Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Freundschaft, Kunst, Zimmer, Suchen, 709
Seite 1 von 1

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 12:26
Hallo Gemeinde (das wird ein sehr sehr langer Text, sorry dafür ._.),

die letzte Zeit habe ich immer wieder von Situationen geträumt, die den Konflikten denen ich im echten Leben ausgesetzt bin, immer verdammt ähneln. Sie fordern mich immer auf etwas zu tun, was ich aucs jetziger Sicht aber nicht tun würde, da ich genau weiß, dass es mir das Herz brechen würde.

Die Vorgeschichte zu allem ist, dass ich im Rl und auch im Internet immer Leute kennen gelernt habe, mit denen ich auch sehr gut aus kam, doch diese Leute nutzten mich immer wieder ziemlich böse aus.
Der Freund ausm RL beklaute und belügte mich (über 5 Jahre "Freundschaft" hinweg) um mir dann über FB zu sagen, wie Niveualos und egoistisch ich doch wäre, weil ich einmal keine Zeit gefunden habe, mich um sein Problem zu kümmern - Weil ich ausnahmsweise mal ein eigenes hatte, sonst war ich immer für ihn da und habe auch andere Sachen fallen gelassen nur um ihm zu helfen.
In Allmy brachte ich über 1 1/2 Jahre ein Päärchen zusammen, die dann über SIlvester auch netterweise bei mir übernachten druften (hatten kein Hotel gefunden) um mir dann anzuhören ich hätte sie nie zusammen gebracht und ein "Danke" wäre unnötig
Der letzte dieser Fälle ähnelte dem ersten ein bisschen. Einen Tag vor unserem ziemlich grundlosem Streit sagte derjenige noch zu mir "Wenn ich eine Schwester hätte, sollte sie so sein wie du" ._.

Und um zum Thema zurück zu kommen, in besagten Träumen erlebe ich immer wieder, dass ich diese Leute suche, oder doch noch mit ihnen befreundet bin, obwohl mir von diesen ganzen Leuten nur einer (Wenn überhaupt) noch irgendwie am Herzen liegt. Vom Rest würde ich nicht's mehr wollen, da ich nie wieder so benutzt und mit Undank behandelt werden möchte. Ich versuch es mal anhand eines Traumes, den ich vom 01 auf den 02.08 hatte zu erklären und gleichzeitig euch die Situation zu schildern,die mich dazu brachte, diesen Th zu eröffnen.

Ich versuchte mit besagtem ersten Freund, nennen wir ihn M., besagten letzten Freund, nennen wir ihn Y., zu finden. Das ganze Szenario spielte sich in einem Schulgebäude ab (Dabei bin ich schon Jahre dort raus und vermisse sie nicht ein bisschen). M. versuchte ich (wie in so vielen träumen vorher) übers Handy zu erreichen, weil er zu spät zu einer Verabredung kam. Ich ging also ins Schulgebäude rein und mir kamen ziemlich viele Lehrer (nicht ausm RL) entgegen und wollten mich weder richtig hinein, noch wieder hinaus lassen. Ich hatte nur ein Ziel und das war diesen Y zu finden (aber ich weiß nicht mehr warum). Also suchte ich das ganze Schulgebäude ab. Irgendwie erfuhr ich dann, dass er sich in Zimmer 709 aufhalten würde.
Hier der erste Punkt, wieso 709? Ich hatte nicht's mit dieser Zahl zu tun :D
Doch als ich vor Zimmer 707 stand, endeten die Räume. 708 und 709 waren nicht dort, wo sie eigentlich sein sollten. Ich wusste, dass Y. in diesem Raum Kunst machen würde, oder es ein Kunstraum war, etwas in die Richtung.
(Einen Tag nach diesem Traum sah ich, dass dieser jemand mich offensichtlich auch nicht vergessen hatte, denn er war auf meinem Profil)
Danach stieg ich aus einem Zug aus, wollte auf die andere Seite des Gleises, zu einem anderen Zug. Hier war auch einiges merkwürdig. Man musste nicht durch eine Unterführung oder sonstiges dergleichen zu dem Zug, sondern man musste längs mit den Gleisen laufen und dann durch eine winzige Treppe auf diesen Bahnsteig. Im Bus stand neben mir dann eine sehr in schwarz gekleidete Frau.

Aber an mehr erinnere ich mich momentan nicht,da ich die Tage darauf einen Haufen verwirrender Träume hatte. Meine Frage zu diesem Traum - Was soll ich tun? Wenn mir immer und immer wieder vorgespielt wird, ich solle Y suchen und kontaktieren, soll ich das dann einfach machen? Oder sollte ich diese Träume anders wahrnehmen?
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust bei einer Kontaktwiederaufnahme eines verbal aufs Fressbrett zu kriegen, andererseits passiert mir das auch gerne mal, ohne dass es um ex-Freundschaften geht.

In diesem Sinne, bitte benehmt euch hier, ich möchte nicht, dass einer meiner TH's wieder mit OT und Gespamme endet.
Danke im Vorraus und auf eine angreregte Diskussion :)


melden
Anzeige
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 13:18
Die "Wand" zwischen 707 und 708 klingt nach einer realen Entfernung, die zu überwinden, dir im Moment nicht möglich scheint. Am Anfang steht erstmal die Suche, zusammen mit M. Wobei M. jene Charaktereigenschaften aufweist, die dich und den "realen" M. miteinander verbinden. Vielleicht ist es Stärke oder Gewitztheit oder all der gleichen.
Die Schule könnte man auch als Erfahrung entziffern. Es wirkt nämlich, als sei deine Erfahrung, die du in letzter Zeit machst, der Grund, warum du dich in der Schwebe befindest (weder rein, noch raus, aus dem Schulgebäude - das heißt, du kannst keine neuen Erfahrungen machen, egal wo)
Jedoch kamst du dann doch in das Gebäude hinein, um dein Ziel zu finden, dessen Raum leider nicht dort ist, wo es sein sollte. Vielleicht aber befinden sich 708 und 709 hinter einer Wand, bei 707. Die 7 am Anfang ist meist das Stockwerk in öffentlichen Einrichtungen. Dein Ziel befindet sich also recht weit oben. Wieder dieses Symbol der Unerreichbarkeit. Entweder weil du denkst, das Ziel sei weit weg und du empfindest dich selbst als nicht wert, jenes zu erreichen ODER du bist selbst Y., dessen Eigenschaften du in dir selbst wiederfindest, welche du aber verloren hast.
Fragwürdig sind folgende Dinge: Was befindet sich in 708? Warum bist du im Anschluss in einem Zug gelandet? Führte der Zug hin oder weg zum Ziel? Zumindest scheinst du nicht den Weg der "anderen" zu gehen, da es dort keine Unterführung oder Gänge gab, die zum nächsten Zug führten. Eine schwarz gekleidete Frau heißt ja nichts schlechtes. Sie könnte auch einfach nur Seriösität bedeuten oder Anpassung an die Homogenität der Gesellschaft. Man scheint von dieser Frau (also von dir?) Dinge zu erwarten, die du zu erfüllen hast und du bist gemeinsam mit dieser Erwartung auf dem Weg, diese zu erfüllen. Vielleicht geht es auch damit einher, dass du Y. nicht fandest und resigniert dich von der Schule entfernst.
Insgesamt wirkt der Traum so, als müsstest du Dinge tun, die du nicht willst. (Das merkt man übrigens auch am restlichen Text in deinem Post) Kann man gut mit dem Ausnutzen deiner Bekannten verbinden. Du scheinst dir im Klaren zu sein, dass du ständig benutzt wirst und dann weggeworfen. Leider erreichst du nicht jeden Modus (Unerreichbarkeit), in dem du aufgenommen wirst (in einem Raum), von dem du lernen kannst (Schule), autonom zu leben.
Aber ob das alles genau so stimmt, kann ich dir nicht sagen. Dafür fehlen mir die Informationen zu anderen Träumen. Außerdem wäre das meine Sichtweise auf diese Symbolik und du hast die deine. Nur eines kann ich dazu sagen, @Zerox : Der Zug scheint dir eher unangenehm zu sein, nicht die Schule oder die Lehrer. Letztere scheinen auch eine Schutzfunktion zu haben, die bestimmte Dinge in dir halten können, so dass du sie nicht verlierst, selbst wenn du sie nicht mehr wahrnimmst. Aber denk immer daran, dass du bei Zügen die Wahl hast, an der nächsten Haltestelle umzusteigen und zurückzufahren.


melden

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 14:03
@aeryo
aeryo schrieb:jene Charaktereigenschaften aufweist, die dich und den "realen" M. miteinander verbinden. Vielleicht ist es Stärke oder Gewitztheit oder all der gleichen.
Ja, wir zusammen waren sehr mutig... Vielleicht traten wir auch deshalb zusammen im Traum auf, weil er den Mut symbolisiert, den ich nicht habe...
aeryo schrieb:Vielleicht aber befinden sich 708 und 709 hinter einer Wand, bei 707. Die 7 am Anfang ist meist das Stockwerk in öffentlichen Einrichtungen. Dein Ziel befindet sich also recht weit oben. Wieder dieses Symbol der Unerreichbarkeit.
Der raum 707 befand sich im Traum schon im Erdgeschoss (das hat mich selbst sehr verwundert, da das gesamte Gebäude nicht wirklich riesig war). Und tatsächlich war hinter dme Raum auch eine Wand, 707 war der letzte Raum im Gang. Mist, vielleicht hätte ich nur die Wand einreißen, oder Treppen steigen müssen :D
aeryo schrieb:Entweder weil du denkst, das Ziel sei weit weg
Ja, das denke ich. Eventuell weil ich so ein großer Zweifler bin.
aeryo schrieb:du empfindest dich selbst als nicht wert, jenes zu erreichen
Bewusst tue ich das glaube ich nicht, aber unbewusst kann das schon passen. Ich denk' mal drüber nach :D
aeryo schrieb:ODER du bist selbst Y., dessen Eigenschaften du in dir selbst wiederfindest, welche du aber verloren hast
Das heiß ich versuche mit der Mut Eigenschaft des M die X-Eigenschaft des Y zu finden, aber wofür steht Y? Ich bin in letzter Zeit eigentlich wieder "in Schwung" gekommen, ich fühle mich nicht s, als würde ich Eigenschaften in mir selbst missen (außer dem Mut und der "Unscheu" vielleicht).
aeryo schrieb:Was befindet sich in 708?
Der Raum 708 ähnelte meinem alten kunstraum - Eine ebenso blaue Türe, mit einer ebenso angewätzten Schrift.
aeryo schrieb:Warum bist du im Anschluss in einem Zug gelandet? Führte der Zug hin oder weg zum Ziel? Zumindest scheinst du nicht den Weg der "anderen" zu gehen, da es dort keine Unterführung oder Gänge gab, die zum nächsten Zug führten
Wie ich in den Zug kam wei ich nicht mehr - Ich bin mir ehrlich gesagt nicht einmal mehr sicher ob das vor der Suche oder nach der Scuhe nach Y war.
Die "Anderen" die mit mir aus dem Zug stiegen, gingen den selben Weg über die Gleise wie ich.
aeryo schrieb:Eine schwarz gekleidete Frau heißt ja nichts schlechtes. Sie könnte auch einfach nur Seriösität bedeuten oder Anpassung an die Homogenität der Gesellschaft. Man scheint von dieser Frau (also von dir?) Dinge zu erwarten, die du zu erfüllen hast und du bist gemeinsam mit dieser Erwartung auf dem Weg, diese zu erfüllen.
Die Frau erinnerte mich leicht an meine Mutter, vom Aussehen und der Kleidung her. Ich selbst sehe meiner Mutter kein bisschen ähnlich.
Eine Erwartung, hmh. Ich selbst erwarte etwa von mir, nämlich Mut, damit wären wir irgendwie wieder bei der Symbolik M und Y... *denkt
aeryo schrieb: Vielleicht geht es auch damit einher, dass du Y. nicht fandest und resigniert dich von der Schule entfernst.
Es war nicht der erste Traum indem ich Y suchte, also wird dies auch nicht der letzte sein... Ich meine, ich wäre in den Zug, im Rahmen der Suche nach Y gestiegen...
aeryo schrieb:Insgesamt wirkt der Traum so, als müsstest du Dinge tun, die du nicht willst. (Das merkt man übrigens auch am restlichen Text in deinem Post)
Ja, scheint mir irgendwie auch so zu sein :D
aeryo schrieb:Leider erreichst du nicht jeden Modus (Unerreichbarkeit), in dem du aufgenommen wirst (in einem Raum), von dem du lernen kannst (Schule), autonom zu leben.
Also denkst du, der ganze Traum dient der reinen Selbstreflektion und die Personen stehen nur für Eigenschaften, anstatt auch für ihre "echten" Personen?
aeryo schrieb:Aber ob das alles genau so stimmt, kann ich dir nicht sagen. Dafür fehlen mir die Informationen zu anderen Träumen. Außerdem wäre das meine Sichtweise auf diese Symbolik und du hast die deine
Ja sicher, hat jeder seine Symbolik, aber um die der anderen zu erfahren, frage ich ja extra hier nach, wo jeder antwrten und seine Meinungen / Ideen äußern kann. Wäre ja blöd, öffentlich zu fragen, aber nicht über die Symboliken der Andre'n nachzudenken :D
Die anderen Träume laufen nicht ganz unähnlich ab, vorrausgesetzt sie handeln von dieser Thematik (was in 75% der Fälle vorkommt).
aeryo schrieb:Der Zug scheint dir eher unangenehm zu sein, nicht die Schule oder die Lehrer.
Hmh, das liegt vielleicht daran, dass der Zug eine Einrichtung darstelt, die öffentlicher ist als die Schule
aeryo schrieb:Letztere scheinen auch eine Schutzfunktion zu haben, die bestimmte Dinge in dir halten können, so dass du sie nicht verlierst, selbst wenn du sie nicht mehr wahrnimmst.
Das heißt die Eigenschaften des M und Y sind noch in mir, auch wenn ich glaube sie verloren zu haben? Das heißt ich muss sie wiederfinden...
aeryo schrieb:Aber denk immer daran, dass du bei Zügen die Wahl hast, an der nächsten Haltestelle umzusteigen und zurückzufahren.
Ja, stimmt das hat man schon...
Nach einer Haltestelle bin ich tatsächlich auch wieder aus dem Zug raus. Ich weiß nur nicht mehr, was nach dem Aussteigen war. Ich glaub die Nachbarn ahben mich mit dem Rasenmäher geweckt :D

Ich kommentier echt alles mit nem' Zitat, sorry für die Textflut xD und danke für die Antwort.


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 19:43
Gut, dann kontere ich mit einem gleich starken Zitierungspostdingel. :D
Zerox schrieb:Ja, wir zusammen waren sehr mutig... Vielleicht traten wir auch deshalb zusammen im Traum auf, weil er den Mut symbolisiert, den ich nicht habe...
Waren? Nunja, da ich durchaus davon ausgehe, dass Traumsymbolik MEIST auch etwas mit dem Träumer zu tun hat, vermute ich, dass auch du diesen Mut in dir hast, dir aber noch nicht zutraust, ihn zu erkennen. Waren... Der Verlust gemeinsamen Mutes, kommt auch dem der einzelnen Person gleich.
Zerox schrieb:Der raum 707 befand sich im Traum schon im Erdgeschoss (das hat mich selbst sehr verwundert, da das gesamte Gebäude nicht wirklich riesig war). Und tatsächlich war hinter dme Raum auch eine Wand, 707 war der letzte Raum im Gang. Mist, vielleicht hätte ich nur die Wand einreißen, oder Treppen steigen müssen :D
Hätte leider nichts gebracht. Du wusstes ja, dass dort der Gang endet und erstmal kein weiterkommen möglich war. Vielleicht musst du erst deine Erfahrungen oder dein Verständnis für etwas erweitern, um den Gang ebenfalls zu erweitern?
Zerox schrieb:Bewusst tue ich das glaube ich nicht, aber unbewusst kann das schon passen. Ich denk' mal drüber nach :D
Na da hast du doch bereits eine Antwort. :) Sobald man schon etwas vermutet, ist es in der Regel auch so.
Zerox schrieb:Das heiß ich versuche mit der Mut Eigenschaft des M die X-Eigenschaft des Y zu finden, aber wofür steht Y? Ich bin in letzter Zeit eigentlich wieder "in Schwung" gekommen, ich fühle mich nicht s, als würde ich Eigenschaften in mir selbst missen (außer dem Mut und der "Unscheu" vielleicht).
Vielleicht verbindest du mit Y auch Mut oder Kraft durchzuhalten. Dabei muss Y nicht einmal diese X-Eigenschaft aufweisen. Dein Unterbewusstsein kann auch sagen Y könnte etwas mehr X vertragen. Damit verbindet es schon Y mit X.
Zerox schrieb:Der Raum 708 ähnelte meinem alten kunstraum - Eine ebenso blaue Türe, mit einer ebenso angewätzten Schrift.
Verbindest du mit diesem Raum Kunst im Allgemeinen? Malerei und Zeichnungen? Wie dem auch sei, ein erster Schritt in Richtung 709 kann doch sein, sich erstmal den Eigenschaften des 708 hinzugeben. Das ist doch schon ein erstes Ziel, von dem aus man in den nächsten Raum gelangen könnte. Die blaue Tür hat auch was zu bedeuten. Nur was, ist eben die Frage.
Zerox schrieb:Eine Erwartung, hmh. Ich selbst erwarte etwa von mir, nämlich Mut, damit wären wir irgendwie wieder bei der Symbolik M und Y... *denkt
Ist Mut ein Zwang von Außen oder willst du es von dir aus? Willst du mutig sein, um dich in dieser Welt durchzusetzen?
Deine Mutter... Soso. Wie empfindest du deiner Mutter gegenüber denn? Wie eine Beschützerin? Beschützt du sie?
Zerox schrieb:Also denkst du, der ganze Traum dient der reinen Selbstreflektion und die Personen stehen nur für Eigenschaften, anstatt auch für ihre "echten" Personen?
Jain. Ich kann ja nicht direkt mit deinem Unterbewusstsein reden. Jedenfalls jetzt nicht. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass beides in Korrelation steht. Einerseits zeigen diese Symbole deine Eigenschaften, die tief in dir verankert sind. Andererseits auch solche, die du anderen zuschreibst. Quasi suchen wir unsere "Kontakte" nach den Gesichtspunkten unseres inneren Aufbaus aus. Viele denken zwar, man begegnet zufällig dem besten Freund, aber eigentlich ist es nur die Suche nach einem Selbst. Gleich und gleich gesellt sich halt gern. Ich kann das leider nur schwer erklären. ._.
Zerox schrieb:Ja sicher, hat jeder seine Symbolik, aber um die der anderen zu erfahren, frage ich ja extra hier nach, wo jeder antwrten und seine Meinungen / Ideen äußern kann. Wäre ja blöd, öffentlich zu fragen, aber nicht über die Symboliken der Andre'n nachzudenken :D
Ist ja auch super, andere danach zu fragen. Vielleicht entsteht so eine Verbindung in den Träumen und du kannst sie besser verstehen. Wie gesagt, ich denke nicht, dass es Zufälle gibt und wenn man hier auf jemanden trifft, der einem hilft, dann verharrt man zumindest schonmal nicht in einem Stillstand und resigniert nicht.
Zerox schrieb:Die anderen Träume laufen nicht ganz unähnlich ab, vorrausgesetzt sie handeln von dieser Thematik (was in 75% der Fälle vorkommt).
Hui, das ist ja heftig. Y scheint dir sehr wichtig zu sein. Oder eben die Eigenschaft, die Y ausmacht. Das weiß nur dein Innerstes. :P
Zerox schrieb:Hmh, das liegt vielleicht daran, dass der Zug eine Einrichtung darstelt, die öffentlicher ist als die Schule
Ja, die Schule scheint irgendwie ein Gebilde in deinem Unterbewusstsein zu sein, während es einen Zug als das "außen", also eine größere Gemeinschaft oder die menschliche Gesellschaft an sich darstellt. Vielleicht auch das Außen-Ich, also deine Projektion in die Gesellschaft hinein, wie du auf andere wirkst. Oder du dir vorstellst, wie du wirkst.
Zerox schrieb:Das heißt die Eigenschaften des M und Y sind noch in mir, auch wenn ich glaube sie verloren zu haben? Das heißt ich muss sie wiederfinden...
Oder du hattest sie noch nie, fändest es aber erstrebenswert, diese Eigenschaften dein Eigen zu nennen. Auf jeden Fall scheinst du diese Eigenschaften zu vermissen. (Selbst wenn du sie jetzt in diesem Moment eigentlich haben könntest)
Zerox schrieb:Nach einer Haltestelle bin ich tatsächlich auch wieder aus dem Zug raus. Ich weiß nur nicht mehr, was nach dem Aussteigen war. Ich glaub die Nachbarn ahben mich mit dem Rasenmäher geweckt :D
Das ist sehr wichtig. Nein, nicht der Rasenmäher... XD Der ist nervig, früh morgens. :P Sondern das Aussteigen. Scheint so, als willst du etwas ändern. Okay, das hast du ja schon bei anderen Traumelementen festgestellt. ^^


melden

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:14
@aeryo
aeryo schrieb:Waren? Nunja, da ich durchaus davon ausgehe, dass Traumsymbolik MEIST auch etwas mit dem Träumer zu tun hat, vermute ich, dass auch du diesen Mut in dir hast, dir aber noch nicht zutraust, ihn zu erkennen. Waren... Der Verlust gemeinsamen Mutes, kommt auch dem der einzelnen Person gleich.
Ja, vielleicht bin ich nicht in der Lage, alles an mir richtig zu erkennen... Ich arbeite dran, irgendwann versteh ich mich selbst besser und erkenne mein Potenzial.
aeryo schrieb:Verbindest du mit diesem Raum Kunst im Allgemeinen? Malerei und Zeichnungen? Wie dem auch sei, ein erster Schritt in Richtung 709 kann doch sein, sich erstmal den Eigenschaften des 708 hinzugeben. Das ist doch schon ein erstes Ziel, von dem aus man in den nächsten Raum gelangen könnte. Die blaue Tür hat auch was zu bedeuten. Nur was, ist eben die Frage.
In meiner alten Schule wurde in diesem Raum Kunst unterrichtet, bzw in diesem Raum mit dieser Türe, auf der eine andere Nummer stand, das Aussehen sonst dennoch gleich war... Evtl find eich sogar noch ein Bild dieser Türe auf meiner Festplatte----
aeryo schrieb:Jain. Ich kann ja nicht direkt mit deinem Unterbewusstsein reden. Jedenfalls jetzt nicht. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass beides in Korrelation steht. Einerseits zeigen diese Symbole deine Eigenschaften, die tief in dir verankert sind. Andererseits auch solche, die du anderen zuschreibst. Quasi suchen wir unsere "Kontakte" nach den Gesichtspunkten unseres inneren Aufbaus aus. Viele denken zwar, man begegnet zufällig dem besten Freund, aber eigentlich ist es nur die Suche nach einem Selbst. Gleich und gleich gesellt sich halt gern. Ich kann das leider nur schwer erklären. ._.
Keine Sorge, ich glaube, ich habe das verstanden :D
aeryo schrieb:Vielleicht verbindest du mit Y auch Mut oder Kraft durchzuhalten. Dabei muss Y nicht einmal diese X-Eigenschaft aufweisen. Dein Unterbewusstsein kann auch sagen Y könnte etwas mehr X vertragen. Damit verbindet es schon Y mit X.
Gnah, Error, zu viele Variabeln xDD
aeryo schrieb:Wie gesagt, ich denke nicht, dass es Zufälle gibt und wenn man hier auf jemanden trifft, der einem hilft, dann verharrt man zumindest schonmal nicht in einem Stillstand und resigniert nicht.
aeryo schrieb:Scheint so, als willst du etwas ändern. Okay, das hast du ja schon bei anderen Traumelementen festgestellt. ^^
Ach, die Welt ist doch immer im wandel, natürlich ändert sich der Mensch ab und zu mal. Und stillstehend und resignieren ist sowieso nicht so mein Ding :D


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:18
Zerox schrieb:Ach, die Welt ist doch immer im wandel, natürlich ändert sich der Mensch ab und zu mal. Und stillstehend und resignieren ist sowieso nicht so mein Ding :D
Das stimmt wohl. Sonst wärst du nicht dazu gekommen, diesen Thread zu erstellen. :)
Zerox schrieb:In meiner alten Schule wurde in diesem Raum Kunst unterrichtet, bzw in diesem Raum mit dieser Türe, auf der eine andere Nummer stand, das Aussehen sonst dennoch gleich war... Evtl find eich sogar noch ein Bild dieser Türe auf meiner Festplatte----
Mich fasziniert diese Tür. Irgendwas ist damit. Ich kann es nur noch nicht so genau einordnen. :/


melden

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:22
@aeryo
aeryo schrieb:Das stimmt wohl. Sonst wärst du nicht dazu gekommen, diesen Thread zu erstellen.
Unsinn, ich wllte nur trollen :troll:

Spaß beiseite, so ist es... Ich habe lange gegrübelt, ob ich das hier mache oder nicht...
aeryo schrieb:Mich fasziniert diese Tür. Irgendwas ist damit. Ich kann es nur noch nicht so genau einordnen. :/
Ja, dann suche ich mal ein Bild davon raus, uno momento...


melden

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:25
Naja, das musst du dir jetzt nur in blau vorstellen... Hab bisher leider noch kein gutes Fto gefundne, ich find bestimmt noch eins --- Aber so verwaschen wie hier, ar die Schrift auf der Traumtüre


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:28
Zerox schrieb:Spaß beiseite, so ist es... Ich habe lange gegrübelt, ob ich das hier mache oder nicht...
Und ich lange, ob ich darauf antworte. Am Anfang hab ich für ein Wort immer so 10 Minuten gebraucht. :P Aber du weißt ja warum...

Zur Tür: Verwaschen... Als wenn du... diese Türe erst nicht findest, weil sie fast unsichtbar ist. Oder unkenntlich gemacht wurde. Entweder durch die Zeit oder durch jemanden. Vielleicht auch dich selbst. Das was dahinter ist, soll verborgen bleiben und scheint sehr wichtig. Eventuell hast du sie so versiegelt, um den Inhalt zu schützen?


melden

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:32
@aeryo
aeryo schrieb:Und ich lange, ob ich darauf antworte. Am Anfang hab ich für ein Wort immer so 10 Minuten gebraucht. :P Aber du weißt ja warum...
Nee, kann ich mir garnicht vorstellen gerade, warum nur? xD
aeryo schrieb:Zur Tür: Verwaschen... Als wenn du... diese Türe erst nicht findest, weil sie fast unsichtbar ist. Oder unkenntlich gemacht wurde. Entweder durch die Zeit oder durch jemanden. Vielleicht auch dich selbst. Das was dahinter ist, soll verborgen bleiben und scheint sehr wichtig. Eventuell hast du sie so versiegelt, um den Inhalt zu schützen?
Also die Zahl war verwaschen, nicht die Türe an sich...

Ja, so einen wertvollen Inhalt sollte man zumindest schützen.... Ich such immernoch Pics, sekunde xD


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:40
Zerox schrieb:Nee, kann ich mir garnicht vorstellen gerade, warum nur? xD
PÖH! *stopft dir ein Stück Schokolade in den Mund und nen Keks hinterher* Ich brauchte immer wieder Schokinachschub, DARUM! XD

Japp, kann mir schon vorstellen, dass die Zahl verwaschen war. Ihre Kennung, ihre Identität wird damit verwischt. Nur was ist es denn für ein Inhalt? Ist es Kreativität? Kunst? Wie dem auch sei, 708 und 709... Es sind verborgene Türen, die du erst finden musst, bevor du sie öffnest.


melden
Anzeige

Zimmer 709 - Was soll ich tun?

06.08.2013 um 20:46
@aeryo
aeryo schrieb:PÖH! *stopft dir ein Stück Schokolade in den Mund und nen Keks hinterher* Ich brauchte immer wieder Schokinachschub, DARUM! XD
Gibt dir die letzten Kekse und rennt ängstlich weg* Das Krümmelmonste rist zurück xD

Naja, ich hab natürlich Bilder vn jeder Kack-Ecke in der Schule abe rnicht von dieser Kunsttüre, es ist zum verrückt werden xD

Ich muss die verborgene Kreativität finden, passt ja eigentlich irgendwie....


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden