weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Annehmen - Willkommen heissen

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Beobachten, Akzeptanz, Wahrnehmen, Willkommen Heissen, Annehmen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 12:49
Gerne wird von Menschen, die sich für Spiritualiät interessieren, davon gesprochen, etwas so anzunehmen wie es ist. Wie aber kann ich etwas "annehmen" oder es "willkommen heissen", wenn ich es nicht mag? Ist es da nicht Selbstbetrug, es (scheinbar) willkommen zu heissen? Viele würden mir jetzt wohl entgegnen, dass annehmen oder willkommen heissen nicht heisst, es von nicht mögen in mögen umzubiegen. Trotzdem: Wie passt das zusammen - nicht wollen/nicht mögen und dennoch willkommen heissen?

Könnte man die Begriffe annehmen/willkommen heissen auch mit wahrnehmen oder beobachten ersetzen? Würde das dann noch das selbe heissen? Beobachten, wahrnehmen tu ich noch vieles, aber heisst das auch schon, dass ich es angenommen habe oder willkommen geheissen?


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 12:55
@Mungo
Du respektierst, dass es ist. Damit heißt Du es willkommen. Mögen/Nichtmögen sind schon wieder Urteile, die man möglichst unterlassen sollte.


melden

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:12
@praiseway

Was genau meinst Du mit respektieren bzw. mit welchem Synonym könntest Du respektieren ersetzen?
Ich lese da z.B., dass respektieren von lat.: "respecto - zurücksehen, berücksichtigen“ kommt. Demzufolge würde Deine Aussage heissen, dass ich bloss "berücksichtigen" muss, das es ist, um es willkommen zu heissen.
Aber würd das nicht bisserl eigenartig klingen, wenn ich z.B. zu einem Menschen sagen würde: "Ich mag Dich absolut nicht, aber ich heisse Dich willkommen???"

Und wenn Du sagst: "Mögen/Nichtmögen sind schon wieder Urteile, die man möglichst unterlassen sollte." Widersprichst Du Dir da nicht selbst in einem einzigen Satz?


melden

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:22
Mungo schrieb:Was genau meinst Du mit respektieren bzw. mit welchem Synonym könntest Du respektieren ersetzen?
Akzeptieren? Hinnehmen?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:28
@Mungo
Du hast ja schon recht. Aber beim Reden über spirituelle Inhalte kommt es immer sehr schnell zu semantischen Schwierigkeiten.

Nenn es dann, wie du willst:
Nenns Glück! Herz! Liebe! Gott!
Ich habe keinen Namen
Dafür! Gefühl ist alles;
Name ist Schall und Rauch,
Umnebelnd Himmelsglut.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:30
Die Frage könnte auch heissen:

Warum kann ich nicht das annehmen was annehmbar ist ?
Dein Fred könnte auch heissen: Gibt es Gott ?
Aber diesen Fred gibt es schon und wird heiss diskutiert.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:31
@GiusAcc
Fred? :)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:34
GiusAcc schrieb:Fred? :)
Thread ! :)


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:36
@GiusAcc
Hab ich mir schon gedacht. Nur kann an dem Verwechsler ja nicht mal das Handy schuld sein.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:39
@praiseway
praiseway schrieb:Hab ich mir schon gedacht. Nur kann an dem Verwechsler ja nicht mal das Handy schuld sein.
Sondern ?
Ich schreibe vom PC aus, aber egal ist OT.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:40
@Mungo
magst du den tod?`bestimmt nicht, aber dennoch musst du es hinnehmen, dass jeder von uns diese schuld begleichen muss.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:42
Oder ich denke an die verhaßte Schwiegermutter....


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:43
@praiseway
ohne die verhasste schwiegermutter, würde die geliebte tochter nicht existieren.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:44
Meine, fast, Schwiegermutter, hätte ich auch annhmen müssen, wenn sie es geworden wäre. :D


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:46
@Malthael
Eben drum. Diese Sichtweise ist sehr nah an dem dran, was im EP nicht verstanden wird.
Malthael schrieb:ohne die verhasste schwiegermutter, würde die geliebte tochter nicht existieren.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 13:48
@praiseway
ja ich v erstehe nicht, warum das nicht verstanden wird ^^


melden

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:17
es geht aber nun mal auch darum das man jede erfahrung annehmen muss, egal ob gut oder schlecht, um sich innerlich weiter zuentwickeln.
deshalb muss man jede erfahrung willkommen heißen,
schließlich könnte dies die einzige möglichkeit dazu sein


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:25
the.smoker schrieb:deshalb muss man jede erfahrung willkommen heißen
Manche könnten aber auch sagen, auf die und die Erfahrung hätte / würde ich gerne verzichten können / wollen.
Man kann es eigentlich nicht übel nehmen wenn so gedacht wird.


melden

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:40
Ich bin nicht spirituell.
Ich kenne Menschen die sehr Gläubig sind, gehört sicher auch zu Spiritualität, mal gefragt: Warum sie das schlechte/negative Dinge/Sachen annehmen.

