Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Träume, Endzeit, Katastrophen, Kataklysmus, Kataklysmische

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

19.11.2009 um 21:36
hallo,

begriffsklärung:

unter kataklysmischen träumen verstehe ich träume mit katastrophen, welche erdgeschichtliche ausmaße annehmen, also nicht einfach nur 'kleine' wirbelstürme oder generelle wetterphänomene, sondern eher das kaliber von 'weltuntergangszenarien' - gigantische vulkanausbrüche, asteroiden- und planetoideneinschläge, gigantische flutwellen, also szenarien bei denen die eigene existenz auf dem spiel steht

vorwort:

ich weiß das wir hier eine milliarde traum-threads haben, das liegt aber oft daran das zu jedem traum ein eigener thread aufgemacht wird der gedeutet werden soll.. :}

es lassen sich hier bei der fülle im grunde auch gut traumsammel-threads erstellen, wie etwa:

- albträume
- klarträume (luzide träume)
- traumdeutungen
usw.

idee:

in diesem thread möchte ich zweierlei dinge ansprechen:

zum einen würd ich mich freuen wenn ihr hier eure kataklysmischen träume niederschreibt, auch wenn ihr euch nur bröckchenweise an sie erinnern könnt

und zum zweiten stelle ich die frage ob wir menschen schon länger kataklysmische träume haben oder ob das ein phänomen der 'jüngeren' zeit ist

beginn:

warum ich die frage stelle ob es erst seit 'neuerem' kataklysmische träume gibt, liegt daran, weil ich der meinung bin das wir menschen aufgrund des unwissens gegenüber katastrophen und astronomischen prozessen kaum die vorstellung darüber hatten wie solche katastrophen überhaupt ablaufen könnten

vor 2.000 jahrne wusste man doch noch nicht einmal was die sonne ist, das alle sterne am nachthimmel ebenfalls sonnen sind, was der mond ist, wie groß er ist, warum er dort seine bahnen zieht, was asteroiden sind usw.

desweiteren waren kastastrophen kaum dokumentiert, nicht für jeden zugänglich, heute mit film und fernsehen... ist dies anders.. man bekommt eine vorstellung vom universum, man bekommt durch kinofilmen und dokumentationen und wissenschaftsmagazinen eine vorstellung darüber wie katastrophen ablaufen.. durch globale nachrichten wie flutwellen und tsunamis 'funktionieren', welchen schaden sie anrichten usw.

meine kataklysmischen träume:

ich habe jetzt nicht ständig kataklysmische träume, im grunde zählen sie eher zur seltenheit.. interessant ist nur das sie sehr intensiv sind und ich mich lange zeit noch an sie erinnern kann, denn beide liegen jahre zurück

der eine traum war ein klassischer asteroideneinschlag:

ich war zuhaus in der wohung, im zweiten stock des wohnblocks, es war spät am abend, es war dunkel draußen, die wohnung war gelb beleuchtet.. die lampen waren an.. ich weiß nicht genau was ich dort machte.. ich erinnere mich nicht sehr gut daran.. ich weiß nicht mehr genau ob ich allein war..

ich sah wie sich ein himmelskörper mit hoher geschwindigkeit durch die atmosphäre bohrte und im erdreich einschlug, es wurde sehr hell, es blendete stark, der himmel fing an zu brennen.. orange und rot.. heiße, brennende schuttwolken kamen meinem zuhause entgegen, ich tauchte vorm fenster unter, hockte mich an die wand und wartete.. die wohnung wurde erschüttert, es wurde heiß, die luft stand in flammen.. ich spürte keinen schmerz.. auch angst glaube ich nicht gehabt zu haben...

dann war alles vorbei

den zweiten spar ich mir jetz mal.. da kam der mond runter.. der war.. epischer.. der hat mir sehr gefallen.. bin zwar gestorben aber der traum war gut.. aber wenn ich den jetz noch niederschreibe wirds echt zu lang..

also dann nur noch kurz.. hattet ihr überhaupt schonmal kataklysmische träume? waren eure auch so intensiv und schienen sehr 'real'? denkt ihr der mensch hatte solche träume schon immer oder seht ihr das ähnlich wie ich, das diese erst durch film und fernsehen bzw. durch die zunahme von wischenschaftlichen erkenntnissen auftraten? :)


melden
Anzeige

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

19.11.2009 um 21:40
Da war mal bei mir eine Art riesiger Tsunami. Zumindest sah es aus wie einer... Aber die Wassermassen versetzte mich in eine andere Dimension wo es mich berührte....


melden
BunterPilz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

19.11.2009 um 22:33
Ich habe mal gelesen, also in so einem Traumdeuterbuch :D.. ,
Hab jedenfalls gelesen das Träume und alles was wir da sehen nur unser Bewusstsein wiederspiegeln.
@RaccoOn_
Darf ich mal eine Idee vorstellen ?
Ds währe , das so Naturkatastrophen von dem Drang des Unterbewustseins komen uns klar zu machen das wir tief in unseren Herzen eigendlich "auf einer bestimmten Weise" ein anderes Weltbild wollen.
..ist nur eine Idee.

Mein Traum der deinem ähnelt vor ein paar Jahren.
:
Ich wohnte damals ncoh zuhause und hatte öffter Träume wo mein Familienhaus brannte besonders die gegend wo mein Zimmer war.
IN einem anderen Traum stand ich in meinem Zimmer am Fenster und ein riesiger Tornado der allerdings komplet aus Feuer war und bis hoch in den Himmel ging kam auf mein Zimmer zu. Ich glaube ich bin dann aufgewacht.

Für mich war die Deutung ganz lar und unmissverständlich nächmlich:
Du musst dir eine eigene Wohnung suchen, und die Erkenntniss das dieser Schritt ganz wichtig für meine Persönliche entfalltung ist.
Und weiste was Schwoopy, dem war tatzächlich so.
Ic hwürde den Teufel tuhen und jetzt nochmal zu meiner Familie ziehen.
Viel zu einängend für Körper wie für Geißt^^.

Ich hatte da noch einen anderen Traum den mann als mittelmäßige Katastrophe bezeichnen könnte doch ic hhae bis heute nicht den grund verstanden warum mir mein Unterbewusstsein diesen geschickt hat.
Naja der währe für war nur vrständlich mit mehr Hintergrund wissen aber ich glaube das würde dir eh nicht weiterhelfen, vorallem weil ich den Sinn selber noch nicht verstanden habe.

Ich hoffe das dir mein Beitrag in deinem Thema gefällt.
und ich bin weg^^


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

20.11.2009 um 21:56
ICh hab mal von einem Atombombeneinschlag geträumt, das war aber auch ein Weltuntergang. Ich saß mit meiner Familie vorm Fernseher und im Fernseher kamen noch einmal Menschen die sagten, wir können stolz auf die Menschheit sein nun werden wir zusammen untergehen, als eine Art...
Dann hab ich draußen die Druckwelle sehen können und die Strahlung hat mir in den Ohren gesurrt...
Der Traum hat mich ziemlich mitgenommen...


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

20.11.2009 um 23:39
@Varg-Isegrim

von atombombenexplosionen hab ich auch schon häufig geträumt.. ich kann mir nich vorstellen das menschen damals schon kataklysmische träume hatten.. woher sollten sie auch die fantasien nehmen? :)

es is merkwürdig im traum zu sterben.. mir tat es nie weh.. ich hab nie dabei gelitten..


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

22.11.2009 um 11:22
@RaccoOn_

Ich bin dabei nicht gestorben...ich bin noch nie in einem Traum gestorben...


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

22.11.2009 um 11:58
Derlei Träume sind bei mir meist Tagträume, eher noch Phantasien. Stellen sich meist im Umfeld öffentlichen und "privaten" Verkehrs in Großstädten ein, weiß auch nicht warum ;)


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

22.11.2009 um 12:30
Kataklysmische Träume habe ich auch schon gehabt.

Habe mal geträumt, dass ein gigantischer Asteroid auf die Erde zurast, und sie komplett sprengen wird.

Habe auch schon geträumt, dass die Sonne explodiert ist, und alles stockfinster wurde, und es arschkalt wurde.


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

22.11.2009 um 13:58
Ich hab zurzeit auch oft Endzeit-Träume...also welche die danach in einer post-apokalyptischen Welt spielen...


melden
moruka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

08.04.2010 um 03:44
Ich hatte auch einmal einen kataklysmischen Traum. Dieser war auch ein Luzider Traum. Ich hatte gerade ,im Traum, einigen Bekannten erzählt das ich eigentleich träume doch sie glaubten mir nicht. Und um es ihnen zu beweisen sprengte ich den ganzen Planeten. Das ich mich selbst umgebracht hatte und einen meiner seltenen luziden Träume vertan hatte merkte ich erst als überall um mich herum Feuer war.


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

08.04.2010 um 10:15
Seit Anfang dieses Jahres hatte ich2 oder 3 solcher Träume. Genau erinnere ich mich nicht mehr, nur soviel:

Jedesmal war ich nicht zu Hause, irgendwo in der Stadt unterwegs. Alles verdunkelte sich, nicht stockschwarz, eher wie dichtes Unwetter, ein großer Sturm kam auf und ich wusste, nun ist es soweit. Ich habe keine Himmelskörper oder ähnliches gesehen.

Ein paar Mal habe ich auch von einer riesigen schwarzen Wolke geträumt und von einem Tornado, der mir durchs Fenster eindringt. Aber immer wenn´s interessant wird, wach ich auf.


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

08.04.2010 um 11:04
Hatte letztes Jahr immer wieder einen Traum der mich doch sehr beschäftigt hatte.

Hab mehrere Male geträumt dass der Mond irgendwie verändert aussah und er am Ende auf die Erde gestürzt wäre. War jedesmal ein ziemlich intensiver Traum.

Habs dann irgendwann mal geschafft bewusst diesen Traum zu steuern und das herabstürzen des Mondes zu verhindern. War sehr unrealistisch aber es hat funktioniert. :D Seit dem hab ich das nicht mehr geträumt.

Hatte jetzt auch schon länger nicht mehr solche Träume. :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

08.04.2010 um 11:15
@canpornpoppy


wie kommst du nur auf den Trichter, dass es nicht schon vor 2.000 Jahren kataklysmische Träume gab, schau dir doch mal die Visionen von Propheten und Weissagern an...denke dahinter steckten häufig eben solche Träume ;)

Denke nicht dass sie eine "Neuzeiterscheinung" sind, solange es die Menschheit gibt, gibt es solche Katastrophenträume. Zudem viele unserer kulturellen "Vorläufer" waren bei Leibe nicht so dumm, wie wir es uns heute oft vorstellen, siehe Hochkulturen wie die von Alexandrien ;)

Ich selbst habe auch schon kataklytische Träume gehabt, teils mit eher visionärem Charakter !

Einer der mich bis heute noch bewegt fand kurz vor dem Wirtschaftschrash in Amerika statt, dabei träumte ich, dass ich mit meinem Mann auf einer großen Brücke stand und der Himmel zu brennen begann, ich sah im Feuersturm einen heulenden Wolfskopf und aus diesem Maul kam noch mehr Feuer...

Ich denke dass uns diese Träume etwas sagen wollen, etwas was unser Unterbewusstsein schon lange erfasst hat, wir es aber rational nicht wirklich ver- bzw bearbeiten.

Wir Menschen leben in einer Umwelt deren Zusammenhänge wir nicht immer vollständig erfassen. Meiner Meinung nach sind viele dieser Träume Ausdruck unserer Urängste die mit tatsächlich real vorhandenen Gefahren zusammenhängen !


melden
selina90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

28.05.2010 um 06:22
Ich hab mal von einem riesen Schneesturm geträumt dem keiner auf der Welt entrinnen könnte. Und einmal hatte ich alles in einem Traum. Wirbelsturm auf einem Feld, Überflutung, Feuer,usw.


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

12.08.2010 um 16:33
Von gewaltigen apokalyptischen Wirbelstürmen habe ich eine Zeitlang sogar regelmäßig geträumt.
Häufig traten in diesen Träumen, die tiefschwarzen Hurricanes in Gruppen auf und verwüsteten alles - eine ganze Großstadt mit Wolkenkratzern war auch einmal darunter.
Ich befinde mich dann meist in direkter Bedrohung, kann aber immer knapp ausweichen und führe manchmal eine Gruppe anderer Menschen, die mir folgen.

In einem anderen Sturm-Traum befuhr ich mit einem Segelschiff die Küste eines südlichen Landes und wir liefen in einen wunderschönen Hafen, der unter einem großen Felsüberhang gebaut war. Es entfaltete sich der schönste Sonnenuntergang und die schönste Landschaft, an die ich mich, wenigstens bruchstückweise, nach einem Traum erinnern kann.
Und dann kamen sie wieder : Riesig, gewaltig, den Himmel erfüllend und pechschwarz.
Seltsamerweise empfand ich keinerlei Angst vor den gigantischen schwarzen Wirbeln, denn ich wußte, dass es hier viele tiefe Höhlen in den Felsen gab.
Und das Bild, war herrlich anzusehen, als sie sich im roten Sonnenuntergang über Land kommend dem Hafen näherten.

In einem weiteren Sturmtraum träumte ich von einer Insel mit kleinen Städchen, Straßen, Winkeln und Plätzen . Das verrückte daran ist (den Wirbelsturm lasse ich jetzt einmal weg), in einer anderen Nacht träumte ich von der gleichen Insel und konnte mich auf der Suche nach einer Adresse, an die Kreuzung in einem Dorf und den Gassen aus dem anderen Traum erinnern.

Das heißt: In einem Traum konnte ich mich daran erinnern, in einem anderen Traum schon einmal hier gewesen zu sein, und mich deshalb im Traum genau orientieren.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

13.08.2010 um 21:45
@derDULoriginal

Interessant deine Sturm-Träume, ich kann sie, denke ich, gut nachvollziehen.
Seit vielen Jahren träume ich immer wieder, ohne, daß es je ganz aufhört, von enormen Tornados die in unseren Breiten vorkommen. So klar, wie ich sie dann sehe, habe ich sie niemals im TV auf Aufnahmen gesehen ... bedrohlich und faszinierend zugleich, was für eine Naturgewalt, vor allem, wenn man dann mitten drin ist.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

14.08.2010 um 00:04
Hatte ich vor kurzem, kam mir auch ziemlich real vor.

Sitze abends vor dem Fernseher als das Programm für eine Sondermeldung der Tagesschau unterbrochen wird. Eine etwas verwirrt wirkende Nachrichtensprecherin versucht die Fassung zu bewahren und verkündet mit einem aufgesetzten Lächeln folgende Nachricht.

Wir unterbrechen das Programm für eine wichtige Mitteilung. Wie soeben gemeldet wird, wurde heute im Laufe des Tages gleichzeitig durch mehrere Observatorien in den USA und Chile ein Asteroid entdeckt der sich auf unmittelbarem Kollisionskurs zur Erde befindet. Er hat eine Durchmesser von ca. 500 m und wird gegen ca. 4.30 Uhr MESZ im Gebiet des Nordatlantik in die Atmossphäre eintreten. Für die europäische Westküste wurde deshalb eine Tsunamiwarnung ausgegeben. Es kann zu einem zeitweisen Anstieg des Meeresspiegels um ca. 2m und einer damit verbundenen Sturmflut kommen. Vorsorglich werden alle Bewohner in einer Entfernung bis zu 5 km von der Küste aufgerufen ihre Häuser zu verlassen und sich in Sicherheit ins Binnenland zu begeben. Die Evakuierungsmaßnahmen dazu haben bereits begonnen und verlaufen planmäßig. Es besteht kein Grund zur Sorge.

Danach geht es sofort weiter im abendlichen Fernsehprogramm. Ich denke mir, cool, dann müsste das Ding ja ab ca. 4 Uhr auch bei mir am Himmel zu sehen sein. Stellste Dir mal den Wecker damit du das Schauspiel auf keine Fall verschläfst. Vielleicht kann man ja auch ein paar schöne Fotos machen. Den Wecker brauche ich dann allerdings nich, weil plötzlich ein ohrenbetäubender Lärm von oben kommt als würde gerade ein Jumbo-Jet versuchen auf dem Hausdach zu landen. Ich stürze zum Küchenfenster und sehe weit oben am Himmel einen riesigen Feuerball seine Bahn in Richtung Westen ziehen. Ich denke noch so bei mir, fliegt ja ganz schön tief das Ding und 500 m im Durchmesser isser wohl auch nich, eher schon 5000 m, wenn das mal reicht. Na ja egal, Hauptsache er fällt mir nich auf den Kopf.

So schnell wie er kam isser dann auch schon wieder am Horizont verschwunden. Ich ärgere mich noch dass es mit der Kamera nich so geklappt hat und will mich gerade wieder ins Bett begeben als plötzlich eine kurze Erschütterung die Wohnung erzittern lässt und der Horizont im Westen sich ein klein wenig aufhellt. Ich versuche noch zu erkenne, wo es am Horizont eben gerade am hellsten war, als ich die riesige Wolkenwand bemerke die sich in der Morgendämmerung urplötzlich über den westlichen Horizont erstreckt. Sie wird von Minute zu Minute größer und ich warte gespannt auf die ersten Blitze in Ankündigung eines Frühlingsgewitters als mir plötzlich klar wird, dass es ja gar keine Wolken sind, sondern eine riesige Wasserwand mit einem weißen Gischtkamm, die sich unaufhaltsam meinem Küchenfenster nähert. Mein letzter Gedanke is, machste mal lieber das Fenster zu sonst ... . Danach nur noch ohrenbetäubender Lärm und ich versuche die Luft anzuhalten.

War wirklich schon ziemlich real, das ganze, fast so als hätte ich es schon einmal in Wirklichkeit erlebt.

Gruß greenkeeper


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

15.08.2010 um 13:59
Einer meiner Träume in der Richtung war Absurd.
Die ganze Erde wurde durch Aliens in nen Riesenmohrenkopf verwandelt...


melden

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

15.08.2010 um 14:05
N anderer richtig genialer kam als ich beim Lesen eingeschlafen bin und ich von der Geschichte Cthulhus Ruf war. Dummerweise ist Cthulhu im Traum aus R´lyeh freigekommen und hat dann die Menschheit nahezu ausgerottet.


melden
Anzeige
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kataklysmische Träume - Traumsammlung

15.08.2010 um 15:06
ich träumte, die welt würde beben und es würde lava regnen
unsere familie sass in einem auto und alle menschen um uns herum verbrannten und starben


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt