Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:07
@Kayla
Eins war auf deine aussage bezogen.
Kayla schrieb: Es steht da nicht, da kannst Du anschließend meinen was Du gerne hättest und dann auch noch verkünden, das ich es nicht verstehe, weil das wiederum eine Unterstellung ist.
Du hast es eben falsch verstanden und ich habe es dir dan erklährt was gemeint ist.
Kayla schrieb:Glauben ist für Dich minderwertig und genau das steht bei 1. Was Du 2. und 3. noch meinst kann ich nachvollziehen hat aber mit der Aussage 1 und 2 nix zu tun.:)
Ja. Etwas zu glauben ist im vergleich zu etwas wissen nunmal minderwertig.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:13
@interrobang
interrobang schrieb:Du hast es eben falsch verstanden und ich habe es dir dan erklährt was gemeint ist.
Unsinn zuzugeben ist nicht Deine Stärke, wie es scheint, Du musst mir nicht im Nachhinein erklären was Du meinst, wenn Du gleich vernünftige Sätze schreibst. Ich habe gar nichts falsch verstanden, Du hast einen Satz mit falscher Intention gepostet. Und ich habe jetzt keine Lust mehr, mich für Deinen Fehler hier zu rechtfertigen, denn es geht nicht um hellsehen, sondern um klare für Jedermann verständliche Sätze.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:13
@interrobang
interrobang schrieb:Etwas zu glauben ist im vergleich zu etwas wissen nunmal minderwertig.
gilt das auch in bezug darauf? : "an sich selbst glauben"


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:16
@Optimist
Ja. Etwas wissen ist immer besser. Das problem bei dem wort "glauben" ist halt das es mehrere bedeutungen hat was ja eben @Kayla nicht versteht.

@Kayla
Wen du etwas falsch verstehst dan muss ich es dir auf jeden fall erklähren. Wie gesagt ist wissen besser als glauben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:20
@interrobang
interrobang schrieb:Wen du etwas falsch verstehst dan muss ich es dir auf jeden fall erklähren.
Man kann nur etwas falsch verstehen, wenn es nicht klar und eindeutig wiedergegeben wurde. Es ist nicht meine Schuld, wenn Du eine mangelhafte Rhetorik und Grammatik anwendest.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:20
@interrobang
interrobang schrieb:was wissen ist immer besser.
noch mal dazu:
interrobang schrieb:
Etwas zu glauben ist im vergleich zu etwas wissen nunmal minderwertig.

--->
gilt das auch in bezug darauf? : "an sich selbst glauben"
Du meinst also, man sollte NICHT an sich glauben?
Wissen ob man dieses und jenes schafft, kann man doch vorher gar nicht, also kann man es doch notgedrungen nur GLAUBEN.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:27
@interrobang

kein Einwand mehr? -> dazu Beitrag von Optimist, Seite 2.161


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:32
@interrobang
interrobang schrieb:Ja. Etwas zu glauben ist im vergleich zu etwas wissen nunmal minderwertig.
Wenn ein Blinder z.B. glaubt, das ein Blatt von einem Eichbaum grün ist, weil es alle behaupten und obwohl er es nicht nachprüfen kann, dann ist dies minderwertig ? Aha .:)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:35
@Kayla
Kayla schrieb:Man kann nur etwas falsch verstehen, wenn es nicht klar und eindeutig wiedergegeben wurde. Es ist nicht meine Schuld, wenn Du eine mangelhafte Rhetorik und Grammatik anwendest.
Genau deswegen habe ich es dir ja versucht zu erklähren. :D
Kayla schrieb:Wenn ein Blinder z.B. glaubt, das ein Blatt von einem Eichbaum grün ist, weil es alle behaupten und obwohl er es nicht nachprüfen kann, dann ist dies minderwertig ?
Er kann genauso glauben das es schwarz oder blau ist. Er kann es nicht wissen. Ja. Wissen ist immer besser als glauben.

@Optimist
Optimist schrieb:Du meinst also, man sollte NICHT an sich glauben?
Kannste machen. Besser isses halt wen man weis was man kann. Ich schrieb auch das "glauben" mehrere bedeutungen haben kann.
Optimist schrieb:Wissen ob man dieses und jenes schafft, kann man doch vorher gar nicht, also kann man es doch notgedrungen nur GLAUBEN.
Und wo habe ich dem wiedersprochen? Zitat bitte.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:38
@interrobang
interrobang schrieb:Ja. Wissen ist immer besser als glauben.
Und was weißt Du z.B., kannst Du alle wissenschaftlichen Aussagen überprüfen ? Oder glaubst Du sie im Zweifelsfall einfach nur, weil Du blind daran glaubst oder weil sie logisch, schlüssig klingen ?
interrobang schrieb:Er kann genauso glauben das es schwarz oder blau ist.
Eben, wer blind ist gegenüber dem was er nicht überprüfen kann ist gläubig.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:39
@Kayla
Ich weis zum beispiel das du total off topic bist und hier hier herumtrollst. Reicht dir das für den anfang?

Du kannst mich ja wiederlegen und sagen warum es besser ist etwas nicht zu wissen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:44
@interrobang
interrobang schrieb:Ich weis zum beispiel das du total off topic bist und hier hier herumtrollst. Reicht dir das für den anfang?
Du hast damit angefangen, indem Du falsche Sätze für richtig hingestellt hast. Was Du angeblich gemeint hast, habe ich zur Kenntnis genommen. Es geht um Schöpfung oder Artenvielfalt und ich habe erklärt, das Evolution noch nicht mal vom Vatikan bestritten wird, daran ist nichts OT.
interrobang schrieb:Du kannst mich ja wiederlegen und sagen warum es besser ist etwas nicht zu wissen.
Es ist besser nicht zu wissen das es einen Schöpfer gibt, denn in diesem Fall hättest z.B. Du völlig daneben gelegen.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:46
@Kayla

Das führt doch zu nichts. Niemand kann alles überprüfen! Wissenschaftliche Aussagen sind aber überprüfbar. Das macht den entscheidenden Unterschied. Die Aussage es gib einen Gott ist nicht überprüfbar, daran musst du glauben. Die Aussage es gibt eine Vorhölle musste man Glauben, bis irgendwer mal sagte, ich habe es mir anders überlegt, muss man jetzt nicht mehr glauben. Das die Erde keine Scheibe ist kann man aber überprüfen, das muss man nicht glauben, das kann man wissen und wenn man zu faul ist es zu überprüfen, kann man es glauben, oder man glaubt, das die Erde eine Scheibe ist, oder hohl, oder von mir aus das Produkt einer gestörten Fantasie ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 11:47
@intruder
intruder schrieb:Das führt doch zu nichts.
Stimmt.:)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 12:52
@Sideshow-Bob
Hüstel - der Pentateuch entstand nachgewiesenermaßen erst zur Zeit des babylonischen Exils und ist aus historisch-archäologische Sicht eine freie Erfindung. Den Exodus hat es nachweislich ebenso weniig gegeben wie die Eroberung Kanaans oder den Zug durch die Wüste, daher sind Deine Hygiene-Spekulationen einfach nur Unsinn.

Beschäftige Dich mal mit biblischer Archäologie, und zieh Dein "Wissen" nicht nur aus einem Märchenbuch.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 12:58
@wuec
Putzkolonne?


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 13:02
@FrankD
Du denkst dabei wohl an unseren hochverehrten leuna'schen Regenrinnenpolierer? ;)


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 13:05
@wuec
Nee, an die gute alte A.A.S-Foren-Zeit. Da tobte auch jemand mit wirren Thesen herum der behauptete, am CERN zu arbeiten und täglich mit Professoren zu tun zu haben. Später stellte es sich dann heraus, dass er da Pförtner war...

Also, man kann auch an Teilchenbeschleunigern arbeiten ohne den Hauch einer Ahnung von Wissenschaft :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 13:08
@FrankD
FrankD schrieb: Den Exodus hat es nachweislich ebenso weniig gegeben
Und wo ist der Beleg für den Nachweis ? Es spricht zwar nicht mehr sehr viel dafür, nur es gibt eben keinen bindenden Nachweis, nur das Fehlen von ausdrücklichen Hinweisen.

Jeder kennt den Gesetzgeber der Bibel, doch die Forschung hat seine Historizität längst verworfen. Gibt es trotzdem einen geschichtlichen Menschen hinter der Sagenfigur? Oder war Moses nur eine literarische Fiktion, die Israel auf den religiösen Sonderweg führen half?


http://www.focus.de/kultur/medien/aegyptologie-gab-es-moses-_aid_191625.html

Fragezeichen ??????


melden
Anzeige

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

31.07.2015 um 13:11
@Kayla
Doch, die Besiedlungsgeschichte von Juda ist inzwischen durch Gentests entschlüsselt. Schon seit 20 Jahren weiß man, dass es keine Welle gab, sondern mehrere kleine Schübe vertelt auf knapp 600 Jahre.

Lies mal moderne archäologische Literatur - hab Dir entsprechende Titel schon vor Jahren genannt. Nur durch Ignorieren verschwinden Fakten aber nicht :)


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt