Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

46.188 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie + 4 weitere

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:20
@Til
Du bist wie ein Blinder der über Farbenlehre philosophiert :)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:22
@FrankD

Das wäre dann schon fast die Meisterschaft. Es adelt mich fast... das aus deinem Mund!


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:22
@Til
Zitat von TilTil schrieb:Eure "Wissenschaft" wird so langsam angepaßt an einen "Gottersatz".
Erkennst du den unterschied?

Der hauptunterschied ist der:

Gott wird nach einem Buch erschaffen und alles wird auf dieses Buch hin angepasst.
Das was du als Gott der Wissenschaftler siehst wird durch beobachtung erschaffen.
Zitat von TilTil schrieb:Das sagen die Anderen auch über ihren "Gott". Lustig ist das beide Sorten das "glauben".
Einfacher test:

Funktioniert dein PC auch wen du nicht verstehst wie er funktioniert und es nicht nachvollziehem kannst?
So ist es auch mit der evolution.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:38
(Römer 1:22, 23) 22 Obwohl sie behaupteten, sie seien weise, wurden sie töricht 23 und verwandelten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in etwas gleich dem Bild des vergänglichen Menschen und von Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren.

nichts anderes betreiben evolutionisten in letzter konsequenz.
eine anbetung des tieres .

dementsprechend auch eine gerechtigkeit eines fitteren/tüchtigeren/ stärkeren ,das nicht nur seine rechtfertigung gefunden hat schwächeres zu verdrängen ,nein damit auch stets immer wieder eine rechtfertigung findet schwächeres ( "schlecht" angepasstes ) ... zu eliminieren .

nicht nur eine gerechtigkeit eines tieres , nein sogar die eines wilden tieres .---> sozialdarwinismus.

(Judas 10) 10 Doch diese [Menschen] reden lästerlich über alles, was sie in Wirklichkeit nicht kennen; aber alles, was sie von Natur aus wie die vernunftlosen Tiere verstehen, darin fahren sie fort, sich zu verderben.

komisch ,seitdem der mensch meint etwas über arten und leben zu verstehen setzt ein riesiges massensterben der arten ein , wie es es schon ewig nicht gab.


2x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:43
CreationismKansasSBofEd

Ich glaube so langsam muss man anfangen, sich über ein paar Gehandicapte echt Sorgen zu machen.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:46
@Til

Einfach nur peinlich, Deine Postings. Keine Argumente, sondern nur plumpe Unterstellungen und Beleidigungen. Und nachdem man Dich zurechtweist, kommt nichts, nur, damit Du später wieder denselben Mist verzapst.
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:komisch ,seitdem der mensch meint etwas über arten und leben zu verstehen setzt ein riesiges massensterben der arten ein , wie es es schon ewig nicht gab.
Deinen anderen christlichen Schwachsinn bin ich ja gewohnt, aber DAS hier ist ja fast schon die Krönung.

Wikipedia: Massenaussterben#Die gro.C3.9Fen Massenaussterbeereignisse

Massensterben sind fast schon "normal". Dass der Mensch ein zusätzlicher Faktor ist (Abrodung etc.) mag das Ganze zwar beeinflussen, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass es auch ohne menschliches Zutun genügend Masseaussterbeereignisse gab.

Im übrigen spielen dafür völlig andere komplexe Sachverhalte (Globalisierung, Evolutionspsychologie, ...) eine Rolle und hat mit dem Thema hier an sich nichts zu tun!


5x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:49
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:damit Du später wieder denselben Mist verzapst.
Und das ist natürlich immer die feine englische Art. Ja ne, is klar!


1x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:50
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Massensterben sind fast schon "normal"
das beruht auf einbildung :


In den vergangenen hundert Jahren sind bis zu 100-mal mehr Arten ausgestorben als erwartet. Forscher sprechen von einem neuen Massensterben - wie zuletzt bei den Dinosauriern. Die Folgen für den Menschen könnten dramatisch sein.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/massensterben-der-arten-forscher-warnen-a-1040028.html

halluzinatorisches schlafwandeln ?
erwachet .


1x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:52
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:komisch ,seitdem der mensch meint etwas über arten und leben zu verstehen setzt ein riesiges massensterben der arten ein , wie es es schon ewig nicht gab.
Was hat denn das Artensterben mit den Erkenntnissen über die Evolution zu tun?


1x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:54
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:aber es ändert nichts an der Tatsache, dass es auch ohne menschliches Zutun genügend Masseaussterbeereignisse gab.
Und solange kein Mensch das als Augenzeuge bestätigen kann, da nicht vorhanden!?, ist das ähnlich wie Hänsel und Gretel. Kann ja sein, geht aber wahrscheinlich gegen null.


3x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 18:57
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Was hat denn das Artensterben mit den Erkenntnissen über die Evolution zu tun?
Nichts. Aber hier wird nach wie vor jede Nebelkerze geworfen, um das Thema
zu verwässern. Es mangelt wohl an Argumenten. ;)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:07
@Til
Ich habe dir einfache fragen gestellt. Sind die zu schwer?

@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:erwachet .
jaja alles ist die sekte:
Youtube: ROYAL TS (SIDO & B-TIGHT) YIPPIE KYO N.3 (INTRO) - ALLES IST DIE SEKTE - ALBUM - TRACK 01
ROYAL TS (SIDO & B-TIGHT) YIPPIE KYO N.3 (INTRO) - ALLES IST DIE SEKTE - ALBUM - TRACK 01



melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:08
@Til
Zitat von TilTil schrieb:Und solange kein Mensch das als Augenzeuge bestätigen kann, da nicht vorhanden!?, ist das ähnlich wie Hänsel und Gretel. Kann ja sein, geht aber wahrscheinlich gegen null.
Sind also artenentstehungen wie ich sie verlinkt habe egal?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:09
@pere_ubu

Äh, und? Was habe ich denn oben geschrieben?
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Dass der Mensch ein zusätzlicher Faktor ist (Abrodung etc.) mag das Ganze zwar beeinflussen, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass es auch ohne menschliches Zutun genügend Masseaussterbeereignisse gab.
Muss ich mich also schon selbst zitieren, weil Du offenbar nicht richtig lesen kannst?

Der Artikel widerspricht mir also in keinster Weise. Eher Dir, da er Evolution bzw. evolutionäre Prozesse inkludiert. :D

@Til
Zitat von TilTil schrieb:Und das ist natürlich immer die feine englische Art. Ja ne, is klar!
Du wurdest hier dutzendfach widerlegt und hast Gegenwind bekommen, nur offenbar hast Du nichts daraus gelernt. Und DU willst mir etwas über die "feine englische Art"? erzählen? :D
Zitat von TilTil schrieb:Und solange kein Mensch das als Augenzeuge bestätigen kann, da nicht vorhanden!?,
Bitte? Das menschliche Zutun (v.a. Klimawandel) ist völlig offensichtlich und verschlimmert das Ganze, das ist klar, nur gab es Massensterben auch davor schon - dies war meine Kernaussage.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:30
Es geht um Beleidigungen, von denen Deine Posts auch nur so triefen.

Widerlegt hat mich Niemand, hier wird nur trotzig dagegengehalten. Und meine provokante Art, ja die habe ich, genauso wie viele Andere hier. Es wirkt, es weckt auch bei mir Emotionen.

@Mr.Dextar

Zitiere wenn schon alles was ich schrieb, ich bezog mich auf die Massensterben ohne menschlichen Einfluß. Eventuell meintest Du vielleicht das Aussterben der "Dinosaurier". Das hat nie stattgefunden. Weil vor 65 Millionen Jahren hier gar nichts war. Keine Erde, keine Sonne, nix.


5x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:33
@Til

1. Habe ich niemanden beleidigt.
2. Du WURDEST widerlegt, aber sowas von. Entweder kannst Du das nicht begreifen oder ignorierst dies geflissentlich.
Zitat von TilTil schrieb: Das hat nie stattgefunden. Weil vor 65 Millionen Jahren hier gar nichts war. Keine Erde, keine Sonne, nix.
Damit hat sich eine weitere Diskussion mit Dir erübrigt. Troll' woanders.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:39
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Deinen anderen christlichen Schwachsinn bin ich ja gewohnt, aber DAS hier ist ja fast schon die Krönung.
So etwas läuft hier wohl unter konstruktiver Kritik. Von mir aus.

Niemand hat hier "Gott" widerlegt, er/sie wird nur abgestritten.

Und wenn es gar nicht anders geht dann kommt der angedrohte Rauswurf. Vielleicht machen sie Dich auch noch zum Moderator. Dann hast Du irgendwo mal was zu sagen.


2x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:43
Zitat von TilTil schrieb:Niemand hat hier "Gott" widerlegt, er/sie wird nur abgestritten.
Das ist ja auch nicht das Thema gewesen.

Es geht um die Evolution und die wurde hier hinreichend besprochen.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:44
@Til
Zitat von TilTil schrieb: Weil vor 65 Millionen Jahren hier gar nichts war. Keine Erde, keine Sonne, nix.
Wie solltest Du das wissen können? Warst Du damals etwa anwesend? :D


1x zitiertmelden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

25.06.2015 um 19:46
Zitat von TilTil schrieb:Niemand hat hier "Gott" widerlegt, er/sie wird nur abgestritten.
Das muss auch niemand. Wer behauptet, es gäbe einen "Gott" hat das zu beweisen, nicht umgekehrt.


melden