Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:04
@-Therion-
Beitrag von -Therion-, Seite 2.136
hab ich alles begriffen.
Mir gehts jetzt trotzdem mal NUR um den Arche... (nur um das eine Beispiel).

@interrobang
..dass jedes lebewesen und jedes fossil ein Bindeglied ist.
Ich habe schon verstanden dass ihr jedes Fosil (und ehemaliges Lebewesen) als Bindeglied seht.

Würde mir auch sicher einleuchten, wenn in meinen Augen nicht bestimmte Umstände dagegen sprächen.

Schau dir bitte noch mal die eine Zeichung in diesem Posting an.
Beitrag von Tommy57, Seite 2.133

Da wird ausgesagt, dass bestimmte Zwischenstufen (also Lebewesen mit unausgeprägten Flügeln) nicht gefunden worden sind.

Oder anders gesagt: Es wurden nur Lebewesen OHNE Flügeln gefunden oder mit voll ausgeprägten.

Wenn es die Zwischen-Lebens-Formen (als die Bindeglieder) wirklich gegeben hätte, weshalb sind DIESE nicht auch mit fosiliert? Weshalb fosilierten nur die OHNE Flügel und die MIT Flügeln?

Ich spreche jetzt immer noch NUR vom Arche....


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:07
@Optimist
schau genau das ist dein problem. nicht "wir" sehen das so sondern die wissenschaft. das ist eben belegt und kein glaube.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:09
@interrobang
Gibt die Wissenschaft im Falle des Arche... darauf eine Antwort? :
Wenn es die Zwischen-Lebens-Formen (also die Bindeglieder) wirklich gegeben hätte, weshalb sind DIESE nicht auch mit fosiliert? Weshalb fosilierten NUR die OHNE Flügel und NUR die MIT (VOLL ausgeprägten ) Flügeln?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:10
@whiplash

auch dir sei gesagt: quark nicht rum mit ad-hominem.
dass das hier nicht unterbunden wird ist schon krass ,obwohl hier ja offensichtlich auch mods mitlesen .
Tja, das Gravitationsgesetz ist aber wiederum ein Spezialfall der Relativitätstheorie, schon blöd, wenn man nur mit Rhetorik argumentiert.
auch nicht vertraut mit wissenschaftstheorie?

Das newtonsche Gravitationsgesetz ist ein physikalisches Gesetz der klassischen Physik,

Wikipedia: Newtonsches_Gravitationsgesetz

demnach wäre die evolutionstheorie bestandteil welchen gesetzes?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:11
@Optimist
Wenn es die Zwischen-Lebens-Formen (als die Bindeglieder) wirklich gegeben hätte, weshalb sind DIESE nicht auch mit fosiliert? Weshalb fosilierten nur die OHNE Flügel und die MIT Flüglen?
Nur weil man keine Fossilien gefunden hat, heißt es ja nicht, dass es solche Übergangsformen nicht gab. Es muss sie aber auch gar nicht gegeben haben, da der Übergang vom Reptil hin zum Vogel nicht zwingend Flügel voraussetzt.
Es gibt eben einige Eigenschaften, welche alle heutigen Vögel aufweisen, das macht sie zu Vögeln, Flügel gehören aber nicht dazu.

mfg
kuno


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:11
@Optimist
es wurde mehrmals gesagt das die fossilien die wir gefunden haben ein kleinster bruchteil ist.

warum wird sich so darauf versteift wen es schon beobachtbare fälle von evolution gibt?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:12
@pere_ubu
hast du dir mittlerweile durchgelesen was ein wissenschaftliches gesetz ist? oder trollst du aus prinzip?


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:14
pere_ubu schrieb:auch dir sei gesagt: quark nicht rum mit ad-hominem.
dass das hier nicht unterbunden wird ist schon krass ,obwohl hier ja offensichtlich auch mods mitlesen .
Entschuldige bitte, aber wenn ein, "Zeuge Jehovas", wissenschaftlich argumentieren will, ist das schon mehr als satirisch. :)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:15
@whiplash
da muss ich dich korrigieren. wir wollen ja niemanden etwas vorwerfen. meinem letzten Wissensstand zufolge ist er kein zeuge.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:15
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:demnach wäre die evolutionstheorie bestandteil welchen gesetzes?
Wer hat denn behauptet, dass Theorien Bestandteile von Gesetzen wären?

Ich habe dich darauf hingewiesen, dass das Gravitationsgesetz Teil der Relativitätstheorie ist, demnach ist die Relativitätstheorie also kein Gesetz, Teilgebiete von ihr aber schon ? Scherzkes.

mfg
kuno


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:17
@interrobang
interrobang schrieb:es wurde mehrmals gesagt das die fossilien die wir gefunden haben ein kleinster bruchteil ist.
Ist mir klar.
Wenn man z.B. nur 100 Fosilien hätte, dann könnten doch wenigstens davon mal 5 Zwischenglieder dabei sein (z.B. was die Flügel betrifft).
Sind jedoch gar keine dabei, sondern immer nur KEINE oder VOLL-ausgeprägte Flügel, dann macht mich das stutzig.


@kuno7
Wenn es die Zwischen-Lebens-Formen (also die Bindeglieder) wirklich gegeben hätte, weshalb sind DIESE nicht auch mit fosiliert? Weshalb fosilierten NUR die OHNE Flügel und NUR die MIT (VOLL ausgeprägten ) Flügeln?

--->
Nur weil man keine Fossilien gefunden hat, heißt es ja nicht, dass es solche Übergangsformen nicht gab. Es muss sie aber auch gar nicht gegeben haben, da der Übergang vom Reptil hin zum Vogel nicht zwingend Flügel voraussetzt.
Es gibt eben einige Eigenschaften, welche alle heutigen Vögel aufweisen, das macht sie zu Vögeln, Flügel gehören aber nicht dazu.
--->
kuno7 schrieb:Es gibt eben einige Eigenschaften, welche alle heutigen Vögel aufweisen, das macht sie zu Vögeln, Flügel gehören aber nicht dazu.
Entstanden sein müssen die Flügel doch aber dennoch irgendwie.
Und sie können ja auch noch nicht in voll ausgeprägter Form da gewesen sein (wenn man die Schöfpung ausschließt).
Also muss es flügeltechnisch Zwischenstufen geben.

Die Frage ist für mich immer noch, wieso fosilierten VOLL ausgeprägte Flügel oder KEINE Flügel?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:24
@whiplash
@interrobang
@kuno7
Laßt den pere doch sabbeln, wie ihm lustig ist. Geht doch frei nach der Aussage aus der Bibel:

"... denn sie wissen nicht was sie tun ..."



melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:24
interrobang schrieb:da muss ich dich korrigieren. wir wollen ja niemanden etwas vorwerfen. meinem letzten Wissensstand zufolge ist er kein zeuge.
Nach seinen Beiträgen diesbezüglich, sympathisiert er sich aber seit Jahren mit der Sekte.
Und wenn so jemand, dann ausgerechnet wissenschaftlich argumentieren will, entbehrt das nicht einer gewissen Art
der Satire.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:25
@Optimist
Die Frage ist für mich immer noch, wieso fosilierten VOLL ausgeprägte Flügeln oder KEINE Flügel?
Vermutlich wird es sehr viel mehr Tiere mit voll ausgebildeten Flügeln gegeben haben, als solche, die gerade im Übergang waren, da die Übergängler stark an einen bestimmten Lebensraum beschränkt waren.

mfg
kuno


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:27
@kuno7
Die Frage ist für mich immer noch, wieso fosilierten VOLL ausgeprägte Flügel oder KEINE Flügel?

-->
Vermutlich wird es sehr viel mehr Tiere mit voll ausgebildeten Flügeln gegeben haben, als solche, die gerade im Übergang waren, da die Übergängler stark an einen bestimmten Lebensraum beschränkt waren.
Danke dir, das ist ein Argument was ich nachvollziehen kann. :)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:28
@Optimist
Wer hat denn hier behauptet, dass Archaeopteryx kein Vogel sei?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:30
@Optimist
Optimist schrieb:Da wird ausgesagt, dass bestimmte Zwischenstufen (also Lebewesen mit unausgeprägten Flügeln) nicht gefunden worden sind.
wie denn auch.
solch ein wesen wäre im harten überlebenskampf gar nicht mehr konkurrenzfähig , entweder hätte es verkrüppelte mutierte vorderpfoten , und wäre behindert im laufen , oder aber es hätte nur unzureichende flügel , mit denen es nicht vernünftig fliegen könnte.

in beiden fällen würde es keinen vorteil eines "fitteren" aufweisen ,sogar ganz im gegenteil.
es darf also geschlussfolgert werden ,dass sich die arten so nie hätten "entwickeln" können.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:32
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Wer hat denn hier behauptet, dass Archaeopteryx kein Vogel sei?
weiß ich jetzt nicht mehr :)

Aber hat sich sowieso geklärt.
Mir gings ja sowieso hauptsächlich nur darum (wie mir jetzt klar wurde ;) ):
Die Frage ist für mich immer noch, wieso fosilierten VOLL ausgeprägte Flügel oder KEINE Flügel?

-->K:
Vermutlich wird es sehr viel mehr Tiere mit voll ausgebildeten Flügeln gegeben haben, als solche, die gerade im Übergang waren, da die Übergängler stark an einen bestimmten Lebensraum beschränkt waren.

--->O:
Danke dir, das ist ein Argument was ich nachvollziehen kann. :)
Da ist nun aber auch was dran:
Optimist schrieb:
Da wird ausgesagt, dass bestimmte Zwischenstufen (also Lebewesen mit unausgeprägten Flügeln) nicht gefunden worden sind.

--->
wie denn auch.
solch ein wesen wäre im harten überlebenskampf gar nicht mehr konkurrenzfähig , entweder hätte es verkrüppelte mutierte vorderpfoten , und wäre behindert im laufen , oder aber es hätte nur unzureichende flügel , mit denen es nicht vernünftig fliegen könnte.

in beiden fällen würde es keinen vorteil eines "fitteren" aufweisen ,sogar ganz im gegenteil.
es darf also geschlussfolgert werden ,dass sich die arten so nie hätten "entwickeln" können.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:37
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wie denn auch.
solch ein wesen wäre im harten überlebenskampf gar nicht mehr konkurrenzfähig , entweder hätte es verkrüppelte mutierte vorderpfoten , und wäre behindert im laufen , oder aber es hätte nur unzureichende flügel , mit denen es nicht vernünftig fliegen könnte.
Ist das so? Dann frag doch mal das Gleithörnchen...
Polatouche estonien
...warum es nicht schon längst ausgestorben ist.
Besser du äußerst dich lieber zu Sachen, von denen du was verstehst, bevor es noch peinlicher wird.

mfg
kuno


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.07.2015 um 14:39
@kuno7
das ist ja süß :)

Wenn ich es recht bedenke dürfte ja die Fledermaus sowas ähnliches sein, oder ?
Oder nennt man das bei der schon "Flügel"?


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt