Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Gebet
Schopenhauer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 04:42
Ich möchte für die Genesung eines Menschen beten. Jetzt frage ich mich allerdings, ob das rechtens ist. Religionsunabhängig. Missbrauche ich Gottes Gunst, wenn ich um seine Mithilfe bei einer Bagatelle bitte? Immerhin ist es nur ein Mensch und zurecht stellt sich objektiv betrachtet die Frage, ob es moralisch legitim ist, nur einem besimmten Menschen Gesundheit zu wünschen. Soll ich also allen Gesundheit wünschen? Wäre das nicht ein noch größerer Anspruch an Gott? Ich möchte immerhin noch Anerkennung jener Wünsche als gewährleistet wissen, die mich selbst, direkt bereichern.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 04:44
Wenn du an Gott glaubst denk ich er hätte nix dagegen ...


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 04:45
@Schopenhauer
wofür sind den gebete sonst da, wenn nicht um das wohl anderer zu bitten?
ich bete nicht aber ich dachte gerade darin liegt auch ein teil, für andere zu bitten... hm

@Kc was meinst du dazu?


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 04:58
Du solltest Dir das wünschen, was Dir Dein Herzen sagt... @Schopenhauer
Erfolgt der Wunsch nämlich aus bedingungsloser Liebe zum Leben selbst, stellen sich gar keine Fragen mehr nach moralischer Legitimität.


melden
Schopenhauer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 05:39
@tic
Ich weiß noch nicht ob ich an Gott glaube. Die Glaubensfrage ist mir ein noch größeres Mysterium als es die Frauen sind. Ehe ich nicht das Gefühl habe, keinesfalls einen egoistischen Movens zu besitzen um zu glauben, glauben zu wollen, werde ich mich keinem Glauben hergeben. Es handelt sich um ein Empfinden, keine Frage, doch halte ich es für verwerflich, seinen Glauben im Zuge des Egoismus zu finden. Zu glauben, weil glauben gut tut, ganz gleich in welcher Art und Weise, erscheint mir nicht richtig. Und dieses Gefühl der Moral, der Richtigkeit welches mein Handeln betrifft, halte ich tatsächlich für etwas Gott gegebenes, dass mich als eines von mehreren Anlässen, die Glaubensfrage aufwerfen lässt. Denn das moralische Empfinden, das moralische Gericht in mir, das steht nicht selten in Konflikt mit meinem Willen, meinem Willen die eigene Existenz zu sichern und die Freuden meines Bewusstseins zu potenzieren. Was im Widerspruch zu diesem Trieb, diesem Willen steht, erscheint mir unweigerlich als etwas, von besonderer Schönheit. Ich verteufele nämlich diesen unumgänglichen Egoismus des Menschen aus schärfste - denn wenn es hart auf hart kommt, gibt es auch keinen extrinsischen Altruismus mehr, nämlich gar keinen.


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 05:47
Schopenhauer schrieb:Immerhin ist es nur ein Mensch und zurecht stellt sich objektiv betrachtet die Frage, ob es moralisch legitim ist, nur einem besimmten Menschen Gesundheit zu wünschen. Soll ich also allen Gesundheit wünschen? Wäre das nicht ein noch größerer Anspruch an Gott? Ich möchte immerhin noch Anerkennung jener Wünsche als gewährleistet wissen, die mich selbst, direkt bereichern.
es ist immer wieder erschreckend für mich wenn ich solche aussagen lese ..... sie sind der beweis dafür wie religon so viele menschen beeinflusst und in eine richtig geht die mir überhaupt nicht gefällt.

so aussagen wie "Immerhin ist es NUR ein Mensch" was soll das heissen ? ist der mensch nichts wert ? muss sich der mensch selbst demütigen als niedriges geschöpf ansehen nur weil er gläubig ist? wo kommt dieses denken her ..... ich bin nicht gläubig aber ich weiss was in der biibel steht und bin mir sicher, dass wenn es einen gott gegeben hätte er nicht gewollt hätte das religion sich in eine richtung entwickelt wo der mensch nichts zählt, er sich selbst erniedrigt und als minderwertiges geschöpf ansieht.

