Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist auf der Gorch Fock los?

474 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Reise, SEE, Gorch Fock ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 12:37
@pyramiden

Zusatz: DIe Höhentauglichkeit wird möglicherweise aber geprüft. Ich habe es ja leider nicht geschafft, weiß aber, daß der Kamerad, der besser war als ich, vor Antritt seines Dienstes auf der Gorch Fock noch einiges Unrtersuchungen durchlaufen musste - und das, obwohl der Funker einen "lauen" Job hat und ganz sicher nicht in die Wanten aufentern muss.


melden
melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 12:51
sicher muss der Funker im Notfall auch Retten und Bergen.

Stell dir vor die Alle hängen in der Takelung und er ist der Einzige der sie noch retten kann und dann noch auf See, deshalb.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 12:58
@pyramiden

Einen Rettungslehrgang im Rahmen einer ABCSE-Maßnahme habe ich später in der Luftwaffe machen müssen. Allerdings bin ich mir sicher, daß zuvor keine spezielle Höhentauglichkeitsprüfung erfolgte. Wir mussten uns von einer Platform (18 m) abseilen.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 12:59
@pyramiden

Bei mir öffnet Dein Link nur google!


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:04
übrigens kann man auch ein Sicherungsseil beidseitig , das von Oben nach Unten läuft, also Parallel zu den Aufsteigenden installieren, der Sicherungsmechanismus läuft dann Parallel zum Aufstieg. Beim Sturz in die Tiefe wird der Rettungsmechanismus aktiv. Das Problem ist allerdings der Umstieg in eine andere Ebene, dort muss auf persönliche Sicherung zurückgegriffen werden.

Auch darf man nicht vergessen das man mal gesichert und mal ungesichert klettert, womöglich liegt dort das Problem.







Die Höhentauglichkeitsprüfung ist eine ärztliche Untersuchung, sollte man dir vergessen haben zusagen das es diese ist.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:06
bitte noch einmal, sorry


http://data6.blog.de/media/733/5141733_48091e8c30_m.jpeg&imgrefurl=http://seefahrer.blog.de


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:10
@pyramiden

Wäre durchaus möglich. Medizinische Untersuchungen durchläuft man als Soldat recht regelmäßig.
Und die Docs sind meist recht maulfaul.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:10
http://seefahrer.blog.de/2010/11/19/sss-gorch-fock-toern-ungewisse-10008648/ (Archiv-Version vom 27.11.2010)


jetzt aber


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:20
sicherungen beim Klettern.


http://www.stichel-frei.de/sicherung/index.shtml (Archiv-Version vom 19.08.2010)


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:27
mal ne frage . Gibt es auf solchen Segelschiffen die noch ganz traditionell unterwegs sind, das so genannte," kiel holen".

meuterei ist ja auch noch möglich und Seepiraten sind nicht weit.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:34
Sie sind beim Aufstieg jedenfalls nicht gesichert. Erst beim Erreichen des Quermastes wird gesichert.
"Diese Art von tragischen Unfällen können wir auf einem Großsegler wie der ,Gorch Fock' nicht mit hundertprozentiger Sicherheit vermeiden", sagt Fregattenkapitän Jan Ströhmer, Sprecher des Flottenkommandos in Glücksburg. "Wenn die Kadetten beim Hochklettern stehen bleiben oder ihren Arbeitsplatz in der Takelage erreicht haben, müssen sie sich sofort sichern. Doch beim Auf- und Abentern ist eine solche Sicherung nicht praktikabel." Zur Sicherung am Arbeitsplatz in bis zu 45 Meter Höhe tragen die Marinesoldaten an Bord der "Gorch Fock" moderne Klettergurte, die fest um Hüfte und Becken verzurrt werden. Mit einem weiteren Gurt und Karabinerhaken haken sie sich in der Takelage ein und verhindern so den Absturz, wenn es beim Setzen oder Bergen der Segel zu einem Fehltritt kommt. Gerade bei hohem Seegang und nasser Takelage ist diese Maßnahme unumgänglich, es verzichtet auch kein Seemann freiwillig darauf.
Quelle: http://www.welt.de/print/wams/motor/article10920095/Tod-in-der-Takelage.html


@pyramiden
Also in der Bundesmarine wird sicher keiner mehr Kiel geholt.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 13:38
@pyramiden

Nicht, daß ich wüßte (Lach).

Aber zu meiner Zeit gab es tatsächlich noch einen A......, der Rekruten Liegestütze über einem aufgeklappten Marlspieker machen ließ. Der wurde allerdings gemeldet und an einen Ort versetzt, an dem er keinen Schaden mehr anrichten konnte (auch hier kann ich mir übrigens nicht vorstellen, daß Stoltenberg darüber informiert wurde).

Offene Meuterei gab es bei der Deutschen Marine zuletzt im 3. Reich (Darauf ist man auch stolz).
Aber während meines Gastenlehrgangs in Flensburg, wurde ein sehr unbeliebter (und wohl auch unfähiger) Kaleu während eines "zufälligen" Stromausfalls abends vor der Kaserne verprügelt. Es gab keine Zeugen - niemand hatte etwas gesehen. Auch dieser Kaleu wurde später versetzt, wahrscheinlich zu seinem eigenen Schutz, aber auch, damit er keinen Mist mehr bauen konnte.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 14:08
Naja man sollte voher Wissen auf was man sich einlässt wenn man Offiziert der extra klasse werden will. Gorch Fock kommt ja nicht jeder drauf.

Unfälle rechtfertigen keine Meuterei schon gar nicht von möchtegern Befehlgebern.


melden
rappcep Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 14:49
Hier nochmal die ausbildung an bord soll die leute zusammen schweißen und das aufentern ist so gesehen nicht freiwillig aber wenn sich einer extrem weigert muss er nich hoch und eine zusätzliche sicherung geht nicht weil es umstendlich und nicht machbar bei sovielen leuten und wenn man an seinen arbeitsplatz angekommen ist auf der rah der quermast dan kann man sich an der savetyline einhacken. Und bei der segelvorausbildung wird niemals einer hochgejagt komich das man nie die oa fragt denen es spass macht ich habe noch zu vielen kontakt. Man muss auch verstehen das die stammbesatzung seit monaten schon auf see ist und wenn die neuen glauben nur weil die 2 wochen an bord sind und denken das sie schon seebären sind kann man auch schon sauer werden wir als hilfsausbilder wollen einfach nur vermitteln wie was leuft und es gibt auch decksregeln in den schlafreumen nicht essen kein deo nicht essen nicht barfuß laufen daran wollen sich auch viele nicht halten dan wird auch schon mal angekackt wir als stammbesatzung sind fachlich vorgesetzt egal was für ein dienstgrad der oa hat. Es kann sehrviel spassmachen wenn man sich an die regeln hält. 80% der oa haben spass daran der rest kommt mit den segelwachen nicht klar weil man wenig schlaf hat etc


1x zitiertmelden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 15:48
Dass die Möchtegern-Befehlshaber auftauchen, war klar. Allerdings verwundert es doch, wie beharrlich das strikte Befolgen von Befehlen gefordert wird. Die Möglichkeit, sich einem Befehl zu widersetzen, bietet die Bundeswehr nunmal. Die Untersuchungen werden klären, ob das im Detail auch gerechtfertigt war. Doch die scheinen bei manchen Meinungen keine Rolle zu spielen.

Bislang kann niemand sagen, was sich auf dem Segelschulschiff alles abgespielt hat. Von sexueller Belästigung, Bedrohungen, Druck ist die Rede. Da sollte der ein oder andere Phrasendrescher hier doch mal den Ball flach halten.


melden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 16:02
Dass die Möchtegern-Befehlshaber auftauchen, war klar. Allerdings verwundert es doch, wie beharrlich das strikte Befolgen von Befehlen gefordert wird.
-------------------------------------------

wir reden hier wohl kaum über Moralisch Ehtisch, oder Völkerrechtlich fragwürdige Befehle.
Es



--------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Möglichkeit, sich einem Befehl zu widersetzen, bietet die Bundeswehr nunmal. Die Untersuchungen werden klären, ob das im Detail auch gerechtfertigt war. Doch die scheinen bei manchen Meinungen keine Rolle zu spielen
-----------------------------------------------

Nun es ist ein Unterschied ob man einen Befehl aus persönlichen Gründen verweigert oder eine Meuterei anstiftet oder wer weiß was macht. Dieser vorfall beruht nicht allein darauf das 2 Leute nein gesagt haben.


---------------
Bislang kann niemand sagen, was sich auf dem Segelschulschiff alles abgespielt hat. Von sexueller Belästigung, Bedrohungen, Druck ist die Rede.
-----------------------------------------------------------

Ja warten wir ab, und hui es gab Druck auf einen Segelschulschiff für Offiziersanwärter, na sowas, ist das keine Vergnügungsfart.


1x zitiertmelden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 16:14
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:wir reden hier wohl kaum über Moralisch Ehtisch, oder Völkerrechtlich fragwürdige Befehle.
Es
Die Vorwürfe und -fälle sind ebenso vielfältig wie schwerwiegend. Bei einem tödlichen Unfall sollten wir moralisch-ethische Beweggründe dann allerdings schon in Erwägung ziehen.
Nochmal für Dich: es gibt eine Tote zu beklagen, es ging nicht um Essen, das nicht geschmeckt hat.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun es ist ein Unterschied ob man einen Befehl aus persönlichen Gründen verweigert oder eine Meuterei anstiftet oder wer weiß was macht.
Anstiftung zur Meuterei? Darf ich nach dem Ursprung der Information fragen? Solange gehe ich davon aus, dass Befehle nicht befolgt wurden. Und es ist in dem Zusammenhang sogar ein Lichtblick, dass die Bundeswehr nicht (nur) aus Ja-Sagern besteht, die dem Wort ihres Vorgesetzten kommentarlos folgen.


1x zitiertmelden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 16:33
Der Job eines Soldaten ist, verkürzt gesagt, zu töten und zu sterben. Beides sollte man schon beizeiten üben. Wenn ich mich mit diesem Verein einlasse, weiss ich, was mich erwartet.


1x zitiertmelden

Was ist auf der Gorch Fock los?

21.01.2011 um 17:22
@niurick
Zitat von niurickniurick schrieb:Und es ist in dem Zusammenhang sogar ein Lichtblick, dass die Bundeswehr nicht (nur) aus Ja-Sagern besteht, die dem Wort ihres Vorgesetzten kommentarlos folgen.
Das Fundament des Militärs ist nun einmal die Befehlskette und bevor Du wieder unqualifiziert Gift versprühst, mal einige Anmerkungen:

Niemand wird eingezogen, um Offiziersanwärter zu werden. Dazu muss man sich freiwillig melden und man muss davon ausgehen können, daß jemand, der dies tut, auch weiß, was auf ihn/sie zukommt.

Die junge Frau ist abgestürzt, ich würde das als tragischen Unfall beschreiben. Wenn man Deine Statements hier liest, könnte man meinen, sie wäre an der Rahe aufgehängt worden.

Das Journalisten jetzt aus allen Ecken auftauchen und das Ganze aufbauschen ist ein üblicher Vorgang und daß sich jetzt plötzlich ehemalige Kadetten melden (Offiziersanwärter verpflichten sich üblicherweise auf 12 Jahre, wieso sind diese Ex-Kadetten jetzt wohl wieder Zivilisten?), die Schauergeschichten erzählen, ist auch nichts Neues.

Befehle dürfen verweigert werden, wenn ihre Ausführung eine Straftat beinhalten würde.
Ansonsten führt die Weigerung automatisch zu disziplinaren Maßnahmen bis hin zu Haftstrafen.


@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Der Job eines Soldaten ist, verkürzt gesagt, zu töten und zu sterben. Beides sollte man schon beizeiten üben. Wenn ich mich mit diesem Verein einlasse, weiss ich, was mich erwartet.
Verzeihe mir die Entgleisung, aber das ist so ziemlich der dämlichste Kommentar, den ich jemals lesen musste!

Ich würde mir mal Gedanken über die Aufgaben der Bundeswehr machen, bevor ich hier so einen geistigen Dünnpfiff poste!


1x zitiertmelden