Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das " WORT "

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wort ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das " WORT "

08.10.2004 um 09:44
Gut gesagt @konika :)

Ich versuche darauf zu achten die richtige Wortwahl zu treffen.

Immer gelingt es mir nicht. Kommt auch schon mal vor, das mir das treffende Wort nicht einfällt und ich dann ein ähnliches wähle - damit aber dann nicht das sage was ich meinte - missverstanden werde und dann gibt´s ne Diskussion. Nicht immer natürlich...

Oft wird man auch gerne - trotz der richtigen Wortwahl missverstanden - weil der andere einfach etwas bestimmtes verstehen will.
Da helfen dann auch keine korrekten Worte mehr.

Es ist aber auch nicht leicht immer die richtigen Worte zu finden.

Es gibt Tage da sprudeln die Worte mühelos hervor und an anderen Tagen fallen mir die simpelsten Worte nicht ein.

Worte sind in gewissem Sinne mächtig.

Zuerst ist da der Gedanke. Auch viele gleiche Gedanken haben Kraft.
Ob das Wort mächtiger ist als der Gedanke glaub ich nicht.
Hinter dem Wort muss ein Wille / Glaube stecken - sonst hat es keine Macht.
Je öfter ein Wort ausgesprochen wird und ein Gedanke gedacht wird - desto stärker ist er.

Worte können sehr verletzen - mitunter mehr als körperliche Gewalt.

Besser wenige Worte - als viel Schafelei.

Ich liebe Lyrik - besonders wenn der Text sehr komprimiert ist. :)


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 09:56
zunächst mal zum thema:

meine wörter hab ich
mir ausgezogen
bis sie dalagen
atmend und nackt
mir unter der zunge.

ich dreh sie um
spuck sie aus
saug sie ein
blas sie auf

spann sie an
von kopf bis fuß
spann sie auf

mach sie groß
wie ein raumschiff zum mond
und klein wie ein kind.

überall suche ich die zeile
die mir sagt
wo ich mich find.

(ulla hahn)

der schlaf der vernunft gebiert ungeheuer.


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 10:34
so und jetzt zu tao, habib, core und dragonmike:


für tao:
ich danke dir für deine berechtigte kritik an habib, core und dragonmike.
ich unterstütze dich in allem was du gesagt hast.


für habib:
deine religiöse einstellung in ehren, aber wer auf alles und jedes
zwanghaft nur mit *gott schütze dich*, *reinige dich von hass*,
*ich bin liebe, licht, frieden, ich bin dankbar, froh und optimistisch* und
*amen* antwortet, der regt nicht nur tao auf.
dein penetranter missionarischer übereifer und deine zwanghafte moralische
pseudo-überlegenheit nerven einfach nur. ich kann user, die sich dauernd unter
einem heiligenschein präsentieren und öffentlich heuchlerisch um vergebung
für ihre diskussions-kontrahenten bitten, wirklich nur sehr schwer ertragen.
deine gebete für deine unheiligen mituser sind, zumindest was meine person
betrifft (und ich bin sicher nicht alleine), übertrieben, unerwünscht und wirken
belästigend.

für dragonmike:
deine attacken gegen tao sind einfach nur unter der würde eines moderators.
ausschnitte:
*...wenn du dem wiedersprechen willst, tu es, doch dann bist du nur ein
mieser lügner...*
*drei posts, ein tao und die dummheit.*
*kämpfe und schlag dir mit anderen den schädel ein, ein dummer arzt flickt
dich schon wieder zusammen*
*eigentlich bist du so strunz dumm, wie ein 5.klässler.*
*wirf ihn zu Boden, tritt ihm ins gesicht und erst dann wird er begreifen
...er ändert sich nur, wenn er komplett am boden liegt*
*eigentlich bist du ein schwächling.*
*du kommst mir vor wie ein wurm. ein dreckiger glitschiger wurm
der sich in der schlammpfütze reckt und streckt...*
am besten aber finde ich dein hysterisches:
*...auch du wirst eines tages in einer ecke kauern. willst du hilfe, oder soll man
dich in ruhe lassen? wähle, oder die angst verschlingt dich!*

SAG MAL, GEHT'S NOCH????
was du mit deiner stellung im forum hier so vom stapel läßt,
ist niveaulos, peinlich und mit NICHTS zu rechtfertigen.

der schlaf der vernunft gebiert ungeheuer.


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 10:40
Hi@all !

"Im Anfang war das WORT* und das WORT* war bei GOTT und
das WORT* war GOTT"...
Joh. 1.1

* Das WORT von dem hier die Rede ist, ist kein Wort einer menschlichen Sprache und
mit keinem menschlichen Wort vergleichbar !

Menschliche Sprache und menschliche Worte sind nur ein Notbehelf,
um von Hirn zu Hirn zu vermitteln, was "von Herz zum Herzen gehen sollte"...

Das WORT* ist LOGOS => Der Schöpfer-Geist, => die schöpferische IDEE,
diese IDEE, dieser schaffende GEDANKE ist Grundlage für Alles,
was nach dieser IDEE geschaffen wird.

Am Bau sieht das so aus :

Absicht zu bauen => die IDEE
Planung des Baues => der Gedanke
Ausführung => das Bauwerk

Ohne (göttliche) IDEE => kein Gedanke => keine Schöpfung...

In diesem WORT / LOGOS steckt GOTT selbst, - auch Heute noch !

In den Worten der Menschen steckt Jemand ganz und gar Anderer !

Wie verfänglch die Worte der Menschen sind,
läßt sich in diesem Tread gut erkennen :

Da nehmen hochintelligente, weit fortgeschrittene und von Liebe erfüllte Menschen Teil
an dem Versuch, der MACHT des WORTES auf die Spur zu kommen; -
und kriegen sich dann in die Haare, weil sie
die Worte (menscjicher Sprache) der Anderen nicht verstehen...

Nicht nur DAS WORT hat MACHT;
auch Worte haben Macht =>
DAS WORT schafft, baut auf und heilt
Worte zerstören, vernichten und verletzen.

"Hüte deine Zunge..."

Möge DIE MACHT mit uns sein !

MIKESCH



In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus



melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 11:02
@MIKESCH

Das Wort kann man sicher auf 2erlei Weise verstehen.

Einmal in göttlicher Hinsicht - aber auch in menschlicher.

Ist nur jeweils anders zu interpretieren.

Auch beim Menschen ist zunächst der Gedanke/die Idee - dann folgt das Wort und dann evtl. eine Handlung

Wobei ich das Wort Gottes und das des Menschen hier nicht gleichsetzen will! Bevor sich hier wieder jmd. auf mich stürzt, weil ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt habe.


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 11:39
oh oh ohhhhhhhh....
ok es tut mir leid!
ich hab nicht gesehen, dass das thema schon vor ner halben ewigkeit diskutiert
wurde... hab nicht auf's datum geachtet und mich demzufolge völlig umsonst
echauffiert... ich bitte alle beteiligten um verzeihung.

heute ist ein guter tag für jemand anders, um zu sterben...


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 12:11
@camuur
ist mir auch schon passiert *aufdieschulterklopf*

Erwarte nicht von mir, daß mir alles an dir gefällt.
Erwarte nur, daß ich versuchen werde, alles an dir zu achten, zu verstehen und anzunehmen



melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das " WORT "

08.10.2004 um 14:20
@konika

Dein Beitrag hat mir Kraft gegeben, danke Vielmals.


melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das " WORT "

08.10.2004 um 14:23
@all

Das Thread ist ein Jahr Alt, bitte schreibt ihr nicht weiter von Streitigkeit.
Damals war Mike kein Moderator gewesen. Also nicht Rückfählig werden, wir sind alle Freunde und eine gute Familie!

Euch allen Einen Tollen Tag


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 14:28
Keine Sorge @habib
Ich hab den Streit nur überflogen.
Interessiert mich eh nicht sonderlich.


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 17:23
@ habib:

hast du was mit thelema am hut?

mfg, morke.

nothing is true, everything is permitted.


melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das " WORT "

08.10.2004 um 19:03
@morke

Was Du mir geschrieben hast, war mir neue und bin auf der Suche gegangen, das zu finden:

Thelema, Thelematismus, Thelematologie

Vo|lun|ta'ris|mus <[vo-] m.; -; unz.> Lehre, dass der Wille das Grundprinzip des Seins u. des seel. Lebens sei; Sy Thelematismus, Thelematologie, Thelismus; → a. Intellektualismus [zu lat. voluntas „Wille, Wunsch, Absicht“; zu volere „wollen, wünschen, beabsichtigen“]

Dann kann ich Dir eine Antwort geben:

Ich denke, Absicht jeder Mensch hat absolute Vorrang und was wir sind oder werden, nichts anderes ist, als unsere Wille.


melden

Das " WORT "

08.10.2004 um 23:16
ich meine nur, der gute crowley sprach immer "vom wort des aeons"... man denke auch an "liebe soll das gesetz sein, liebe unter willen"...

deine kommentare kamen mir in diesem zusammenhang recht bekannt vor. deshalb frag ich...

wenn nicht, könntest du beim o.t.o. ganz glücklich werden...

by the way, ich teile deine meinung nicht - aber jedem das seine und mir das meine...

mfg, morke.

nothing is true, everything is permitted.


melden

Das " WORT "

09.10.2004 um 07:39
Ich denke das "Wort" zunächst einfach nur für "Information, bzw. Wissen um" steht. Das Know how.

Dann aber ist es die macht des Wortes in der "Prosa und Lyrik" in der es gefühle wecken kann, oder an welche erinnert.

Das aufmunternde tröstende Wort, und der harsche Befehl.

Wie kommt dies? Der Nazi welcher Gedichte liesst und sich daran erfreut, ansonsten Leute zusammenbrüllt?

Ist es nicht auch der "Klang" die Musik der Worte?

"Auf ein Wort, es trägt mich fort, an einen andren fernen Ort;> dort."


melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das " WORT "

09.10.2004 um 11:09
@lexa

So ist es! Die Wörter sind für eine Veränderung da, und abhängig von unserem Gebrauch entweder bauen auf oder vernichten.

Ich baue meiner Welt mit denen jeden Tag noch schöner auf.


melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das " WORT "

10.10.2004 um 21:39
@ Guten Abend

Ehrlich gesagt, ich bin begeistert, da sind spüren über 1200 Leser/inen!


melden

Das " WORT "

12.10.2004 um 12:33
@camuur & Tao,
super Einstellung ich stimme euch in allem zu.

@habib,
mach die augen auf und fang an zu denken. Ich glaube auch an Gott aber meiner Meinung nach hat Gott uns den freien Willen gegeben damit wir unser leben selber gestalten können und er nicht alles selber machen muss.

Und fang jetzt ja nicht an ich hätte angst und hätte nur hass in mir.......
selten so gelacht.

Wer Augen hat zu sehen, der sehe! Wer Ohren hat zu hören, der höre!

Wenn ihr in Anbetracht der zehn Milliarden Sonnen in der Milchstraße meint, daß dieser mitleiderregende Staubfleck, dieser Smaragd mit der gelben Sonne im äußersten Winkel des Geistes Gottes, der einzige Planet ist, der Leben beherbergt, dann bedürft ihr einer Vision.



melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das " WORT "

12.10.2004 um 13:40
@dragonlord

Danke für Deine nette Zeilen! Ich schlage ein Geschäft so vor:
Ich mache, was Du mir gesagt hast und Du machst, was ich Dir sage, OK!

Also ich mache meine Augen auf und Du öffnest Dein Herz.
Ich bin mir zimmlich sicher, dass Du ein großer Gewinn machen wirst.

Danke für Deine Intresse an dieses Thread
Liebe Grüße


melden

Das " WORT "

12.10.2004 um 14:34
@rebornspecies
ich bin ganz deiner meinung... zuerst die innere weisheit danach erkennt man sich selbst nach außen als weise, bzw. frieden zuerst in dir, dann erkennen ihn andere an dir :-))

@all
Das Wort ist nur Ausdruck unseres Verstandesmäßigen denkens. Sie werden lediglich dazu verwendet, um die Erfahrungen zu analysieren und zu nterpretieren. Begriffe formulieren die Realität, während sie dich in der Philosophie im dunklen lassen... nur mal ein paar aphorismen meiner seits :-)

lg neo

Individualität ist der Kontrast der Persönlichkeit,
da sie nicht von Freiheit sondern nur von
Abhängigkeit, der Gesellschaft zeugt



melden

Das " WORT "

12.10.2004 um 16:16
Danke für dein Verständnis meiner Worte neo, ich schätze deine Art durch die
Worte anderer zu sehen.

Du bist die Welt und die Welt entwickelt sich nur durch dich....das Wort nimmt
in meinen Augen hier nur das letzte beschreibende Mittel wieder.

Ergo:
Bevor ich mich auf die Worte eines anderen verlasse, verlasse ich mich doch
lieber auf die Umwelt des jenigen, denn diese kann nicht lügen....usw.

...leben heisst lieben!


melden