Die Antwort war: Es ist eine Prüfung, es ist Gottes Wille, man muss es einfach annehmen Punkt!
Für mich war das keine befriedigte Antwort.

Ich verstehe nicht, der Mensch hat doch einen freien Willen, er kann es doch selber bestimmen, was er annehmen möchte, und was nicht.

Ausser den Tod und Krankheiten.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:45
@Dr.AllmyLogo


Wenn man den Tod und die Krankheiten annehmen muss, warum auch nicht das andere ?
Dr.AllmyLogo schrieb:Die Antwort war: Es ist eine Prüfung, es ist Gottes Wille, man muss es einfach annehmen Punkt!
Für mich war das keine befriedigte Antwort.
Das gute nimmst du an und das schlechte nicht ?
Egal aus welcher Sicht ?


melden

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:47
natürlich kann es mensch sich für diese und jene erfahrung entscheiden.
aber früher oder später muss er auch die weniger schönen erfahrungen durchleben.
ob nun in diesem leben oder im darauffolgendem.
je früher er sich aber endscheidet auch die schlechten ohne wiederwillen an zunehmen,
um so schneller wird er sich entwickeln.
da sind sich talmund und buddismus einig


melden

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:50
Nö, ich nehme gar nichts an. Ohne Kritik, ohne zu hinterfragen, ob es gut ist oder schlecht.

@GiusAcc


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:53
@Mungo

Ich verstehe das so, dass Du allem gegenüber positiv entgegen treten solltest,
da es keinen Sinn macht negative Gedanken zu schaffen oder beizubehalten.

Ein freier Geist ist stark, positiv denkend, offen, optimistisch etc..

Alles was existiert - sollte man annehmen, denn nicht mögen würde bedeuten,
das Leben zu verneinen.

Schau dir den Dalai Lama an!


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 14:55
@Dr.AllmyLogo
Dr.AllmyLogo schrieb:Nö, ich nehme gar nichts an. Ohne Kritik, ohne zu hinterfragen, ob es gut ist oder schlecht.
Du hinterfragst alles ?
Gute und schlechte Erfahrungen ?
Na ? Das glaube ich jetzt nicht.
hawaii schrieb:Alles was existiert - sollte man annehmen, denn nicht mögen würde bedeuten,
das Leben zu verneinen.
Genau. Egal wie es schmerzt.
Wer das verneint hat das Leben nicht verstanden.
Zu 100 % tue ich es auch nicht.


melden
Anzeige

Annehmen - Willkommen heissen

28.09.2013 um 17:14
Malthael:

magst du den tod?`bestimmt nicht, aber dennoch musst du es hinnehmen, dass jeder von uns diese schuld begleichen muss.
@Malthael

Tod muss nicht zwangsläufig etwas sein, was ich nicht mag. Genau genommen stirbt ständig etwas. Er kann sich auch als höchst erleichternd anfühlen, in manchen Formen und Situationen. Und als "Schuld" würd ich das schon gar nicht bezeichnen. Aber das weicht vom Thema ab.

Muss ich den Tod "hinnehmen"? Wie wir alle wissen, sterben die Menschen höchst unterschiedlich. Da ist von Grauen bis Glückseligkeit alles möglich. Es scheint also so zu sein, dass die Wahrnehmung oder Beobachtung dessen, was gerade geschieht (-in diesem Beispiel: sterben), nicht gleichbedeutend ist mit annehmen, denn ich glaube, dass annehmen einhergeht mit Frieden: Man kann etwas bejahen und wahrhaftig willkommen heissen, mit ganzem Herz. Aber solange ich etwas nicht will, nicht mag, bin ich nicht ganz. Andererseits denke ich auch grad: Wenn ich nur am mögen hafte, bin ich genauso nicht ganz. Ups...


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frequenz 43231 Beiträge
Anzeigen ausblenden