Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eigenermessen über Gut und Böse

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Himmel, Hölle, Erkenntniss
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:32
Ich bin nach einiger Überlegung darauf gekommen dass mit den Geboten etwas nicht stimmen kann.

Angenommen eine fiktive Person begeht einen Raub, denkt aber sie tut etwas gutes.
Das macht sie viele male in ihrem Leben. Mit dem gerraubten ernährt er seine Kinder und seine Frau. Da er denkt er würde 100% Richtig handeln und nicht darüber im klaren sein dass er sündigt, könnte man das ganze doch nicht vor Gott als Sünde darstellen und einen Menschen deswegen in die Hölle schicken weil er nicht richtig informiert ist.
Das gleiche in Grün.
Jemand bringt einen Menschen um und denkt Fälschlicherweise er hätte gut und richtig gehandelt obwohl es eine schutzlose Person war. Die Person hat aber nie davon gehört durch irgendwelche aneinanderreihungen von Zufällen dass es eine Sünde ist. Kurz danach kommt sie bei einem Autounfall ums leben und stirbt ohne je erfahren zu haben dass sie gesündigt hat. Kann man einen Menschen wegen unwissenheit in die Hölle schicken?
Selbst wenn unwissenheit vor Strafe nicht schützt, schützt sie auch nicht vor der Hölle?

Ich muss am Rand sagen dass ich nicht wirklich Gläubig bin.


melden
Anzeige

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:35
@cydonia

Robin Hood (das ganze in grün)?

Wie wärs mit selig sind die geistig Armen? Da Gott in die Herzen der Menschen schaut, weiss er wohl, wie süss seine Früchtchen sind. Unter Umständen gibt es keine Strafe, das ist gut möglich...


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:38
@cydonia
@Fuchs76

Wieso sollte denn jemand denken, dass es richtig ist, jmd. umzubringen. Könntet ihr mal einen Grund dafür nennen, der Mord rechtfertigt?


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:39
@Fuchs76
Fuchs76 schrieb:Unter Umständen gibt es keine Strafe, das ist gut möglich...
Wäre sehr wiedersprüchlich wenn man sich die Bibel oder den Koran durchliest.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:41
@Hyperion

Robin Hood ist doch einer von den Guten...


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:41
@Hyperion
Angenommen die Person hört dass alle Leute mit mit einem Hut Böse sind. Kurz danach bringt er jemanden mit einem Hut um und verunglückt anschließend mit dem Auto ohne es eben je erfahren zu haben dass es nicht wahr ist und er gesündigt hat. Er stirbt sozusagen mit der Gewissheit ein guter Mensch zu sein.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:41
@cydonia

dito. Robin Hood raubt und mordet und ist fiktiv...


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:42
Allgemein geht es mir um die Überlegung ob man dafür bestraft wird wenn man vermeintlich mit gutem Gewissen handelt.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:47
@cydonia

Ach! Das ist doch kein Grund! Natürlich sollte man dafür bestraft werden. Immerhin hat man jemanden umgebracht - da reicht es nicht zu glauben, dass jmd. glaubt, dass Hüte böse sind.


@Fuchs76
Dass Robin Hood fiktiv ist, ändert nichts daran, dass die Handlungen die er begeht moralisch stark fragwürdig sind - immerhin ist es Raub & Mord. Wir fänden es auch nicht OK, würde ein Terrorist in unser Land kommen, und dort für "einen guten zweck" morden.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:51
@cydonia
was glaubst du wohl wer eher in die hölle kommt ein papst oder roobin hood.

robin hood hat aus nächstenliebe gehandelt.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:52
@Hyperion
robin hood ist nicht fiktiv


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:54
@111

Und der PApst kommt nicht in die Hölle :).


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 14:58
@Fuchs76
das wüssen wir nicht nur sein amt stellt in nicht einen deut höher als die anderen menschen.

das papsttum verstößt schon hier gegen.

Ihr sollt euch nicht Lehrer nennen lassen; denn einer ist euer Lehrer: Christus." - Jesus von Nazareth


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 15:03
@111

Troll Dich in einen Religionsthread. Du bist Offtopic.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 15:16
@cydonia

Da gibt es so etwas kleines feines das nennt sich Gewissen.
Und dass jemanden umbringen etwas unmenschliches ist das spürt jeder Mensch in sich.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 15:19
@cydonia
So ein Mensch fällt nicht unter das göttliche Gesetz,wenn er der ehrlichen Meinung ist was gutes damit getan zu haben,im Gegensatz zu Staatlichen Gesetzen,wo ein Richter nicht das innerste Selbst eines Angeklagten wissen kann,kennt Gott das Innerste eines jeden Menschen


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 15:19
@kastanislaus
Wenn er denkt es ist aber ok?


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 15:49
@cydonia

Ich kenne niemanden der so denkt, wäre interessant ob es so Menschen gibt.
Ich glaube nicht.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 15:58
Ich denke, wir bekamen die Gebote weil jeder Mensch für sich immer einen Grund finden kann, das seine Tat eigentlich gut war.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 16:15
@bonita

Hm sehr gute Überlegung, hab ich so eigentlich noch nie gehört ist aber einleuchtend.
Für sich selbst kann man wirklich meist jede Tat rechtfertigen.


melden

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 16:54
ich denke was nun gut und was böse ist liegt im auge des betrachters. es kommt immer daraauf an warum man etwas tut. manchmal heiligt ja der zweck die mittel.


melden
Anzeige

Eigenermessen über Gut und Böse

28.04.2010 um 17:20
Was wäre wenn ein guter Mensch der nie irgendetwas Böses getan hat einen Massenmörder umbringt? Würde das als böse empfunden werden?
Oder auch Strafen für Leute die etwas Böses tun. Jemanden ins Gefängnis schicken und ihm seine Freiheit rauben ist auch böse. Also ist jeder Polizist böse...
Die Frage ist doch: Ist Rache gerechtfertigt?
Wie heißt dieses Sprichwort, irgendwas mit was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem andern zu... ach ne, das war ein anderes... ähm *mich grad nicht dran erinner*
Aber theoretisch gesehen dürfte man ja jemanden der etwas böses tut (und sei es nur einen Luftballon für ein kleines Kind stehlen das kein Geld hat) nicht bestrafen, weil sonst der, der diesen Menschen bestraft auch böse ist.
Gibt es denn überhaupt eine Möglichkeit Böses mit Gutem zu bekämpfen?
Wie war das mit dieser bekannten Aussage, wenn man seinem Feind gegenüber steht soll man ihn umarmen? (Oder so ähnlich)
Aber um zum Thema zurück zu kommen: Wenn jemand nicht weis ob etwas böse ist oder nicht sollte man erst einmal die Frage stellen, was ist überhaupt böse? Und was ist gut?
Wer schreibt überhaupt vor was man ohne bedenken machen darf?

Ein Text aus wiki kopiert:
Abraham wandert aus, wird aber - wie in der Genesis - einer schweren Prüfung unterzogen, indem er seinen Sohn opfern soll. Als er die Bereitschaft zu diesem Opfer erkennen lässt, greift Gott ein und erlässt ihm die Tötung des Sohnes. Stattdessen soll er einen Widder opfern.
Diese Stelle in der Bibel ist mir ewig im Gedächtnis geblieben, an dieser Stelle hab ich nämlich entschieden Religion ist Mist. Gott ist für mich (für andere vielleicht nicht) böse. Einfach nur ... gibts ein kräftigeres Wort für böse? Und Abraham auch. Er will seinen eigenen Sohn opfern, ein Leben umbringen. Wie kann ein GUTER Gott so etwas verlangen? Und dann wird es etwas abgemildert indem er einen Widder Opfert? Was soll dieser Scheiß? (Ist jetzt meine Ansicht, für mich sind Menschen und Tiere gleich viel wert und ein Mord an einem Tier kommt für mich dem Mord an einem Menschen gleich.)

Was also machen wenn jemand böses tut? Was sagt uns eigentlich das böses böse ist, gutes gut und nicht umgekehrt?
cydonia schrieb:Jemand bringt einen Menschen um und denkt Fälschlicherweise er hätte gut und richtig gehandelt obwohl es eine schutzlose Person war.
Ich denk mal es macht keinen Unterschied ob diese Person schutzlos war oder nicht. Mord ist Mord. Wenn dieser Mörder den Tod rechtfertigen kann und dies mit gutem Gewissen tut, dann ist es für ihn nicht böse. Es ist vielleicht für andere böse, aber er denkt er tut etwas gutes. Ich glaube dass es auf die Betrachtungsweise ankommt, auf den Bezugspunkt von wo aus man das sieht. Wie in der Physik, der, der im fahrenden Zug sitzt steht auf festem Boden. Für den der draußen steht bewegt er sich aber. Für den einen ist es eine gute Tat, für den anderen ist es böse.
Ein anderes Beispiel:
Ein armer beklaut einen reichen. Für den Armen ist es gut, weil er es unfair fand dass er arm ist und der andere reich. Vielleicht hat aber der reiche etwas getan um reich zu werden, vielleicht hat er hart gearbeitet. Für ihn ist es schlecht.
Es kommt also immer auf den Bezugspunkt drauf an, von welcher Person aus man die ganze Sache sieht.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden