Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

23 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Teufel, Heilige, Pagan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:07
Hiho Folks,
http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/09/china-frau-waechst-horn-aus-stirn/101-jaehrige-zhang-ruifang.html

http://www.bild.de/BILD/news/2011/01/10/china-chinesen-waechst-horn-aus-dem-kopf/medizin-raetsel-ziegenmann.html

gestern habe ich die Bild gelesen, mache ich jeden Tag, unteranderem.
Dort war ein Artikel über zwei Chinesen (beide alt(Weise?)) denen aus dem Kopf ein/zwei Horn/ner wachsen.

Nun ich erinnerre mich, als ich jünger, war das mein Bruder mir sagte das eigentlich die Hörner früher als ein Zeichen von Weisheit galten.

Doch mit der Christianisierung sei das dann auf Heilligenscheine gewechselt in den Bildern der Heiligen. Wie vieles beibehalten(Paganrituale), (Weinachtsbaum)jedoch veraendert worden ist.

Hat da jemand von euch genauere ?nformationen. ?ch errinner mich wage an ein Bildniss eines Heiligen mit Hörner werde versuchen dieses zu finden.

Ur Souls

http://www.kirchengucker.de/wp-content/uploads/2007/05/800px-germany_bad-urach_moses-font.jpg

Habe das gefunden


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:34
@Souls
Das Horn ist wohl eher einer Erkrankung der Haut als überbordender Weisheit zuzuschreiben.
Wie kommst du zu deiner Schlussfolgerung?


melden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:38
Die hörner der Chinsen evtl. Aber sie sind alt und zb wird in einigen religions büchern gesagt das die Menschen früher viel alter geworden sind deshalb, aelter weiser.@Zyklotrop


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:46
@Souls
Ich denke, die Schlussfolgerung können wir getrost ad acta legen.
Es handelt sich beim Cornu cutaneum um eine keratinisierte erhabene Hautwucherung unterschiedlicher Genese.
Einige Entstehungsmöglichkeiten
Aktinische Keratose
Verrucae vulgaris
Plattenepithelkarzinome
Eine Entfernung ist anzuraten um untersuchen zu können ob es bösartig ist.
Den Schluss zur Weisheit vermag ich nicht nachzuvollziehen.


melden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:49
İch rede davon das in früheren Zeiten Heilige anstat mit Heiligenscheinen mit Hörnern abgebildet worden sind die bilder aus der bild zeichnung haben mich auf dieses Thema gebracht. Das das wohl ne Krnakheit oder so ist denke ich auch. Jedoch besteht da doch evtl. ein Zusammenhang.@Zyklotrop


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:55
@Souls
Künstlerische Freiheit. wer weiss schon, was sich der jeweilige Künstler dabei gedacht hat.
Aktuell Moses. Der wird in weit über 90% der Fälle ohne Hörner dargestellt, es scheint also eher vom Künstler abzuhängen.
Um deine These mit ein bisschen Bildmaterial zu unterfüttern, hier ein Bild von der wohl bekanntesten Mosesstatue, natürlich mit Hörnern. ;)
/dateien/rs69540,1294732556,michelangelo moses1


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:59
Nee, das mit den Hörnern ist auf einen Übersetzungsfehler der Bibel zurückzuführen. @Zyklotrop


melden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 08:59
AHA@Zyklotrop
Super

genau sowas meine ich im koran zb wurde moses auch relativ alt. wenn ich das nicht falsch weis


melden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 09:02
@philomela
bitte genauer wenns geht?


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 09:03
@philomela
Hört sich interessant an, hast du dazu weitere Informationen?

@Souls
Jetzt wäre es an der Zeit, das Thema zu konkretisieren. Die Auswüchse der Chinesen können wir wohl als Hautkrankheit abtun, aber was bewog die Künstler, Heilige mit Hörnern darzustellen.


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 09:04
Der gehörnte Mose [Bearbeiten]

Die Darstellung des Mose mit Hörnern in manchen älteren (west-) christlichen Kunstwerken (z.B. die Skulptur von Michelangelo in San Pietro in Vincoli) geht auf die Übersetzung des hebräischen Verbs „qāran“ (קָרַן‎) in der Vulgata mit cornuta, „gehörnt“, statt "coronata", „strahlend“ zurück. In dem masoretischen Text von Ex 34,29 EU wird von Mose geschrieben:

כִּי קָרַן עוֹר פָּנָיו‎,

was in allen alten und neuen Übersetzungen – mit der Ausnahme der Vulgata und der Aquila-Version – sinngemäß mit „dass sein Antlitz ausstrahlte“ (u.ä.) übersetzt wird. Dieses „Strahlen“ als Zeichen des göttlichen Glanzes hat den Israeliten Furcht eingeflößt - die Decke, die Mose nach seiner Rede über sein Angesicht legt, kennzeichnet die Trennung von seiner Verkündigung in der Vollmacht Gottes und dem Alltag als Person und Führer des Volkes (Ex 34,30.33.35 EU).[51][52]

Wikipedia: Mose


1x zitiertmelden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 09:12
Danke Mod besser so


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 09:13
@philomela
Danke für den Link, was eine falsche Übersetzung doch für Konsequenzen nach sich ziehen kann.


melden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 09:20
@philomela

İst aber nur auf Mose bezogen. dein Link richtig ? Was ist zum beispiel mit Hern aus Englands Mythologie? der gehörnte?


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 10:52
Herne der Jäger ist eine Figur aus William Shakespeares Komödie "Die lustigen Weiber von Windsor".

Man nimmt an, Herne sei identisch mit Cernunnos, einem Gott der Kelten, der auch im Süden Englands belegbar ist.
Herne gilt im Gegensatz zu Cernunnos jedoch vorrangig als Gott der Jagd.


Cernunnos ist eine keltische Gottheit. Sein Name wird als „der Gehörnte“ gedeutet und er wird zumeist als Gott der Natur und der Fruchtbarkeit interpretiert.

Wikipedia: Cernunnos


melden
Souls Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 11:17
@philomela
@Zyklotrop
@Keysibuna

Super Danke euch habe ich wieder einiges dazu gelernt.

also wir haben Moses Hörner auf die falsche Übersetzung rückführen können. Der Gott der Jagd wird wie besagt der Gehörnte gennant.

Da haben wir aber noch den Teufel der ja angeblich ein Engel gewesen sein sollte. Der hat auch Hörner, da fragt sich sind die ihm nacher gewachsen nach seinem Fall????

Oder haben evtl alle Engel Hörner jedoch werden sie auch mit einem Heiligenschein dargestellt.

Oder die Darstellung des Teufels ist falsch und er hat ein Heiligenschein???

Hat jemand evtl. Anderes Bildmaterial, wo nicht Moses aufgeführt ist, mit hörnern, sondern andere Heilige oder Gottheiten?


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 11:49
Hi, habe keine Lust nach ´den Gehörnten´ zu suchen.
Ich denke das es auch durchaus beeindruckend ist, welche Tiere Hörner haben. Wenn wir schon von Natur reden, dann eben auch von den Hörnern dieser. Und das ist eben sog. ´Genetisch´ von der Art.
Das mit den Menschen ist so nen Sache: Zum Beispiel gibt es ja auch den Spruch: "Dem Freunde Hörner aufsetzen" - bedeutet: Irgend ne verschrobene Nummer abgezogen zu haben.
Einiges der erwähnten Krankheiten ist durchaus richtig. Erwähnenswert wäre vielleicht, das sich damit auch diverse ´innere Einstellungen´ wohlmöglich verbinden- Hörner haben zu wollen.
Gruß


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 12:22
Zitat von philomelaphilomela schrieb:was in allen alten und neuen Übersetzungen – mit der Ausnahme der Vulgata und der Aquila-Version – sinngemäß mit „dass sein Antlitz ausstrahlte“ (u.ä.) übersetzt wird. Dieses „Strahlen“ als Zeichen des göttlichen Glanzes hat den Israeliten Furcht eingeflößt - die Decke, die Mose nach seiner Rede über sein Angesicht legt, kennzeichnet die Trennung von seiner Verkündigung in der Vollmacht Gottes und dem Alltag als Person und Führer des Volkes (Ex 34,30.33.35 EU).[51][52]
Toller Typ, der Moses.


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 16:08
@Souls

Allein die alten Ägypter kannten fünf verschiedene gehörnte Gottheiten:

die widderköpfigen Harsaphes und Chnum, die kuhköpfige Hathor, Gattin des Horus, Anukis mit Gazellenhörnern und Amun oder Ammon, den König der Götter und Stammhalter der Pharaonen, mit Widderhörnern.


melden

Hörner ehemals Zeichen von Weisheit? Durch Christianisierung verteufelt

11.01.2011 um 16:48
Ab mal gegoogelt und fand dies :(

Schon mancher wunderte sich über den gehörnten Mose. Beim Besuch christlicher Stätten finden sich noch heute Moses-Skulpturen aus dem Mittelalter, die ihn mit Hörnern zeigen. Beispielsweise in Rom, Florenz oder Dijon. Die Moses-Statue in Rom stammt vom grossen Meister Michelangelo höchstpersönlich. In der Kirche San Pietro in Vincoli sitzt sein Mose, in weissen Carraro-Marmor geschlagen, mit Hörnern auf dem Kopf da. Er gab schon manchen Rätsel auf und provozierte unzählige Interpretationen. Wie kamen Michelangelo und seine Steinmetz-Kollegen auf die Idee, Mose Hörner aufzusetzen, nachdem diese doch dem Teufel zugeschrieben werden?
Grund dafür ist eine falsche Übersetzung der Textstelle 2. Mose 34,35: «Da sahen die Söhne Israel Moses Gesicht, dass die Haut von Moses Gesicht strahlte. Dann legte Mose die Decke wieder auf sein Gesicht, bis er hineinging, um mit ihm zu reden.»
Die hebräische Sprache kannte keine Vokale. Leserinnen und Leser mussten also wissen, wie die einzelnen Wörter zu betonen waren. Erst Ende des 9. Jahrhunderts nach Christus wurde der masoretische Text veröffentlicht. Bei diesem Text wurden den einzelnen Buchstaben Punkte und Zeichen zugefügt, um die korrekte Aussprache zu gewährleisten. Aber vorher konnte eine falsche Betonung einem Wort eine völlig andere Bedeutung geben.
Wird nun das hebräische Wort für strahlen, hebr. karan als kären ausgesprochen, dann bedeutet es «Horn». Und als «Horn» hielt es dann auch Einzug in die Vulgata, die lateinische Bibelübersetzung. Diese bildete dann die Vorlage für die Bildhauer. «Mose hatte Hörner», lasen sie und meisselten entsprechende Köpfe.
Auch Michelangelo Buonarroti. Als er 1513 den Auftrag erhielt, ein Grabmal für Papst Guilio II. zu schaffen und seinen Meissel in den harten carrarischen Marmor vor der Kirche San Pietro in Vincoli in Rom schlug, war ihm nicht bekannt, dass die lateinische Übersetzung des Bibeltextes in Exodus 34,35 einen Fehler enthielt. Weil er es nicht besser wusste, liess Michelangelo mitten aus den Locken auf Moses Kopf zwei seltsame Gebilde ragen, die wie Hörner aussehen.
Obwohl diese fehlerhafte Übersetzung unbestritten und hinlänglich bekannt ist, finden sich bis heute Mose-Skulpturen mit zwei Hörnern auf dem Kopf.


melden