Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:25
@off-peak

Hinsichtlich der Kommunikation ist das schon so. Zwischen Katzen und Hunden bspw. kommt es häufig zu Missverständnissen, eben, weil eine Gestik in der Katzensprache öfter das Gegenteil in der Hundesprache bedeutet.

Dank der Domestikation können Hunde und Menschen hingegen recht abgestimmt aufeinander kommunizieren. Naja, manche zumindest. :D

@thedefiant

Dauerte etwas, bis ich's gefunden hab:
http://www.upi.com/Health_News/2014/04/28/Dogs-and-cats-release-love-hormone-around-each-other-humans/3691398680941/


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:26
@reptoking
Man muss auch nicht allwissend sein.
Aber will man sich an einem Thema beteiligen, sollte man wenigstens einen groben Überblick darüber haben.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:26
off-peak schrieb:auch mit Katzen, vor allem, wenn sie Dich kennen. Denn außer, dass sie Dich "verstehen" sollten, ist es wichtig, dass sie das auch wollen.
Genau, WENN sie wollen. XD
Katzen können mit menschlichen Gesten allerdings naturgemäß nicht so viel anfangen, wie Hunde, die vor Jahrhunderten schon darauf getrimmt wurden und Katzen eher nicht so sehr domestiziert sind, wie Hunde.
Jedenfalls stand das mal in einem Tiermagazin.
Scox schrieb:Wenn man mal bedenkt, dass hier zwei sich komplett voneinander unterscheidende Spezies (Mensch und Hund) verständlich miteinander kommunizieren... schon faszinierend.
Ja stimmt, und es geht sogar noch weiter:
Man kann Mäuse (extrem gelehrig), Kaninchen (die sind doof, aber es mit Training geht es), Ratten, Meerschweinchen und andere Tiere so konditionieren, dass sie Gesten und Befehlen folgen.

Diese Trainerin (findet ihr auch auf Facebook) hat ihre Mäuse extrem toll trainiert:

Youtube: how to teach a mouse to spin on cue

So süß! *-*


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:28
thedefiant schrieb:Bei Hunden ist es sehr spannend, dass sich in die Augen schauen, also normales in die Augen schauen, Oxytocin ausgeschüttet wird.

Sowohl beim Hund, wie auch beim Menschen.
Das Hormon erzeugt ein starke Gefühlsbindung.
Normalerweise schütten wir das nur unter einander aus, speziell bei verliebt sein und nahen Verwandten.
Cool, das wusste ich auch noch nicht.
Danke! :Y:


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:29
@Lepus
Genau, ich versteh die blöden Weiber nicht, die bei Mäusen "Iiiihh" schreien :)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:30
@Lepus

weiß ich auch noch nicht so lange und erklärt halt auch, warum hunde einwenig mehr besonders für uns sind, auch wenn sowas der liebe immer etwas den zauber nimmt, wenn man es versteht


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:37
@FrankD
Ich bin auch ein "Weib" und ich schreie bei Mäusis "süüüüüüüss!". :D

Wir hatten selbst welche, Mäuse sind toll und so sozial! :lv:
@thedefiant schrieb:
auch wenn sowas der liebe immer etwas den zauber nimmt, wenn man es versteht
Finde ich gar nicht.
Für mich ist die Liebe immer noch was besonders, auch wenn ich weiß, dass es nur ein Hormoncocktail ist. ^^


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:40
@Lepus
ts ts, ich schrieb nicht von ALLEN Weibern, sondern explitzit von " (den) blöden Weiber(n)..., die bei Mäusen "Iiiihh" schreien" :)


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:42
@Lepus

Interessant zu sehen, wie fix die Maus sich auf das Drehen konditionieren lässt. Stellt sich die Frage, warum das gerade bei Mäusen einfacher sein soll als bei Kaninchen. Naja, evtl. haben sie wirklich mehr Intelligenz, wer weiß.
Lepus schrieb:Katzen können mit menschlichen Gesten allerdings naturgemäß nicht so viel anfangen, wie Hunde, die vor Jahrhunderten schon darauf getrimmt wurden und Katzen eher nicht so sehr domestiziert sind, wie Hunde.
Jedenfalls stand das mal in einem Tiermagazin.
Ich (ist jetzt meine persönliche Meinung) würde sogar einen Schritt weitergehen und behaupten, Katzen ließen sich nicht so leicht domestizieren wie Hunde, da sie extrem eigensinnig sind. Diese Eigensinnigkeit basiert IMO auf bestimmten kognitiven Fähigkeiten, die Katzen als Jäger in der Natur gewonnen haben, und sich während der Interaktion mit Menschen zunutzemachen. Anders, als bei Hunden, die von Menschen trainiert und erzogen werden können, sind es hier oft die Katzen, die ihre Menschen erziehen. Ich kann da Lieder von Erlebnissen singen... :D


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:44
@Lepus
Lepus schrieb:Wir hatten selbst welche, Mäuse sind toll und so sozial!
OK, ich würde nicht süüüß sagen, aber ich hatte früher auch Mäuse (also ganz kleine) für meine Grammostola pulchra :D


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:48
@Scox
Es ist auch nicht so, dass Menschen Katzen domestiziert haben, aktuellen Erkenntnissen nach haben Katzen Menschen felicitisiert... (kein Witz)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:49
@FrankD

Was ich den kleinen sofort zutrauen würde. :)
ich mag sie trotzdem ^^


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:51
@FrankD

Deswegen liebe ich die Viecher auch so! Die haben's einfach drauf. :D Auch, wenn ich wegen meiner enormen Katzenhaarallergie diese anmutigen Wesen nur noch mit Sicherheitsabstand beobachten kann...


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:52
@Lepus
Beitrag von Lepus, Seite 2.114
Dir Maus ist echt süß und ich hab mich halb schlapp gelacht.

Ich hatte auch mal Mäuse (nicht nur im Geldbeutel :D ).
Hatte mal Tanzmäuse (da wusste ich noch nicht, dass das ne Krankheit ist). Warn aber trotzdem drollig.
Danach - als ich es dann wusste, dass es eine Qaulzucht ist - hatte ich dann Farbmäuse und auch allerhand mit denen erlebt. :)

Was über die Hunde geschrieben wurde von Anderen kann ich auch nur bestätigen.
Mein Hund ist schwerhörig und ich kann froh sein, dass er Zeichensprache versteht. :)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:54
mom, habe gerade einen Fehler entdeckt - muss den ers mal ausbessern


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:54
Scox schrieb:Interessant zu sehen, wie fix die Maus sich auf das Drehen konditionieren lässt. Stellt sich die Frage, warum das gerade bei Mäusen einfacher sein soll als bei Kaninchen. Naja, evtl. haben sie wirklich mehr Intelligenz, wer weiß.
Ich kann da aus Erfahrung sprechen:
Ja, Mäuse sind intelligenter, als Kaninchen.

Mäuse sind auch sehr soziale Tierchen und wenn sie Vertrauen haben, lernen sie schnell, was "ihr" Mensch möchte und, dass es zu ihrem Vorteil ist.

Kaninchen sind Angsthasen, sie sind nicht so sehr auf Menschen fixiert und lernen deswegen schlechter.
Und ja: Sie sind relativ dumm. ^^'
Auf alle Fälle dümmer, als Mäuse.
Scox schrieb:Ich (ist jetzt meine persönliche Meinung) würde sogar einen Schritt weitergehen und behaupten, Katzen ließen sich nicht so leicht domestizieren wie Hunde, da sie extrem eigensinnig sind. Diese Eigensinnigkeit basiert IMO auf bestimmten kognitiven Fähigkeiten, die Katzen als Jäger in der Natur gewonnen haben, und sich während der Interaktion mit Menschen zunutzemachen.
BINGO!
So sehe ich das auch und so habe ich das auch mal gelesen.
Du hast es besser erklärt, als ich. ^^
Micha007 schrieb:OK, ich würde nicht süüüß sagen, aber ich hatte früher auch Mäuse (also ganz kleine) für meine Grammostola pulchra :D
Alter... O____O
:D ;)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:56
So, jezt gilt´s ...

@Micha007
Das durchschnittliche Schulwissen in den naturwissenschaftlichen Fächern ist dazu ausreichend.
Das würde ich jetzt nicht so stehen lassen. Zumal nicht alle Leue gleich lang in die Schule gegangen sind.

Hizu kommt, dass man Dinge in der Schule nur 2, 3 mal hört, und dann eventuell nie mehr im Leben braucht, kurzum: sie wieder vergisst.

Wer sich Dinge länger merkt, tut dies, weil er sich privat auch weiterhin damit beschäftigt. Oder/und sogar weiterführendn Schulen, Fachschulen und Unis besucht.

Eine der Hauptfehlerquellen sehe ich gar nicht mal darin, dass man Schulwissen wieder vergessen kann, sondern darin, dass das I-Net voller Seiten mit falschen Informationen ist. Vor Internetseiten nahm man sich ein Schulbuch oder ein Lexikon, wenn man etwas näher wissen wollte, und selbst die sind keine Fachbücher, aber heute googelt man.
Was ja eigentlich eine prima Sache wäre, so schnell an Infos zu kommen, aber leider leider auch von Scharlatanen aller Art, und vielen vielen Unwissenden, missbraucht wird.

Wer heute einen Begriff googelt, wird mit jeder Menge Falschwissen, sei es aufgrund von Irrtümern oder gar absichtlich, konfrontiert, und ohne solides Basiswissen, das man aber nur dann ins Erwachsenenalter rüber rettet, wenn man sich eben auch nach der Schule weiterhin damit beschäftigt hat, ist man dann überfordert, wirklich immer die Spreu vom Weizen trennen zu können.


@reptoking


auch wenn gewisse Verwechslungen von Begriffen verständlich sind, so sollte man doch prinzipiell nicht immer meinen, die eigenen Ideen wären stets richtig, es sei denn, man wäre vom Fach.

Aber bei Themen, von denen man eigentlich wissen sollte, dass man nicht sattelfest ist, ist es hilfreich, sich vorher schlau zu machen, bevor man sich eine Meinung bildet.
WIKI ist durchaus eine gute erste Anlaufstelle, vor allem für Definitionen von Begriffen.

Es ist auch keine Schande, einfach mal andere User nach zu fragen.

Und natürlich, ich gestehe, auch ich handle hie und da so, hat nicht jeder User die Nerven, sich immer wie ein verständnisvoller Pädagoge zu benehmen. ;)

Ich wollte dich nicht verletzen, tut mir leid, wenn es so rüber kam.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:58
@Lepus
Lepus schrieb:Auf alle Fälle dümmer, als Mäuse.
Bist Du sicher, dass sie dümmer sind oder sind wir Menschen ihnen nur einfach völlig schnuppe?

Mäuse sind schließlich seit Jahrtausenden unsere Kulturfolger und ihr Wohlergehen hängt davon ab, den Menschen stets unter Beobachtung zu haben ... vor allem eines seiner Haustiere ... ;)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:59
@FrankD
Es ist doch schon länger bekannt, dass sich die Katzen dem Menschen abgeschlossen haben?
Na ja, mir jedenfalls.

Sie haben das aus "Bequemlichkeit" getan, weil sie in der Nähe von Menschen eben versorgt wurden und nicht selbst jagen mussten bzw. in menschlichen Behausungen viel mehr Beute rumgurkt, als in freier Wildbahn und man sich nur bedienen muss - weniger Anstrengung, trotzdem mehr Essen = bessere Fortpflanzungsmöglichkeiten. ^^

Außerdem sind Menschlinge gute Dosenöffner und Kraul-Sklaven! XD


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

18.07.2015 um 22:59
@Scox
Da man die Katzensprache kennt, kann man auch mit Katzen vernünftig kommunizieren.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebt der Megalodon noch?3.618 Beiträge