Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kung-Fu

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Kampfkunst, Kung-fu

Kung-Fu

08.06.2005 um 16:24
Wenn Ihr es nicht schafft ohne Zoff und Off Topic hier zu diskutieren mach ich den Thread dicht !

Danke für die Aufmerksamkeit !

Niemals aufgeben !

Bohemia Rulez !


melden
Anzeige

Kung-Fu

08.06.2005 um 16:32
Hab früher mal Ju-Jutsu gemacht, das ist eine Kombination aus Judo, Karate und Aikido, so etwa 3 Jahre lang, bin kurz vor der Grün-Gurt-Prüfung ausgestiegen, weils mir keinen Spaß mehr machte.
Aber ich hab gemerkt, daß ich dadurch an Selbstsicherheit gewonnen habe. Ist ein gutes Gefühl, sich wehren zu können. Und wenn man sich so sicher fühlt, strahlt man das auch aus, und dadurch kommt man gar nicht mehr in Situationen, in denen man sich wehren müßte. Das war dabei meine wichtigste Erfahrung.


Wenn Dir das Leben eine Zitrone reicht, mach eine Limonade daraus!


melden
neutrinos
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kung-Fu

08.06.2005 um 16:57
@Cruiser156

das darfst nicht tuen denn so ein thema sollte man nicht löschen !
Einzelpenalties sind sinnvoller !


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
straightleg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kung-Fu

08.06.2005 um 17:16
Macht ruhig weiter, ich bin fertig...jetzt weiss es ja auch jeder....also, weiterturnen Mädels.

Out on the road today, I saw a DEADHEAD sticker on a Cadillac


melden
nolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kung-Fu

09.06.2005 um 20:35
Kung fu übersetzt = harte Arbeit
Shaolin= Junger wald, oder bewaldeter hügel

Neutrinos ? icq oder msn oda sowas ? sends mir mal durch !!!
danke!

Wenn nur jeder mensch ein wenig Kung Fu in sich tragen würde, das währe eine schöne sache !
Kung fu bedeutet nicht nur das es eine Kampfkunst ist sondern ein lebensweg oder wenn man sich ein ziel setzt und es schwer ist kann man das auch Kung fu nennen !


melden

Kung-Fu

19.10.2010 um 22:23
Andere Stile werden hier ja richtig schlecht gemacht.
Ich mache (leider nur das Wettkampf-) Muay Thai und ich boxe.
und Profis in diesen kampfsportarten haben auch dinge drauf die sich sehen lassen können, ich wage sogar zubehaupten das ein Vladimir Klitschko einen Kung fu profi in die Tasche stecken könnte.
Ich bevorzuge also eher soetwas wie Boxen oder das TRaditionelle Muay Thai Boran für meine fitness und der Stärkung der Nerven und Seele


melden

Kung-Fu

20.10.2010 um 16:14
Ich korrigiere
Vitali Klitschko :P


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kung-Fu

20.10.2010 um 17:06
@Bascud
Bascud schrieb:ich wage sogar zubehaupten das ein Vladimir Klitschko einen Kung fu profi in die Tasche stecken könnte.
Bei der Körper- und Kleidungsgröße ist das überhaupt denke ich überhaupt kein problem. Schließlich sind asiatische Kung Fu Kämpfer von der Statur her, nicht unbedingt die Größten ;)
Die Hosentaschen von Vitali sollten ausreichend Platz gewährleisten.


melden
ATLANTANER
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kung-Fu

20.10.2010 um 17:17
Kung-Fu.....ein erschwerlicher bestrebsamer Weg in eine höhere Ebene des körperlichen-
geistigen Seins....
.....es ist für einen Menschen einer der besten Wege sich Selbst zu finden....
Liebe und Weisheit erstrebt sich auf diesem Wege....

Es ist die beste Form der perfekten Beherrschung seiner Selbst als Mensch im Leben....


melden

Kung-Fu

20.10.2010 um 17:17
Klatschko wäre für einen Zweikampf eies Kung Fu-Cracks viel zu unbeweglich.Der Kampf würde lange dauern, doch am Ende sieht Schnelligkeit, Ausdauer und Treffsicherheit gegen bloße und starre Stärke und Ausdauer.

Ausserdem bezieht Kung fu sehr viele mentalen Fertigkeiten nach sich, die beim Boxsport eher zu kurz kommen.


melden

Kung-Fu

20.10.2010 um 17:25
Kung Fu finde ich zu verspielt um sich gleich mit Klitschko zu messen.
Wobei, wenn der Fuss mal die Schläfe trifft liegt auch ein Klitschko flach.
Mentale stärke wird auch ein Boxer haben sonst wäre beim letzten Boxkampf der Gegner nicht stehen geblieben.


melden

Kung-Fu

20.10.2010 um 18:12
Es gibt nicht DIE ,,beste Kampfkunst" schlechthin ;)

Es ist immer eine Frage der Situation, wie nützlich Techniken einer bestimmten Art sind.

Karate hat beispielsweise viele, knallharte, kraftvolle Techniken drin. Damit kann man durchaus gegen harte Gegner Eindruck machen.
Aber es ist (zumindest in meinen Augen) eher weniger sinnvoll gegen Waffenangriffe, aufgrund der Geradlinigkeit besteht da ein höheres Verletzungsrisiko bei Messern oder Schlägern.

Judo ist sicherlich eine tolle Sache für den Nahkampf, auch gegen deutlich schwerere Gegner, um sie zu werfen und zu fesseln - aber ob es soviel Sinn bei schlag- und trittorientierten Gegnern macht?


Alles eine Frage der Situation, ich hab schon verschiedene Arten und Stile an Kampfkunst gemacht, für mich gibt es ,,die beste Kampfkunst" nicht.


melden

Kung-Fu

16.07.2011 um 07:40
Einmal das nicht und zudem ist nicht jeder dazu befähigt die Kampfkunst seiner Wahl auch effektiv einsetzen zu können.


melden

Kung-Fu

24.08.2011 um 23:33
ich liebäugel mit Wing Chun!

schade das ich zur falschen Zeit und am falschen Ort geboren bin...

Wing Chun von Wikipedia: Yip_Man lernen wäre nicht schlecht!!!


melden

Kung-Fu

25.08.2011 um 06:25
@Vogelspinne
Geh doch in einen Verein bzw. Kampfkunstschule , war in einer ( zwar nur knapp ein Jahr ) die lehren dort Wing Chung nach Vorbild des Yip Man, macht super viel spaß, wenn man Zeit hat sich auch gut damit zu beschäftigen :)


melden
chaostux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kung-Fu

25.08.2011 um 08:01
wenn ich hier so einige kommentare lese,muß ich wirklich lachen, ich habe 8 jahre wing tsun gemacht und kann immer noch nicht fliegen, werde es wohl auch nicht mehr lernen zu fliegen :D

manche haben wirklich eine komische vorstellung von einer kampfkunst.


melden

Kung-Fu

25.08.2011 um 11:31
@Vogelspinne
hängt immer davon ab, was Deine Intention ist, d.h. was Du durch Dein Training erreichen willst...Ing Ung is ein wunderbarer Zweikampfstil, der sehr bedingt auch für die Selbstverteidigung geeignet ist.
Wichtig is an der Stelle, eine seriöse Schule zu finden: Im Ing Ung tummeln sich Unmengen Scharlatane, die mal ne Schnupperstunde in einem der "seriösen" Verbände belegt haben und dann ne eigene Schule (mit eigenem Welt-Dachverband, klar) aufmachen, in der sie vor lauter Hilflosigkeit ein Potpourri aus Karate und (angelesenen) Ing Ung - Elementen "lehren" – ganz ähnlich wie bei der Ninjer-Welle in den 90'ern.

Zum Thema Shaolin-Kungfu:
Was man hier zu sehen bekommt ist reine Show und Augenwischerei. Mit der Kulturrevolution wandelten sich viele traditionelle Kampfstile Chinas zu reinen Showkunststückchen, die in keinster Weise mehr effektiv sind, vgl. das vereinheitlichte, bonbonbunte "WuShu".
Ein besonderes Opfer dieses Vorganges ist das Shaolinkloster, das mittlerweile bestückt mit einem ausgesprochen geldgeilen Abt zur reinen Touristenmaschinerie verkommen ist. Die alten Mönche unterrichten nicht, dafür gibt es linientreue "Lehrmönche", die dann blauäugigen Ausländern (und auch vielen Chinesen, die das realistischerweise als Einstieg ins Showgeschäft verstehen) Hüpf"KungFu" vermitteln. Sieht "gut" aus, ist aber in ner Konfliktsituation so viel Wert wie ne Wasserpistole (wobei man die zumindest noch auf den Kontrahenten werfen kann).

Es gibt, für den der das sucht, wunderbare Kung Fu- Budo und Bujutsustile, die ne gute Mischung aus geistigem Überbau, körperlicher Fitness und Kampfkraft bieten – da brauchts kein Pseudokungfu Marke Shaolin-Disney.

(Noch ein kleiner Hinweis zum Thema Kampfkraft, der Vollständigkeit halber: Wer nur lernen möchte, sich selbst zu verteidigen, sollte einen Kurs speziell dafür besuchen; sowohl im Kampfsport als auch in der Kampfkunst dauert es etliche Jahre, bis man auch nur annährend verteidigungsfähig ist, zudem brauchts da nen Trainer, der sich mit der Materie WIRKLICH auskennt. Und solche gibt es kaum.)

So long, Tengu


melden

Kung-Fu

25.08.2011 um 13:12
@Gaaar

leider ist es schwer für mich zu erreichen, hier in meiner Umgebung gibt es leider kein Wing Chun....

@Tengu

Selbstverteidigung, nein dafür möchte ich das nicht lernen, eher um eins mit mir zu werden.


melden

Kung-Fu

25.08.2011 um 13:18
@Vogelspinne
Also mehr so die geistige Schiene? Hm... Hängt halt jetzt davon ab was es in Deiner Umgebung an Angebot gibt... Aikido, alte Karate-Stile (oder, meinetwegen auch Shotokan etc pp unter einem guten Trainer) Baguazhang, Hsing I, Jiu Jiutsu oder der Bujinkan gingen da ganz gut. Wobei speziell Bagua und Hsing I ne große Affinitiät zu daoistischer/asiatischer Philosophie erfordern.


melden
Anzeige

Kung-Fu

25.08.2011 um 13:22
@Tengu

Japp

ne mein Interesse gilt dem Wing Chun... ich finde es weit aus eleganter und sanfter von der Technik her.

und meine Umgebung kann man wirklich knicken.....leider


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt