Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

45.810 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Schöpfung, Biologie, Entstehung, Lebewesen, Darwin, Arten
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 21:17
lieber gesagt von dem untergang der EVOLUTIONSTHEORIE!!!!!


melden
Anzeige
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 21:20
Die Evolutionstheorie dient seit der Zeit, in der sie aufgebracht wurde, der materialistischen Philosophie. Diejenigen, die sich heute noch abmühen, das Fortbestehen der Theorie zu sichern, sind die Anhänger dieser Philosophie.
Warum werden die Evolutionstheorien trotz allen offensichtlichen Tatsachen, die die Theorien widerlegen, verteidigt? Der amerikanische evolutionistische Biologe Michael Walker gab dazu das folgende Eingeständnis ab, als er diese Frage beantwortete:
"Man ist gezwungen anzunehmen, dass der einzige Grund, warum viele Wissenschaftler und Technologieexperten ihre Lippenbekenntnisse zu Darwins Theorie ablegen, die Tatsache ist, dass diese Theorie die Existenz eines Schöpfers ausschliesst."
Die einzige Absicht der Befürworter der Theorie ist, die materialistische Philosophie voran zu bringen, die die Existenz Gottes verneint. Der Materialismus ist ein blinder Glaube, der nur die Existenz der Materie annimmt und jede übernatürliche Existenz ablehnt. Da die Materialisten ihre sogenannten wissenschaftlichen Argumente in der Evolutionstheorie finden, unterstützen sie den Darwinismus von seinem Anfang bis auf den heutigen Tag.
Karl Marx, der Begründer des Kommunismus und des dialektischen Materialismus, schrieb, dass der Darwinismus "die naturgeschichtliche Grundlage" seiner Weltanschauung sei.
Von diesem Tag an bis heute verteidigen die Marxisten und alle Materialisten den Darwinismus mit nachtwandlerischer Sicherheit.
Aber diese Lüge von Evolution, die seit 140 Jahren die Welt betrügt, wird nicht mehr lange weiterleben. Der amerikanische Philosoph Malcolm Muggeridge erklärt den unvermeidbaren Niedergang der Theorie wie folgt:
"Ich selbst bin überzeugt, dass die Theorie der Evolution und speziell ihre uferlose Ausweitung als einer der größten Witze in den Geschichtsbüchern der Zukunft zu finden sein wird. Künftige Generationen werden sich wundern wie eine solch substanzlose, dubiose Hypothese mit dieser unglaublichen Naivität akzeptiert werden konnte, wie es tatsächlich geschehen ist."


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 22:07
"lieber gesagt von dem untergang der EVOLUTIONSTHEORIE!!!!!"

Vom Untergang deines Verstandes ganz zu schweigen. Nur Religiösität ist zu solch unverbesserlicher Verblendung in der Lage.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 22:09
Zwischenbilanz: In diesem Thread hat bisher kein Evolutionsbefürworter Gegenargumente gestellt. Man hat nur den rat bekommen in ein Museum zu gehen und das man es einfach nicht versteht.

______________________________
Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)

Der Islam ist eine Lehre. Muslime handeln aber eigenverantwortlich, wenn sie also was Dummes, unmoralisches, brutales, tun, dann NICHT weil es ihnen geboten ist, sondern weil sie BLÖD sind!


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 22:15
Gegenargumente sind nicht notwendig, studiert die Evolutionstheorie, erforscht persönlich die Tierwelt - Galapagos Inseln sind gut geeignet - und sehet selbst.


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 22:40
Lévia@

Das ist eine Disskusionsplattform, und da ist es normal miteinander zu disskutieren. Solches verhalten deutet aber daraufhin das du keine Gegenargumente hast. Du sagst nur man solle die Evolutionstheorie besser lernen.
Also wirklich, was würde man den Gläubigen alles vorwerfen wenn sie sagen würden man solle die Religion besser üben dann hätte man die Gegenargumente.



______________________________
Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)

Der Islam ist eine Lehre. Muslime handeln aber eigenverantwortlich, wenn sie also was Dummes, unmoralisches, brutales, tun, dann NICHT weil es ihnen geboten ist, sondern weil sie BLÖD sind!


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

26.03.2004 um 22:47
Lévia@

Gerade du bist mir besonders dabei aufgefallen wie du nur andauernd Behauptungen aufstellst. Ohne dann eine erklärung abzuliefern.
Du kannst es ja so machen, ok ist deine sache.
Aber du darfst nicht erwarten das man dich dann ernst nimmt.
Kann ja sonst jeder kommen und was erzählen.

______________________________
Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)

Der Islam ist eine Lehre. Muslime handeln aber eigenverantwortlich, wenn sie also was Dummes, unmoralisches, brutales, tun, dann NICHT weil es ihnen geboten ist, sondern weil sie BLÖD sind!


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 07:40
moin

wie wär´s, wenn wir uns mal im chatroom treffen?
da sind ganz andere dinge auszudiskutieren....

ich hatte nachtschicht, muss pennen. 16:oo uhr, evtl. früher....


schlummertrunk schlürfend...... nacht

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung


melden

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 09:04
Was ist denn hier los?

Entschuldigt, aber ich glaube die letzten 2 Seiten betrafen nicht das
Thema, oder habe ich mich da verzählt/verlesen?

Was verstehen wir hier denn unter Schöpfung? Die welche in der Bibel
beschrieben wird?
Wenn ja, dann könnt ihr euch die Frage sparen, denn in der Bibel wird
eindeutig die Evolution beschrieben, bloss etwas kurz und verblümt. Von
etwas anderem als der Evolution kann nicht die Rede sein wenn man sich
Gedanken über die Entstehung des Lebens macht!!

Also, wo ist das Problem?

Es gibt keine Trennung zwischen den Begriffen Schöpfung und Evolution.

Allerdings ist das meine Ansicht, pissen tue ich, wie es sich gehört, ins
eigene Klo!

Ausserdem finde ich hatte Levia mit seinem ersten Post vollkommen Recht,
moderne Evolutionsbiologen tun es nicht anders.

...leben heisst lieben!


melden
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 12:40
Bringt mir biite nur ein Gegenargument wozu ich nichts sagen kann!
Dann bin ich still und schweige! Solange ihr mir kein Gegenargument bringt,
bin ich auf der Siegerstraße!

PS: Lightstorm hat vollkommen recht!


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 16:13
moin

@mudschahedin

was soll das ??
siegerstrasse????
sind wir hier im wettkampf, oder was??

gegenbeweise, gegenargumente.... stehen davor nicht irgendwelche beweise und argumente???
die hab ich noch nicht gesehen, da kannst du noch seitenweise die namen und attribute allahs aufzählen.... und aus dem koran zitieren.
märchen, lügen und verklärte erinnerungen, das ist der stoff, aus dem die religionsschriften entstanden (bibel, koran, thora...).

die sprünge in der evolution (wo du und deine kumpels von göttlicher schöpfung sprechen) sind doch relativ einfach zu erklären.
es gab nachgewiesenermassen mind. 2 floren- und faunenschnitte in der geschichte. den einen vor ca. 65 mio jahren, den anderen am ende des kambriums (war glaub ich vorher). mit der auslöschung der die welt beherrschenden spezies konnten die spezien, die vorher nur nischen und lücken in der artenlandschaft füllten, plötzlich ihr ganzes potenzial entfalten.
die natur duldet kein vakuum...

der könig ist tot, lang lebe der könig!


ehrfürchtig verneigend

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung


melden
wintrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:16
@lévia
*brust, hust, lach, rums...huch vom Stuhl gefallen, sorry*
Kumpel du bist echt lustig. Jaja ich bin der Enkel vom Kaiser von China. Träum weiter!

@mucahidin
Beantworte du meine vier Fragen, dann nehm ich dazu Stellung!



Selbstdiziplin ist der wahre Weg zu sich selbst.


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:18
Lächerlich.


melden
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:25
@wintrow
die werde ich dir nicht beantworten, sonst kommen nur vorurteile!
kein bock darauf! Stellung kannst du sowieso nicht zu dem Thema nehmen, wie ich gemerkt habe!


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:27
moin

@wintrow
kann er nicht beantworten, weil seine vorgefasste meinung nicht mit "ketzerischen" meinungen umgehen kann....

kein alkohol ist auch keine lösung


melden
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:29
@buddel
Du bist wohl blind!
Was rede ich die ganze zeit und was sagst du! Das zeigt wieder einmal das du von den Beweisen die ich aufgelistet, nichts davon durchgelesen hast!
Für dich in einer einfacher erklärung über das kambrische zeitalter!!

Wenn geologische Erdschichten und Versteinerungen untersucht werden, zeigt es sich, dass alle Lebensformen zur gleichen Zeit auftraten. Viele verschiedene Arten tauchten plötzlich während des Kambriums auf. Diese Tatsache ist ein schlagender Beweis für die Schöpfung.
Die älteste Schicht der Erdkruste, in der Versteinerungen von Lebewesen gefunden wurden, ist die der kambrischen Ära, die schätzungsweise 500 – 550 Millionen Jahre zurückliegt. Die Lebewesen, die in der, der kambrischen Ära zugehörigen Schicht gefunden wurden, tauchten plötzlich im Fossilnachweis auf – es gibt keine Vorfahren, die vorher existiert hätten. Die Versteinerungsfunde des kambrischen Gesteins stammen von Schnecken, Trilobiten, Schwämmen, Erdwürmern, Quallen, Seeigeln und anderen komplexen wirbellosen Wassertieren. Dieses vielfältige Mosaik von lebenden Organismen gestaltete sich aus einer Vielzahl von komplexen Geschöpfen, die so plötzlich auftraten, dass dieses wunderbare Ereignis in der geologischen Literatur als die "kambrische Explosion" bezeichnet wird.
Richard Monastersky, der Herausgeber von Earth Sciences, welches eines der anerkannten Veröffentlichungsorgane evolutionistischer Literatur ist, macht folgende Aussage über die "kambrische Explosion", die als eine vollständige Überraschung für die Evolutionisten kam:
Vor einer halben Milliarde Jahren erschienen plötzlich die erstaunlich komplexen Formen von Tieren, wie wir sie heute sehen. Dieser Zeitpunkt zu Beginn der kambrischen Ära der Erde bezeichnete die evolutive Explosion, in den Ozeanen mit den ersten komplexen Geschöpfen. Die großen Tiergattungen unserer Zeit waren bereits in der frühen kambrischen Epoche vorhanden, und sie waren deutlich voneinander unterschieden, wie sie es auch heute sind.22
Wie aber all diese unterschiedlichen Arten hervorgebracht worden sein sollen, ist eine Frage, die die Evolutionstheoretiker bisher nicht beantwortet haben. Der Oxforder Zoologe Richard Dawkins, einer der vorrangigsten Verfechter der evolutionistischen Anschauung auf der Welt, hat folgendes zu dieser Realität zu bemerken‚ die die Grundlagen all der Argumente umwirft, welche er stets verteidigt hatte:
"Es scheint als ob sie dort einfach ohne eine evolutive Vorgeschichte eingepflanzt worden seien." 23
Der Fossilnachweis deutet darauf hin, dass Lebewesen sich nicht aus niedrigen in höhere Lebensformen entwickelt haben, sondern dass sie stattdessen unmittelbar in einem vollkommenen Zustand auftauchten. Lebewesen kamen nicht durch Evolution ins Dasein – sie wurden erschaffen.
Darwin selbst erkannte diese Möglichkeit, als er schrieb:
Falls eine Vielzahl von Spezien, die der gleichen Gattung zugehören, tatsächlich unmittelbar ins Leben kamen, wäre diese Tatsache tödlich für die Theorie der Fortentwicklung mit leichten Änderungen durch natürliche Selektion.24
Dieser wohl schwerste Schlag gegen die Haltbarkeit der Darwin'schen Theorie wurde ausgelöst durch das gleichzeitige, geradezu explosionsartige Auftauchen zahlreicher unterschiedlicher Lebewesen im Kambrium.


melden
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:36
@buddel
Religionen lassen wir mal aus dem Spiel!
Hier geht es um Schöpfung oder Evolution. Mit der Siegerstraße meine ich, dass ich bis jetzt kein Gegenargument bekommen habe, was mich aus dem Hocker gehauen hat!
Ich bin mir ganz sicher, das ihr kein Atgument finden werdet, womit ich nichts anzufangen weiß!
Bin gespannt, was du sonst noch zu bieten hast außer märchen zu erzählen und dich auszureden


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:36
Da haben wir ein Beispiel warum ich der Ansicht bin, dass Religion der Ursprung aller Dummheit ist; wie verblendet muss man eigentlich sein...


melden
mucahidin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:40
@lévia

Alles nur vorurteile! denn ohne religion siehst du ja was passiertr!
Hitler ist ein Beispiel! er hatte an die theorie von darwin geglaubt und deshalb
die Psyscho vorstellung gehabt das deutsche Volk als stärkste rasse in ganz Europa zu verbreiten!


melden
Anzeige
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?

27.03.2004 um 18:43
"Hitler ist ein Beispiel! er hatte an die theorie von darwin geglaubt und deshalb
die Psyscho vorstellung gehabt das deutsche Volk als stärkste rasse in ganz Europa zu verbreiten!"

Dies bestätigt die Evolution des Menschen und seines Verhaltens, damit hast du gerade deine bisherigen Bemühungen annihiliert, du Narr.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues Leben27 Beiträge
Anzeigen ausblenden