Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hoffe hier Hilfe zu finden

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Träume, Orte

Hoffe hier Hilfe zu finden

07.01.2019 um 21:43
Hallo, ich bin neu bei euch. Ich bin weiblich, 34 Jahre jung.

Seit meiner Kindheit habe ich oft einen bestimmten Traum den ich mir nicht erklären kann. Damals gab es das Internet noch nicht und als ich mich in der Jugend damit vertraut machte, waren solche Foren wie dieses hier nicht bekannt.

Privat, konnte mir nie jemand helfen. Heute, habe ich die Hoffnung mit eurer Hilfe meine Frage(n) beantworten zu können.
____________________
____________________

Ich habe sehr viele, zukunftsdeutende Träume die mir teilweise richtig Angst machen (das Sterbedatum meines Vaters, Unfälle die nicht Passieren sollen und mehr) aber dieser eine Traum macht mich fast schon fertig!

Von Kindheit an träume ich sehr oft (nicht jede Nacht), von einem bestimmten Ort. Ich bin in dem Traum Ich, aus der Ich Perspektive gesehen. Ich sehe mich also nicht selbst sondern sehe alles so, wie man es im realen Leben auch sieht, dennoch bin ich nicht wirklich ich.

Es ist als wäre ich eine andere Person mit einem anderen Leben. Ich lebe in diesem Ort in einer Wohnung die man unter anderem über eine Feuerleiter betreten kann. Es ist eine Stadt.

In der Realität hasse ich den Lärm. Da lebe ich auf dem Land und genieße die Ruhe, ich bezeichne mich Normal nicht als ein Stadt Kind. Ich hatte, und habe nie Interesse daran gehabt eine Stadt zu besuchen.

Aber in diesem Traum bin ich zuhause, mache Stadt Bummel, Spaziergängen, geh einkaufen und fühle mich einfach zuhause. In einer Traum Situation habe ich mir sogar mal ein Haus in der Ortschaft daneben angeschaut, es hatte dahinter eine Art Steg.

Der glu ist, das ich mich bisher im realen Leben nie irgendwo zuhause gefühlt habe. Ich habe bereits in einigen Ortschaften gewohnt in der Hoffnung mich endlich mal irgendwo wohl zu fühlen. Doch nie ist es mir gelungen.

Wie schon geschrieben, ich träume nicht jede Nacht davon, aber wenn ich davon träume (was nicht selten ist) und aufgeweckt werde, will ich am liebsten weiter schlafen.

Den Traum selbst kann ich nicht steuern und wenn ich aufwache kommt es mir vor wie eine erinnerung die ich im Traum wieder erlebt habe.

Kann mir jemand erklären was das bedeutet?


melden
Anzeige
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

07.01.2019 um 22:41
vielleich kommt noch eine technologie, für die du ein bild malen kannst und die welt nach diesem ort durchsuchen kannst, aber wenn es so übersinliche fähigkeiten nicht gibt muss es einen anderen gund geben, noch immer wissen die forscher nicht wie träume funktionieren.
vielleicht ist es ne art zwang, weil du keinen anderen ausgleich im RealemLeben findest oder es ist eine art mess mehanismus um zu messen ob alles noch gut ist.
ich kann nur raten, sorry . das musst du wohl vorerst selber herrausfinden


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

07.01.2019 um 22:48
wenn es sonst keinen einfluss auf dein leben hat, würde ich an meiner stelle mir sagen, es ist nur ein traum und hat nichts zu bedeuten, aber deine gefühle sind echt ;D


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

07.01.2019 um 22:53
aber vielleicht kann man garnichts falsch machen beim traum deuten, weil es keine "die" erklärung gibt, und wenn du noch mehr dazu hören möchtest, können bestimmt auch witze über den traum dich weiter bringen das du dich irgendwann im wachsein heimisch fühlst, das bringts :D ich sags dir :D


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

07.01.2019 um 23:07
stell Dir vor du kannst ein gutes gefühl haben beim wachsein und dabei sogar etwas machen.
irgend ein hobby oder etwas anderes, es würde aufjedenfall mehr sein als zu schlafen.
im Traum kannst du aber auch nichts falsch machen (es sein den andere dimensionen und himme un dhöle exesteieren)
im echten leben ist es ja anders


