Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frankreichs Roma-Politik

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Frankreich Roma

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:34
Es gibt Sicherlich Gründe für die Abschiebung dieser Menschen.

z.B.
Illegalität, Kriminalität, nicht Intergrierbar............


melden
Anzeige

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:38
@jimmybondy

Wäre mir neu, dass ,,Zigeuner" zu deutsch ,,die Unberührbaren" bedeutet, in welcher Sprache?

Na und weißt du, prinzipiell kann sich doch jeder durch irgendwas beleidigt fühlen. Ich hab es auf gegeben, versuchen zu wollen, jeden ohne jegliche implizierte Beleidigung und mit hundertprozentig politischer Korrektheit zu benennen.

Man kann es sowieso nie allen Recht machen, also überlege ich mir lieber selbst, was ich als okay betrachte und was ich als Beleidigung ansehe. Ich unterstreiche auch, wenn mich jemand fragt, dass ich dann etwa Zigeuner nicht beleidigend meine.

Gerade in einem längeren Text habe ich einfach keinen Bock, jedesmal gestelzt ,,Sinti und Roma" zu schreiben. ;)


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:47
@Kc

Wikipedia: Athinganen

Das Wort atsinganoi, mit dem die Byzantiner die zugewanderten Roma bezeichneten, und von dem das deutsche Wort Zigeuner und dessen Äquivalente in anderen europäischen Sprachen abstammen (griech. tsinganos, türk. çingene, bulgar. tsigan, franz. tsiganes, etc), ist möglicherweise eine korrumpierte Form ihres Namens.

>>Man kann es sowieso nie allen Recht machen, also überlege ich mir lieber selbst, was ich als okay betrachte und was ich als Beleidigung ansehe. <<

Schau sollte da nicht derjenige der sich beleidigt fühlt ein Mitspracherecht haben?
Wieso dies ignorieren?


>>Der Begriff hat eine lange Geschichte als abwertende Fremdbezeichnung. Im Nationalsozialismus wurde er mit rassistischem Inhalt als Gesamtbezeichnung der Ethnie verwendet. Weil er historisch und vor allem nationalsozialistisch kontaminiert ist, wird er von vielen Roma, so auch vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma, als diffamierend abgelehnt.<<

Wikipedia: Roma


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:48
@Lamm

>>Es gibt Sicherlich Gründe für die Abschiebung dieser Menschen.

z.B.
Illegalität, Kriminalität, nicht Intergrierbar............<<

Und das kann man so pauschal festhalten, das manche Ethnien so sind oder wie? ^^


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:52
@jimmybondy

Und das kann man so pauschal festhalten, das manche Ethnien so sind oder wie?

Pauschal ???
Nöö, hat keiner Behauptet

Für diese Menschen die Abgeschoben wurden gilt das.


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:55
@Lamm

Genau und bestimmt besonders für die Kinder darunter. Alles Verbrecher.

http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/wir-sind-doch-kein-vieh/

Man sollte sie lieber gleich Tätowieren.

Gut das Frankreich sein Wort nicht hielt und die 20.000 noch fehlenden aber Versprochenen Stellplätze nicht zur Verfügung stellte.
So bleibt auch alles schön illegal, das ist perfekt! ^^


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:55
@jimmybondy

Während der Zeit des Nationalsozialismus war alles eine Beleidigung, was nicht rein deutsch war.
Eines der schlimmsten ,,Schimpfwörter" während dieser Zeit war ,,Jude". Trotzdem haben wir heute einen ,,Zentralrat der Juden" oder bezeichnen Leute mit entsprechender Glaubensrichtung als ,,Juden" oder ,,jüdische Mitbürger".

Weil es nun einmal ganz einfach Menschen mit jüdischem Glauben SIND. Menschen mit christlichem Glauben nennt man auch ,,Christen".

Deinen Wikipedia-Artikel hab ich gesehen, trotzdem sagt der mir nicht, wie du auf die Übersetzung ,,die Unberührbaren" kommst?


Sicher soll auch der Bezeichnete bei seiner Bezeichnung etwas zu sagen haben - aber ich bin auch so ehrlich und sage: Ab einem bestimmten Punkt erscheint es mir absurd, wovon sich manche Leute angegriffen fühlen.

Ich gebe mir ganz ehrlich Mühe, nicht beleidigend zu sein, gleichzeitig habe ich aber auch keine Lust, gar zu übertrieben freundlich und politisch korrekt zu sein. Das bin ich einfach nicht.
Ich bin lieber ehrlich, möglichst freundlich und mach es nicht allen recht, als mich völlig zu verstellen und gestelzt zu reden.


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:58
@Kc

Nun hätten die Juden eine Namensänderung gewünscht, hättest Du es dann berücksichtigen wollen? ^^

Die Athinganen (gr. Ἀθίγγανοι, Athinganoi, die Unberührbaren) aus dem Grieschischen


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 16:59
@jimmybondy

Genau und bestimmt besonders für die Kinder darunter. Alles Verbrecher.

Sollen die allein ohne Eltern in Frankreich bleiben oder was ?

Erst denken dann schreiben, bitte.


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:03
@Lamm

Ich schrieb bereits, das diese Menschen da mangels der vor Jahren versprochenen Alternative in Illegalität leben MÜSSEN.

Aber ich denke ja nicht nach, das bedeutet ja nichts, auch sind es ja nur EU Bürger zweiter Klasse,
aber keine Sorge, ich weiss das hast Du nicht geschrieben, das sind nur die Fakten dahinter. ^^


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:06
@jimmybondy

Nicht wirklich. Diese Menschen HABEN eben einen jüdischen Glauben, also sind es für mich ganz einfach Juden, fertig ^^

Davon abgesehen können sie auch Deutsche sein, Israelis oder Amerikaner, kommt einfach auf den Kontext an.

Dass ,,Zigeuner" vom griechischen ,,Athinganoi" stammt, ist nur EINE Theorie, sie ist nicht bewiesen.

Aber wir müssen uns doch jetzt nicht lange über diese Kleinigkeit unterhalten, es gibt wichtigere Fragen, wie zum Beispiel den konkreten Umgang und die konkrete, bessere Integration von Zigeunern in die Gesellschaft.


Und da werden sie um gewisse Veränderung in ihren Traditionen und ihrer Kultur nicht herum kommen, soviel steht für mich fest ;)


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:12
@jimmybondy

Ich schätze mal das versprochene Alternativen nichts zur Sache tun.
Es scheint auch viele Menschen zu geben die Alternativen einfach nicht annehmen bwz. nichts daraus machen.

Was willste eigentlich mit dem Thread bezwecken ?
Darauf Aufmerksam machen was sowieso jeder in den Narichten mit bekommt.

Findest du das so schlimm das du gerne was dagegen Unternehmen würdest.
Heb deinen Arsch vorm PC hoch, Fahr nach Frankreich, nach Rumänien oder Bulgarien und Hilf den Armen Menschen mit ihren Kindern dort.

Kannste nicht, gell ?
Also zweck des ganzen ?


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:13
@Kc
Kc schrieb:Ich schreibe jetzt mal der Einfachheit halber ,,Zigeuner" statt ,,Sinti und Roma", bitte aber, dass dies nicht als Beleidigung gesehen werden möge, sondern nur als Textverkürzung.
Jetzt hast du schon zig Beiträge zur Erklärung verfasst - wäre es da nicht einfacher, wenn du statt zig Erklärungen abzugeben, ,,Sinti und Roma" statt ,,Zigeuner" als Textverkürzung schreibst?


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:17
@Kc

"nicht wirklich" also, wen intressieren auch heutzutage schon noch die Befindlichkeiten anderer Leute...

Es scheint die gängige Theorie welche ich zitierte, was allerdings auch bei Unstimmigkeiten die ganzen weiteren durchaus gewichtigen Umstände nicht negiert, welche der erwähnte Zentralrat der Roma und Sinti ansprach, weswegen dieses Wort heutzutage ja auch eher in rechtsextremen Kreisen gängig ist, wie ich ja auch zitierte

DIESE werden es Dir sicher danken. ^^


>>Und da werden sie um gewisse Veränderung in ihren Traditionen und ihrer Kultur nicht herum kommen, soviel steht für mich fest<<

Was im Klartext heisst, das die Holländer zwar im Sommer weiterhin über die Autobahnen gurken dürfen, die Roma aber nicht. :D

pr65137,1282317444,SintiundRoma-Internet-Seite html 5adeaea8


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:27
@jimmybondy

Ehrlich gesagt finde ich, dass wir uns heute eher zu viel als zu wenig um jedermans ,,Befindlichkeiten" kümmern. Meine Güte, ,,Negerküsse" war einfach der Name eines Gebäcks, nicht die Liebeserklärung eines Farbigen - trotzdem ist es ANGEBLICH rassistisch, weswegen man nun ,,Schaumküsse" sagen soll.
Oder die Geschichte mit der Kaffeewerbung von Tchibo vor ein paar Jahren, wo sie einen antiken Spruch etwas zu einem Werbeslogan abwandelten - der ZUFÄLLIG eine gewisse Ähnlichkeit jenem Spruch aufwies, den die Nazis über einem KZ stehen hatten.
Und auch dieser Spruch war wiederum geklaut.

Es ging nicht im Geringsten um irgendwas politisches oder rassistisches, sondern es ging einfach darum, für Kaffee Werbung zu machen. Trotzdem empörte sich lächerlicherweise der ZDJ und sprach von ,,totaler Geschichtsunkenntnis" bzw. unterstellte sogar absichtliche, rassistische Motive.

Tchibo ruderte angstvoll zurück.

Ich denke mal, ich falle hier nicht durch ausgesprochen rückstichtsloses oder beleidigendes Verhalten auf - aber ernsthaft, irgendwo ist bei mir einfach Schluss mit politischer Korrektheit und Rücksichtnahme auf Empfindlichkeiten. Ist so, tut mir Leid ;)


Und jetzt sollten wir uns vielleicht endlich wieder dem eigentlichen Thema zuwenden.


PS: Naja, die Holländer haben das WM-Finale verloren, da muss man bei ihnen etwas Nachsicht zeigen :D


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:29
@Lamm

Wenn Du lesen kannst sollte Dir Sinn und Zweck des Threads klar sein.

Ich möchte das Thema beleuchten.

Und zwar nicht in der Art eines Weiberejakulationsthreads.


Früher hat man hier über solche politischen Dinge noch geredet, stell Dir mal vor.

Da brauchte es auch nicht solche Spasti-Kommentare, das ich mich vor Ort verpissen soll.


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:31
Ach so ja, ich weiss das das Wort Spasti politisch unkorrekt ist.

Aber wen intressiert das hier schon? ^^


melden

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:34
Da brauchte es auch nicht solche Spasti-Kommentare, das ich mich vor Ort verpissen soll.

Wer hat geschrieben das du dich verpissen sollst ?

Aber solange du deine Mutter und dein Vater so nennst, geht das in Ordnung.


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:34
@Kc

>>Und jetzt sollten wir uns vielleicht endlich wieder dem eigentlichen Thema zuwenden.<<

Wieso, ist doch alles geklärt? Ähnlich wie früher die Juden und die Neger trifft es auch diesesmal die Richtigen, also Danke für Eure Aufmerksamkeit.


melden
Anzeige

Frankreichs Roma-Politik

20.08.2010 um 17:54
@jimmybondy

Ich weiß ja nicht, ob du mal was drüber gehört hast, wie es im Nationalsozialismus abgegangen ist.
Oder bei der Eroberung, Kolonisierung und dem Sklavenhandel von Afrika.

Aber um es mal kurz anzureißen: Viele Millionen Menschen wurden während jener Zeiten gefoltert und auf übelste Art und Weise hingerichtet.

Dies ist in keinster Weise damit vergleichbar, dass illegal siedelnde Leute in Frankreich ausgewiesen werden sollen.

Ich find derartige Polemik unangebracht, wenn ich ehrlich bin.


Es ist keine Lösung, einen ,,status quo" zu bewahren und diese ,,Sinti und Roma" einfach dort zu lassen, wo sie sind. Es muss darum gehen, eine Ghettoisierung zu vermeiden bzw. auszuräumen, diese Menschen sollten keine Parallelgesellschaften bilden, sondern sie sollten ein Teil der Gesellschaft des Landes werden, dessen Staatsbürgerschaft sie besitzen oder erlangen. Sie sollen eine anständige Schul- und Ausbildung erhalten, geregelte finanzielle und moralische Unterstützung sowie Möglichkeiten, sich positiv an der Gesellschaft zu beiteiligen, zu einem Teil der Gemeinschaft zu werden.

Dafür MÜSSEN sie einen Teil ihrer Traditionen über Bord werfen. Ich feier auch nicht mehr regelmäßig Druidenfeste und Things, obwohl meine Vorfahren irgendwann einmal vermutlich Germanen waren :D


melden
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden