Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

18 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Sterben, Zwischenwelten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

20.08.2014 um 21:06
Es heißt ja immer, man könne im Traum nicht sterben, da man kurz vor dem Zeitpunkt des Todes aufschreckt.

In der Nacht von vorgestern auf gestern ist es mir allerdings passiert, dass ich dieses ungeschriebene Gesetz gebrochen habe.

Zuerst hatte ich geträumt, dass ich Bergsteigen war und dabei abgestürzt bin. Ich bin dann jedoch unversehrt im Badezimmer wieder aufgewacht und hatte nachgedacht, wie ich hierhergekommen bin. Dabei ist mir die vorherige Sequenz eingefallen und ich wusste, dass ich tot sein musste. (Zudem hatte ich andere Kleidung, bin aufrecht gestanden und war unversehrt)

Das einzige Gefühl, das ich hatte war eine tiefe Traurigkeit, da ich wusste, dass mein Leben vorbei war. Obwohl es noch vieles gegeben hat, was ich nicht fertigstellen konnte. Lustigerweise war mein größtes Bedauern, dass ich nicht mehr Steak gegessen habe (mein Leibgericht).

Es war im Badezimmer komplett still und ich wusste, dass die Türe nicht zu öffnen ging. Als ich es doch versucht hatte bin ich langsam aufgewacht.

Wenn ich so über diesen Traum nachdenke fällt mir einiges über die "Regeln" von Träumen auf:
1. Es ist nicht unmöglich davon zu träumen, dass man stirbt. Es hängt vermutlich mehr von der Art des Sterbens ab. In meinem Traum war es nicht ganz sicher, ob ich aktiv gestorben bin, oder ob dieser Teil des Traumes eher eine Art Prolog war, an die ich mich erinnerte. Natürlich hatte ich zuerst davon geträumt, dass ich gestorben bin, jedoch war die Art dieses Traumteiles vom Gefühl her eine Erinnerung. (Im Traum sind solche Dinge leider nicht so klar, wie im echten Leben...)

2. Man wacht vermutlich erst dann auf, wenn man tatsächlich die Schwelle ins Jenseits passiert. Wie ich gehört habe gehen die Vermutungen, warum man nicht von seinem Tod träumt in die Richtung, dass uns das Wissen darüber fehlt, was danach kommt. Über die "Zwischenwelten" hingegen gibt es mehr Vermutungen. Und in so einer war ich ja

Ebenso bin ich ein Mensch mit viel Fantasie, einmal hatte ich geträumt, dass ich Taschkent besucht hatte (war noch nie dort) - und es hat aus einer Mischung aus Ideen bestanden, die ich damals hatte.

Meine Mutter meinte zu mir, dass auch sie einmal das Sterben im Traum überlebt hätte. Gemeinsam mit einer Freundin wurde sie in einen Raum geführt, in dem man stirbt. Sie meinte jedoch, dass der Traum ab dem Tod einfach aus war.

Habt ihr vergleichbare Erlebnisse?


2x zitiertmelden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

20.08.2014 um 21:47
Hmmm... Ich hatte schon oft geträumt das ich sterbe, bin aber immer eine Sekunde davor aufgewacht.
Andererseits habe ich eimal geträumt das ich bereits tot bin und als Geist durch die Gegend bin, hab dann mit meiner Frau gesprochen als Geist und sienhat gemeint das sei normal und ist ihr auch schon ein paar mal passiert, in der nächsten Szene war ich dann wieder lebendig.... Ganz schön Strange was man so alles träumen kann...


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

20.08.2014 um 21:49
Ja, das gibt es. Ich bin schon des öfteren im Traum ermordet worden, gestorben..mit und ohne Schuldgefühl...
Zitat von soulhuntersoulhunter schrieb: In meinem Traum war es nicht ganz sicher, ob ich aktiv gestorben bin, oder ob dieser Teil des Traumes eher eine Art Prolog war, an die ich mich erinnerte. Natürlich hatte ich zuerst davon geträumt, dass ich gestorben bin, jedoch war die Art dieses Traumteiles vom Gefühl her eine Erinnerung. (Im Traum sind solche Dinge leider nicht so klar, wie im echten Leben...)
Je intensiver deine Träume sind, desto mehr Potential hast du im realen Leben. Im Traum bist du in der astralen Ebene und kannst dementsprechend auch wieder lebendig werden, wenn du nicht wirklich gestorben bist. Klingt crazy..ist es auch, aber damit musst du rechnen ;)


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

20.08.2014 um 22:09
nein ein vergleichbares nicht... gestorben bin ich noch nie... kann mich nicht erinnern...

einer der verrücktesten und realsten, ich war in einer rakete, die dann einfach nur noch ich war, auf den weg zu einem anderen planeten... ich meine ich streckte meine hand danach... ich wusste aber, wenn ich den planeten berühre bzw. ankomme dann sterbe ich in echt bzw. mein körper... redete mir ein ich müsse aufwachen oder... kurz davor bin ich aufgewacht...

steht bei dir eine veränderung an, oder möchtetst was verändern?


1x zitiertmelden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

20.08.2014 um 23:29
@swantje
Meistens sind meine Träume "extrem" real. Von gestern auf heute z.B. ich habe das Gefühl, die ganze Nacht "unterwegs" gewesen zu sein, sodass ich kaum zum Schlafen gekommen bin =D

Ich hasse es, wenn so etwas passiert... Mein Hirn scheint dann über Nacht so aktiv zu sein, dass ich nicht einmal mehr Ruhe finde %-)

@NashaONektum
Zitat von NashaONektumNashaONektum schrieb:steht bei dir eine veränderung an, oder möchtetst was verändern?
Ja, aber im Moment klappt das leider nicht so recht und ich muss warten :-/


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 00:18
Bin auch schon im Traum gestorben gewesen. Kurze Zeit später kam ich als Seele in mein Körper (im Traum) zurück. Ich war wiederauferstanden Unswar im Traum.


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 01:02
Ich hoffe nicht, dass wir nach dem Tod in unserem Badezimmern festhängen :D

Ich bin schon oft im Traum gestorben. Es wird schwarz. Ich falle. Ein Fahrstuhlgefühl und ich wache auf.


1x zitiertmelden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 02:06
@soulhunter
Ich habe bisher noch nie geträumt, dass ich tot bin. Einmal hat im Traum jemand auf mich geschossen, aber genau in diesem Moment bin ich dann auch aufgewacht.

Habe mal irgendwo von jemanden gelesen, der im Traum gestorben ist, dass für ihn in diesem Moment alles nur dunkel war..


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 09:33
Zitat von AkkordeonistinAkkordeonistin schrieb:Ich bin schon oft im Traum gestorben. Es wird schwarz. Ich falle. Ein Fahrstuhlgefühl und ich wache auf.
Also ich flog immer weiter nach oben, in Richtung eines grellen Lichtes.Plötzlich klatschte ich in meinen Körper zurück ,


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 11:13
@soulhunter
ich bin einmal im Traum gegen eine hauswand gekracht mit dem Auto (meine Mom ist gefahren :D) und ich fragte dann ob ich tot bin und ein kleines Mädchen saß plötzlich auf dem Beifahrersitz und meinte nur, ne biste nicht. :D

das mit dem Steak kann ich nachvollziehen. Aber ich hab noch hoffnung, dass man das später trotzdem noch kann. Vielleicht wie ein Star Trek Materie Replikator hmmmm lecker ;)


1x zitiertmelden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 11:36
@soulhunter
was hast du heute nacht geträumt?


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 11:46
hmm ja kenn ich auch bestens.
Bei mir war es meistens was krasseres wie n Erschießungskommando oder sogar einmal ne Guillotine.
meist war ich dann aber einfach nicht tot zu bekommen. man hat alles mögliche gemacht, auf mir rumgetrampelt, geschlagen, immer wieder auf den Körper geschossen usw...

Seltsamerweise auch ziemlich oft von der ehemaligen innerdeutschen Grenze, sprich wie ich flüchten will, renne irgendwie so "rüber" und höre dann aber sone wutentbrannte Stimme "du bleibst hier", und spüre in dem Moment einen Kopfschuss.
Vermutlich von den ganzen Erzählungen und TV-Dokus usw...


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 13:20
@Akkordeonistin
Und wenn doch ist das ein guter Grund, zumindest unsere Badezimmer schön zu gestalten :-P
Bei mir war das auch ein Unikum... Normalerweise wache ich beim Sterben immer dann auf, wenns "spannend" wird ;)

@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:ich bin einmal im Traum gegen eine hauswand gekracht mit dem Auto (meine Mom ist gefahren :D) und ich fragte dann ob ich tot bin und ein kleines Mädchen saß plötzlich auf dem Beifahrersitz und meinte nur, ne biste nicht. :D
Wenn mir das im echten Leben passieren würde, tät ich der Kleinen kein Wort glauben :D
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:das mit dem Steak kann ich nachvollziehen. Aber ich hab noch hoffnung, dass man das später trotzdem noch kann. Vielleicht wie ein Star Trek Materie Replikator hmmmm lecker ;)
Wenns im Jenseits kein Steak gibt, warum sollen die dann Star Trek Materie Repilikatoren haben O.o

@NashaONektum
Heute kann ich mich nur an einen Traum erinnern - und blöderweise nur an das Ende. Ich war mit einer Gruppe von Leuten in Russland (vermutlich Sankt Petersburg) und wir sind an einem Park vorbeigegangen. Mich hat ein Mädchen aus der Gruppe sehr genervt, da sie immer bestimmt hat, wo wir hingehen und bin dann einfach selbst ohne viel Rücksicht auf die Anderen vorangegangen und in eine Wohngegend gekommen.
Ein Kleines Mädchen hat dort auf einem Sessel gespielt und mir gezeigt, dass ich sie fotografieren soll (Ich bin Hobbyfotograf und hab im echten Leben immer eine Kamera bei mir).
Irgendwann ist dann die Gruppe gekommen und dieses Mädchen hat wieder genervt, dass wir weitergehen sollen.
Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass es ein Traum war. Das weiß ich recht oft - blöderweise nutze ich dieses Wissen immer nur um gleich aufzuwachen >__<' - und ich weiß nicht warum.

@knopper
Ich hatte glaub ich zwei Mal einen Traum, dass ich jemanden umbringen wollte und der einfach nicht gestorben ist. Abgehackte Gliedmaßen sind dem dann auch sofort wieder angewachsen...
Das scheint in Träumen auch öfters vorzukommen...


1x zitiertmelden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 13:26
Zitat von soulhuntersoulhunter schrieb:Wenns im Jenseits kein Steak gibt, warum sollen die dann Star Trek Materie Repilikatoren haben O.o
Also ich kanns nachvollziehen, dass ich auch Angst hätte, nix mehr essen zu können :D
Aber ich gehe eigentlich davon aus, dass man da modernere Methoden hat Essen zu erzeugen.
Zitat von soulhuntersoulhunter schrieb:Irgendwann ist dann die Gruppe gekommen und dieses Mädchen hat wieder genervt, dass wir weitergehen sollen.
Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass es ein Traum war. Das weiß ich recht oft - blöderweise nutze ich dieses Wissen immer nur um gleich aufzuwachen >__<' - und ich weiß nicht warum.
vielleicht wirst du unruhig oder öffnest direkt die Augen? vielleicht kannst du das tranieren und ein Verhalten anpassen.


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

21.08.2014 um 20:12
@soulhunter

hmm
auf jeden fall, zeigen deine träumge, das das was mit veränderungen zu tun hat... deine seele, möchte dir zeigen, wie sehr sie unter der zerissenheit, dem momentanen inneren konflikt leidet...

im moment hast du eine große hürde zu überwinden... eine stagnierende situation, kann zu so einen traum führen, da dies sehr erdrückendend ist...

deine seele möchte deb müll loslassen und reinigen...bzw.. je situation, hilft sie einem, die situation etwas zu lindern etc... daher das badezimmer...

2. traum zeigt, das du leichtigkeit und enspannung sehnst der bestimmten problematik, der park (steht für enspannung erholung) aber du bist vorbeigegangen.. der sessel- das du sehnsucht hast nach erholung/ leichtigkeit...

erzähl morgen, was du geträumt hast.
geh auch gern näher/genauer auf deine träume ein, wenns dir wichtig ist


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

22.08.2014 um 10:39
hmm wenn ich mir das so durchlese, frag ich mich echt ob Tiere sowas wohl auch träumen können bzw. überhaupt "zerissen" sein können so wie Menschen...

ist das nicht auch irgendwie ein Fluch? Also das wir dieses Maß an Intelligenz besitzen? ich denke schon... besonders wenn ich mir meinen friedlich schlafenden Kater so ansehe...


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

22.08.2014 um 14:02
Zitat von soulhuntersoulhunter schrieb:Das einzige Gefühl, das ich hatte war eine tiefe Traurigkeit, da ich wusste, dass mein Leben vorbei war. Obwohl es noch vieles gegeben hat, was ich nicht fertigstellen konnte. Lustigerweise war mein größtes Bedauern, dass ich nicht mehr Steak gegessen habe (mein Leibgericht).
@Steak: Haha :) So einen Traum hatte ich aber auch schon. Ich wurde erschossen, brach zusammen und langsam wurde mir schwummerig vor Augen. Diese tiefe Traurigkeit hatte ich auch. Ich lag dann da und "meine Seele" waberte so langsam aus meinem Körper hinaus durch den Boden. Irgendwo kam ich dann wieder raus und lebte plötzlich wieder und war unverwundbar (man schoss dann noch mehrmals auf mich aber es änderte nichts mehr ^^ ) Tja, sind immer ziemlich surreal meine Träume von daher wundert mich gar nichts... :)


melden

Im Traum gestorben und nicht aufgewacht

22.08.2014 um 14:15
@NashaONektum
Ja, heute hab ich wieder was geträumt ^^ - es scheint ein Witz gewesen zu sein, jedoch sind Pointen in Träumen nie komisch... (Es gab einmal eine Seinfeld-Episode dazu).

In dem Traum war ich selbst nicht dabei (sowas passiert eher selten) und er hat in Entenhausen gespielt und wie ein Donald Duck Comic angefangen - und kommt mir ungeheuer dämlich vor...

Also... Zuerst war Dagobert Duck zu sehen, der sich aufgeregt hat weil bald etwas passieren würde und es keinen Ausweg gäbe. Er ist durch seinen Geldspeicher gerannt und hat verzweifelt nach einer Lösung gerungen. Als nächstes waren Donald und Daisy zu sehen, die ebenso agiert hatten. Donald war besonders niedergeschlagen und seine drei Neffen wollten ihn aufheitern, was jedoch nicht funktioniert hat. Daraufhin haben sich Donald, Daisy und Dagobert getroffen, beratschlagt und verzweifelt gejammert, dass sie nichts machen könnten.
Die Pointe war, dass sie sich irgendwie als Akt-Models für einen Zeichenkurs angemeldet hatten und dem nicht entkommen konnten. Die Szene war nicht wirklich "erotisch", man braucht nicht sehr viel Fantasie um sich die drei Enten ohne Kleidung vorzustellen =D

Interessant ist vielleicht ein anderes Faktum: Dadurch, dass ich die Figuren ja aus einem unbeweglichen Comic "geklaut" hatte war die Konvertierung in einen beweglichen Traum durchaus gut gemacht.
Vor etwa einem Monat hatte ich einen ähnlichen Traum, der sich von der Stimmung und Atmosphäre sehr ähnelte. Vorher hatte ich nie vergleichbare Träume.Beide Träume zeichneten sich durch eine extrem depressive, melancholische Stimmung aus.

Im 1. Traum dieser Art ging es nur um Donald. Er hatte einen Job bekommen, als Assistenten für einen Boxer. Dieser hat ihn Krankenhausreif geschlagen, er ist dann von den Verletzungen kuriert worden, was ein paar Monate gedauert hat. Danach wieder zurück zum Job und wurde wieder derart verprügelt.
Die Bezahlung war angemessen, also hat er den Job behalten - die Krankenhausaufenthalte wurden ebenfalls bezahlt - und auch die Zeit, die er dort verbracht hatte. Das hat sich dann immer wiederholt...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Im Traum gestorben?
Träume, 21 Beiträge, am 13.03.2019 von Rao
laboeb31 am 05.03.2019, Seite: 1 2
21
am 13.03.2019 »
von Rao
Träume: Deutung meiner Träume seit der Trennung meiner Freundin
Träume, 3 Beiträge, am 14.02.2018 von Rao
Shlomo am 11.02.2018
3
am 14.02.2018 »
von Rao
Träume: Gruseliger Traum "prophezeiht" die Art meines Todes
Träume, 6 Beiträge, am 09.06.2017 von luxaeterna
luxaeterna am 06.06.2017
6
am 09.06.2017 »
Träume: Nahtod Erlebnis im Traum: Bedeutung?
Träume, 3 Beiträge, am 23.09.2016 von Rao
MotokoKitsune am 16.09.2016
3
am 23.09.2016 »
von Rao
Träume: Im Traum sterben
Träume, 3 Beiträge, am 28.12.2016 von DerVorleser
luzifferamg am 26.12.2016
3
am 28.12.2016 »