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

08.01.2019 um 00:19
theoretisch könnte es auch ein angeborenes etwas sein, denn warum müssen wir als mensch im traum rumlaufen


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

08.01.2019 um 00:43
Nutzer84 schrieb:Der glu ist, das ich mich bisher im realen Leben nie irgendwo zuhause gefühlt habe. Ich habe bereits in einigen Ortschaften gewohnt in der Hoffnung mich endlich mal irgendwo wohl zu fühlen. Doch nie ist es mir gelungen.
Vielleicht ist ja das der Grund für diese immer wiederkehrerenden Träume? Du würdest dich gerne irgendwo zuhause fühlen, deshalb träumst du von einem Ort, an dem du es tust. Dass dieser Ort in Wirklichkeit nicht deins wäre, weil du ja kein Stadtkind bist, ist wahrscheinlich „unwichtig”, es geht um das Gefühl, das du in diesen Träumen hast.


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

08.01.2019 um 01:03
man könnte ne liste machen was in der´stadt an sorgenwegfallen würden


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

08.01.2019 um 12:12
Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten ☺️


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

11.01.2019 um 21:59
@Nutzer84
Ich würde mal auf genaue Details achten(Namen der Läden etc) und dann einfach mal recherchieren ob es so eine Stadt mit diesen gleichen Merkmalen gibt. Ansonsten kannst du mal das luzide Träumen ausprobieren und dich dann an diesen Ort ,,wünschen“...ob das jetzt hier als negativ angesehen wird oder nicht, vielleicht gibt es auch spirituelle Menschen die dir da weiterhelfen können...
Du kannst nicht wissen ob diese geheime Stadt vielleicht doch etwas negatives mit sich bringt, ich wär da echt etwas vorsichtig.


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

13.01.2019 um 18:38
@Nutzer84
Ich selbst habe seit einigen Monaten (so auch gestern Nacht) bestimmte Träume, die von einem Umzug oder einer neuen Stadt handeln, die ich in der Wachwelt gar nicht kenne. Es ist oft eine große und äußerst moderne Stadt mit einer Burg auf einem Hügel oder ähnlich markanten Dingen. Die Wohnung bzw. das Haus, das ich beziehe ist aber eher alt und ich muss vieles daran ausbessern. Trotz meiner Angst in dieser neuen Situation, freue ich mich.

Für mich habe ich darüber Folgendes herausgefunden und vielleicht bringt es dir ja auch was:
Ein Umzug ist immer mit einem Lebenswandel und vielen Emotionen verbunden. Wenn man eine Wohnung oder ein Haus bezieht, bedeutet das zwar viel Stress und man empfindet dabei sehr viel (vor allem merkwürdiges), aber gleichzeitig schwingt auch etwas Schönes mit. Das dürfte von Person zu Person unterschiedlich sein. Bei mir ist es mein Lebenswandel. Ich werde ruhiger, inmitten all dem Stress da draußen, den andere verursachen. (Eine alte, großräumige, lichtdurchflutete Wohnung inmitten einer typischen engbebauten Großstadt)

In vielen alten Religionen, Glaubensrichtungen, aber auch in der modernen Psychologie und Traumdeutung bedeutet der Wohnort, bzw. die Wohnung/das Haus die Erweiterung des eigenen Ichs. In den Träumen renoviere ich auch die alte Wohnung. Das bedeutet also, ich bringe mich selbst wieder auf Vordermann, bis ich mich mit mir selbst wohlfühle. Dabei entsorge ich alte Möbel, reinige die Wände und Böden usw. All diese winzigen Details haben direkt mit dem Träumer zu tun.

Natürlich macht uns eine Veränderung immer Angst. So auch im Traum. Aber diese Veränderung dient dazu, etwas in uns "schöner" zu machen. Etwas auszubessern, bzw. erstmal etwas neues und aufregendes zu erleben, das längst in uns existiert hat, aber erst jetzt zum Vorschein kommt.

Ich bin genauso ein Ruhemensch wie du und mag den Lärm der Großstadt nicht, auch wenn ich täglich in die 50km entfernte größere Stadt fahren muss. Es ist laut, stickig, trostlos und die Menschen scheinen komplett abwesend zu sein. Trotzdem träume ich wie du von der Großstadt. Vielleicht bedeutet das, dass wir unsere Rastlosigkeit beenden und unseren Platz im Leben nach und nach finden. Ich kenne zwar deine aktuelle Situation nicht, aber kann es sein, dass du dich nie wirklich angekommen gefühlt hast? Aber ich rede hier nicht von einem Ort. Sondern von dir selbst. Wirst du dir im Wachleben vielleicht gerade bewusst, was dich ausmacht? Was du magst und wer du bist? Findest du deinen Ruhepol inmitten der Hektik da draußen?

Träume sind nicht nur eine bloße Verarbeitung von Erlebtem. Sie zeigen uns sehr deutlich wer wir sind. Sie sind quasi eher eine Verarbeitung unserer Selbst und unseres Ichs. (Und ja, da gibt's nen Unterschied. :D) Wenn etwas Grundlegendes in unserem Leben geschieht, dann passiert das nicht nur im wachen Zustand. Unsere Träume zeigen immer unseren momentanen Stand in der Welt. Und eine Veränderung wirkt sich dabei ganz besonders aus. Jede Veränderung brauch aber seine Zeit. Darum kann es auch vorkommen, dass sich solche Träume über Jahre hinwegziehen.


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

14.01.2019 um 02:08
In den Träumen denke ich mal verabeiten wir vieles was uns belastet uns bedrückt freut oder traurig macht, was wir uns vielleicht unbewußt wünschen und sicher vieles mehr. Mancher Traum scheint uns unwahrscheinlich real, manche Träume sind nur noch verschwommen oder wir wissen nicht geträumt zu haben. Träume sind gut, denn durch Träume schaffen wir wieder Platz in unseren Gehirn, denn sonst würde es irgenwann patzen.

Ich habe mal von Lottozahlen geträumt und die Zahlen waren in diesen Traum so gut zu sehen und so intensiv das ich sie mir als ich aufwachte sofort aufschrieb. Ich spiele kein Lotto weil ich nicht gerade vom Glück gesegnet bin, aber dieses einemal spielte ich Lotto und kreutzte die Zahlen aus meine Traum ein. Und was soll ich Euch sagen, nicht eine einzige Zahl aus meinen Traum war richtig.

Manchmal sind Träume doch eben nur Schäume.


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

14.01.2019 um 06:30
@Sharasa
Dass Träume Schäume sind, ist das Argument der Menschen, die sich nicht wirklich damit beschäftigen möchten. Sorry, aber ist leider so. Selbst die Lottozahlen an sich sind für unser (Un-)Bewusstsein äußerst wichtig, wenn entsprechendes in unserem Leben passiert ist. Konkrete Zahlen wird der Traum nur darstellen können, wenn auch eine gewisse Anzahl im Wachleben wahrgenommen wurde. Ansonsten sind Zahlen nur ein loses Konstrukt, das von uns nicht wirklich verarbeitet werden kann. Gerade Lottozahlen sind in ihrer Kombination zu komplex, um sich bewahrheiten zu können. (Trotzdem kam Nils Bohr durch einen Traum auf das Atommodell)

Es geht bei geschriebenen (nicht gedachten!) Zahlen und Wörtern immer um Zahl und Wort an sich, nicht das, was sie darstellen. Wer luzid träumt und von der Zahl die Augen löst und wieder hinschaut, wird bemerken, dass sich diese Zahlen sogar verändern. So träume ich auch oft von 25:72 Uhr. Also sind auch unmögliche Zahlen plötzlich möglich. Diese Unmöglichkeit ist aber das Ausschlaggebende, nicht die Zahl an sich.

Was ich damit sagen will: Jedes Symbol hat im Traum eine Bedeutung. Wäre auch nur eines davon unnötig, dann würde unser Bewusstsein äußerst ineffizient arbeiten. Auch eine Verarbeitung des Alltags erst im Schlaf wäre ineffizient. Stattdessen macht es unser Bewusstsein bereits während des Erlebens.


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

14.01.2019 um 09:56
escroe schrieb:Dass Träume Schäume sind, ist das Argument der Menschen, die sich nicht wirklich damit beschäftigen möchten.
Oh nein, das stimmt nicht ganz. Nur habe ich keine Erklärung für manchen Traum. Kann ihn nicht deuten und manchmal verfolgen mich Träume tagelang und ich frage mich dann, warum ich gerade von Dingen träume von denen ich eigentlich gar nichts wissen will. Was bestimmte Gegenstände, Zahlen oder Worte bedeuten. Nur wenn ich keine Erklärung finde, gebe ich auf und beschäftige mich irgendwann nicht mehr damit. Eine Zeitlang habe ich mir Bücher gekauft die mit dem Traum und der Traumdeutung zu tun hatten oder schlage auch schon mal im Netz nach. Aber alles das bringt mich nicht weiter.


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

14.01.2019 um 12:28
nitaknows schrieb:Ich würde mal auf genaue Details achten(Namen der Läden etc) und dann einfach mal recherchieren ob es so eine Stadt mit diesen gleichen Merkmalen gibt.
Mega Guter einfall
nitaknows schrieb:Ansonsten kannst du mal das luzide Träumen ausprobieren und dich dann an diesen Ort ,,wünschen“...ob das jetzt hier als negativ angesehen wird oder nicht, vielleicht gibt es auch spirituelle Menschen die dir da weiterhelfen können...
ja mit negativ, denn mir ist noch nicht geklärt wie man unterscheidet ob es Fantasie ist im Traum oder sehen auch wüsste ich nicht wie man BILDER von fantasie von bilder der erinnerung unterscheiden könnte
am ende könnte sich vielleicht ein Shop Schild einschleichen aus der erinnerung und dann stimmt nichts und auch wenn man es doch im Traum gesehen hat
nitaknows schrieb:Du kannst nicht wissen ob diese geheime Stadt vielleicht doch etwas negatives mit sich bringt, ich wär da echt etwas vorsichtig.
jo, sie macht ihn schlafsüchtig, gefangen in fantasie bildern


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

14.01.2019 um 13:30
@Sharasa
Ich kam heute morgen vielleicht etwas schroff rüber. Es ist nur so, dass sich eine Erklärung zu bestimmten Traumsymbolen oft gar nicht einfach so nebenbei zu finden sind. Traumdeutungsbücher und andere entsprechenden Medien sind ein guter Ansatz, vergessen aber die Gesamtheit der Psyche des Träumers. Was für mich ein Spinnennetz im Traum ist, kann für einen anderen ein Labyrinth bedeuten. Träume sind zu diffus und subjektiv, als dass ein Buch es sofort erklären könnte. Oft bedarf es einer Beobachtung der Träume über einen längeren Zeitraum. Darum ist die Psychotherapie mittels Träume so langwierige Detektivarbeit.

Kurz: Einfach nicht aufgeben und immer weiterbohren. :)
gefangen in fantasie bildern
Generell sind Träume keine Fantasiebilder. (Obwohl das manchmal vorkommen kann) Primär sind es aber Erlebnisse (nicht nur Bilder) die direkt mit der Psyche des Träumers und seinem Alltag zu tun haben. Alles, was ihn prägt, drückt sich im Traum aus. Es ist das gleiche Leben wie im wachen Zustand, nur mit anderen, manchmal verwirrenden Symbolen. Träume gehören damit genauso zur Realität, wie die Realität selbst, die lediglich auf der Wahrnehmung des Wahrnehmenden beruht. Träume sind wertungsfrei und wir zeigen uns mit ihnen nur, was sich in uns befindet. Dennoch kann ein Träumer sich in dessen Symbolik hineinsteigern. (Passiert oft bei Weltuntergangsszenarien der Themen wie Aliens und Geister) Von diesem Hineinsteigern rate ich Abstand zu halten.
Genauso bringt diese Stadt oder jeder Albtraum keine negative Konnotation mit sich. Es IST einfach. Ohne Wertung in positiv und negativ. Erst im Nachhinein kann sich unser (Un-)bewusstsein für eines von beidem entscheiden. Genauso wenig kann uns ein Traum "schlafsüchtig" machen. Wenn überhaupt ist es der Alltag im Wachleben, der uns mit seinem wachsenden Stress immer müder macht.

Zusammengefasst: Träume sind keine Fantasie. Sie sind so real wie die subjektive Wahrnehmung jedes Individuums. Und Träume (auch Albträume) können nicht entscheiden, ob das, was sie uns zeigen schön oder schrecklich ist.


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

14.01.2019 um 23:18
escroe schrieb:Ich kam heute morgen vielleicht etwas schroff rüber.
Nein kamst Du nicht. Träume sind einfch manchmal nur wirr, durcheinander und wir verstehen sie nicht, Wir möchten es vielleicht gern, aber einen Traum richtig zu deuten, ich glaube dazu ist kein Mensch fähig. Eine zeitlang habe ich von Männern geträumt die keine Köpfr hatten und.. trotzdem konnte ich mich mit ihnen ganz normal unterhalten und fühlte mich sogar zu manchen Mann hingezogen. Warum hatten sie keine Köpfe? Warum konnte ich ihre Gesichter nicht sehen? Warum bringe ich Menschen um die mir im realen Leben nie was angetan haben?
Warum ist der Mond schwarz?
escroe schrieb: Genauso wenig kann uns ein Traum "schlafsüchtig" machen.
Manchmal wenn ich sehr gestresst bin oder mit Jemanden z. B. auch mit meinen Mann Streit habe, gehe ich zu Bett und versuche mich in Träume zu flüchten. Damit gehe ich zwar den Streit aus den Weg, flüchte aber gleichzeitig in eine Traumwelt in der ich völlig verloren bin. Und so widersprüchlich es sich jetzt auch anhören mag, es gefällt mir und eigentlich will ich da gar nicht raus.

Manchmal versuche ich auch mir einen Traum wieder in die Erinnerung zu holen um dort weiter zu träumen, zu leben. Aber das ist mir bisher noch nicht gelungen. Klar hin und wieder wiederholen sich meine Träume, aber das sind dann Träume die ich eigentlich gar nicht träumen will.

Kann man Träume beeinflussen oder ihnen eine Wendung geben bzw. steuern? Und wenn ja..wie macht man das?


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

15.01.2019 um 11:14
Für mich, aus meiner persönlichen Sicht, stillt Deine Seele in diesem immer wiederkehrenden Traum Deine tiefe Sehnsucht nach Ankommen, sich heimisch und vertaut fühlen. Dass sie (Deine Seele) das macht, ist in meinen Augen ein Zeichen dafür, dass sie gesund ist. Ich wünsche Dir, dass Du diesen Ort des Ankommens im realen Leben eines Tages findest. LG Kristin


melden

Hoffe hier Hilfe zu finden

15.01.2019 um 12:59
@Nutzer84

Das ist nichts weiter als Deine Seelenlandschaft, oder mit anderen Worten Deine Persönlichkeit, Dein Wesen wie es sich da zeigt.

Dein Ich als große Stadt mit zahlreichen Aspekten und Plätzen darin, darüber, darunter.

Die einzelnen Plätze die Du besuchst sagen etwas über Deine aktuelle Situation.

Ist es dort hell, dunkel, heil oder brüchig? usw.

Für mich hat das nur bedingt mit ankommen usw. zu tun.
Ist dort Deine aktuelle Wohnung zB. sehr hoch, mit losen Brettern, alles wackelig?
Dann gehts Dir nicht sehr gut.

Hast du aber im Traum grade top renoviert, bist behütet, munter usw. Ja dann bist Du grade zB. irgendo angekommen, hast das alte überwunden usw.


Deine Stadt jedoch bleibt. Und du liebst sie. ;)


melden
Anzeige
Rao
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Hoffe hier Hilfe zu finden

18.01.2019 um 09:48
Ich hab auch so eine Traumstadt, sie ist ein Gemisch aus verschiedenen realen Städten und Dörfern, in denen ich im Lauf der Zeit öfter war. Wenn ich von ihr träume, ist der Sinn der eines Hinweises auf die Vergangenheit, auf etwas was ich früher mit dem jeweiligen realen Ort verband. Gleichzeitig ist es ein Hinweis auf mein eigenes Innenleben, denn die Orte wo man mal war, die Dinge die man dort erlebte, formen einen immer in irgendeiner Hinsicht. Ein Haus in dem man in dieser Stadt wohnt, steht für den aktuellen (Seelen-)Zustand, denn ein Haus im Traum steht meistens für den Träumer selbst, was man in diesem Haus sieht oder erlebt, sein Zustand, erzählen etwas über den aktuellen Zustand, in dem sich der Träumer befindet. Nur deuten muß man es können, weil in Träumen alles verschlüsselt ist über Symbole und Bilderrätsel.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt