Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hyperschall

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Waffentechnik, Hyperschall

Hyperschall

29.12.2018 um 13:41
berlinandi schrieb:Von der X-41 beispielsweise sind weder Leistungsdaten, noch Bilder, noch Grösse veröffentlicht, vieles basiert auf Vermutungen von Experten.
Über das Hypersonic Cruise Vehicle ist auch nur wenig bekannt.
Wenn man 27-fache Schallgeschwindigkeit und die Sprengkraft von 2 Megatonnen überbieten will,
noch dazu bei einem Waffensystem welches Luftabwehr praktisch ignoriert, muss man sich wohl ranhalten.

Einzig die Reichweite läge mit mehr als 16.000 km weit über der des Avangard, aber das dürfte kaum ins Gewicht fallen.
Immerhin kann man von Franz-Josef-Land oder so innerhalb 8000 Kilometern praktisch jeden Punkt der USA erreichen,
und zwar bei der Geschwindigkeit in wenigen Minuten.


melden
Anzeige

Hyperschall

29.12.2018 um 14:18

Dennis75 schrieb:Einzig die Reichweite läge mit mehr als 16.000 km weit über der des Avangard, aber das dürfte kaum ins Gewicht fallen.
Du vergleichst hier unterschiedliche Dinge. Das HCV soll den Angaben zufolge 5500 Kilogramm Zuladung aufweisen und wiederverwendbar sein, über den jetzigen Status ist wenig bekannt.

Bei der X-41 soll es sich unter anderem um ein Wiedereintrittskörper handeln, der eine Nutzlast von 450 Kilogramm aufweisen soll, näheres steht unter Verschluss, Status daher auch unbekannt. Die Nutzlast soll im suborbitalen Flug abgeworfen werden können. Über den jetzigen Status ist auch wenig bekannt.

Beim Avangard handelt es sich um ein Flugkörper mit luftatmenden Antrieb, welcher als Sprengkopfträger ins Ziel gesteuert werden soll. Auch soll der Avangard Flugkörper nicht die Flugabwehr ignorieren, sondern diese gezielt umfliegen und durch Flugbahnänderungen die Vorhersage des Zieles für den Gegner schwierig zu machen.


melden

Hyperschall

29.12.2018 um 15:43
berlinandi schrieb:Du vergleichst hier unterschiedliche Dinge.
Nicht ganz, sondern ich vergleiche das Potenzial zweier unterschiedlicher Waffen, dem Gegner Schaden zuzufügen.
Denn darum geht es letztlich bei beiden Waffen.
berlinandi schrieb:Auch soll der Avangard Flugkörper nicht die Flugabwehr ignorieren, sondern diese gezielt umfliegen und durch Flugbahnänderungen die Vorhersage des Zieles für den Gegner schwierig zu machen.
Haarspalterei. Die Konstrukteure der russischen Waffe nehmen für diese in Anspruch, feindlichen Luftabwehrmaßnahmen weit überlegen zu sein. Das kann stimmen oder auch nicht, aber WENN es stimmt dann bedeutet das, dass man auf russischer Seite die Fähigkeit zur Abwehr anderer Flugkörper nicht in strategische Überlegungen zum Einsatz dieser Waffe einzukalkulieren braucht.


melden

Hyperschall

30.12.2018 um 11:55
Dennis75 schrieb:Haarspalterei. Die Konstrukteure der russischen Waffe nehmen für diese in Anspruch, feindlichen Luftabwehrmaßnahmen weit überlegen zu sein. Das kann stimmen oder auch nicht, aber WENN es stimmt dann bedeutet das, dass man auf russischer Seite die Fähigkeit zur Abwehr anderer Flugkörper nicht in strategische Überlegungen zum Einsatz dieser Waffe einzukalkulieren braucht.
Das ist eben keine Haarspalterei, da man beim Avangard System eben nicht die gegnerische Flugabwehr ignoriert, sondern durch gezieltes umfliegen oder aber durch "wellenförmigen" Kurvenflug die Flugbahnberechnung für die gegnerische Luftabwehr so gut wie unmöglich machen möchte.

Man fliegt also nicht wie beispielsweise es bei einer ballistischen Rakete (z.B: ICBM) der Fall ist eine ballistische Kurve, welche beispielsweise bei einer ballistischen Rakete zumindest zwischen Brennschluss und Ausklinken der Gefechtsköpfe berechenbar ist, sondern der Avangard Flugkörper ändert ständig seine Flugbahn und Flugparabel um somit eine Berechnung der Flugbahn für den Gegner nahezu unmöglich zu machen. Man ignoriert die generische Flugabwehr in dem Sinne also nicht, sondern trickst diese gezielt durch permanenter Flugbahnänderung aus.
Dennis75 schrieb:Nicht ganz, sondern ich vergleiche das Potenzial zweier unterschiedlicher Waffen, dem Gegner Schaden zuzufügen.Denn darum geht es letztlich bei beiden Waffen.
Bei dem HCV soll es sich um eine wiederverwendbaren Waffenträgerplattform mit 5500 Kilo Nutzlast handeln, über die geplante Nutzlast ist jedoch wenig bekannt, das könnten einfache GBU, Marschflugkörper/ Lenkflugkörper, Luft-Boden Raketen und so weiter sein. Am Ende ist über HCV und der X-41 nur wenig bekannt, vieles basiert auf Schätzungen und Vermutungen von Experten. Am Ende hab ich nicht einmal etwas zum Status der HCV oder des X-41 (unterschiedliche Dinge) gefunden.


melden

Hyperschall

30.12.2018 um 12:46
berlinandi schrieb:Das ist eben keine Haarspalterei, da man beim Avangard System eben nicht die gegnerische Flugabwehr ignoriert, sondern durch gezieltes umfliegen oder aber durch "wellenförmigen" Kurvenflug die Flugbahnberechnung für die gegnerische Luftabwehr so gut wie unmöglich machen möchte.

Man fliegt also nicht wie beispielsweise es bei einer ballistischen Rakete (z.B: ICBM) der Fall ist eine ballistische Kurve, welche beispielsweise bei einer ballistischen Rakete zumindest zwischen Brennschluss und Ausklinken der Gefechtsköpfe berechenbar ist, sondern der Avangard Flugkörper ändert ständig seine Flugbahn und Flugparabel um somit eine Berechnung der Flugbahn für den Gegner nahezu unmöglich zu machen. Man ignoriert die generische Flugabwehr in dem Sinne also nicht, sondern trickst diese gezielt durch permanenter Flugbahnänderung aus.
Das ist für mich effektiv genau das selbe, und deshalb Haarspalterei. Aber wenn du einen Riesen Mega wahnsinnig wichtigen total bedeutenden Unterschied darin sehen willst, der stundenlanger Erörterung bedarf... Na von mir aus, jeder hat seine Meinung.


melden

Hyperschall

30.12.2018 um 13:43
Dennis75 schrieb:Das ist für mich effektiv genau das selbe
Wenn du meinst das man gezielte Flugbahnänderungen eines Flugkörpers um es der gegnerischen Luft- oder Raketenabwehr schwer zu machen eine Flugbahn zu berechnen mit ignorieren gleichzusetzen ist, kannst du das gerne tun.

Die hohe Manövrierbarkeit und die damit verbundene Fähigkeit permanent die Flugbahn zu ändern, somit es der gegnerischen Raketenabwehrstellung schwer zu machen eine Flugbahn des Avangard-Flugkörper als auch die Flugbahn für die Abwehrrakete zu berechnen, ist doch gerade der Vorteil den die Avangard gegenüber ballistischen Interkontinentalraketen, deren Flugbahn ja speziell zwischen Brennschluss und ausklinken der Sprengköpfe vorausberechenbar ist, aufweist.
Die hohe Manövrierbarkeit ist doch gerade das Merkmal was diesen Flugkörper in Gegensatz zu ballistischen Langstreckenraketen auszeichnet.
Und ja ich weiß das es lenkbare Gefechtsköpfe gibt.


melden

Hyperschall

30.12.2018 um 16:14
Was daran gleichzusetzen ist, ist die Tatsache dass (egal wie man es formuliert) konventionelle Luftabwehr gegen die Waffe nicht effektiv ist.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fliegende Sternchen43 Beiträge
Anzeigen ausblenden