weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meditieren unter Alkoholeinfluss

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Meditation

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 18:56
Seit einiger Zeit versuche ich, regelmäßig zu meditieren, was auch gut klappt.
Am besten wäre es für mich, gleich nach dem Aufwachen zu meditieren, da ich aber sehr früh aufstehen muss und ein ziemlicher Morgenmuffel bin, wollte ich zumindest am Samstag und Sonntag meditieren. Das Problem ist nur, dass ich meistens Freitags und Samstags etwas mit Freunden oder Freundin unternehme und dabei auch mehr oder weniger Alkohol fließt. Wer kennt das nicht :)
Jetzt habe ich mich gefragt, ob es hinderlich ist, unter Alkoholeinfluss am Morgen zu meditieren. Einerseits denke ich mir, Alkohol verändert ja auch in einer gewissen Weise das Bewusstsein und es könnte eine interessante Erfahrung werden, andererseits denke ich mir, ich will nicht diesen "reinen" Prozess des Meditierens, des Bewusstseins mit Alkohol verfälschen.

Hat da vll. jemand Erfahrung damit?


melden
Anzeige
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 18:59
Das ist denke ich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Solltest du keinen Kater oder Kopfschmerzen haben sollte es funktionieren.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 19:04
Sorry.
Was bezweckst du mit der Meditation ?
Wenn du damit erreichen willst, Gott näher zu kommen, dann ist das doch eine ernste Angelegenheit.
Willst du in dich hienein hören um tiefliegende Erfahrungen wahr zu nehmen, dann ist das doch auch eine ernste Sache.
Wenn das also eine ernste Sache ist, bezweifle ich nicht, dann solltetst es ohne Alkohol-Einfluss tun.


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 19:15
Canis_Majoris schrieb:Jetzt habe ich mich gefragt, ob es hinderlich ist, unter Alkoholeinfluss am Morgen zu meditieren.
Ja, ist es!


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 19:19
Damit will ich eig. nur mein Bewusstsein erweitern. Und wie gesagt, erweitert Alkohol ja auch das Bewusstsein.
Die Frage ist nur, ob es besser ist auf das Meditieren zu verzichten oder mit Alkohol zu meditieren, wobei ich hier nicht von einem Vollrausch rede. Aber der Alkohol hält sich trotzdem lang im Körper


melden
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 19:45
@Canis_Majoris
Die einzige Gefahr liegt in der Gewohnheit. Probier es halt aus dann weißt du es.


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 19:47
@berserkerervice

Man merkt das aber nicht nach einem mal meditieren. Dazu müsste man es öfters machen, aber dann ist die Gefahr groß, dass ich mich daran gewöhne ohne es zu merken


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 20:13
@Canis_Majoris

unter Alkoholeinfluß sehe ich das nicht so positiv an aber unter Haschisch dürfte es besser gehen da das Bewusstsein dadurch ohnehin schon erweitert wird.

Bedenke aber auch die möglichen negativen Folgen des meditierens die auftreten können ( nicht müssen )

http://www.findyournose.com/was-ist-meditation/97-negative-effekte-von-meditation


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 21:32
@Canis_Majoris
Canis_Majoris schrieb:Damit will ich eig. nur mein Bewusstsein erweitern. Und wie gesagt, erweitert Alkohol ja auch das Bewusstsein.
Falscher Rückschluss. Alkohol behindert beim Meditieren! Love it or leave it.


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

04.10.2013 um 22:02
Canis_Majoris schrieb:Am besten wäre es für mich, gleich nach dem Aufwachen zu meditieren, da ich aber sehr früh aufstehen muss und ein ziemlicher Morgenmuffel bin, wollte ich zumindest am Samstag und Sonntag meditieren.
Ich verstehe dich. Trotzdem solltes du 15 min, früher aufstehen und jeden Tag am morgen meditieren, wenn du das wirklich willst. Sonst hats nicht viel Sinn.... besser jeden Tag 10 minuten, als sa und so eine halbe std...

unter alkeinfluß kannst das sowieso vergessen. besser ist ein kleiner :ganja:.


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

05.10.2013 um 11:16
@Canis_Majoris

Meditation ist eine Entspannungs- und bewußstseinsvertiefende Technik, die stark von fernöstlichen Einflüssen geprägt ist. Es bedarf vieler Jahre der Übung, um davon wirklich profitieren zu können. Ausdauer und vielfach neues Beginnen sind die unabdingbaren Begleiter.
Der Meditierende muss Prioritäten setzten, sonst ist es nur ein Spiel, das über kurz oder lang nicht mehr interessiert. Solange du in deiner freien Zeit lieber mit deinen Kumpelz schlucken gehst, wird das nix.

Hast du schon mal von einem tibetanischen Mönch gehört, der erfolgreich meditiert hat, nach dem er das halbe WE gesoffen hat, wie die Schlampe vom Fidelbogenstreicher?


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

05.10.2013 um 11:43
@Canis_Majoris

Nee, das verträgt sich mit Alkohol überhaupt nicht.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

05.10.2013 um 23:46
@Canis_Majoris


Alkohol erweitert dein Bewußtsein nicht, sondern vernebelt es, lediglich die Phantasie wird künstlich angeregt. Damit ist dir die Antwort eigentlich schon gegeben.
Du kannst doch aber, wenn du auf das feiern nicht verzichten willst, zu einer anderen Zeit meditieren.




@N8Alp
N8Alp schrieb: Es bedarf vieler Jahre der Übung, um davon wirklich profitieren zu können.
Das stimmt nicht, man kann sofort und direkt davon profitieren, es harmonisiert, erfrischt, macht vitaler und ausgeglichener, und, und und.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 00:02
@Canis_Majoris
Canis_Majoris schrieb:Hat da vll. jemand Erfahrung damit?
Kann man denn mit einem betrunkenen Geist meditieren? :)


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 10:26
Also, ich meditiere unter der Woche ja ganz normal, einmal oder zweimal am Tag.
Aber z.b. heute ist wieder so ein Tag. Ich sitze vorm PC und überlege, ob ich die Zeit vll. sinnvoller nutzen und meditieren sollte, allerdings war gestern eine Hochzeit. Ich habe zwar nicht viel getrunken aber dennoch habe ich sicher Alkohol im Blut


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 10:42
dann machs doch jetzt einfach mal , eigene Erfahrungen sind sowieso die Besten. ;)

Ich war bislang erst 2 mal betrunken, hab aber zumindest festgestellt, dass bei mir das Ego irgendwie nach hinten rutscht und bei mri mehr die "animalischen Instinkte" bzw. der Emotionalkörper (laut Seelen definition) offen gelegt werden. Allerdings hab ich in der Situation keine Lust auf meditieren, mehr auf andere Dinge :D


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 10:57
@Sidhe
Sidhe schrieb:Das stimmt nicht, man kann sofort und direkt davon profitieren, es harmonisiert, erfrischt, macht vitaler und ausgeglichener, und, und und.
Schwer zu glauben. Eher der Placeboeffekt der Lehren eines Geldgurus wie Maharishi Mahesh Yogi (Rip). Es mag ein paar Ausnahmetalente geben. Ansonsten kannst du auch bei Scientology meditieren. Da bekommst du gleich erklärt, wie du dich zu fühlen hast.

"Geduld ist die höchste Form der Praxis. Durch sie erlangen wir letztlich Erleuchtung."

(Dalai Lama)


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 11:00
@N8Alp
es gibt eine wissenschaftliche Studie mit Probanden, die eine Woche lang 20 Minuten nur auf ihren Atem geachtet haben, also meditiert haben. Schon nach einer Woche konnte man erhöhte kognitive Fähigkeiten feststellen.
Ich bin mir sicher das Meditation schon ab dem 2ten mal etwas bewirkt, auch wenn man es vll. selber nicht merkt


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 11:05
man soll gar keine bewusstseinsverändernden Substanzen dabei nehmen ... nicht mal kaffee

allerding denk ich mir , wenn zen Mönche aus dem teetrinken eine Meditation machen können , dann geht das wohl mit allem


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 11:08
@Canis_Majoris
Diesbezügliche Studien gibt es natürlich ohne Ende. Ein idealer Themenkomplex für eine Inauguraldissertation. Es fragt sich, welcher Denkschule man folgt. Zudem ist im Sinne deines Threadtitels davon auszugehen, dass die Probanden nicht angesoffen waren. Wahrscheinlich haben sie das Ding gegen ein kleines Trinkgeld mit durchgezogen.

Wenn dich das in deinen Annahmen bestätigt, dann sei herzlich beglückwünscht.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 11:39
@Wandermönch


Tee berauscht nicht die Sinne. :)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

06.10.2013 um 23:56
@Canis_Majoris
Canis_Majoris schrieb:Also, ich meditiere unter der Woche ja ganz normal, einmal oder zweimal am Tag.
Aber z.b. heute ist wieder so ein Tag. Ich sitze vorm PC und überlege, ob ich die Zeit vll. sinnvoller nutzen und meditieren sollte, allerdings war gestern eine Hochzeit. Ich habe zwar nicht viel getrunken aber dennoch habe ich sicher Alkohol im Blut
Wenn du so regelmäßíg meditierst, kannst du meiner Meinung nach auch mal den einen oder anderen Tag auslassen, du solltest das procedere sowieso nicht als eine Art Training ausführen, sondern einfach dann, wenn dir danach ist. Denn vom meditieren alleine ist noch niemand erleuchtet worden ;)






@N8Alp
N8Alp schrieb:Schwer zu glauben.
Soll das heißen, daß du gar keine eigenen Erfahrungen vorzuweisen hast?
N8Alp schrieb:Eher der Placeboeffekt der Lehren eines Geldgurus wie Maharishi Mahesh Yogi (Rip). Es mag ein paar Ausnahmetalente geben. Ansonsten kannst du auch bei Scientology meditieren. Da bekommst du gleich erklärt, wie du dich zu fühlen hast.
Wie kann eine Lehre einen Placeboeffekt haben? Mir scheint, du hast tatsächlich keine eigenen Erfahrungen sondern berufst dich auf angelesenes "Wissen" aus zweiter Hand.
Man benötigt für eine Meditation weder eine Lehre, noch einen Lehrer; wenn man einen etwas begleiteten Einstieg haben möchte kann man sich dafür ruhig Inspirationen holen, aber zum eigentlichen Meditieren braucht man nichts außer sich selbst, man setzt sich hin und konzentriert sich einfach auf seinen Atem.
Wie du auf irgendwelche Gurus oder Scientology kommst, ist mir schleierhaft.
N8Alp schrieb:"Geduld ist die höchste Form der Praxis. Durch sie erlangen wir letztlich Erleuchtung."

(Dalai Lama)
Schön zitiert, aber Geduld läßt sich an vielen Orten erlernen, nicht nur in der Stille.


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

07.10.2013 um 10:46
@Sidhe
Sidhe schrieb:Soll das heißen, daß du gar keine eigenen Erfahrungen vorzuweisen hast?
Bei Scientology? Nein!
Sidhe schrieb:... Mir scheint, du hast tatsächlich keine eigenen Erfahrungen sondern berufst dich auf angelesenes "Wissen" aus zweiter Hand...
Nachdem du meinen Text so akribisch seziert hast, seien auch mir ein paar Worte erlaubt.

Der Glaube sei dir unbenommen, wenngleich doch der leise Anfangsverdacht aufkommt, du habest vielleicht einen kleinen Schwips (darum geht es hier doch letztlich). Nun brause nicht gleich wieder auf. Du klingst ein wenig naiv, sehr jung und deine Lebensweisheiten mag dir deine 2 Jahre ältere allerallerbeste Freundin ins Öhrchen geflüstert haben.

Sicher kannst du mit spitzem Mündchen einem jeden unterstellen, er profiliere sich mit Second-Hand Erfahrungen.

Nun achte schön auf deinen Atem und reite dich nicht noch tiefer rein, als ohnehin schon. Mein gut gemeinter Rat: Besuche doch mal einen Meditationskurs an der nächstgelegenen Volkshochschule. Du brauchst etwas Geduld, wirst aber im Erfolgsfall mit Gelassenheit und Toleranz belohnt :)


melden

Meditieren unter Alkoholeinfluss

07.10.2013 um 11:50
Ich glaub nicht dass du überhaupt so weit kommst wenn du noch voll bist. xD


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditieren unter Alkoholeinfluss

07.10.2013 um 22:00
@N8Alp


Interessant, wie meist diejenigen von Toleranz reden, bei denen sie abhanden gekommen ist.
Dein Beitrag beinhaltet außer wilden und völlig aus der Luft gegriffenen Mutmaßungen plus ein paar Beleidigungen über meine Person rein gar nichts;
solltest du Lust haben, themenbezogenen Inhalt von dir zu geben, kannst du mich ja nochmal @tten, ansonsten lass' es besser.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden