weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weiblichkeits-Feindlichkeit

215 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Weiblichkeit, Frauenfeindlichkeit

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:05
__Aber weder Gott noch ein jeder Gottgesandter wie es auch Moses war, hätte je eine Unterwerfung der Frau verlangt.__

ich zitiere das at:
"Und zum Weibe sprach er: Ich will dir viel Schmerzen schaffen, wenn du schwanger wirst; du sollst mit Schmerzen Kinder gebären; und dein Verlangen soll nach deinem Manne sein, und er soll dein Herr sein. ""

einem herrn unterwirft man sich, man dient seinem herrn, er ist der vormund sozusagen.
ich stimm dir zu wenn du sagst , sowas kann nicht von gott stammen. aber da du moses als gottgesandten benennst, kann er nicht vom wirklichen gott abstammen oder?? irgendwie ein wiederspruch , wie ich finde.


melden
Anzeige
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:09
Dienen bedeutet herrschen, wer dient, der herrscht in der List.

Bin trotz aller dem dafür endlich Hirn regnen zu lassen, als ständig das selbe predigen zu müssen, was ein glück das es da ein Buch gibt, welches immer noch nicht ausgesondert werden kann.

Das schlimmste ist wenn man merkt, das dumm noch nicht einmal, ja sagen und denken kann.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:10
@ mae_thoranee

Darum sagte ich ja, daß die Schreiber eigenes mit haben einfließen lassen, und die Veränderung der Schriften durch spätere Einflußreiche ist auch nicht auszuschließen.
Moses selber hat so etwas nie gesagt und der Text ist schließlich nicht von ihm niedergeschrieben.
Er brachte von Gott die 10 Gebote - damit kann man die Texte ja mal vergleichen ;)


melden
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:13
verbrennt die Hexen, dann herrscht wieder Frieden

hihi

nein, das Leben unseres Planeten ist ein Organismus, intelligent sich selbstregulierend und immer darauf bedacht sich lebendig zu erhalten

es interessiert in nicht wer besser oder klüger und was Männlein und Weiblein meinen und glauben
es interessiert ihn aber, dass sich beide nach ihren Veranlagungen darum kümmern, als Menschen mit Gefühl und Verstand das Gleichgewicht in diesem System zu erhalten

und das Leiden der Kreaturen so gering wie möglich zu halten

und der Rest ist Bigshit inklusive Wiedergeburt und Paradies


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:15
@alderan
alderan schrieb:Seltsamerweise hatte das frühe Christentum eine sehr grosse Anziehungskraft auf Frauen.
Viele Gemeinden wurden damals von frauen geleitet
Ich sehe, Du hast meine diesbezüglichen Anmerkungen im Forum verinnerlicht! :D

Nein, im Ernst: Du hast völlig recht - das GANZ frühe Christentum hatte tatsächlich eine grosse anziehungskraft auf römische Frauen der besseren Gesellschaft. Von daher auch die Führungsrolle vieler Frauen im sehr frühen christentum.

Doch als sich diese Religion zur "Staatsreligion" "mauserte" (gemacht wurde) da änderte sich das ganz schnell und der leicht frauenfeindliche Paulus war demzufolge der "Kronzeuge" für die Tendenz die Frau in der Kirche zurückzudrängen und ihre bedeutende Rolle im frühen christentum zu unterschlagen.


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:18
Verbennt nicht die Hexen sondern die Büche der Gesetze, und das bis in den letzten Winkel, war eigentlich die Anordnung, von Menschen die Wissen beinhalten und dann auch noch so geistreich sind, diese wieder niederzuschreiben, war nicht die rede.
Der Teufelskreis muss eben der durch diese Bücher geschaffen wurde durchbrochen werden, denn durch jedes neue Werk, wird es schlimmer, und eins ist schon wieder in der mache und eigentlich schon im Planet manifestiert.


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:19
@replay

Danke für Deine Klarstellung.

Selbstverständlich gibts Unterschiede im Verhalten von Mann und Frau - auch sog. "angeborene" und vor allem "angelernte"!

Eben auch jene, die DU anführst. Sie sind jedoch nicht geeignet die jahrtausendelange Unterdrückung und Abwertung der "Weiblichkeit" in unserer Kultur zu begründen oder zu verteidigen.

Aber ich glaube das ist auch nicht die Intention Diner Ausführungen.


melden
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:20
jafrael schrieb:Doch als sich diese Religion zur "Staatsreligion" "mauserte" (gemacht wurde) da änderte sich das ganz schnell und der leicht frauenfeindliche Paulus war demzufolge der "Kronzeuge" für die Tendenz die Frau in der Kirche zurückzudrängen und ihre bedeutende Rolle im frühen christentum zu unterschlagen.
werter Jafrael, alle Achtung vor Deinem Allgemeinwissen :D

aber als das frühe Christentum zur Staatsreligion gekrönt wurde
war der liebe Paulus schon lang im dunkel der Christlichen Geschichte verstorben ??!!


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:25
@replay
replay schrieb:aber als das frühe Christentum zur Staatsreligion gekrönt wurde
war der liebe Paulus schon lang im dunkel der Christlichen Geschichte verstorben ??!!
Sicher war er das! :D

Aber seine Bemerkungen über die Rolle der Frau in der Kirche waren noch nachlesbar - sind es heute noch - und von daher wurde "er" - das heisst seine Schriften zur "Kronzeugenschaft" für das Zurückdrängen der Frau in der Kirche benutzt.

Hab ich mich nun auch für DICH verständlich genug ausgedrückt?


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:26
Alles andere ist wie sich der Planet verhalten soll, dieses lassen wir jedoch mal nicht in diesem Thread und führen es im Geiste aus, sonst kommen wieder andere Wesen, die letzten Einweihungen sind dann beendet.


Das feindliche beginnt doch schon, wenn man dauernt selbstzweifel in seinem eigenen Körper trägt, denn gerade die vernehmen andere Menchen, nutzen sie, oder benutzen sie, gegen einen damit man die Spiegel sieht.

Wenn man sich selber als Erzfeind hat, bekommt man manchmal sogar Erzfeinde, die Erzengel sind, und dann hat man einen Feind, der Feindschaft einem lehrt.

Es ist ja haeufig in der Menschheit, dass die eigene Realität dem Menschen gegenpber vermittelt wird, und man damit die Begebenheiten, die man an sich umstruktieren und aendern will, durch sein Medium oder Mitemenschen, lasen wir es einfach mal sein Haustier sein, vernimmt. Und genau da wird diese Feindlichkeit, wenn sie schon im Geschlecht ist, auch auf die aussen Welt getragen, und diese welche dieses eigentlich bündeln und kanalisieren als das Überl dargestellt, da wundert es mich nicht, dass diese Feindlichkeit selbst zusammen bereitet ist.

Und vor allem, diese Herd geschichte, aus der Steinzeit in die heutige Zeit getragen wird, wer waren die Bewohner der Höhle und wer die Bewohner der Steppe.


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:26
@gaia

Kannst Du mal etwas deutlicher schreiben um was es Dir eigentlich geht?

Welche "Bücher der Gesetze"? Und WOVON war "nicht die Rede"?
Und welches Buch ist "im Planet" manivestiert?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:27
Ammon@

Natürlich sind die Männer nicht weniger schuld ...

was da immer gleich unterstellt wird ;)

Frauen wird das aber nicht immer gesagt, die "dürfen" viel eher unschuldiges Opfer sein in der Beziehung zwischen Mann und Frau, Männer sind immer zumindest mitschuld

Die Beziehung zwischen Mann und Frau ist nicht als Kampf vorgesehen. Das wird aber von beiden Parteien immer mehr so wahrgenommen. Jeder hat Angst, dass er benachteiligt wird

Wie in der Firma ...


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:27
@gaia

Unter welchem "nickname" habe ich derartige Formulierungen schon gelesen? *grübel* :D


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:28
Das Dich ist immer das Ich, und der Geist, der in einem ist. :)
Reiki Rang Gaia laesst grüssen, lebt wohl!


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:28
..ich lerns schon noch wie "manifestiert" geschrieben wird! :)


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:29
Und ich was die Bibel - die Thora und der Koran wirklich sind, wenn ich mir mal die unendliche Geschichte anschauen, und es auf die Realität übertrage. :)


melden
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:33
Meine Wenigkeit plädiert dafür, dass Frauen schon immer etwas zänkischer und rechthaberischer waren als Männer und lieber mit Gefühlen argumentierten, als mit Fakten - welches bei Männern und deren Sicht der Dinge stets Unbehagen auslöste,
so dass es ihnen in wichtigen und politischen Entscheidungen, welche ja zum Jagen und Sammeln für die gegenseitige Einvernehmlichkeit mit ihren Nachbaren Grundvoraussetzung war und die territorialen Kompetenzen regeln musste - nicht ganz geheuer war, wenn Frauen sich da in Männerfreundschaften einmischen wollten ;)

Also Frauen seid zufriedener mit euren Männern - ihr hab ja sowieso immer Recht, auch wenn ihr das manchmal nur gefühlsmäßig erklären könnt *gg*


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:38
Er hats kapiert und schon ist man Herr. :=)


melden

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:39
@gaia

Na ja - ALLE monoheistischen Religionen - entstanden in den Zeiten strikter männlicher Dominanz haben demgemäss in ihren "heiligen" Schriften Textstellen die unsereinenm heute als nicht gerade frauenfreundlich erscheinen lassen. - und waren doch zu IHRER Zeit fortschrittlicher als uns das heute bewusst ist.

Und WIE übel die frühen Kirchenoberen einer emanzipierten Frau mitspielten das lässt sich an der Geschichte der bestialischen Ermordung der Philosophin Sappho ablesen.


melden
Anzeige

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 17:42
und der vielen namenlosen ........:(


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Tod86 Beiträge
Anzeigen ausblenden