Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Göttliche und Dämonische Eigenschaften !

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Göttlich Dämonisch

Göttliche und Dämonische Eigenschaften !

24.08.2010 um 14:07
@Habitus
Man sollte schon unterscheiden zwischen den Regeln, die eine Lebensphilosophie oder Religion vorsieht und den Regeln eines Gesprächs.

Geht es um Regel des Gesprächs? Jedermann darf Fragen stellen und Antworten geben, dazu ist ein Forum da. Und selbst wenn einseitige Meinungen daher kommen liegt es in der persönlichen Freiheit des einzelnen, diese Meinungen mit seinen eigenen Gedanken in eigener Weise zu behandeln, sie ggf. in einem Entscheidungeprozess zu hinterfragen, anzunehmen oder abzulehnen. Das ist Vorraussetzung eines sinnvollen Diskurses.

Geht es aber um Regeln der Lebensphilosophie und der Religion, so steht es jedem frei, nur darüber zu reden und andere zu belehren oder auch so zu handeln und dann zu berichten, wie die Wirkungen waren.
Habitus schrieb:Ihr vermischt diese Instanz, wegen der ihr euch vom Sein koppeln wollt, mit einer lahmen Ergänzung. Zum Glück sind viele Gottesfürchtige auf die Nächstenliebe bedacht, so steht es an, die Art der Kompensation als eine Erfüllung zu erfahren und die kommende Generation unter denselben Siegeln als lammfrohe Glieder auf sehr künstliche Weise am Leben zu erhalten.
Das verstehe ich zum Beispiel gar nicht, kannst du es bitte verständlich machen?


melden
Anzeige

Göttliche und Dämonische Eigenschaften !

25.08.2010 um 02:13
@mitras
Es bedeutet zum Beispiel genau eine solche langweilige Regel wie die, die du da oben anstellst. Das Wirken und Diskussion in einem Kontext stehen scheint dir klar zu sein. Wieso du nicht brennen willst, wohin du rennen wirst, es heisst, es geht um Gott und seine Klassifizierung in Eigenschaften und dessen wollte ich dir sagen: Es ist nicht so wie du denkst ich schrieb von den Traditionellen Ausgeburten der Anbandelung der Geistlichen und wie sie keinen Anhaltspunkt für irgendeine ausreichend befriedigende Erklärung geben sollten. Es ist wahr, dass nichts als eure Unabhängkeit vor dem Antlitz der Erde zählt. Es ist nicht wahr dass irgendetwas auch nur Ansatzweise von einem Gott, vielen Göttern oder der verfassten, sogenannten "heiligen Schrift" in einem oder vielen Aspekten mit dem Universum kollerieren ohne dass sie dabei Zwanghaftes Fehlinterpretieren entstehen lassen tun. Vollführen wir doch keinen unsinnigen Tanz um die Dinge, verraten seit ihr an eure Gebundenheit, besessen von den falschen Antworten auf die richtigen Fragen, habt ihr geglaubt, es besteht, zu denken, es würde die gutseelige Allmacht euch an Klarheit gleichkommen, die Chance, jemals ein Teil von mehr als nur der Zeit vor der ihr strebt zu sein aber ohne Streben zu wollen und ohne eure Unabhängikeit wärt ihr nicht geblieben.


melden

Göttliche und Dämonische Eigenschaften !

25.08.2010 um 11:19
@Habitus
Das erscheint mir zwar lyrisch, aber nicht als klare Antwort auf meine Frage. Ich erahne schon eine Botschaft dahinter, der ich mich anschließen könnte, vielleicht, dass man Gott und Eigenschaften definiert, ohne ein Erlebnis damit zu verbinden?

Da du gerade von Fehlinterpretationen sprichst, dafür gibt es mindestens zwei Gründe. Erstens liegt es an der Vieldeutigkeit der Schriften und Worte, wodurch diese erst verschieden auslegbar und damit als Resultat verschieden verstehbar werden (man sucht darin einen Sinn, den man sich vorher schon zurecht gelegt hat). Zweitens liegt es an dem begrenzten Sinn des Menschen für Realität außerhalb seiner menschlich-kulturell konditionierten Wahrnehmung. Es hängt davon ab, ob er seine Vorstellungen in Sprache, die Sprache wieder in Vorstellung wandeln kann und mit der Realität abzugleichen. Lebt man nun außerhalb aller Empfindung und Realität und nur eingesponnen in Theorien, die man anderen zum Besten gibt, dann ist man ein blinder Spinnenkopf oder auch ein Spinner.

Wittgentstein sagte zurecht, man müsse darüber schweigen, worüber man nichts wissen könne. Das bedeutet dann nicht, man dürfe nicht religiös sein, aber ohne Erfahrungen mit dem Göttlichen müsste man bescheidener sein und die Lebenspraxis suchen, sonst bleibt es beim Glauben als Theorie.


melden

Göttliche und Dämonische Eigenschaften !

28.08.2010 um 11:44
mitras schrieb am 25.08.2010:... vielleicht, dass man Gott und Eigenschaften definiert, ohne ein Erlebnis damit zu verbinden?
Wenn dir alleine, dass du lebst nicht Erlebnis genug ist und du aus berechnender Hinsicht hin lieber sagen willst:"Ich glaube an diese und jene göttliche Vorsehung die besagt: Ich bin unsterblich, ich kann wieder leben, dass es ausgerechnet mich gibt ist in einem Plan dem ich mit meinem Verstehen nahe bin" - ist meiner Meinung eine Art Schutzmechanismus deines Verstandes, der sich absichern muss weil die effektive Last die auf jedem einzelnen liegen täte, würde er die Welt in ihrem wirklichen Massstab der Zeit betrachten, was unmöglich ist wenn du genauer darüber nachdenken willst, einfach zu unbeschreiblich scheint und bindet man nun zum Beispiel ein, dass das Auge nur einen kleinen Teil des eigentlich sichtbar existierenden Spektrums des Lichts einsieht, während unser Gehirn auf vielschichtige Weise ähnlich wie eine Membrane konstruiert ist, müsste sich eine natürliche Abwehrreaktion auf Religiöse Doktrinen einstellen. Sie hindert die Freiheit, aber spendet dem armen die Wärme.

Oder dem kalten.

Das es auch Religionsführer gibt, die von den wissenschaftlichen Ansätzen der Realitätserklärung überzeugt sind und sie befürworten, wiederspricht sich aber wäre positiver würde die Zahl derer die mit Feindseligkeit und Kriegshetzerei Aufmerksamkeit finden in Bezug dazu geringer sein. Also könnte man, wäre man wirklich rational und wäre der Verstand fähig, die Logik in die Praxis umzusetzten, Religion als nicht bewährtes Muster der Wahrheitsfindung abschaffen und sich wieder dem offenen Himmel zuwenden.

Unsere Nachkommen fänden bessere Bedingungen vor, hätten dies schon unsere Vorfahren getan befänden wir uns vielleicht über einen Quantencomputer verbunden auf zwei verschiedenen Planeten und täten uns da über die Flora und Fauna austauschen, die Tierwelt weiter klassifizieren und geologische Daten sammeln. Einige unter uns würden das verwirklichen von Möglichkeiten des Realen weiterhin bevorzugen und etwas anderes hätten wir in unserer ganzen Geschichte übrigens nicht gemacht, ausser in anderer Hinsicht und Form der Ausführung (zb Arten der Gewinnung von Nahrung oder Formulierungen des eigenen Unvermögens)

In der heutigen Zeit sind wir nur erst einen Fingerbreit aufgeklärt, so wird es bleiben wenn Menschen nicht beginnen ihre Eigeninitiative als eine Wertvolle Summe von etwasem - dass sie ironischerweise nicht erklären können, aufzuwickeln und sich daraus zu entwickeln. Auch die klügsten die je gelebt haben, sagten stets, was sie anstellen sind reine Vermutungen oder Wahrscheinlichkeiten - Doch die spirituellsten, die jemals lebten und leben sagten und sagen "Trete ins Licht und Erfahre was ich bereits kenne!"

Wenn jemand überzeugt ist, sollte man seine Blindheit mit etwas anderem als Religion strafen.
Mich dünkst du wartest noch auf jemanden, also eine Instanz, die aufgeklärter als die Menschen ist. Diese kann üblicherweise nur die Natur sein.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Chakren harmonisieren24 Beiträge