weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

menschen "ausserirdische"???

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Außerirdische
seltsam
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

30.05.2003 um 20:00
sers leute!!!

ich hab mich grad angemeldet, les aber schon lange die diskussionen auf dieser seite. mich hat die story von den kristallschädeln fasziniert und ich hab mich da mal ein bisschen im internet umgeschaut. es gibt massenhaft seiten im netz auf denen was über diese dinger steht, aber irgendwie immer das gleiche. auf einer seite bin ich dann auf andere erstaunlich dinge gestoßen. z.b. war da was, dass angeblich die leut vor tausenden von jahren irgendwelche fluggeräte gebaut haben, teilweise sogar in den weltraum.

da tut sich doch die frage auf, ob die menschen damals kontakt zu auserirdischen gehabt haben könnten??? ich meine, stellt mich jetzt nicht gleich als verrückten spinner hin, aber theoretisch könnte es doch möglich gewesen sein???

es gab da auch einen bericht, in dem stand, dass um 1500 rum, kurz nach der entdeckung amerikas, schon jemand eine karte erstellt hat, auf der genaueste angaben über küstenlinien, temperatur und lauter so zeugs verzeichnet waren!
und die antarktis, die erst über 300 jahre später entdeckt wurde, war auch verzeichnet, allerdings nicht nur das eis, sondern auch der kontinent darunter. wie ist es möglich, dass dieser mann damals schon über solche kenntnisse verfügte???

jetzt aber mal zur eigentlichen frage:
da es sehr viele artefakte, deren herkunft unbekannt ist, gibt und deren alter sehr hoch eingeschätzt wird, könnte es nicht möglich sein, dass die menschen vor 20.000 oder noch mehr jahren schon weiter entwickelt waren als wir es heute sind, sie die interstellare raumfahrt betrieben haben und was weiß ich noch alles??? könnte es nicht sein, dass wir uns damals selbst durch irgendwas selbst ins vorsteinzeitalter zurückgeworfen haben??? atomexplosion etc...??? oder dass wir in einen krieg mit ausserirdischen gerieten???

bitte schreibt mir, was ihr so über meine gedanklichen ausflüge meint!!!


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

30.05.2003 um 21:36
ich halte das für unsinn. Ich meine man hat zwar solche uralten artefakte gefunden aber es gibt doch große zweifel daran das sie von außerirdischen sind da man immer wieder eine neue kultur entdeckt die auf ihre art und weide solche fortschritte machen konnten. Man dachte auch erst die pyramiden wurden von aliens erbaut und jetzt weiß man schon wie die menschen es in der damaligen zeit angestellt haben.

Hinzu kommt:

Als das universum und wir menschen entstanden sind müssen sich zur gleichen zeit in etwa die gleichen bedingungen wie auf der erde in einem anderen sonnensystem abgespielt haben. Das heißt diese lebewesen sind entweder schon wieder ausgestorben oder sie sind unterentwickelter oder gleichenwickelt oder nur etwas höherentwickelter als wir menschen. Das bedeutet das vor 20000 jahren die chance das da schon eine außerirdische lebensform gelebt haben soll die so hochentwickelt ist das sie schneller als licht fliegen kann, gegeben haben soll doch sehr unwahrscheinlich ist. Sie müßten dann ja schon eine so starke intelligenz erreicht haben das die evolution bei ihnen es unglaublich eilig hatte. Und das ist unmöglich. Denn auch wenn aliens vielleicht anders aussehen können als wir menschen dürften sie sich jedoch nicht großartig von unserer biologie unterscheiden.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

30.05.2003 um 21:45
:)
der mensch ist aber doch auch viel höher entwickelt als etwa schildkröten, obwohl letztere schon viel länger - sogar auf dem selben planeten - rumkriechen als wir ;)
ausserdem kann die entwicklung wirklich intelligenter lebewesen woanders schon viel früher begonnen haben, da ja auf der erde lange zeit nichts war, und dann "ewig" einzeller und einfache pflanzen etc.
yo


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

30.05.2003 um 22:07
@yo
da hast du ja auch recht ;)
Aber die entwicklunsgeschwindigkeit dürfte keinem allzu großem defizit entsprechen weil:

