Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.02.2014 um 22:21
@CarstenTee
Wie dein Zitat zeigt:
CarstenTee schrieb:Es gibt zahlreiche Belege und Nachweise für die Richtigkeit der Evolutionstheorie. Wenn du sagst, dass sie falsch sei und die Schöpfungsgeschichte (für die es keinerlei Belege gibt) wahr sei, dann musst du zuerst Belege erbringen, die nachweisen, dass die Evolutionstheorie falsch ist.
drehen wir uns hier im Kreis.
Deine Unterstellung ist nicht gegeben wie ja leicht aus meinen vorhergehenden
Beiträgen ersichtlich.
Also warum diese Unterstellungen deinerseits?

@Shrimp
wer ich dann mal machen


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.02.2014 um 22:23
@Idu

Welche Unterstellung?
Idu schrieb:Hat schon mal jemand versucht, mal ganz neutral das Thema sachlich von allen
Blickwinkeln zu untersuchen?
Das Zitat stammt von Idu, keine Ahnung wieso da mein Nick steht.

Wenn du so arbeiten möchtest, musst du so arbeiten wie ich sagte.
Du willst eine Sache belegen? Dann liefere Belege.
Du willst eine Sache falsifizieren? Dann liefere Belege für die Unrichtigkeit.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.02.2014 um 22:37
@Shrimp
Gut, habe mir das dann mal angeschaut und komme zu folgenden Ergebnissen:
Nehmen wir eine Sequenz an, die in so gut wie allen Lebewesen vorkommt und stark konserviert ist (wie z.B. auch das Cytochrom c). Haben wir einen Schöpfer, so gibt es keinen Grund anzunehmen, dass für verschiedene Spezies, verschiedene Sequenzen jenes konstitutiv exprimierten Gens verwendet wurden. Ein Programmierer schreibt auch nicht jedes Mal die Mathebibliothek neu, sondern bindet einfach die alte Bibliothek wieder in seinem neuen Programm ein.
das scheint mir eine geläufige Arbeitsweise, die wir ja überall finden können.
Eine Ringspezies, auch Rassenkreis genannt, besteht aus mehreren meist morphologisch deutlich unterscheidbaren Populationen (welche unter Umständen formal als eigenständige Arten klassifiziert werden), bei denen Individuen benachbarter Populationen sich kreuzen und Gene austauschen können, dies jedoch zumindest bei einigen der nicht-benachbarten Populationen nicht mehr möglich ist. Ringspezies illustrieren, dass das gebräuchliche biologische Artkonzept nach Ernst Mayr nicht immer eindeutig angewandt werden kann.
Liegen für diese Ringspezies schon Beispiele vor?
Endogene Retroviren (ERVs) sind Retroviren, die keinen vollständigen Replikationszyklus durchlaufen, sondern als Provirus von Generation zu Generation im Genom des Wirts weitervererbt werden. Man nimmt an, dass sie vor vielen Generationen durch Infektion der Keimbahnzellen von Menschen und anderen Wirbeltieren entstanden sind.

Retroviren sind Viren, die mit Hilfe des viralen Enzyms Reverse Transkriptase ihr RNA-Genom in DNA umschreiben, um sie in das Genom ihrer Wirtszelle integrieren zu können. Die meisten Retroviren können nur einige somatische Zelltypen infizieren. Wenn es einigen gelingt, Keimzellen zu infizieren und damit auf die nachfolgenden Generationen weitervererbt zu werden, werden sie zu endogenen Retroviren, die über lange Zeiträume im Genom ihrer Wirtsspezies verbleiben können. Sie bleiben dabei zum Teil nur über kurze Zeit (einige hundert Generationen) infektiös, weil sich bei der Replikation durch den Wirt Mutationen ansammeln, die zur schleichenden Virus-Inaktivierung führen. Andere bleiben aktiv und können weiterhin exogene Viruspartikel produzieren. Unter bestimmten Bedingungen kann eine Remobilisierung der endogenen Retroviren stattfinden, die dann eine Transposition durchführen. Diese mobilen Elemente, bei denen zum Teil nur die LTR-Regionen noch vorhanden (konserviert) sind, werden dann auch als LTR-Retrotransposons bezeichnet.
Haben wir auch hier schon klassische Beispiele?
Das scheint mir sehr bedenklich?
Fallen unsere Keime in den Krankenhäuser auch in diese Kategorie?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.02.2014 um 22:43
Idu schrieb:Liegen für diese Ringspezies schon Beispiele vor?
Ja, hatte ArnboDah auch geschrieben.
Idu schrieb:Haben wir auch hier schon klassische Beispiele?
Für Endogene Retroviren? Ja, google.
Für Erbgut in Organismen, das von ERVs stammt? Ja, google.
Idu schrieb:Das scheint mir sehr bedenklich?
Ohne sie wären wir vermutlich nicht das, was wir heute sind.
Idu schrieb:Fallen unsere Keime in den Krankenhäuser auch in diese Kategorie?
"Keime" sind Bakterien, keine Viren. MRSA in den Krankenhäusern sind gewöhnliche Staphylococcus aureus (auf jeder menschlichen Haut zu finden), jedoch multiresistent.
Auch die tragen sicherlich Erbgut von ERVs in sich.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.02.2014 um 22:48
@Idu
Idu schrieb:das scheint mir eine geläufige Arbeitsweise, die wir ja überall finden können.
Hast du also verstanden, dass sich der phylogenetische Baum des Cytochrom c nur mit Evolution erklären lässt?
Idu schrieb:Liegen für diese Ringspezies schon Beispiele vor?
Die Singammer, Salamander der Gattung Ensatina, der Grünlaubsänger und die Gattung der Wolfsmilch z.B.
Idu schrieb:Haben wir auch hier schon klassische Beispiele?
Das scheint mir sehr bedenklich?
Ja, steht doch da, 8% des menschlichen Genoms besteht aus diesen retroviralen Sequenzen, findet man auch bei anderen Tierarten wie dem Schwein.

Das ist nicht bedenklich. Es hat sich ja alles im Laufe der Evolution so miteinander entwickelt.
Idu schrieb:Fallen unsere Keime in den Krankenhäuser auch in diese Kategorie?
Krankenhauserreger gehören nicht zu unserem Genom.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.02.2014 um 22:54
Science.
If you don't make mistakes, you're doing it wrong.
If you don't correct those mistakes, you're doing it really wrong.
If you can't accept that you're mistaken, you're not doing it at all.

Passt ganz gut hier :)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.02.2014 um 00:29
Gott hat diese falschen fährten gelegt um unseren Glauben zu testen.
:fuya:


Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.02.2014 um 00:58
creatio ex nihilo
creatio continua


Carolus Darwin in inferos ardens

http://scienceblogs.com/gregladen/files/2012/12/Screen-Shot-2012-12-27-at-10.10.17-AM.png


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.02.2014 um 06:15
anykey schrieb:Gott hat diese falschen fährten gelegt um unseren Glauben zu testen.
hqdefault


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.02.2014 um 06:36
@Idu

Objektivität wird aber dadurch erreicht, dass man erstmal akzeptiert etwas nicht zu wissen.

Wissen wir, wie die Arten sich entwickelt haben?

Bevor man diese Reise beginnt, muss man klar sagen, dass man es in der Regel nicht weiß.

Nur dann, wärst du wahrlich objektiv.

Die meisten Menschen, die akzeptiert haben, dass die Evolutionstheorie die wohl beste Erklärung ist, haben diese auch verstanden.
Sind den Beweisen gefolgt, haben sich damit auseinander gesetzt und wissen aber auch gleichzeitig, dass es eine bessere Theorie geben könnte.

Die Beweise untermauern die Evolution, aber es ist damit nur auf einem guten Fundament, es ist nicht in Stein gemeißelt.

Wenn man aber daran geht und schon fest in einer Glaubensstruktur drin ist, wird es schwer mit der Objektivität.

Immerhin verschrieb man sich seinem Leben eventuell etwas, was absolut pure Fiktion ist.

Aber anstelle objektiv zu sein, tut man dann alles um seinen Glauben zu behalten, denn es kann ja nicht sein, was nicht sein darf.

Und ja, Beweise für Gott, sind immer willkommen, objektive selbstverständlich.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.02.2014 um 14:02
@ohneskript
ohneskript schrieb:Die meisten Menschen, die akzeptiert haben, dass die Evolutionstheorie die wohl beste Erklärung ist, haben diese auch verstanden.
Sind den Beweisen gefolgt, haben sich damit auseinander gesetzt und wissen aber auch gleichzeitig, dass es eine bessere Theorie geben könnte.
Ja da bin ich ganz deiner Meinung.
Allein zu einem fundierten Gedankenaustausch gehören dann auch Argumente.
Leider konnte ich die in all deinen Beiträgen bisher nicht finden.

Da halte ich es lieber mit @Shrimp wo auch sachlich fundierte Argumente vorgetragen
werden die Denkanstöße vermitteln.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.02.2014 um 15:59
@Idu

Und ich bin @Shrimp zu tiefst dankbar, dass er dies getan hat.

Doch wie schnell werden sie weggewischt?

Kannst du von dir behaupten, du wärst objektiv genug, die Möglichkeit zu akzeptieren, dass alles in der Bibel nur ein Werk der Fiktion ist?

Wenn nein, wirst du in meinen Worten keine Argumente finden.

Wenn ja, werde ich mich gerne bemühen, dies raus zu stellen, selbst wenn es nicht meine Aufgabe ist, deine Wissenslücken zu schließen.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:03
@ohneskript
ohneskript schrieb:Wenn ja, werde ich mich gerne bemühen, dies raus zu stellen, selbst wenn es nicht meine Aufgabe ist, deine Wissenslücken zu schließen.
Bevor du versuchst andere zu be leeren solltest du mal bei dir selber anfangen und
in die leere gehen.

Alles was hier noch zu sagen ist, ist bereits geschrieben auf den vorhergehenden
ca. 2000 Seiten.
Deshalb auch hier mal der Link für diejenigen die sich für das Thema wirklich
interessieren und nicht nur Beiträge bashen wollen.
Seite 2


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:30
@Idu

Ich finde, Evolution und Intelligent Design schließen sich nicht gegenseitig aus. Nur das Wörtchen Zufall sollte man überdenken.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:31
@AnGSt
AnGSt schrieb:Ich finde, Evolution und Intelligent Design schließen sich nicht gegenseitig aus. Nur das Wörtchen Zufall sollte man überdenken.
Doch tun sie, außer man kennt sich mit beidem nur oberflächlich aus.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:32
@Shrimp

Ja, kann sein das ich mich irre. Ist nur so ein Gefühl nach dem Lesen des langen Beitrags auf Seite 2.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:51
@AnGSt
Welchen Grund gibt es deiner Meinung nach eine nicht wahrnehmbare omnipotente Entität zu erfinden?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:55
@Zyklotrop

Eine was? (war mein erster Eindruck) Nunja, das weiß ich nicht. Das kann man im Prinzip immer sagen wenn es einem an Erklärungen mangelt. Andererseits meine ich vielleicht etwas anderes wenn ich schreibe dass man "Zufall" überdenken sollte. Es entzieht sich meiner Erkenntnisfähigkeit.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 17:59
@AnGSt
Andere Frage.
Wofür benötigst du die Existenz einer omnipotenten Entität?


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:04
@Zyklotrop

Hm, hahaha, die benötige ich nicht. Ich bin Agnostiker und Zweifel auf beiden Seiten ist bei mir Programm. Also wenn ich eine benötigen täte dann zum "daran fest halten". Ist vielleicht komisch gesagt aber es könnte mir etwas geben/bringen. "Omnipotente Entität, nicht wahrnehmbar" ist übrigens gut gesagt, das passt in mehreren Fällen. Zur Zeit beschäftigt mich vor allem der "nicht wahrnehmbar" Aspekt.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt