Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scientology - Die Technik an sich

87 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Technik, Scientology, Persönlichkeitseinsentwicklung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:26
Für mich sind alle Institutionen, die Menschen manipulieren wollen, Sekten.

Da könnte ich einige aufzählen, die in unserer Gesellschaft etabliert und anerkannt sind.
Zeugen J. sind neuerdings kirchlich anerkannt. Ja logisch, tut keinem weh, außer ihnen selbst.

S. sind selbst verantwortlich für ihre Zugehörigkeit, die sie gewählt haben.
Wo ist da das Problem?


2x zitiert1x verlinktmelden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:28
@iwok
@traces
Vielen dank für eure Antworten.


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:28
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Wo ist da das Problem?
ich weiß nicht, aber hast du den eingangspost gelesen?
Zitat von DerSchnuffelDerSchnuffel schrieb:Mich würde also interessieren was ihr denkt, wirkt die Technik tatsächlich? Könnte ich mich zum Beispiel selbst auditieren, oder gibt es quasi Menschen, die das machen ohne zu Scientology zu gehören?
das hat den threadersteller interessiert ....
davon seh ich in deinem beitrag: Beitrag von AgathaChristo (Seite 3) gerade nichts ...


eventuell hast du den #0 nicht gelesen? :)


:)



edit: @Threadkiller2 kein brett ;)


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:32
@iwok
Das hat doch nichts mit Technik zu tun. Das ist Gehirnwäsche/ Manipulation durch S.
Der eine springt drauf an, der andere nicht.


2x zitiertmelden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:36
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:S. sind selbst verantwortlich für ihre Zugehörigkeit, die sie gewählt haben.
Wo ist da das Problem?
Sicherlich sind die meisten Mitglieder freiwillig der Sekte beigetreten und sicherlich auch viele davon noch immer freiwillig Mitglied. Darum geht's mir da nicht. Problematisch bei so ziemlich jeder Sekte ist das bewusste Nutzen von Schwächen, Ängsten oder sozialen Umständen, um sich an diesen Mitgliedern entweder zu bereichern oder diese in einer Form für sich zu nutzen, um das komplette Sektensystem zu stützen.

Problematisch wird es auch dann, wenn ein Mitglied unter dieser Sekte zu leiden beginnt, es ihm aus wirtschaftlichen, emotionalen oder psychischen Gründen nicht (mehr) möglich ist/ gemacht wird, auszusteigen. DANN ist Unterstützung gefragt. Eine solche Person, die mit einem Austritt nicht nur als vogelfrei und persona non grata erklärt wird, sondern sie nachhaltig in ihrem Bestreben, sich ein neues Leben außerhalb der Sekte aufzubauen, gehindert wird, indem sie verfolgt wird, jeglicher Kontakt zu Familienangehörigen, die noch in der Sekte sind, unterbunden wird oder öffentlich diskreditiert wird, bedarf einer externen Hilfe.


1x zitiertmelden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:36
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Das ist Gehirnwäsche/ Manipulation durch S.
Der eine springt drauf an, der andere nicht.
naja, also dahinter steckt ja schon ne methode ... im weitesten sinne eine technik quasi ...
ist klar das manche drauf reinfallen, oder sonst wie angelockt werden ...

aber eine methodik wenden die schon an, jedenfalls nach all dem ganzen zeug was ich darüber gehört hab in doku's etc ....


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:41
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Das hat doch nichts mit Technik zu tun. Das ist Gehirnwäsche/ Manipulation durch S.
Na ja sicher! Ne Manipulation durch Techniken, darum geht's ja hier schon die ganze Zeit^^


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:54
@iwok
aja, also dahinter steckt ja schon ne methode ... im weitesten sinne eine technik quasi ...
ist klar das manche drauf reinfallen, oder sonst wie angelockt werden ...

Das ist reine Angstmacherei durch Medien inziniert. Es muß ja keiner und wer will, kann ja.
Wird schon seine Erfahrungen machen.
Wer mit Religionen und dessen Manipulationen nichts am Hut hat, kann sowas nicht tangieren.
Allerdings respektiere ich diese S.logen, wenn es ihr Leben dadurch bereichert.
Die Amis sind da ganz unverkrampft.


2x zitiertmelden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:59
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Das ist reine Angstmacherei durch Medien inziniert.
naja, das sehe ich ein wenig anders. es gibt halt tatsächlich leute die haben probleme aus dem ganzen wieder rauszukommen ....
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Allerdings respektiere ich diese S.logen, wenn es ihr Leben dadurch bereichert.
na dann siehst du das ähnlich wie ich :) .. ich behandle auch niemanden schlechter oder respektiere ihn nicht aufgrund von religion. in meinen augen wäre das dumm.


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 21:59
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Die Amis sind da ganz unverkrampft.
joa, denn die lassen schomma zu, dass im Scientology-eigenen Internierungslager oder Rehab-Center allzu aufmüpfige Mitglieder auf Nimmerwiedersehen verschwinden^^

*Sarkasmus off*


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 22:07
P.S.:

Ich kritisiere nicht das Otto-Normal-Mitglied, ich hoffe, das ist klargeworden. Ich kritisiere die Organisation. Wollte ich an dieser Stelle nochmal erwähnt haben.


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 22:10
was mich im moment wundert, ist das hier noch niemand gekommen ist um scientology krampfhaft zu verteidigen :)

naja, vielleicht morgen oder so .....


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 22:12
@iwok

die Mitgliederzahlen in Deutschland sollen ja sinken ;)


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 22:13
@traces
Ich kritisiere nicht das Otto-Normal-Mitglied, ich hoffe, das ist klargeworden. Ich kritisiere die Organisation. Wollte ich an dieser Stelle nochmal erwähnt haben.

Ja, die Organisation ist das Übel. Eine Machenschaft, wie ein Phänomen, was nicht erklärbar gemacht werden kann.


1x zitiertmelden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 22:19
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Ja, die Organisation ist das Übel. Eine Machenschaft, wie ein Phänomen, was nicht erklärbar gemacht werden kann.
Klar kanns erklärt werden: Scientology ist ein Wirtschaftsunternehmen mit klaren (man könnte auch sagen "ge-clear-ten" *gg*) politischen Zielen. Für nen winzig kleinen Einblick hier ein Vid, in dem gewisse Zitate schomma aufhorchen lassen:

https://www.youtube.com/watch?v=-vopvEqfZCg


melden

Scientology - Die Technik an sich

24.06.2014 um 23:05
@DerSchnuffel

Hallo, ich denke mir meinen eigenen Teil dazu. Ich denke, dass nur Leute mit einem schwachen charakter, wenig selbstbewusstsein oder selbstachtung, ehemalige mobbingopfer sich so manipulieren lassen können. Es ist meistens so, dass sie erst mit viel Feingefühl und dann radikal vorgehen. das weiß ich, weil mich mal jemand auf so eine Art und Weise in eine Kirchengemeinde locken wollte. Bzw. Much davon zu überzeugen, dass das die richtige glaubensgemeinschaft ist.


melden

Scientology - Die Technik an sich

25.06.2014 um 05:03
@iwok

die schließung vom büro caberta wurde von bürgermeister ahlhaus iniziert, dem man nachsagt das er mit hohen scientologen, im hinterzimmer gemauschelt hat.


melden

Scientology - Die Technik an sich

25.06.2014 um 07:38
Wenn die Technik richtig ist, Scientology nennt es Technologie bzw. abgekürzt Tech, und so funktionieren würde wie beschrieben, warum beschimpft Scientology Kritiker? Auch, warum produziert man nicht einfach ein "Clear" mit einem perfekten Erinnerungsvermögen? Oder einen OT mit den versprochenen Fähikgkeiten?

Nicht vorzustellen welchen Zustrom Scientology hätten, wenn sie ihren Kritikern zeigen würden, dass die "Tech" funktioniert ... wirklich funktioniert. Das riesige Problem, dass Scientology hat ist, die „Tech“ FUNKTIONIERT NICHT. Und der logische Verlauf von Scientology ist es dann, jeden Kritiker zu verfolgen, bis er mundtot ist.

Was Hubbard wollte, ist das du in die Falle gehst - in seine Falle. Er hatte niemals eine funktionierende "Tech", um jemanden oder irgendetwas zu befreien oder zu helfen. Sein System ist es, deinen Verstand in seiner komplizierten Farce zu versklaven und gefangen zu halten. Die "Brücke zur totalen Freiheit" wie auch das System Scientology war immer schon ein Betrug.

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com


melden

Scientology - Die Technik an sich

25.06.2014 um 08:35
@dasewige als ich deinen post gelesen hab musste ich irgendwie an "der mossad" denken. also das buch.... es werden ähnliche "techniken" angewendet, auch anderswo auf der welt. da frag ich mich grad ob scientology auch so vorgeht?
wir werden es wohl nie rausfinden ....



vielleicht haben sie auch nur karten gespielt ^^ :P :ask: Spoiler http://www.mauschelarsch.de/regeln.html


melden

Scientology - Die Technik an sich

25.06.2014 um 08:45
@traces
Zitat von tracestraces schrieb:Sicherlich sind die meisten Mitglieder freiwillig der Sekte beigetreten und sicherlich auch viele davon noch immer freiwillig Mitglied.
Nein, dass stimmt nicht!

1) Niemand tritt einer Sekte bei - Sekten rekrutieren. Niemand tritt irgendetwas bei bei, dass einem verletzt oder tötet. Oftmals ist es schon zu spät wenn jemand realisiert, dass er betrogen wurde.

2) Freiwillig dabei sein ist nicht ganz passend. Hier geht es unter anderem um Druck, denn ein Ausstieg würde bedeuten, sein gesamtes soziales Umfeld (inkl. Familie) zu verlieren. Oder um indoktrinierte Phobien, die diese Menschen regelrecht gefangen hält.


melden