weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Vogelsterben
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 01:00
Die Kommission sagte, dass Silvester Feiernden schießen Feuerwerkskörper konnten die Vögel von ihrem Quartier überrascht haben und ließ sie vor Stress sterben.
das wurde im Letzten Jahr geschrieben

Quelle übersetzt :

http://www.uppermichiganssource.com/news/story.aspx?id=562059

dieses Jahr sollte aber dort wohl nicht geböllert werden. Also bei uns wurde geböllert.. und da liegt kein Vogel.

vielleicht haben die Atomtest gemacht .., irgendwie unterirdisch oder so.., das Magnetfeld geht ja vom Erdkern aus.., auch sowas könnte das Magnetfeld so gestört haben, dass die Amseln fielen..

ja oder Haarp.. test , aufjedenfall ist das kein Zufall..


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 01:08
vielleicht haben sie da so irgendeinen test geplant gehabt extra zu Silvester, weil so fällt es ja am wenigsten auf.. es braucht ja nur in der Nähe von Beebe gewesen sein.., dann hats niemand mitbekommen , weil es ja Silvesternacht war.., also verdeckt getest .., oder so..
und wenn dann Amseln desorientiert runterfallen.., dann lag es an Böller.., oder dem Wetter.. oder so..,


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 06:24
Eure Theorie ist ja ganz schön von wegen Magnetfeld usw. ABER... dann würden die Vögel das ganze Jahr über runterfallen und nicht direkt nur nach Silvester.

Für mich ist es dann doch schon recht auffällig, dass es kurz nach Silvester ist. Ich würd mich da eher fragen, was hat sich in den Böllern/Raketen geändert. Ich würde da eher tendieren dass da ein anderer Zusatz drin sein könnte der sowas bei den Vögeln auslösen könnte. Es wird wahrscheinlich auch immer mehr geböllert, und die Konzentration der Schadstoffe in der Luft nehmen dadurch wohl auch nochmal zu. Hinzu könnten Klimaveränderungen kommen, usw und alles zusammen bringt das Fass eben zum überlaufen.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 09:06
dann wären bei uns auch Vögel runtergefallen..,


Silvester da wird geknallt.., auch vorher schon.. ab nachmittags , wird geknallt.., wenn Jugendliche testen , und schonmal üben.. für 00.00 Uhr..

da würden irgendwelche Tests nicht sonderlich auffallen.., denn wenn es durch irgendeinen Test knallt.., könnte man es mit Knaller für Silvester in Zusammenhang bringen.


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 13:33
Mysteriöses Fischsterben an Norwegens Küste
Montag, 2. Januar 2012, 21:22 Uhr
Tonnenweise tote Heringe an einem Strand in Norwegen geben Wissenschaftlern und Anwohnern Rätsel auf.

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/01/02/Vermischtes/Mysterioeses-Fischsterben-an-Norwegens-Kueste

Ok, sind zwar keine Vögel aber passt doch trotzdem zum Thema.


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 13:57
Also ich habe die Vögel hier vor der Silversternacht und am Tag danach beobachtet. Bei uns wurde so heftig geböllert (mit Chinaböllen) das volle Programm! Es wurden auch sehr viele Raketen abgeschossen! Ich konnte am nächsten Tag keine Veränderung feststellen. Alle Vögel die am Vortag da waren, waren auch am Tag danach da. Also kann es nicht an den Böllern liegen oder Raketen! Da ist irgendeine andere Kraft im Spiel und ich glaube auch, dass Silverster nur dazu benutzt wird um irgendwas zu verheimlichen!


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 14:41
an den raketen/böllern/Krachern hat sich aber definitiv was geändert.

wir hatten wunderschöne raketen, die aber so genebelt und geraucht haben, daß man beinahe nen lungenkollaps hatte.
sowas gabs früher nicht.
slebst am 1. 1. gegen mittag hat noch alles nach diesem rauch gestunken.


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 18:30
Jetzt komm ich wieder mit meinen schwebenden Quallen...
Der Vogelschwarm verfängt sich in den Tentakeln und stirbt am Stress....bumms,tote Vögel.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 18:32
War das in den vergangenen Jahren nicht auch so, dass die Ereignisse mit
den abgestürzten Vögeln und den angelandeten Fischen immer zum gleichen
Zeitpunkt stattfanden? Scheinbar ist es wurscht, ob in der Luft oder im Wasser;
es muss EINEN Auslöser dafür geben!


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 18:35
@ramisha
Meine Quallen steigen aus dem Wasser hoch um in ihren Sphären zu leben.
Daher die toten Fische und Vögel... :)


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

03.01.2012 um 20:55
Das ist das typische Beispiel für einen Hype und selektive Wahrnehmung.

In Massen auftretende tote Vögel gab es schon immer und wird es auch immer geben, alle paar Monate kommt es dazu, die Presse entschließt sich aber dazu, nur sporadisch darüber zu berichten um dem Ganzen einen Mysterytouch zu geben und die 2012 - Endzeitstimmung anzuheizen.

Folgender Artikel ist mittlerweile ein halbes Jahr alt:
Erinnert sich noch jemand an die toten Vögel die Anfang des Jahres die Medien dominierten? In Arkansas in den USA fielen in der Silvesternacht ein paar tausende Vögel tot vom Himmel und in den folgenden Tagen und Wochen schaffte es jedes tote Tier in die Schlagzeilen der Medien. Die Tagesschau berichtete zur besten Sendezeit über ein paar Dutzend tote Vögel in der schwedischen Provinz und die Zeitungen spekulierten über die dramatischen Fälle. Die einschlägigen Medien erstellten hysterische Listen mit toten Tieren und überboten sich gegenseitig bei der Suche nach möglichst dramatischen Erklärungen. UFOs, Geheimwaffen, Polsprünge, die biblische Apokalypse: alles kam gerade um das "mysteriöse Vogelsterben" zu erklären. Ich habe damals schon erklärt, dass daran eigentlich nichts Mysteriöses ist. Tiere sterben immer wieder, auch massenhaft und für die entsprechenden Experten waren auch die damaligen Fälle nichts Besonderes. Aber wenn in den Medien erstmal eine entsprechende Stimmung herrscht, dann kommt man mit Vernunft nicht mehr wirklich weit.
Seit Monaten schon hat man in den Zeitungen, den Internetjournalen und dem Fernsehen nichts mehr von "mysteriösen" Vogelsterben gehört. Dabei hätte wir ja gerade wieder das Sommerloch, eigentlich passend für solche Stories. Aber das hat ja die "Problemkuh Yvonne" schon besetzt...

Was die toten Vögel angeht hat sich jedenfalls im Vergleich zum Anfang des Jahres nichts geändert. Immer noch gibt es regelmäßig Fälle, in denen viele Tiere sterben. Hier sind vier, die seit Februar in den USA aufgetreten sind (eine vollständige Übersicht der gemeldeten Fälle führt das National Wildlife Health Center des USGS und von denen man in den Medien nichts mehr gehört hat:
15.März bis 20. Mai: etwa 5000 tote Fledermäuse in Albert County, NBR
29. März bis 20. April: etwa 4700 tote Enten in Houston, MN
15-29 Juni: etwa 100 tote Stare, Wanderdrosseln Rotkehlchen und Grackel in Athens, OH
23-25 Juli: etwa 600 tote Gimpel und Spatzen in Franklin, OH.
Allein im ersten Quartal 2011 wurden 48 Fälle gemeldet (Zum Vergleich: im ersten Quartal 2008 waren es 56, im ersten Quartal 2000 zählte man 49 Fälle und im ersten Quartal 1996 36). Es ist also völlig normal, dass Tiere sterben. Das tun sie aus den verschiedensten Gründen und sie haben das schon immer getan. Und wenn nicht zufällig der eine Fall aus Arkansas Anfang des Jahres in den Medien gelandet wäre, dann hätte es auch keinen Hype um ein "mysteriöses Vogelsterben" gegeben. Heute sterben genauso viele Vögel und das oft auch in ebenso großen Mengen wie zu Beginn des Jahres. Aber liest man deswegen irgendwo in den Zeitungen etwas darüber? Nein, dort wurde das Thema zu Ende gehypt und als neue spannende Sachen auftauchten, wieder vergessen. Auch die Sensationspresse hat die toten Vögel schnell fallen gelassen. Schließlich ist nichts so langweilig wie das, was jeder schon kennt und wenn die Welt eines nicht sein darf, dann langweilig oder normal.
http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/medienhype-und-selektive-wahrnehmung-was-wurde-aus-dem-vogelste...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 15:41
@dS
Kann mich nicht daran erinnern, vor etwa 10 Jahren schon mal Berichte über
massiertes Vogel- oder Fischsterben gelesen zu haben, obwohl ein derartiges
Vorkommnis mit Sicherheit auch der Berichterstattung wert gewesen wäre.
Es ist seinerzeit einfach nicht vorgekommen! Und - egal, ob der 21.12. vor der
Tür steht oder nicht - es kommt in den letzten Jahren zu diesen Massensterben.

Und nicht jeder unkt rum und hält dieses Phänomen für ein Zeichen der Apokalypse.
Jetzt aber all' solche Vorkommnisse als unwichtig und alltäglich abzustempeln,
ist ignorant und kein Zeichen besonderer Weitsicht. Bisher habe ich noch keine
schlüssige Begründung gefunden, die mir eine befriedigende Antwort gibt.
Daran sollte man arbeiten und nicht jedem unterstellen, er MÖCHTE unbedingt
darin Vorboten sehen. Es gibt noch Menschen, die haben vielleicht den 21.12.
im Hinterkopf, aber nicht stets und ständig vor Augen!


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 15:52
@ramisha

Es könnte ja auch sein das zwei Vogelschwärme im dunkeln aufeinandergeprallt sind! Nur immer am gleichen Ort ist schon merkwürdig. Jetzt müsste man mal die Verletztungen vom lezten Jahr und diesem vergleichen.


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:10
@ramisha
so wie ich den Artikel verstehe ist das sehr wohl schon immer vorgekommen, auch wenn es "seinerzeit" keine Berichterstattung Wert gewesen war. Woher willst du denn wissen dass sowas in der Geschichte früher seltener vorkam, hast du genaues wissen was an jedem Ort der Welt zu jeder zeit vorgefallen ist?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:12
@Jantoschzacke
Sie sterben nicht immer am gleichen Ort. Sie verenden in Louisiana, South Dakota,
Arkansas. Und das Massen-Fischsterben findet auch an verschiedenen Orten statt.
Und wenn es bei den Vögeln auf der einen Seite heißt, sie seien vergiftet worden
und auf der anderen, sie würden Verletzungen aufweisen, als seien sie irgendwo
gegen geflogen, dass sie Böller verschreckt hätten oder Windräder sie irritieren,
dann fängt man an, jegliche Berichterstattung in Zweifel zu ziehen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:18
@dS
10 Jahre sind eine kurze Zeitspanne und in der wären garantiert solche Ereignisse,
die sich jetzt häufen, erwähnt worden, genau wie das Stranden von Walen o.ä.

Was in der "Geschichte" oder "Antike" vorgekommen ist, entzieht sich meiner
Kenntnis und auch, was "an jedem Ort der Welt" passiert. Ich lasse mich nur
nicht für dumm verkaufen und wer sich oder andere absichtlich in Sicherheit
wiegt, ist entweder einfältig oder wird dafür bezahlt.


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:21
@ramisha

Gibt es in den Städten die Du genannt hast irgendwo in der Nähe Vulkane oder Metan was aus der Erde hoch steigt?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:29
@Jantoschzacke
Weiß ich nicht, aber der Gedanke kam mir auch schon, da Methan ja auch im
Untergrund bzw. Meer vorkommt und mit dem Fischsterben zusammenhängen
könnte.


melden

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:40
Ich denke auch da wird ein viel zu grosser Hype draus gemacht! Erderwärmung ,2012, böse Menschen ändert euch ...


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schon wieder regnet es tote Vögel nach Neujahr.

04.01.2012 um 16:49
Den wahren Grund wüsste ich schon ganz gerne und das ganz ohne Hype;
korrekte Information ohne Weltuntergangsgeheule muss doch möglich sein.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden