Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wieder ein Traum zum deuten:

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Weltuntergang, Weltall, Wiederholung

Wieder ein Traum zum deuten:

28.01.2012 um 21:37
Zwar träume ich nicht mehr davon, aber als Kind habe ich bis zu meinem 15. Lebensjahr immer wieder die selbe art von Traum gehabt. (Nur Umgebung, verlauf des traumes und Anwesende waren Variabel.)
Ich träumte, ich sei auf einem Feld/Garten etc. und beobachte mit Verwandten und Bekannten (meine eltern waren meist dabei), die Sterne.
Ohne es zu bemerken wurden diese immer größer und nahmen zum Teil andere Farben an. Erst, als man die Planeten an sich sehen konnte, wurde mir erst klar das sich der Himmel verändert hat. Aufeinmal hatte man Saturn, Jupiter, diverse Nebel und andere Himmelskörper ganz nah bei sich und konnte die Details sehen. In einem Traum wurden bei den sternzeichen Linien gezogen, wie man dies auf Bildern kennt.
Alle fanden dieses Spektakel total klasse und waren erstaund, nur ich hatte ein ungutes Gefühl und war der meinung, das irgendwas nicht stimmte.
In den allerletzten Träumen hatte es immer mit einem Meteoriteneinschlag geendet ...

Zwar habe ich diesen Traum nicht mehr, würde aber trotzdem wissen was das zu bedeuten hat.
hier gibts ja wirklich einige Leute die Ahnung haben, vielleicht können diese mir auch helfen?


melden
Anzeige
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieder ein Traum zum deuten:

28.01.2012 um 22:08
Wahrschienlich um etwas Neues, das in deinem Leben eintreffen bzw eingetroffen wurde. Ist denn was Schockierendes passiert damals?


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

28.01.2012 um 22:14
Naja was heißt schokierend. Ich hatte damals schon depressive verstimmungen und es im Sozialleben nicht gerade einfach gehabt, aber naja sowas haben ja viele... hmmm. So spontan fällt mir nichts konkretes ein..


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieder ein Traum zum deuten:

28.01.2012 um 22:48
@Lunaras

Hattest du ihn jede Nacht?


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 10:43
Als Kind schon, als Frühe jugendliche hat sich das dann in regelmäßigen abständen ausgeglichen, bis es dann ganz verschwunden war.


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 11:59
@Lunaras
befindet Sie sich in Ihrem Traum auf einem Feld, so sind Sie vielleicht auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld.Ein Feld pflügen verspricht Erfolg in einem neuen Lebensbereich, für den Sie sich aber erheblich anstrengen müssen. Das Feld mit Steinen deutet Hindernisse auf dem weiteren Lebensweg an. Ein brachliegendes Feld symbolisiert Eigenschaften und Fähigkeiten, die Sie nicht nützen. Sehen Sie sich ein Feld bebauen, kündigt das Sorgen und Not an, die Sie aber durch harte Arbeit überwinden können. Ein grünes Feld steht für Erfolg und Wohlstand durch intensive Anstrengung.

die Verwandten im Traum sind entweder Ihnen verwandte Eigenschaften oder/und Ihre Beziehungen zu tatsächlich existierenden Verwandten. Es treten nahe und ferne Verwandte als Traumsymbole auf, wobei die nahen Verwandten auch nahestehende Eigenschaften ansprechen, hingegen ferne Verwandte solche Energien, die Ihnen im Grunde schon fast abhanden gekommen sind. Um diese Eigenschaften sollten Sie sich besonders bemühen, indem Sie sich - ganz nach ihrer Thematik - wieder zu integrieren oder aber endgültig abzulegen versuchen. Wegen dieser besonderen Aufgabe macht der Traum auch auf sie aufmerksam.

erscheint im Traum ein Stern oder Sternenhimmel, sind dies Bilder für Zuversicht, Glaube, Hoffnung und Licht. Oft wird damit ausgedrückt, dass Sie sich auf sich selbst besinnen. Sie erhellen die Nacht des Unbewussten und geben damit den Blick auf das nächste Lebensziel frei. Wer einen sternenklaren Himmel im Traumbild sieht, dem stehen die Sterne günstig. Fallen Sterne vom Himmel herab, deutet das nach der indischen Traumschrift "Jagaddeva" auf eine Krankheit hin, die bald zum Ausbruch kommen wird.Ein Stern symbolisiert allgemein das Streben nach höheren Zielen und Idealen, damit kann die Warnung verbunden sein, nicht zu ehrgeizig nach den Sternen zu greifen. Funkelnde Sterne kündigen Glück in der Liebe an, wolkenverhangene warnen oft vor Unglück und Enttäuschungen.Bei trüben, roten steht Ärger bevor.Fallen Sterne auf Sie, gibt es in der Familie einen Trauerfall.Wenn Sterne auf mysteriöse Weise erscheinen und verschwinden gibt es bald seltsame Veränderungen.Sich um die Erde drehende Sterne sind ein Zeichen für Gefahr.
Ein sternenloser Himmel ist die Warnung vor einem Unfall oder ein Zeichen für nichtbeachtete innere Führung, wodurch Sie sich nun auf dem falschen Lebensweg befinden.

wenn auch viele Menschen behaupten, Sie träumen nur schwarz-weiß, ergaben doch Forschungen, dass das nicht zutrifft. Die meisten Menschen ignorieren Farben im Traum. Es steht jedoch hinter jeder Farbe eine Bedeutung - wer sich an bestimmte Farben in seinem Traum erinnern kann, sollte das immer in die Deutung seiner Träume mit einbeziehen. Farben anrühren oder mischen kündigt geschäftliche Erfolge an, handelt es sich aber um Wasserfarben, müssen Sie noch einige Risiken sorgfältig abwägen. Farben kaufen deutet oft auf ein monotones Leben und das Bedürfnis nach mehr Abwechslung hin, dem Sie nachgehen sollten. Mit Farben arbeiten (streichen) warnt oft vor falschen Erwartungen und Hoffnungen, es ist aber auch möglich, dass Sie vor Unehrlichkeit anderer gewarnt werden. Sich selbst anstreichen zeigt, dass Sie sich der Lächerlichkeit preisgeben, getäuscht und belogen werden, streichen Sie einen anderen an, sollten Sie einen Menschen nicht verspotten oder täuschen. Ein Auto oder Haus anstreichen kann nur anhand der Bedeutung dieser Symbole und der gewählten Farben gedeutet werden, Sie erhalten dann Auskunft über die augenblickliche Lebenssituation und die weitere Entwicklung. Farben in einer Schachtel sollen nach alten Deutungen finanzielle Gewinne und Wohlstand verheißen. Die einzelnen Farben sind extra aufgeführt.

eine Linie im Traum kennzeichnet häufig eine Grenze oder sie symbolisiert ein Maßsystem.
Sie kann auch eine Verbindung zwischen zwei Gegenständen anzeigen, um einen Zusammenhang darzustellen, der nicht sofort augenfällig ist. Überspringen Sie beispielsweise eine Linie, dann verweist dies darauf, dass Sie den Mut haben, um Risiken einzugehen. Eine Reihe von Gegenständen kann die Chancen symbolisieren, die sich vor Ihnen auftun.

http://deutung.com/
Das hab ich zu dem Thema gefunden :)


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:23
Wow das sind ja eine menge infos. Vielen dank.
auch wenn diese Träume schon lange ihr ende haben, hatte es mich schon immer interressiert, was das bedeuten soll.


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:34
@Lunaras
Bitte bitte ^^
Allerdings weiß ich nicht ob der Traumdeuter auf dich auch zutrifft. Gibt ja immer Menschen die dieser Norm nicht entsprechen müssen aber ich denke dass hättest du dann schon selber gemerkt, wenn das nicht auf dich zutrifft :)


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:36
Ja das stimmt schon, die deutungen, die man im internet findet oder auch in büchern, sind immer sehr allgemein und auch nur richtlinien, in welche richtung dies ungefähr gehen soll. Letztenedes sollte man immer selbst am besten wissen, was welcher traum zu bedeuten hat. aber das muss man ja auch erstmal lernen.


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:38
Hätte es nicht besser sagen können :)


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:42
^^ ich find auch gefühle in träumen sehr wichtig. Weil an sich sah der himmel im traum echt cool aus, mit den riesigen planeten und alles. aber trotzdem war ich im traum jedesmal der meinung, das es nichts gutes bedeutet.


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:44
@Lunaras
Ich hab dazu jetzt leider nichts zu den Planeten & co gefunden. Vielleicht hat das ja was mit deinem unguten Gefühl zu tun gehabt...?


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

29.01.2012 um 12:49
denke ich mir auch. träume können manchmal ganz schön abstrakt sein


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

05.02.2012 um 17:55
Kann mir bitte jemand einen Traum deuten??
Also und zwar träume ich in letzter Zeit folgendes!!

Ich sitze am Tisch, ein Mann kommt zu mir (Ich kenne ihn nicht) dann redet er mit mir als wäre ich ein Sonderfall! Und dann fragt er plötzlich "Dir ist bewusst das er nicht zurückkommt?!" dann fang ich an zu weinen! Dann fragt der Mann mich noch was (erinnere mich nicht mehr was)
Die nächsten Szenen spielen sich an unterschiedlichen plätzen ab, ich sitze im Bus und fang an zu weinen, in der Schule -ich weine!
Meine Freundinnen sagen mir wie leid es ihnen tut... Dann bin ich in der Stadt und WEINE &so weiter!
Dann war ich plötzlich mit meiner Mutter und meiner Schwester im Urlaub... ohne meinen Vater!
Er war tot !? Es war so real! Dann bin ich um 4 Uhr Nachts aufgewacht, und musste mich erstmal ne Stunde lang beruhigen und hab geweint -.-

Warum träume ich sowas??
Vor ein Paar Wochen hatte ich den gleichen Traum mit meinem kleinen 6 jährigem Bruder!
Von meiner Mutter hatte ich den Traum auch schon mal! -.-


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

05.02.2012 um 21:20
hmm.. ist danach immer irgendein ereignis gewesen, wenn du das geträumt hast?
Du sagtest ja, du hast das schonmal gemacht


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

06.02.2012 um 14:20
@Lunaras

wie meinst du das?


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

06.02.2012 um 18:42
naja du hast doch das gleiche schonmal geträumt, nur mit deinem Bruder und deiner Mutter.
Sind danach irgendwelche ereignisse aufgetreten, die was mit diesen personen zu tun hatte? Sprich: Mama fängt ne neue arbeitsstelle an, oder Bruder geht für eine woche auf klassenfahrt oder sowas.


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

06.02.2012 um 19:06
@Lunaras

Nein, vill. ist es ja einfach die angst jemanden zu verlieren ?!
wäre jetzt meine Spontane Erklärung...
weil sie sind auch ziemlich oft weg und ich seh sie auch nicht oft im Jahr aber das hat mich nie so gestört das ich Albträume bekommen habe!


melden

Wieder ein Traum zum deuten:

06.02.2012 um 19:09
das kann durchauß sein, das du es nicht so wahrnimmst/es dich nicht stört, wenn sie weg sind. Deshalb arbeitet dann dein unterbewusstsein für dich, wo im Traum dann die gefühle wie vermissen und sich sorgen machen manifestieren, da du sie im bewussten zustand nicht so wahrnimmst.
Wäre auf jedenfall ne logische erklärung.


melden
Anzeige

Wieder ein Traum zum deuten:

06.02.2012 um 19:18
Ja das kann sein....
Ich hab so viele Träume die mir Gedeutet werden sollten!
Führe ja schon seit Ewigkeiten Traumtagebuch !
Ich denke ich sollte eine eigene Diskussion eröffnen !?


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zukunftsträume28 Beiträge