Du sagtest auf der erde war lange zeit nichts ( nur einzeller usw) das heißt das auf einem fremden planeten genau das gleiche geschehen sein kann. Denn schließlich setzte die eigentliche evolution vom eizeller zum höherstrukturiertem lebewesen erst ein und warum sollte dies nicht auch auf einem fremden planeten so gewesen sein mit ähnlichen bedingungen wie auf der erde.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

30.05.2003 um 22:16
:)
genau, "geschehen sein KANN" :) aber schon ein minimaler unterschied kann enorme konsequenzen haben, z. b. ein meteoriteneinschlag weniger auf dem potenziellen et-planeten ;)
yo


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

30.05.2003 um 22:18
das ist korrekt. aber ich bin jetzt auch davon ausgegangen das es keine störungen in der entwicklung dieser spezies gab wodurch ich das sage was ich bereits gesagt habe ;) .


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 01:35
da redet man über höhere algebra und die leute kommen einem mit dem kleinen einmaleins...


Ich glaube nur Berichten, die ich selbst gefälscht habe
(Winston Churchill (?))


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 22:00
ich sehe dies nicht als kleines einmaleins an aber vielleicht ist das ganze ja zu hoch für dich.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 23:25
ich meinte eigentlich seltsame äußerungen, aber egal...

zu dir:

"
Als das universum und wir menschen entstanden sind müssen sich zur gleichen zeit in etwa die gleichen bedingungen wie auf der erde in einem anderen sonnensystem abgespielt haben. Das heißt diese lebewesen sind entweder schon wieder ausgestorben oder sie sind unterentwickelter oder gleichenwickelt oder nur etwas höherentwickelter als wir menschen. Das bedeutet das vor 20000 jahren die chance das da schon eine außerirdische lebensform gelebt haben soll die so hochentwickelt ist das sie schneller als licht fliegen kann, gegeben haben soll doch sehr unwahrscheinlich ist. Sie müßten dann ja schon eine so starke intelligenz erreicht haben das die evolution bei ihnen es unglaublich eilig hatte. Und das ist unmöglich. Denn auch wenn aliens vielleicht anders aussehen können als wir menschen dürften sie sich jedoch nicht großartig von unserer biologie unterscheiden.
"

ääääh.... mehr worte fallen mir zu diesem müll nicht ein, sorry


Ich glaube nur Berichten, die ich selbst gefälscht habe
(palladium sagt das sei von lenin, andere haben gesagt das sei von churchill, manche meinten hitler habe dies gesagt.... is mir schnuppe dann isses halt von mir)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 23:28
was ist daran müll. Das sind Fakten.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 23:31
tolle fakten sind mir das ... ich hab jetzt aber keine lust das zu zerfleddern und zu analysieren, les grade voll das spannende buch ..."lied von eis und feuer" von grr martin... echt genial



wer andern eine bratwurst brät der hat ein bratwurstbratgerät


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 23:46
@ Sky
20000 Jahren das sind nicht gerade viel... das ist praktisch nix.
und wir hatten ja noch das pech von einem Meteoriteinschlag, praktisch fast das ganze Leben wurde ausgerotet --> und begann somit alles wieder von neu.

vielleicht auch glück für uns, sonst wären irgendwelche Dinos die dominanten Species dieser Welt... :)

und andere Specien hatten bestimmt mehr glück und sind deshalb um einiges weiter entwickelter als wir
soweit zur meiner kurzen Theorie


THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

31.05.2003 um 23:59
@spooky
Damit hast du ansich ja auch recht. Aber da man nicht genau weiß wie die bedingungen auf diesem fremden planeten sind kann man auch nicht genau sagen wie schnell die evolution dort wirklich ist. Es kann natürlich durchaus möglich sein das diese lebewesen vor 20000 Jahren sehr hochentwickelt waren aber die lichtgeschwindigkeit auch noch zu knacken ist zu außergewöhnlich. Solch ein hoher Entwicklungsstand ist selbst bei keiner unterbrechung der günstigen bedingungen auf diesem planeten nicht zu erreichen. Außerdem ist das aussehen dieser Ufos (was man durch höhlenbemalungen erkennen konnte) physikalisch nicht sehr sinnvoll. Ich meine so wie diese flugobjekte aussehen hätten sie eine viel zu große wiederstandsfläche beim fliegen, das man damit nie lichtgeschwindigkeit fliegen könnte.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

01.06.2003 um 01:12
hi :)
glaube nicht, dass bei so hohen geschwindigkeiten das flugobjekt als flugobjekt in unserem sinne dienen würde, deshalb braucht es auch gar nicht allzu aerodynamisch zu sein. es wäre wohl eher eine art behälter für die wesen, aber die reise an sich würde bestimmt auf eine andere weise stattfinden, als physikalisch. vielleicht haben sie gar nur wegen der start- und landephase eine halbwegs fluggerätähnliche form gewählt. könnte mir vorstellen, dass die bewegung zwischen den galaxien einer art sprung zwischen dimensionen gleicht, eigentlich einem zeitsprung, da ein sprung von einem ort an einen anderen.
gegen eine physikalische reise mit so hoher geschwindigkeit spricht auch die tatsache, dass wohl kein biologisches wesen ein fluggerät bei so hoher geschwindigkeit durch die überall im weltraum vorhandenen steinchen - die wie bomben wirken würden - lenken könnte, der mensch hat schon bei tempo 200 auf der autobahn probleme, den überblick zu behalten und auf ausscherende laster zu reagieren.
yo


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

01.06.2003 um 01:40
es gibt keine *ausserirdischen*ggg*
es ist,halt alles eben,
etwas grösser...;-)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

01.06.2003 um 01:40
seltsam,

es ist seltsam, das du hierzu nicht auch auf den informaiven Seiten der Allmystery nachforscht.

Im Grunde hat Däniken diese Theorien perfektioniert, und auch um Forum wurde dieses Thema sehr oft behandelt.

Aaber dennoch, wie auch immer du es geschafft hast, ist es dir gelungen genau meine Erklärung zu treffen.

Im Kern erklärt deine Frage, die vermeintliche Existenz von Atlantis.

Deine Frage: " könnte es nicht möglich sein, dass die menschen vor 20.000 oder noch mehr jahren schon weiter entwickelt waren als wir es heute sind, sie die interstellare raumfahrt betrieben haben und was weiß ich noch alles??? könnte es nicht sein, dass wir uns damals selbst durch irgendwas selbst ins vorsteinzeitalter zurückgeworfen haben??? atomexplosion etc...??? oder dass wir in einen krieg mit ausserirdischen gerieten???

bitte schreibt mir, was ihr so über meine gedanklichen ausflüge meint!!!"

Dies ist in der tat ein neuer Aspekt. :"Waren die Menschen selbst, die Ausserirdischen Götter des Däniken?"

Also entsprechend der Logik ist alles wahrscheinlicher, als das UFO`nauten die unendlichen Weiten des Weltraumes überquerten und zu uns auf die Erde fanden.

Es ist wahrscheinlicher, dass Menschen schon vor 20000 Jahren, technisch den Flug, umsetzten, und Atomwaffen bauen konnten, und sich in der Tat zu Tode brachten. Es gibt Hinweise auf Frühgeschichtliche Atomreaktionen in Südafrika, oder Explosionen z.B. in Indien.

Dies, seltsam, hiesse aber, dass alles was auf Atlantis existierte so weit entwickelt war, dass diese dieAtlanter die vermeintlichen Götter waren, denkt man, aber die Atlanter selbst waren es nicht, da die Ägypter die Atlanter welche fliehen mussten besiegten.

Es muss also noch eine andere Kultur geben, die das konnte, und welche so radikal verschwand.

Und hier gibt es nur wenig, eigentlich kann eine Hochtechnologie kultur nur spurlos verschwinden, wenn keiner überlebt, und die Bauwerke in einer Subduktionszone unter einer anderen Kontinentalplatte verschwand.

Nichts deutet auf einen solchen "Ruck" hin.

Anderes verschwinden :"Zermalen unter einem Gletscher", doch gibt es den Fall, das verschundene Dinge wieder aus einem Gletscher auftauchen. Siehe Ötzi, oder abgestürtzte Flugzeuge.

Wenn aber das Atlantis mit den Fleigenden Menschenraumschiffen, an der Küste lebten, könnten die Gebäude abgeschmirgelt worden sein.

Oder der absolute Zufall, und das wäre es, hat eine Beule in die erde gedrückt, dort wo das Atlantis lag.

Aber das wäre unwahrscheinlich.

Hätten siegreiche Klopper, Barbarenhorden alles zerstört, und ins Meer geworfen, explodierte der Atomreaktor, nach dem die pazifistischen Bewacher getötet wurden, wurden die Techniker gekillt, weil diese Krieg verneinten, so wäre dies sehr wohl eine Erklärung, denn, nur friedliche Koopperation, und lange politische Stabilität, erlaubt die Entwicklung von Hochtechnologie.

Dies der Sieg der Unwissenden Krieger über friedliche Wissenschaftler wäre eine Gute Erklärung. Bewies: "Chinesicher Bücher gemeisselt auf billigem Stein, vergraben".

Schlussfolgerung: "So interessant diese Theorie Klingt, die Menschen vor 20000 Jahren hatten keine Hochtechnologie, Ahnende des Untergangs hätten der Nachwelt ene Bibliothek hinterlassen. Diesw wurde nicht gefunden."

Trost: "Noch nicht gefunden, oder entzifert."


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

01.06.2003 um 02:16
hi :)
glaub nicht, dass die wesen von atlantis, falls es sie je gab, viel mehr drauf hatten, als die sonstigen menschen selbst zu damaliger zeit. immerhin wurden sie meines wissens auch von den ganz "normalen" griechen besiegt.
ferner hatten sie angeblich einen riesigen tempel, auf dessen spitze die ausserirdischen, ihre götter, landeten. insofern unterscheiden sie sich wohl nicht sehr von den anderen völkern, die behaupten, ihr wissen von wesen aus dem all bekommen zu haben.
was ich mir vorstellen könnte, ist, dass es u. a. unsere eigene zukunft ist, die uns besucht. viele quellen sprechen übereinstimmend davon, dass die humanoid wirkenden ausserirdischen bleich wären, körperlich gebrechlich, und nur vier finger und einen kleinen mund hätten. wie der mensch wohl aussieht, wenn er einige jahrtausende im weltraum verbrächte und sich dort vermehrte. schon nach einigen wochen baut sich bei schwerelosigkeit muskelgewebe ab, da es nicht benötigt wird. welcher unserer finger es wohl ist, der sich zurückbilden wird? die ernährung wird wohl in flüssiger form vollzogen, weshalb man auf starke kiefer und eine große klappe etc. verzichten kann :) solange man noch einen strohhalm reinstöpseln kann...
yo


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

01.06.2003 um 14:36
ich Finde beise Theorien interressant, einmal Die Atlanter: Sie sollen sehr weit entwickelt gewesen sein, wie weit wird wohl ein Geheimnis bleiben (vorrausgesetzt Atlantis hat existiert).
Auf der anderen Seite über die Entwicklung der Menschen im All.

Ich möchte jetzt mal etwas herumphantasten und würde gerne eure Meinung dazu wissen, also:
Die Atlanter waren eine Überlegene Rasse wann weis niemand, ich nehme jetzt mal an Von dem Meteroriten der Die Dinos kaputt gemacht hat. Könnte es nicht eine Ganz einfache Erklärung geben zB die Atlanter sehen durch ein Teleskop, wie zB Hubble oder ein stationäres system, ist ja egal, diesem besagten Meteoriten. Berechnen dessen Bahn und sehen das er halt einschlägt. Einige ( ich denk mal deren Elite ) flüchten mittels eines Raumschiffes/mehrerer Raumschiffe ins All, diese Menschen bilden sich körperlich zurück und geistig weiter ( unsere heutigen "Ausserirdischen" ).

Da Atlanis ein Insel war könnte sie bei dem Einschlag des Meteoriten einfach in Ihre Bestandteile zerlegt worden sein oder untergegangen sein. aufgrund des Zeitraumes zwischen untergang oder "explosion" und heut wäre es kaum festzustellen wo die Insel gewesen wäre.

Das was wir heute als Ausserirdische bezeichnen, könte theoretisch sehr frühe Vorfahren von sein. deshalb auch ihr interesse an der Erde, oder würdet ihr nicht gerne sehen wie sich eure nachfahren so entwickelt haben? Es könnte sogar sein das sie uns beobachten um Ihre eigene Evolution besser zu verstehen.

Greez Bender

Alles ist ist die Wahrheit solange keiner das Gegenteil beweist


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

01.06.2003 um 15:01
@yo
ich muß dir recht geben. Deine idee das man die reisen nicht im physikalischen sinne erachten kann ist ziemlich logisch. Darauf bin ich noch garnicht gekommen :)

@all
Trotzdem ist das für mich etwas unwahrscheinlich denn wenn es so gewesen wäre dann hätte man viel mehr Beweise finden müssen. Gerade wenn man sagt das die menschen auch auf einem sehr hohem niveau gelebt haben sollen. Schließlich hätte man dann ja schon sehr viele ansammlungen von fremder technologie finden müssen. Und außerdem:
Wenn die menschen auch so fortschrittlich gewesen sein sollen wie die aliens dann kann ich mir nicht vorstellen das sie sich z.b. durch eine atombombe selber fast auslöschen.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

02.06.2003 um 20:26
sers!!!

@sky
ich meinte ja nicht, dass die sich damals zwingenderweise mit ner atomexplosion selbst hingerichtet haben, war eigentlich nur als beispiel gedacht, weil so ne explosion verdammt zerstörerisch sein kann. es ist sehr unwahrscheinlich, dass das der grund war, aber irgend sowas in der art könnte doch die ursache für einen untergang gewesen sein. vielleicht tests mit neuen waffen oder sowas in der art.

@all
also trotz eurer meinungen könnte ich es mir weiterhin vorstellen, dass es einmal eine antike und vielleicht sogar höher als wir entwickelte zivilisation auf der erde gab. danke lexa, dass du mir wenigstens etwas trost spendest!!! "g"
vielleicht ist auch die zeitspanne ein bisschen kurz geraten, aber zu weit in die vergangenheit, z.b zur zeit der dinos, darf man ja auch wieder nicht zurückgehen. vielleicht ist ne million jahre realistischer???
vielleicht macht man in der zukunft ja doch noch ein paar entdeckungen, die was weiß ich für zeug aus der vergangenheit aufdecken. denn auch für ungeklärte dinge muss es ne erklärung geben. manche sachen aber werden wir bestimmt niemals herausfinden.

aber eins will ich schon noch wissen.
sky, du hast gesagt, dass es nicht möglich ist, dass es irgendwo im universum seltsame wesen gibt, die viel höher entwickelt sind, als wir. theoretisch ist es schon möglich, da die bedingungen auf so einem planeten bestimmt nicht ganz genau wie auf dem unseren sind. und was ist, wenn es auf einem betreffenden planeten niemals dinos oder ähnliches gab. die sind doch vor 64 millionen jahren ausgestorben und haben auch ein paar millionen jahre gelebt. wenn es aber auf einem solchen planeten niemals ein solches "zwischenstadium" gab und sich sofort wesen mit einer ausgeprägten intelligenz entwickelten, könnte es möglich sein. die hätten jetzt mittlerweile auf jeden fall ein paar milliönchen jahre mehr entwicklungszeit gehabt. und man bedenke, mit welcher geschwindigkeit bei uns fortschritte gemacht werden. allein schon in 10000 jahren kann ne menge passieren. unter den optimalsten bedingunge, ohne außere einflüsse, einfach nur die stetige enrwicklung, wären auch wir heute bestimmt schon in der lage, den weltraum in einem größeren radius zu breisen.
wer weiß, was die technik in der zukunft nicht noch für möglichkeiten offenbaren wird....

servus

euer seltsam


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

menschen "ausserirdische"???

02.06.2003 um 20:38
@seltsam
ich kann das natürlich nicht ausschließen das es bei diesen lebewesen keine verzögerung der entwicklung gegeben hat. Aber wenn man sich die grundvoraussetzungen mal genau betrachtet wie leben entstanden ist dann könnte es ebenso möglich sein das es bei dieser art von lebewesen auch soetwas wie dinos gab. Und vielleicht sind diese nicht durch einen asteroiden ums leben gekommen. an sowas muß man auch denken. Hinzu kommt noch das man ja nicht genau sagen kann was für umweltbedingungen auf dem planeten vorhanden sind/waren. Es kann ja auch sein das als sich der planet gebildet hat jegliche form von leben unmöglich war bis durch irgendein entscheidenes ereignis sich die situation geändert hat. In dem fall können wir menschen schon lange existiert haben und diese aliens noch nicht.
Des weiteren kommt hinzu das man nicht weiß was für ein organismus diese lebewesen haben und wie schnell und wie weit sie sich fortentwickeln können. Ich meine was ist wenn sie nur den entwicklungsstand eines hundes erreicht haben?! Bei uns entwickelt sich ein hund auch nicht zu einer so logischen rasse wie wir es sind. Da kann es doch durchaus sein das auf diesem planeten nur lebewesen existieren können die den entwicklungsstand eines hundes haben.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden