Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:06
@psreturns
Die Frage war auch eher rhetorisch gemeint ;)

@Til
Til schrieb:Es heißt "Früchten". Trauben hängen in der Regel nicht sehr hoch. Wo warst Du auf der Schule?
Wahrscheinlich auf einer, bei der noch klassische Bildung vermittelt wurde.

Wikipedia: Der_Fuchs_und_die_Trauben
Til schrieb:Es geht darum mit dieser Methode die mittels dieses Tuchs Bekanntheit erlangte, Millionen von Jahren herzuzaubern, die es in unserer Erdgeschichte nicht gegeben hat.
Und wie soll das genau geschehen?


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:08
@Til
Til schrieb:Oxford University. Eine katholischere Schule wird es fast nicht geben. Komisch da war oder ist auch mein spezieller Freund Dawkins. Der wird hier übrigens auch sehr verehrt.
"Kathpress" ungleich Oxford.

Wo Dawkins hier exzessiv verehrt wird, ist mir ebenso schleierhaft.
Til schrieb:Darwin war so oder so in einer Kirche, sonnst hätte er gar nicht dieses Wissen haben können. Er war auch nicht blöd. Vielleicht auch beeinflußt von seinem Großvater der angeblich solches Gedankengut vertrat.
Darwin hatte Anfangs Theologie studiert, ja, aber seine Tätigkeit als Naturforscher hat letztendlich den Ausschlag gegeben. Natürlich war er nicht "blöd", aber darum ging es hier ja nicht.
Im übrigen war er Agnostiker.
Til schrieb:Vielleicht akzeptierst Du daß die Kirche immer sehr viel Interesse an Wissen hatte und viel Schulen heute noch und wieder in ihrer Hand sind.
Die Kirche hatte und hat vor allem Interesse an der zwanghaften Richtigkeit des eigenen Dogmas.
Viele Schulen mögen noch in ihrer Trägerschaft sein, aber ich weiß jetzt nicht, ob dies wirklich angestiegen ist.

Wie dem auch sei, lassen wir die Kirche mal im Dorf (haha) und konzentrieren uns auf das ursprüngliche Thema dieses Threads.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:09
Til schrieb:Komisch da war oder ist auch mein spezieller Freund Dawkins. Der wird hier übrigens auch sehr verehrt.
Lustig wie du aus einem "Ich empfehle sein Buch über die Evolution da er dort ziemlich gut erklärt." rauszulesen meinst das ich ihn "Verehren" würde.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:13
Und nur um es zu sagen:

Ich teile ganz sicher nicht jede Meinung von Herrn Dawkins..allerdings habe ich Respekt davor das er nicht aufgibt wenn er von Betonköpfen mit solchem Scheiss und grenzenlosem Hass bombadiert wird:

Youtube: Love Letters to Richard Dawkins


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:16
Dawkins ist schon ein intelligenter Mann, der hart mit Religionen abrechnet. Dies kann ich nur begrüßen, allerdings macht er das manchmal doch ein bisserl zu polemisch.

Das hat man bei Religion nicht nötig (höchstens bei Religioten).


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:20
@Mr.Dextar
Er hat auch gesellschaftliche Vorstellungen, die von Vorgestern sind. Ist aber hier OT.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:22
Aber kommen wir nochmal darauf zurück:

Die Kirche lehnt die Evolution seit 65 Jahren nichtmehr ab....warum tut ihr das dann noch?
@Til
@Koman


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:22
@Pan_narrans
Is richtig. Es geht eher um seinen Wissenschaftlichen wert.

@Nerok
Werden keine Katholiken sein...


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:30
@Nerok
@interrobang

Ich lese hier zwar nur zwischendurch mit, aber das, was ich bisher gelesen habe, zeugte bis jetzt nicht davon, dass Til oder Koman die ET irgendwie ablehnten? Korrigiert mich, wenn ich irre. Bis jetzt haben wir uns nur über dubiose Grabtücher unterhalten.

@Pan_narrans

Hm, das wusste ich nicht. Wenn Du magst, kannst mir ja eine PN schicken, wo Du das belegen kannst oder Beispiele bringst. Würde mich interessieren.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:31
@Mr.Dextar
@Pan_narrans
Bei den einstellungen von Dawkins schliesse ich mich an. Würd mich auch interessieren...


melden
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:31
@Nerok

Ich mag die Kirche ebenso wenig wie ihre "Theorie". Ich mag diesen "Alien" den sie "Jesus Christus" nennen. Der kann angeblich meine Krankheit heilen, daß ich nicht sterben muß. Können das Deine "Wissenschaftler"? Oder ihre kruden "Theorien"? Oder der Affe mit Hut?

Nach fast 2000 Jahren hätte man den armen Kerl mal vom Kreuz nehmen können. Das ist sicher nicht ihr Freund. Deswegen mag ich die nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:32
@Til
Til schrieb:Der kann angeblich meine Krankheit heilen, daß ich nicht sterben muß. Können das Deine "Wissenschaftler"?
Ja. Wird auch exzessiv eingesetzt. Vor allem in Orten welche sich "Krankenhäuser" nennen. Hast vielleicht schon gehört davon.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:36
interrobang schrieb:@Mr.Dextar
@Pan_narrans
Bei den einstellungen von Dawkins schliesse ich mich an. Würd mich auch interessieren...
Ich mich auch! ^^


melden
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:37
Es geht um ein bißchen längeres Leben als meinetwegen 100 Jahre. Bis jetzt ist jeder noch gestorben. Denkst Du wirklich es würde soviel Wind gemacht um ein paar Jährchen? Wenn "ewiges" Leben winkt?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 20:47
Der kann angeblich meine Krankheit heilen, daß ich nicht sterben muß. Können das Deine "Wissenschaftler"? Text
Öhm ja ich wurde schon von einer Krankheit geheilt die mich innerhalb von 24 Stunden hätte verrecken lassen.
Als 8 Jähriger.

Gott ist ja so gnädig einem 8 Jährigen eine potentiell tödliche Krankheit zu verpassen.
Til schrieb:Es geht um ein bißchen längeres Leben als meinetwegen 100 Jahre. Bis jetzt ist jeder noch gestorben. Denkst Du wirklich es würde soviel Wind gemacht um ein paar Jährchen? Wenn "ewiges" Leben winkt?
Falls es dir noch nicht aufgefallen ist aber am "ewigen" Leben wird seit Jahrzenten geforscht.
Man hat auch quasi schon eine Möglichkeit gefunden wie es funktionieren könnte (google: Telomere).
Denn es gibt Tiere auf diesem Planeten die "unsterblich" sind.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 21:05
@Nerok
Nerok schrieb:Die Kirche lehnt die Evolution seit 65 Jahren nichtmehr ab....warum tut ihr das dann noch?
wenn du mir zeigst, wo ich das tue:)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 21:33
@Til
Du kannst mir sicher noch verraten, was an einem "ewigen" Leben erstrebenswert sein soll... Ich denke, nach spätestens 1000 Jahren würdest du dir die Kugel geben...


melden
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 21:41
@Nerok

Nichts gegen richtige "Wissenschaft".

Ist Steve Jobs nur zu früh gestorben? Am Geld kann es ja nicht gelegen haben.

Der "Gott" dieser Welt ist sicherlich schuld daß ich sterblich bin, ja. Der trifft aber eine Auswahl wer leben darf. Ich wahrscheinlich nicht.

Laut "Jesus" wird aber jeder Mensch der jemals hier war wieder hergestellt. Mittels einer Technik die er "Gott" nennt. Die ist aber noch nicht hier sondern erst wenn er, "Jesus", wieder zurück ist. Angeblich wenn der Wassermann, der Maiträa, der 4. Buddah erscheint. Das scheint ein Sternbild zu sein. (Im übrigen interresiert sich die Kirche auch für Astronomie. Deshalb haben sie auch überall Fernrohre.) Im Moment sind wir noch im Zeitalter der Fische. Deshalb dieses Zeichen für "Jesus", der Fisch.

@Brunche

Das ist Deine Sicht der Dinge. Ich weiß was ich am Leben habe und wenn ich nur dran denke wo ich auf der Erde überall noch nicht war, da reichen keine 1000 Jahre. Und dann gibt es angeblich noch ein unendliches All.

Wer gerne aussterben möchte kann das. Ist aber nichts für mich. Ich wäre gerne dabei wenn eine "Erde" erschaffen wird.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

23.06.2015 um 23:54
@Optimist

das ist ja schon eher ein extrem fragwürdiger vergleich von dir.

was mich nicht überrascht, da ich bewusst das so geschrieben habe, in der Hoffnung, dass du mich in meiner Annahme bestätigst wie du reagierst.

aber um bei deinem selten dämlichen Beispiel zu bleiben.

Du kannst die implantation nicht planen, noch wird er dich bei Dingen einbeziehen wo du keinen sinnvollen input geben kannst.
Er wird auch nicht dich nach der besten Methode fragen oder welche Werkzeuge er benutzen wird.

Wenn das Resultat nicht optimal ist oder schrecklich, sollst und musst du ja was sagen, da er weder fühlen kann, was bei dir abgeht, noch ist er perfekt, er arbeitet nur nach besten Wissen und Gewissen.
Dummerweise könntest du halt weder sagen was er wie besser machen soll, da dir das wissen fehlt. Es muss nur anders als jetzt sein.

Und wie überbrücken wir das nun zu deinem unwillen etwas über die Evolutionstheorie lernen zu wollen?

Schön das du fragen stellst, aber das sind die Fortgeschrittenen Fragen, nicht die Anfänger fragen und bei Anfängerfragen sollten man sich vielleicht selbst erstmal schlau machen?

Aber das willst du ja nicht.

Im Moment sagst du deinem Zahnarzt, dass das was er machen will falsch ist, die falschen Werkzeuge benutzt und das dies nicht klappt, weil du mal im Internet gelesen hast, dass es angeblich Zahnärzte gibt, die da ganz anders verfahren und das was er machen will eh nur eine Verschwörung ist und die gar keine Hilfe von ihm brauchst, weil es du eben besser als er weißt und ihn dann nach der Chemischen Zusammensetzung von teilen des Implatat fragst oder wie das Werkzeug zusammen gebaut wurde.

Das ist das Gegenteil von Hilfreich was du machst.

Sich zu informieren, eigenständig, ist ein zeichen von Stärke.
Ebenso Fehler einzugestehen.
Aber zu sagen, ich glaube das nun mal und habe kein Interesse mich Fortzubilden und lieber fragen zu stellen die zu hoch sind, für das Bildungsniveau, macht halt keinen sinn.


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

24.06.2015 um 00:37
@thedefiant
Was den Zahnarzt betrifft:
VORHER hatte ich leider keinen Einblick, auf welche Weise er hätte planen müssen, damit er die richtige Länge des Implantats heraus findet.
Dafür hinterher um so mehr (da ich mich dann schlau gemacht hatte über die verschiedenen Methoden) - nur war es dann zu spät.

Seine Art der Planung war gelinde gesagt einfach nur schlampig (das kann ich jetzt im Nachhinein sogar als Laie beurteilen) und zudem leider keine 3-D-Methode, welche viel optimaler gewesen wäre.
Es war ja übrigens ein ganz normaler Zahnarzt, welcher von sich behauptete, mit Implantationen sehr viel Erfahrung gesammelt zu haben. Naja, hinterher ist man dann schlauer, dass man lieber zu einem richtigen Fachmann geht und sich vorher möglichst auch noch über die verschiedenen Methoden schlau macht.
thedefiant schrieb:Sich zu informieren, eigenständig, ist ein zeichen von Stärke.
Hatte ich leider vorher nicht gemacht, weil ich ihm vertraut hatte, was sich dann als Fehler meinerseits erwiesen hatte.
thedefiant schrieb:Ebenso Fehler einzugestehen.
Genau das ließ der Zahnarzt vermissen. Wenn er das getan hätte, hätte er die Behandlung abgebrochen.
Aber lassen wir das, das ist alles OT. Und ja, ich weiß, dass Du auf den Zahnarzt als Analogie zu Wissenschaftlern angespielt hattest.
Habe ich jetzt mit meinen Antworten genauso (diese sind also doppeldeutig aufzufassen). Ist jetzt aber alles egal - es ist OT.

Ansonsten habe ich keine Lust mehr mit Euch über mich und meine Vorgehensweise im Allgemeinen und Besondern zu diskutieren. Auch nicht darüber wie es um meinen Bildungsstand bestellt ist.

Im übrigen - nach allem was ich jetzt so lesen durfte seit gestern oder vorgestern - wundert es mich nicht, dass sich gewisse Leute nicht mehr melden. Mir ist - das muss ich ehrlich sagen - inzwischen auch die Lust zum Diskutieren über das Thema Evolution vergangen.

Dennoch möchte ich mal noch eine Frage an Dich @Koman loswerden bezüglich der KK:
Wenn diese der Evolution gegenüber offen gegenübersteht, wundere ich mich, wie die das mit dem Bibelinhalt vereinbaren wollen? (welcher ja nun völlig gegen diese Theorie spricht)
Oder spielt für die Katholiken die Bibel gar keine Rolle groß?

Mich interessiert jetzt nur wie sie das nach außen sozusagen begründen oder kommunizieren, dass sie die Bibel und die Evo als vereinbar ansehen. Weißt Du das zufällig? :)


@Lepus
ich habe leider Deine Frage jetzt nicht mehr auf dem Schirm, könntest Du mir bitte noch mal auf die Sprünge helfen?
Allerdings weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob ich noch Lust habe diese HIER zu beantworten - evtl. in einem anderen Forum (kommt auf die Frage an ;) )


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt