Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leonard H. Stringfield

57 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Absturz, Leonard ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Jedi-Ritter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 13:12
Im Allerheiligsten
(1991)

Leonard H. Stringfield veröffentlicht in diesem Buch eine große Zahl von Berichten über außerirdische Raumschiffe, die zumindest seit dem Zweiten Weltkrieg überall auf der Welt abgestürzt sind. Manche Berichte kommen von unmittelbaren Zeugen, manche von Quellen aus zweiter oder dritter Hand. Andere wiederum sprechen von Leichen Außerirdischer, die sie auf der Wright Patterson Air Force Base oder irgendwo anders gesehen hatten. Weitere Zeugen berichten davon, Autopsien an Außerirdischen durchgeführt oder Filme über militärische Bergungsoperationen von UFOs gesehen zu haben.

Was hier beinahe unglaublich erscheint, wird angesichts der über fünfzig hochbrisanten Zeugen zur Sensation. Es handelt sich hierbei nämlich um hochrangige Militärs, Geheimdienstmitarbeiter und Regierungsmitglieder. All diese Personen gaben Stringfield ihre Informationen nur unter der Voraussetzung strikter Vertraulichkeit weiter. Denn laut deren Aussagen wird das UFO-Phänomen in Militär- und Geheimdienstkreisen "Above Top Secret" behandelt.

Wie hoch der Wert von Stringfields Quellen allgemein eingestuft wird, zeigen die Personen, die sich teilweise recht intensiv darum bemühten, in den Besitz von Stringfields Originalaufzeichnungen zu kommen. Es handelt sich hierbei zum Beispiel um den Astronauten Neil Armstrong, um Senator und Präsidentschaftskandidat Barry Goldwater und um den Astronomieprofessor der Ohio State University, J. Allen Hynek.


Quelle:

http://tatjana.ingold.ch/index.php?id=im_allerheiligsten


Über den Autor:

Wikipedia: Leonard H. Stringfield


Was haltet Ihr vom Autor und von dem Buch? Ich finde das Buch wirklich toll und informativ, auch wenn ich es noch nicht gelesen habe aber die Inhaltsangabe reicht ja schon aus um sich ein Bild zu machen.


3x zitiertmelden

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 17:34
Mal wieder ein Meisterwerk der Gläubigenlogik...

Glaubst Du jeder anderer Buch und Filmwerbung, oder nur wenn Du den voraussichtlichen Inhalt glauben willst?

Wieso stürzen die Aliens denn alle ab, paßt das zu Wesen die angeblich interstellar reisen können?

Wie willst Du die Glaubwürdigkeit der angeblichen Zeugen beurteilen, gibt es sie überhaupt?


melden

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 17:50
Zitat von Jedi-RitterJedi-Ritter schrieb: All diese Personen gaben Stringfield ihre Informationen nur unter der Voraussetzung strikter Vertraulichkeit weiter.
jo, und Leo packt alles in ein Buch ....

sehr vertrauenswürdiger Mann.


2x zitiertmelden

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 17:53
Du sagst du findest dieses Buch wirklich toll und informativ.....dabei hast du es nicht einmal noch gelesen???????

Leider fehlt mir ein "augenverdrehsmilie"


melden

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 18:00
@Dorian14

das ist wie mit allen geheimen sachen, was das thema betrifft.
geheime dokumente, die man bei you tube oder sonst wo,
nachlesen kann.
oder seriöse zeugen, die geheimes ausplaudern...

man sieht, es ist immer wieder eine gehörige portion skepsis
von nöten, um ungenarrt durch den tag zu kommen.

AP


melden

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 20:18
@Alienpenis
jepp .....

aber skeptisch darf man ja nicht sein weil man dann ja sofort wieder ein negierer ist der alles abstreitet.

man hats nicht leicht.


melden

Leonard H. Stringfield

25.11.2009 um 20:22
raumschiffe?!! :D:D


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 00:21
Zitat von Jedi-RitterJedi-Ritter schrieb:Im Allerheiligsten(1991)
@Jedi-Ritter

Search for Proof in a Hall of Mirrors: Status Report VII

Das war glaub ich das letzte aber das gibt es soweit ich weiß nicht auf Deutsch.
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:jo, und Leo packt alles in ein Buch....sehr vertrauenswürdiger Mann.
Die Namen werden nicht genannt.


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 02:12
ja ja ja ufos die abstürzen!! als ob aliens die sogar ufos bauen können noch so blöd wären frauen ans steuer zu lassen! :D :D :D :D


melden
Jedi-Ritter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 02:27
@DerZweifler

Abstürze können viele Gründe haben und müssen nicht auf technisches Versagen zuruck zu führen sein. Es kann sein das man Sie abgeschossen hat oder das Sie absichtlich abgestürzt sind und nur Bioroboter an Bord waren, vielleicht als erste Kontaktaufnahme. Sicher werden wir das erst wissen wenn die Geheindienste Ihre UFO Beweise heraus geben.


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 06:56
Und wenn die nix haben werdet ihr es nie glauben!


melden
Jedi-Ritter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 08:40
@nameless39

Sicher werden wir es nie glauben weil es zuviele Hinweise drauf gibt das der US Geheimdienst eben doch abgestürzte UFOs geborgen hat. Da gibt es eben nichts dran zu rütteln und da könnt Ihr euch winden wie Ihr wollt aber das sind nunmal die Hinweise.


1x zitiertmelden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 09:54
Eben... Hinweise... das beste, was du führen könntest, Jedi-Ritter, wäre ein Indizienprozess ;-)

Na ja... lesen würde ich das auch mal... so als Unterhaltung zwischendurch... mehr kann ich dem nicht abgewinnen...

Ich hatte mir ja mal die Mühe gemacht, ein paar der hochbrisanten Zeugen anzusehen und eine besondere Glaubwürdigkeit hatten die Figuren nicht gehabt... zudem tauchten diese Leute allesamt nur in einschlägigen VT-Seiten und Ufo-Seiten auf... das hatte mich dann doch abgeschreckt.


1x zitiertmelden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 09:55
@Jedi-Ritter

also ich muss vor deiner hartnäckigkeit die mütze ziehen!
dich erschüttert gar nichts.
muss man akzeptieren.


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 10:49
@Jedi-Ritter
Zitat von Jedi-RitterJedi-Ritter schrieb:weil es zuviele Hinweise drauf gibt
Die du wahrscheinlich auch nicht geprüft hast, aber glauben willst...


melden
Jedi-Ritter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 11:15
@rambaldi

1. Die Hinweise sind alleine schon deshalb glaubwürdig weil sie aus vielen unterschiedlichen Quellen kommen, anders wäre es wenn sie auch nur einer oder zwei Quellen kommen würden, und sich gegenseitig bestätigen.
Wären die Quellen alle nur Lügen hätte der eine oder andere schon längst geredet und zugegeben das es alles Lüge war - aber das hat bis jetzt keiner gemacht.

2. Die hilflosen Versuche der Air Force in in Ihren Abschlussberichten zu Roswell mit irgendwelchen lächerlichen Erklärungen die Gemüter zu beruhigen, zeigen nur auf das manauf jedenfall etwas zu verbergen hat und das war ganz bestimmt NICHT Projekt Mogul. Dazu zählen natürlich auch die lächerlichen Erklärungen für die Berichte der außerirdischen Leichen. Angefangen von Crashtestdumies über Offiziere mit geschwollenen Augen bis zu Affen in Versuchsraketen usw.


Das sind nunmal die Fakten!


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 11:20
@Jedi-Ritter
Man muss doch konstatieren, dass die "lächerlichen Erklärungen" bis heute von Generationen UFO-Glaubiger nicht entkräftet werden konnten.
Das lässt 2 Möglichkeiten offen.
a) Die Erklärungen waren doch gar nicht so lächerlich, am Ende sogar richtig.
b) Die Erklärungsversuche der UFU-Gläubigen sind noch lächerlicher.


2x zitiertmelden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 11:28
Also eine große Zahl von Raumschiffen stürzt überall auf der Welt ab, und noch nie konnte man ein Vernünftiges Bild von den Überresten machen, noch nie war ein TV-Team dabei, aber immer der amerikanische Geheimdienst um alles zu vertuschen, noch nie hat sich einer der Insassen dieser Raumschiffe in die nächste Kneipe gerettet um erst mal ein Bier auf den Schock zu bestellen.

Passt.


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 11:39
Zitat von moricmoric schrieb:Ich hatte mir ja mal die Mühe gemacht, ein paar der hochbrisanten Zeugen anzusehen und eine besondere Glaubwürdigkeit hatten die Figuren nicht gehabt
Die Leute aus dem Buch haben nichts mit dem Disclosure von Greer zu tun.
Der kam erst 1994 aus seinem uni-verbindungs-Loch gekrochen, nachdem Springfield '94 sein letztes Buch geschrieben hat und im selben Jahr gestorben ist.

Es werden also weder die Namen noch die Dienstgrade der Zeugen genannt, die nicht genannt werden wollen/sollen. Nur die Namen der Personen auf die sich die Aussagen beziehen werden veröffentlicht. Wie im ersten Post schon steht u. a. Senatoren, die sich in den Senat geschwiegen haben und vorher wissenschaftliche Mitarbeiter für erneuerbare Energiequellen waren oder z. B. beim Condon-Projekt dabei waren. "Bekannte" ('94 halt) Hoaxer werden genannt. Mitarbeiterausweise vom NSA etc.

Aufjedenfall lustig zu lesen.


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 11:43
*Stringfield...
kein Spiderschwein mhm


melden

Leonard H. Stringfield

26.11.2009 um 12:19
@emanon
Zitat von emanonemanon schrieb:Man muss doch konstatieren, dass die "lächerlichen Erklärungen" bis heute von Generationen UFO-Glaubiger nicht entkräftet werden konnten.
Das lässt 2 Möglichkeiten offen.
a) Die Erklärungen waren doch gar nicht so lächerlich, am Ende sogar richtig.
b) Die Erklärungsversuche der UFU-Gläubigen sind noch lächerlicher.
Möglichkeit 3:
Es kann nichts entkräftet werden das nur in der Phantasie einiger Hirne vorkommt!!

Wenn ich behaupte dass ich blaue Elefanten gesehen hätte, wirst du keine Möglichkeit finden meine Behauptung zu entkräften.

Aber ich frage mal anders rum:
Warum können die Ufo Gläubigen seit Generationen keinen Fall beweisen?


2x zitiertmelden