in der bibel steht "liebe deinen nächsten wie dich selbst" sich selbst und andere zu lieben schließt doch mitein jedem das beste zu wünschen also warum sollte es dann unmoralisch sein für die genesung einer person zu beten .....
Schopenhauer schrieb:Ich möchte immerhin noch Anerkennung jener Wünsche als gewährleistet wissen, die mich selbst, direkt bereichern.
gebete sind zwiegespäche mit dir selbst .... du scheinst nicht zu verstehen was religion eigentlich aussagen sollte. .... für mich kommt dieser satz rüber als würdest du nur beten weil du dir erhoffst das gott dir deine wünsche erfüllt .... wenn du von bereicherung sprichst die dich selbst betrifft dann klingt das doch sehr eigenützig was eigentlich mit deiner frage ob es moralisch vertretbar ist für eine andere person gesundheit zu wünschen irgendwie nicht zusammen passt.

du beanspruchst für dich die gewährleistung deiner wünsche und hast gleichzeitig angst das du gott damit überforderst/herausforderst er es dir übel nehmen könnte und dir dann deine wünsche nicht mehr erfüllt ..... bist du sicher das du gottes lehren richtig verstanden hast ?

wie auch immer .... jeder soll glauben an wem oder was er möchte aber bitte sieh den menschen nicht als wertloses wesen an denn das ist er nicht ! und das hat gott auch niemals gewollt das der mensch sich so sieht ... er hat den menschen immer als gottgleich angesehen und uns nach seinem ebenbild erschaffen ..... dank mal über deine sichweise nach ...


wenn es dir hilft zu beten, dann tu es einfach es gibt keine regelung wie man beten soll, denk nicht darüber nach was falsch oder richtig ist sondern tu es aus deiner inneren überzeugung heraus.

************************************************
Schopenhauer schrieb:Ich weiß noch nicht ob ich an Gott glaube
das erklärt natürlich warum du hier diese frage stellst und die art wie du von gott denkst :)

werde dir zuerst mal bewusst ob du überhaupt an gott glauben willst, lies die bibel, hinterfrage sie und dann entscheide ob du an gott glaubst oder nicht. und solange du dir dessen nicht sicher bist würde ich an deiner stelle das beten sein lassen denn wenn es aus der falschen motivation heraus passiert wäre es meiner meinung nach nur selbstbetrug.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 05:54
@Schopenhauer
Das musst du doch aber selbst wissen ob dein Gebet auf Genesung eines Bekanten/Verwandten/etc auf egoistischen Motiven deinerseits beruht... ich persönlich glaube an garnix obwohl ich den glauben an sich gut heiße... mir erscheint es schon richtig das manche Menschen die sonnst nix haben Hoffnung in ihrem glauben finden... (obwohl ich's oft in manchen Thread's belächle)


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 06:04
deine aussagen sind ein widerspruch in sich ..... du erstellst einen thread wo es um die art zu beten geht und dann kommt diese aussage
Schopenhauer schrieb:Ehe ich nicht das Gefühl habe, keinesfalls einen egoistischen Movens zu besitzen um zu glauben, glauben zu wollen, werde ich mich keinem Glauben hergeben.
warum betest du dann wenn du keinen glauben besitzt?

sicherheitshalber falls es doch einen gott geben soll oder wie ?


das verstehe ich nicht ....


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 08:23
Wenn Du so eine Frage stellst, dann frage ich mich, wofür Du betest?!

Warum sollst Du nicht dafür beten?

Sicherlich ist der Glaube an Gott definitionssache und jeder ist da anders. Ich zum Beispiel glaube, dass da jemand ist und das nichts umsonst passiert. Ob es das Erdbeben in Italien ist oder ein Flugzeugabsturz.

Aber ich bin nun auch nicht so, dass ich in die Kirche gehe. Ich bete auch nicht regelmäßig.
Aber zwischendurch schon.

Natürlich bete ich für meinen Papa, dafür das er noch lange an meinem Leben teilhaben darf, da meine Mom bereits tot ist.Auch für mich bete ich, dass ich lange gesund bleibe.

Sicher kann man das auch für andere machen, man wünscht dieser Person dann ja nur das beste.

Schau dir doch einfach gedenkenfeiern oder Gottesdienste nach Katastrophen an.
DA wird doch FÜR diese Menschen gebetet.

Warum sollst Du also nicht für jemand anderes beten?
Er scheint Dir ja wichtig zu sein, dass Du ihn in Deine Gebete mit einschließt.


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 08:26
@Schopenhauer
ich kenne kein gesetzt das dieses unter strafe stellt bzw verbietet!


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 08:35
@Schopenhauer

Natürlich kannst u. darfst du dich durch ein Gebet jeder Zeit an Ihn wenden.
Deshalb ist er da


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 09:49
Hare Krishna

Lieber @Schopenhauer

Bevor man um etwas bittet sollte man wissen wer man selbst ist und wer Gott ist :-)


Eine jeder Menschenkörper beinhaltet eine Seele - diese Seele bist du - also das kleine winzige bewusste fraktal Gottes, der selbst als heiliger Geistes als = Überseele auch in deinem Körper vorhanden ist. Solange du hier im Universum bist, ist diese Überseele immer mit dir, so hat Gott dich nie verlassen. Doch du, so wie wir alle andren, haben ihn oftmals total vergessen.Wie ist das möglich ?

Die Seele die aus dem Ursprung dem Urquelle = Gott - der in den Veden Krishna genannt wird, gesprungen ist und sich nun im Universum, beziehungsweise auf Erden befindet, ist wie Gott selbst, aber eben nur sein winziges kleines Fraktal, also nicht all umfassend sondern nur fassend, hingebungsvoll, dienend, liebend, wenn sie in seiner transzendenten Welt ist ist sie Ewig - Bewusst Wissend - Glückselig und hat transzendente = Immaterielle Form.

Die Seele - also du die andren und ich - sind das bewusst denkende wünschende und wollende hier im Körper. Die Überseele = der heilige Geist = Gott, sein eigenes selbst - ist der Freund und neutrale Beobachter aller Denkens weisen Handlungen und Reaktionen von uns im Körper und außen vor. Warum ist er das - weil er dich und uns alle in allen lebenden Körpern der Seelen vorbehaltlos hingebungsvoll dienend liebt. ER ist die allumfassende hingebungsvoll dienende Liebe.

Die Seele bedient sich zweier Ich_ Ego synonyme, also bedeckt sich mit diesen in dem sie den neuen Körper als ihren akzeptiert und somit sich selbst vergisst. Sie nimmt zwei Ich_ Egos an - Ein feines höher bewusstes Geist Ich_ Ego, das Ahankara genannt wird,da sich im menschlichen Unterbewusstsein befindet - und ein grobes wie in unserem falle menschliches Geist Ich- Ego. Dadurch vergisst sie die Seele sich in der Regel selbst und Gott im Körper und weiß sich in unserem falle nur als Mensch, ich bin z.b. Ulrich.
Das nennt man Illusion = Maya - die Seele begibt sich mit ihren zwei falschen Ich_Ego unter Illusion der angenommenen feinen oder groben Körpersysteme.

Wenn die Seele sich selbst erkannt, realisiert hat und weiß wer sie ist und erkennt wer Gott im
Körpersystem ist - weiß sie auch wie sie ihren eigenen und wie sie andre Körpersysteme heilen kann.

Es muss immer erst darum gebeten werden - nicht Trillionen von Kilometern ist Gott von uns entfernt, nein er ist der nächste direkt in unserem Körper, da wo wir uns normaler weise hin fassen wenn etwas sehr ungewöhnliches geschieht, am Herzen, gleich an der Seite da wo der solar plexus ist, ist der Sitz des heiligen Geistes, Gott selbst - wir sitzen im Herzen selbst als winziger kleiner fraktal Geist Gottes geistig über die Nervenzellen mit allem im Körper vernetzt.
Ausredendem sollte die Person deren man um Hilfe bitte ihre Erlaubnis eingeholt werden sie sollte wissen das man für sie bittet.

Man faltet seine Hände voran dem solar plexus (voran dem Brustkasten in der Mitte ) und bitte Gott darum den Körper dieser bestimmten Seele zu heilen : Gott gibt dann sein Einwilligung oder auch nicht. Es kommt immer auf die dienende liebende Hingabe an - ob man im Geiste etwas dafür wieder haben will oder ob man diese selbstlos nur für den andren wünscht oder man das selbstlos der Barmherzigkeit und Gnade Gottes überlassen will. In solchen Fällen sollten wir Gott nicht als Laufjungen ansehen, sondern ihn als das absolute heilende ansehen - Gott hat eine spezielle Form und Namen wenn man um Heilung bittet - da heißt Gott Sri Danvantari.

ER Gott Sri Danvantari ist kein Halb Gott sondern direkt ein Avatara (nicht Avatar da ist etwas anderes) = eine vollkommene Expansion Gottes . Die Veden geben eine Beschreibung dieser Form Gottes. Sri Danvantarri ist der höchste Geist-heiler überhaupt - er ist der exzellente Chirurg, der brillanteste Arzt - eben Gott selbst in seinem dafür bestimmten ewigen Namen und der bestimmten ewigen Form Sri Danvantari.

So hat Gott unendliche Namen und Formen die nicht von ihm als Ur quell = Ursprung verschieden sind.
Das was immer wieder missverstanden wird ist, das die Halbgötter - ein Halbgott ist wie der Menschenkörper eine universelle unike Form in verschiedenen Ausführungen = Rassen - als Gott oder Götter aufgefasst werden und so verehrt und hingebungsvoll dienend geliebt werden. Dadurch wird Gott diese transzendente = immaterielle Energie = geistige Lebens Energie der Seele (die hingebungsvolle dienende liebe ) vorenthalten und die Halbgötter genießen anstelle für Gott oft zu erst.
Mann soll immer die Urquelle - Krishna bitten - nicht dessen Universellen Administrativen Teile - seine teilweise stellvertretende - wenn man wieder zurück zu ihm dem Urquel - dem Ursprung Krishna oder einer seiner Avatara will.

Da Sri Danvantari direkt Gott selbst ist, also kein Halbgott - ist es eine gute IDE diesen um die Barmherzigkeit und Gnade der Heilung zu bitten. Sri Danvantari ist Krishna der Urquell der Ursprung - Krishna ist Sri Danvantari also kein Halbgott.

Halbgötter wenn wir so viel Glück haben sie selbst auf Erden oder in Visionen zu sehen - haben eine Gott ähnliche Ausstrahlung - sie erscheinen dem Menschen der den unterschied nicht kennt wie Gott selbst.

die menschliche Mythologie kennt eine menge von ihnen : Lord Brahma = Jesus Christus - Zeus = Indra = Thor - Vaju der Wind Halbgott - Varuna der Wasser Halbgott = Neptun - wenn man sie vergleicht ist es leicht ihre Identität zu Bestimmen denn die Eigenschaften sind ihrem Titel gleich. Es soll 33 Millionen von ihnen geben plus ihren Helfern die in die aber Billionen gehen.

Dämonen sind auch selbständige Körpersysteme - die Seelen in ihnen haben sich von Gott losgesagt - sie sind in der Regel abgefallene oder gefallene Halbgötter und deren Helfer.Auch sie könne Energien und Kräfte zum heilen geben so wie die Halbgötter, nur das sie nicht Gott darum bitten, sondern ihre eigenen künstlichen Methoden als Gottes Methoden verbreiten.Dadurch verwirren sie z.b.fast alle Menschen - die Mensch die glauben nun das Gott nicht existiert, das sie selbst wie Dieser, ihrer Meinung nach bessere Heiler - Ärzte - Chirurgen sind.

Es geht hier immer um das Verständnis und wissen wer was ist. Wer das wissen nicht hat, wird leicht ein opfer und verehrt die Ärzte - Heiler - Chirurgen als Gott selbst. In vielen Bereichen des Menschen ist das so.

Nur die Intensität der Hingabe des Dienen und lieben ist es was dessen Erfolg aus macht.
Wenn ich zu Gott bitte und einfach geistig gleichgültig bin, wird auch das Resultat so sein - wenn ich aber intensiv, mit der uns allen liebenden dienenden eigenen Hingabe bitte, wird das mit der Barmherzigkeit und Gnade Gottes sehr schnell gehen, weil wenn ausgesprochen vergisst der Gottgeweihte sofort er/sie erwartet nichts..

Nur sollte man den Urquell = Ursprung = Krishna = Gott wenn man diesen "nicht" selbst hingebungsvoll dienend liebt, nicht um banale materielle Dinge bitten.

Dann sollte man lieber die Halbgötter darum bitten, allerdings wenn man aufhört sie zu verehren hören auch sofort die Kräfte und Energien auf zu wirken. Mann kann selbst aus rechnen was passiert wenn man die Dämonen darum bittet - sie verlangen die absolute Hörigkeit wenn sie helfen. Mann wird von ihren künstlichen Dingen abhängig und will nicht ohne sie leben, selbst wenn man daran krank wird, mental psychisch oder physisch - sogar stirbt - siehe Zigaretten - Alkohol - Medizin - Drogen - Autos Industrie, Radio - Fernsehen,Musik, Medien, Mobiltelefon - Computer und nun gentechnologisch - denn wer will nicht jünger aussehen als er /sie ist, wer will nicht länger leben, aber alles was künstlich ist, hat seinen preis, meistens wird man davon abhängig, krank oder stirbt.

Alles was direkt von Gott ist, ist gratis es kostet nichts. So wie diese Erde - die sonnen wärme - der Wind - das Wasser u.s.w. es gehört allen und speziell die mit der höchsten Intelligenz obliegt es, das das auch so bleibt - leider ist das fehlgeschlagenen, aber nicht so das es nicht wieder errichtet werden kann.

Also erst einmal sich selbst ändern - untersuchen in Augenschein nehmen, wo von bin ich und mein Körpersystem mental - psychisch und physisch abhängig - wer oder was hat Einfluss auf mich und missbraucht meine Energien und Kräfte = dienende liebende Hingabe, so das ich tot müde am Abend umfalle.

Ich muss nicht das essen was sie mit giften (chemisch nicht abbaubaren giften) in kleinsten mengen beimischen - ich muss mich nicht mit chemischen mitteln waschen - ein salben, besprühen die auch gifte in kleinsten mengen enthalten - ich muss mir nicht jeden Blödsinn anhören die diese Medien aussenden - ich muss mich nicht vor jedem der sich in einer Amts -Titel - Position befindet wie vor einem Gott verbeugen oder ihm/ ihr automatischen Respekt erweisen wenn sie sich wie polierte Tiere aufführen, alles das muss ich nicht. Aber alles das wird von dunklen, verdunkelten Geist Wesen - mit Absicht indoktriniert und wie es aussieht wirkt es immer noch.

Da zu muss man nicht Gott bitten - das sollte man allein bewerkstelligen können oder mit Hilfe andrer gleichgesinnter die dieses auch wollen.Nur sollte man aufpassen das man nicht von ihnen abhängig wird.

Denn wer sind wir - wir sind Gottes geistiges kleines Fraktal die Seele,Transzendent unsterblich ewig - bewusstes wissendes - glückseliges (Kind - Sein) Gottes, eben gleich wertvoll - alle hier im Universum die eine Form angenommen haben sind das, ein jeder kann das für sich selbst heraus finden, ein jeder der versucht andre mit diesem wissen zu helfen und etwas für sich selbst für den eignen egoistischen Ich_Ego drang genießerisch missbraucht und verlangt, ist von der Gegenseite - oder auf dem Wege dahin zu den Illuminaten - den Scheinheiligen mit ihrem künstlich scheinenden Lichterdkranz.

Sie wollen das beste für alle, sagen sie, aber eben nur auf ihrer destruktiven, negativen weise und nur damit sie wie Gott die beste sonnen Seite des Lebens abbekommen - wie sie meinen - weil sie meinen gleich wie Gott zu sein, ihnen ist es egal wie viele dabei auf der strecke bleiben. Doch sie passen auf das sie sich nicht selbst vernichten. Wenn anderen etwas passiert, ist das für sie nicht so schlimm oder sogar in Ordnung, aber wenn es ihnen selbst passiert, ist der Teufel los. Da schreibt die Menschengeschichte dicke Bände darüber, wie dumm oder nicht sind wir alle eigentlich ?
Die Veden sagen das der Mensch am unteren ende der 400000 intelligenten menschenähnlichen Formen hier im Universum angesiedelt ist, ob das wohl stimmt ? ;-)

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 09:56
@Schopenhauer

Ich finde, du solltest erst mal denjenigen zu dem zu betest um Erlaubnis fragen, ob du für die Gesundung eines Menschen beten darfst.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 10:17
Fabiano schrieb: du solltest erst mal denjenigen zu dem zu betest um Erlaubnis fragen
woarauf er welche Antwort bekommen soll? Wäre es nicht besser den kranken zu fragen ob er was dagegen hat das man für ihn betet?


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 10:21
Schopenhauer schrieb:Ich möchte für die Genesung eines Menschen beten. Jetzt frage ich mich allerdings, ob das rechtens ist.
Wenn es nicht rechtens ist, für die Genesung eines anderen Menschen zu beten, dann hat die Religion wohl Ihr Ziel verfehlt!
Was gibts Barmherzigeres, als für das Heil und Wohl eines anderen zu beten?


Zumal es ja, in der kath. Kirche zumikndest, mitlerweile zu Jeder Messe gehört, das sogenannte Fürbitten verlesen werden!


" ...! ... Wir bitten Dich, erhöre uns!"

Welche im Prinzip nichts anderes als bitten an Gott sind, Unheil/Mißstände in der Welt zu lindern oder abzuschaffen!


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 10:34
Man sollte kranken helfen ja besonders die jenigen die Autos vermenschlichen und denen sogar Chrakterzüge zuschreiben


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 10:39
Ich bete auch öfter mal dafür dass mein Vater wieder gesund wird. Er leidet an Blasenkrebs.


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 10:56
@Schopenhauer

Moin.

Ich denke nicht, dass es ein Missbrauch des Gebetes und der Kraft Gottes ist, wenn du für die Gesundheit eines Menschen betest.

Wenn du dies in guter Absicht tust und mit Vertrauen in Gott, dann ist das sicherlich eine gute Sache.

Nur solltest du nicht denken, dass er dem Gebet folgen MUSS oder handeln MUSS.

Möglicherweise wird er auch auf eine Art helfen, die man gar nicht so einfach ermessen und erkennen kann.


Ein Gebet in guter Absicht, besonders für andere Menschen, ist eine gute und richtige Sache.


melden

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 11:14
@Schopenhauer

Es ist doch egal b du an Gott glaubst oder nicht. In einem Gebet um etwas positives zu bitten, ist alles andere als verwerflich :)


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf ich die Gesundung eines Menschen in ein Gebet einschließen?

09.06.2012 um 15:41
Nunja es ist zwar nicht dasselbe, aber wenn man um die Gesundung eine Menschen beten darf, warum dann nicht auch um die Erkrankung eines Menschen?

Nun wird jemand sagen: Naja, das eine tut ihm gut, das andere nicht. Und um Gutes darf man immer beten. Aber wer will das als Mensch beurteilen können? Manchmal ist eine Krankheit der erste Weg zur inneren Heilung. Und wäre jemand nicht krank geworden, würde er sein Heil vielleicht nicht finden? Daher kann auch Krankheit einen Sinn machen. Und insofern ist dann sogar noch die Frage, ob das Beten um Gesundung überhaupt im göttlichen Interesse ist für den jeweils betreffenden?

Aber abgesehen davon, weiß es Gott ohnehin am besten. Und ich meine, man kann beten was man will. Ob Gebete erhört werden, entscheidet der Empfänger.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt