Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:10
@AnGSt
Der Aspekt "nicht wahrnehmbar" ist doch unabdingbar für solche Kopfgeburten. Das gilt unter anderem für Sheldrakes morphische Felder und für alle Götter.
Wären sie wahrnehmbar, messbar, quanti- oder qualifizierbar wären sie schon längst Geschichte.
So befeuern sie bei einigen wenigstens noch die Hoffnung.


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:13
Wenn ich es mir so recht überlege, so spielt "die Unbekannte Sache" vor allem eine Erklärungsrolle bei mir. Wo ich intellektuell nicht weiter komme. Eine Kopfgeburt ist in meinen Augen etwas intellektuelles, aber die Unbekannte mehr ein Gefühl. Meinst Du dass "nicht wahrnehmbar" ein Synonym für "Nicht existent" ist?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:16
@AnGSt
Nicht wahrnehmbar ist in diesem Zusammenhang wohl eher ein Synonym für "ist erfunden worden".
Die Frage ist doch:
Wenn etwas nicht wahrnehmbar ist, woher weiss man von der Existenz?
oder
Wenn nichts wahrnehmbar ist, warum erfindet man etwas?


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:18
Durch die Evolution kam die Schöpfung erst zustande, der Threadtitel ist verfehlt da es suggeriert Evolution würde Schöpfung auschließen, was es aber nicht tut.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:21
Zyklotrop schrieb:Wenn etwas nicht wahrnehmbar ist, woher weiss man von der Existenz?
Weiß man ja nicht. Es ist vielleicht nur die Benennung eines Gefühls. Ein erfundener Name für etwas, dass sich einer intellektuellen Betrachtung entzieht. Vielleicht absichtlich. Mich interessiert halt, warum es das tut.

@235
235 schrieb:Evolution würde Schöpfung auschließen, was es aber nicht tut.
Das konnte ich vorhin nicht erklären, kannst Du es?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:26
@AnGSt
@235

Nur nochmal für alle, die gerade dazugekommen sind und keine zwei Seiten zurückblättern können:

http://www.wort-und-wissen.de/disk/d08/2/d08-2.pdf
Für die Studiengemeinschaft Wort und Wissen
stellt Evolution nicht von vornherein die Existenz
eines Schöpfers in Abrede5, jedoch bestehen neben
den wissenschaftlichen Aspekten in der Auseinandersetzung
mit Evolutionstheorien weitere entscheidende
theologische Fragen: Ist das biblische Gottesbild
und das biblische Zeugnis vom Handeln Gottes in
unserer Welt mit einer evolutiven Weltsicht vereinbar?
Wenn Gott durch die Evolutionsmechanismen
geschaffen hat, stellt sich als Folgeproblem, wie
man von „Kraft“, „Weisheit“ und „Einsicht“ des
Schöpfers (z. B. Jer 10,12) sprechen kann.
Denn
diese Methode beinhaltet, dass ein enormer Ausschuss
von über 99 % negativen Mutationen erzeugt
wird, der in einem Wettbewerb ums Überleben
immer wieder selektiert (ausgelesen) werden
muss – und das nach evolutionären Vorstellungen
in einer 3-4 Milliarden Jahre dauernden Geschichte
des Lebens, an deren vorläufigem Ende auch der
Mensch entsteht und zwar als eine Randerscheinung
unter anderem. Was soll dieser Prozess mit
„Schöpfung“ im biblischen Sinn zu tun haben?
„Denn er sprach, und es geschah, er gebot, und es
stand da“ (Ps 33,9).


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:31
@Shrimp

Das ist nur eine haltlose Behauptung. Die Evolutionstheorie und der Glaube an einen Schöpfergott sind vollkommen widerspruchsfrei miteinander vereinbar.

@AnGSt
AnGSt schrieb:Das konnte ich vorhin nicht erklären, kannst Du es?
Ja :) Die Evolution beschreibt lediglich nur den Prozess der Entstehung das schließt Schöpfung in keinem Punkt aus. Ein Bild wird bis zur vollendung GEMALT, impliziert eine Prozedur, ist nicht einfach Hokuspokus fertig gestellt.

Der Atheist bedient sich dem Quatsch von Kreationisten, bedient sich deren Gottesbild und glaubt deshalb Evolution sei Contra Gott^^


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:32
@AnGSt
Götter wurden erfunden um die Löcher in den Hirnen und Herzen zu stopfen.
Der Gläubige zieht flugs bei allem was er sich nicht erklären kann seinen Gott aus dem Ärmel und hat erfolgreich das Denken vermieden. Schau dir den Götterhimmel früherer Zeiten an, da gabs für alle etwas. Einen Blitzeschleuderer, einen Donnergott, eine(n) der die Pflanzen wachsen liess, einen für die Jagd, einen für Ackerbau ect.
Je mehr das Wissen der Menschheit wuchs desto kleiner wurde der raum für die Götter und du wirst nicht mehr allzu viele finden die beim Gewitter auf die Knie fallen und irgendwelchen Donner- und Blitzgöttern öffnen.
Noch immer gibts Dinge die die Wissenschaft noch nicht abschliessend klären konnte und da ist das Refugium der heutigen Götter.
Das sind die "Löcher in den Hirnen".
Daneben gibts noch die "spirituelle Seite". Gott, natürlich omnipotent, beschert auch die Möglichkeit einen Sinn im Leben zu generieren indem man einfach postuliert es gäb ein Leben reloaded, nicht von Ende bedroht und natürlich auch sonst nur vom Feinsten.
Da hast du die "Löcher im Herzen".
Nur mal kurz angerissen.
Welche Gründe darüber hinaus fallen dir ein?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:35
@235
235 schrieb:Das ist nur eine haltlose Behauptung. Die Evolutionstheorie und der Glaube an einen Schöpfergott sind vollkommen widerspruchsfrei miteinander vereinbar.
Nein, diese Behauptung ist eines der seltenen Male, wo ich mit bibeltreuen evangelikalen Christen tatsächlich einer Meinung bin.

Wieso sollte Gott erschaffen, indem er durch Mutationen Varianten generiert und den Großteil davon tötet?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:38
@Zyklotrop

Wenn mein Hirn einen Gott gebären würde, vielleicht wär der dann schonmal nicht omnipotent. Es gibt nunmal (noch) Sachen, wo man auch mit noch so viel Denken nicht drauf kommt. Das ist etwas anderes als "flugs aus dem Ärmel ziehen". Dieser Gott ist dann soetwas wie der Schlußstein eines Bauwerks, der Gipfel des intellektuellen Gedankenkonstruktes.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:39
@Zyklotrop

Die Wissenschaft befasst sich nicht mit den ersten und letzten Fragen...

Dem "lückenbüßer Gott" bedienen sich nur einfältige Atheisten wie du es bist oder selbsternannte "Gottesvertreter", alle haben etwas gemeinsam: einen Mangel an Verstand.

Youtube: Harald Lesch über Gott und die Wissenschaft


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:46
@Shrimp
Shrimp schrieb:Wieso sollte Gott erschaffen, indem er durch Mutationen Varianten generiert und den Großteil davon tötet?
Ja was ist denn das für eine Frage? da entgegne ich mit einem einfachen: Wieso nicht? Wo ist da jetzt der Widerspruch?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:47
@AnGSt
Der Gottglaube ist individuell. Jeder strickt ihn sich so wie er es braucht.
Die weniger Kreativen füllen eine der vorhandenen Gotthüllen indem sie sich der zugehörigen Religion anschliessen, Freigeister stricken sich einen ganz neuen Gott.
Anything goes.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:51
235 schrieb:Ein Bild wird bis zur vollendung GEMALT, impliziert eine Prozedur,
Gefällt mir.


@Zyklotrop

Ja. Dem Pullover oder seinem Schöpfer fehlt es dann aber nicht unbedingt an Kraft, Weisheit und Einsicht.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:53
@Zyklotrop

Du mein guter und all deine genossen sollten erst lernen sich nicht immer dem Gottesbild von "bibeltreuen evangelikalen Christen/Salafisten/Kreationisten" usw. zu bedienen und es so aussehen zu lassen als ob dieses das allgemeingültige Gottesbild aller Gläubigen sei.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:54
@235
235 schrieb:Die Evolutionstheorie und der Glaube an einen Schöpfergott sind vollkommen widerspruchsfrei miteinander vereinbar.
Naja aber im grunde nur für Muslime wen überhaupt... auserdem darf man die Bücher nicht sooo genau nehemn...
235 schrieb:Ja was ist denn das für eine Frage? da entgegne ich mit einem einfachen: Wieso nicht? Wo ist da jetzt der Widerspruch?
Naja gott schuf dem menschen nach seinen Vorbild... sieht er aus wie ein DNA strang?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:54
@AnGSt
Diese Beliebigkeit gibt dir nicht zu denken?
Die Unmöglichkeit sein Gotterleben gegen Halluzinationen abzugrenzen berührt dich nicht?


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 18:55
@interrobang
interrobang schrieb:Naja gott schuf dem menschen nach seinen Vorbild
Also so steht das aber nicht in der Bibel ;)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 19:00
@Zyklotrop

Manche solche Beliebigkeiten nennen (manche) andere Kunst und bedienen sich ganz bewusst daran. Es kommt eben nicht etwas x-beliebiges oder zufälliges dabei heraus. Das Ergebnis spiegelt unter Umständen sogar seinen Schöpfer wieder.


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.02.2014 um 19:07
@AnGSt
Das mag ja sein, es lässt sich daraus aber keine irgendwie geartete Rechtfertigung für eine behauptung ableiten es gäbe einen Gott und so sähe er aus.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt