weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der größte Fehler eures Lebens?

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Fehler, Katastrophe

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 14:27
Das ist eher ein schlechter Trost als ein sinnvolles Sprichwort. Es gibt Entscheidungen, vor die man nur einmal im Leben gestellt wird, da nutzt es nichts mehr, wenn man aus einer Fehlentscheidung lernt.


melden
Anzeige
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:17
Geiler Thread, kann mich gar nicht entscheiden, welcher Fehler der schlimmste war "???"

Habe schon so viele Fehler gemacht, schlimme Dinge getan, absolut hirnverbrannte Entscheidungen getroffen...aber ich habe daraus gelernt, das ist die Hauptsache, oder ?!


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:27
Das ist eher ein schlechter Trost als ein sinnvolles Sprichwort. Es gibt Entscheidungen, vor die man nur einmal im Leben gestellt wird, da nutzt es nichts mehr, wenn man aus einer Fehlentscheidung lernt.

Und ich sage, das die meisten Fehlentscheidungen garkeine sind. ZB die wahl des Berufes. Man blockiert sich einfach nur wenn man über Fehlentscheidungen sinniert als in die Zukunft zu schauen.

Denn was für den einen ein fehler, ist für den anderen der richtige Weg. Es gilt, einen objektiven Blick auf den Zustand zu werden, soweit möglich. Meistens stehen wir uns nur selbst im Wege beim Bedauern, über unsre Verflossene, den vermeidltichen einstieg in die Freiheit durchs Selbstständigmachen, doer durch das stecken zu hoher Ziele..


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:27
Der Größte Fehler?

Das passt nicht in ein solches Forum.


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:29
Dass ich mich immer nur in promiskuitive Arschlöcher, emotionale Flachwichser, psychotische Stalker oder verhaltensgestörte Beziehungskrüppel verliebe.

So auch diesmal. -.- Ich hab das Bedürfnis meine Wahrnehmung zu verändern, entschuldigt mich bitte.


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:32
marquis schrieb:promiskuitive Arschlöcher, emotionale Flachwichser, psychotische Stalker oder verhaltensgestörte Beziehungskrüppel
Das klingt nach den 98% der Erdbevölkerung :D
marquis schrieb:Ich hab das Bedürfnis meine Wahrnehmung zu verändern, entschuldigt mich bitte.
Du bist entschuldigt, aber es ist noch zu früh^^


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:41
promiskuitive Arschlöcher, emotionale Flachwichser, psychotische Stalker oder verhaltensgestörte Beziehungskrüppel

Ja, da kenn ich mich auch mit aus. :D

Aber rückgängig will ich derartige Ausrutscher auch nicht unbedingt machen. Solche Erfahrungen gehören halt auch zum Leben dazu.


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 15:50
@kreuzberg

"Und ich sage, das die meisten Fehlentscheidungen garkeine sind. ZB die wahl des Berufes. Man blockiert sich einfach nur wenn man über Fehlentscheidungen sinniert als in die Zukunft zu schauen."

Das kann immer nur die Person selbst entscheiden. Und oft merkt man es auch, wenn es - zumindest in unflexiblen Ländern wie Deutschland - schon zu spät ist für eine berufliche 180-Grad-Wendung. Sobald jemand eine Entscheidung als Fehlentscheidung ansieht, ist es automatisch eine. Da nützt es auch nicht, sich selbst zu belügen, um sich besser zu fühlen.


"Denn was für den einen ein fehler, ist für den anderen der richtige Weg. Es gilt, einen objektiven Blick auf den Zustand zu werden, soweit möglich. Meistens stehen wir uns nur selbst im Wege beim Bedauern, über unsre Verflossene, den vermeidltichen einstieg in die Freiheit durchs Selbstständigmachen, doer durch das stecken zu hoher Ziele.."

Es zählt bei der Bewertung meines Lebens nur, was ich persönlich von meinen Entscheidungen halte. Es nützt mir nichts, wenn jemand anders meinen Beruf gut finde, wenn ich selbst ihn nicht leiden kann.


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

13.11.2008 um 17:09
Jemand aus meinem Freundeskreis hatte Depressionen und psychische Probleme und wurde einige Zeit stationär im Krankenhaus behandelt, was ihm jedoch nicht wirklich gut getan hat. Deshalb wurde uns für einige Zeit nicht gestattet, ihn zu besuchen (was ich eigentlich sehr schlimm fand und finde, aber teilweise hatten sich die Probleme auch negativ auf uns ausgewirkt, dass manche fast schon selbst depressiv wurden). Jedenfalls war dann große Prüfungszeit, kaum jemand hatte wirklich Zeit, nachzufragen, wie es ihm ging, und ob man ihn nun schon besuchen konnte oder nicht. Nach den Prüfungen ist das alles irgendwie eingeschlafen, die Kontakte wurden allgemein weniger, vor allem auch durch lokale Distanzen. Jedenfalls hatte ich oft den Plan, ihm einen Brief zu schreiben, dass wir und auch ich ihn nicht vergessen haben, und dass ich an ihn denke und weiß, wie mies es einem gehen kann.
Leider habe ich mich nicht dazu durchgerungen es zu tun, teilweise aus Angst, die Probleme könnten ähnlich einer Situation sein, in der ich einmal war, teilweise, weil ich einfach zu feig war. Ich war immer wieder drauf und dran, vor allem, weil ich mir sicher war, dass er zu mir großes Vertrauen hatte.

Jedenfalls hat er sich im letzten August das Leben genommen, er ist vor einen Zug gesprungen. Und ich bereue es wirklich, den Brief nicht geschrieben zu haben, denn vielleicht hätte ich irgendetwas ändern können, ihm seine Mutlosigkeit etwas erleichtern oder ihm einfach nur das Wissen geben können, dass er nicht alleine ist.
Es tut mir wirklich leid, und es mag banal klingen, aber der Strohhalm der Hoffnung ist dahin, und dass ich nicht den Mut hatte, das macht mir doch zu schaffen.

Ich kann nur hoffen, dass seine Schmerzen da, wo er jetzt ist, vorbei sind.


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:17
@all: Habe diesen Thread noch mal reaktiviert, wollte eigentlich einen eigenen dazu aufmachen, aber wenn es schon einen gibt, dann nutze ich diesen auch.

Meine Geschichte lautet wie folgt, es ist 2004, ich bin seit 5 Jahren in einer festen Partnerschaft, gehe auf ein Open Air Festival (ohne Partnerin, sie mochte die Musik nicht usw...) und lerne dort dieses tolle Mädel mit den schönen Augen kennen... Wir unterhalten uns usw. und es kommt zu mehr (kein Sex)... Ich fahre wieder nach Hause und der Stress beginnt, als ob sie es irgendwie intuitiv ahnen würde... Naja, ein paar Wochen später trennte sie sich von mir. Ich fiel in ein dunkles Loch welches auch zum ersten Mal Depressionen verursachte...

Habe ca. 15 kg nur durch Kummer abgenommen und war nur noch Haut und Knochen... Nach einem 3/4 Jahr pendelte es sich wieder ein und die Bekanntschaft vom Festival meldete sich bei mir... Wir kamen wieder ins Gespräch und ca. 1/4 Jahr später besuchte ich sie einfach mal spontan.

Es hat gefunkt (oder ich wollte nur wieder Nähe spüren...)... Habe sie dann auch ca. alle 2-3 Wochen wieder mal besucht (Bochum-Hamburg)... Es wurde mehr daraus und ich entschied mich dann dafür zu Ihr zu ziehen (war arbeitslos zu dieser Zeit), denn sie war noch in der Ausbildung und von daher gebunden...

Nun, ich zog zu ihr und dann fing das Grauen an, sie ignorierte mich, hat mich vernachlässigt, mir ständig Vorwürfe gemacht usw. Aber wenn sie merkte das ich kurz davor war alles hinzuschmeißen da ich ja Freunde, Familie und Geburtsort/Region sehr vermisst habe, dann hat sie wieder gute Miene zum bösen Spiel gemacht und mich eingelullt...

Das ging dann für ca. 2,5 Jahre so, sie war kurz davor ihre Ausbildung zu beenden und ich war nur noch totunglücklich seit Anfang an, habe es aber durchgezogen, da ich dachte das wird schon alles. Zeige einfach nur was Du alles für sie opferst und trotzdem zu ihr hälst. ***Dummkopf***

Kurz vor Ende ihrer Ausbildung habe ich dann einen Job in meiner Heimat aufgenommen, ne Wohnung besorgt und alles hergerichtet! Ganz alleine! Sie zog nach, nach dem Abschluss ihrer Ausbildung, bekam sofort einen Job in der Nähe und dann ging es los.

Sie ging immer öfter mit Arbeitskollegen alleine aus, hat mich komplett ignoriert und die Streitigkeiten nahmen zu. Ich kann mich noch wie als ob es gestern gewesen wäre an ihre Worte erinnern: "Das ist nur ein Arbeitskollege und mehr nicht!"

Fazit ist: Nach einem Jahr war sie dann mit diesen Arbeitskollegen zusammen, hat mich verlassen und sie haben nach 1 Monat geheiratet + sie war Schwanger!

Klar war dann auch, warum ich dann wieder Depressionen bekommen habe, die jetzt wieder Gott sei Dank weg sind...

Ich wollte damit auch nur sagen, solche einschneidenden Erlebnisse machen Menschen entweder komplett kaputt, zu Psychopathen oder man geht gestärkt daraus hervor!

Auch wenn es auch noch Jahrzehnte danach schmerzen wird... :-( Ich denke das ich diese Geschichte mit ins Grab nehmen werde, die war so übel wie nichts... Habe Euch auch nur die zensierte Geschichte erzählt, es war aber noch 10x schlimmer!

Erzähle das gerade nur, weil ich deren Hochzeitsfotos gerade auf Facebook sehe und mir gerade wieder das kotzen kommt! Am liebsten würde ich ihr mal was deftiges an die Pinnwand posten! Mach ich aber nicht, da ich gesittet bin...

Nun sind wir bereits über ein Jahr getrennt, aber wenn man dann wieder solche Fotos sieht dann könnte man ausrasten! Dieser Person war es scheiß egal gewesen was ich alles hinter mir gelassen habe, worauf ich verzichtet habe, welche Opfer ich nur im Namen der Liebe für sie erbracht habe!

Sie hat nur ihr Ding durchgezogen, ohne Rücksicht auf Verluste!

Man schimpft so oft auf die Männer, ist aber mal ein Mann genauso wie die Frauen es erwarten, dann bekommste noch ein Messer in den Rücken! Von daher bin ich seit dieser Geschichte sehr vorsichtig geworden in Sachen Frauen....

Frauen sind kein Deut besser als Männer, meistens sogar noch schlimmer und mehr!

Ich weiß ist jetzt nur meine persönliche Ansicht, aber auch Männer müssen sich mal auskotzen können. Ich habe all diesen Scheiß überlebt und denke nicht von allen Frauen das schlimmste, aber bin vorsichtig geworden. Frauen können auch Ratten sein!

PS: Wollte mich nur mal gerade auskotzen da ich vorher diese Fotos gesehen habe... Hat wohl sehr viel mit Enttäuschung zu tun... Hätte nie gedacht das ich mich so in einem Menschen täuschen kann... Das war auf jeden Fall mein einschneidendes Erlebniss und mein größter Fehler im Leben... :-(


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:20
@Michael2505

was wolltste mit dem TYpen anstellen?

Ich meine der hat die sicherlich belaber bis zum geht nicht mehr!


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:22
@hAmMeLBeIn: Wenn ich könnte würde ich so einiges mit ihm anstellen... aber was hat er persönlich verbrochen? Nichts! Er hat seine Chance genutzt, was ich auch machen würde an seiner Stelle... Sie war die Ursache, nicht er... Sie hätte zu mir halten müssen! Ihm kann ich doch keinen Vorwurf machen...


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:23
Das ist ja das traurige an dieser Geschichte...


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:25
@Michael2505

Klar kannste ihm einen Voruwurf machen!


Wir sollten alle nach Anstand und Respekt leben.

Er hatte keinen Respekt vor dir, er hat sie belabert, hundert Pro.
Und jemand mit Anstand hätte das auch nicht getan.


Ich hatte nur "teilweise" sowas... da hab ich aber schneller interveniert als Bruce Lee, da war das Interesse aber auch Glasklar, habs mir nur 2 Monate angeschaut.

Jetzt läuft alles wieder herrlich.


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:27
@hAmMeLBeIn: So gesehen stimmt es ja auch, man sollte nicht die Freundin von einem anderen Typen angraben... Stimmt eigentlich... Vielleicht hätte ihm doch mal paar Klatschen sollen... Hinter meinen Rücken usw ist schon übel... Aber will man sich für so eine Partnerin dann auch noch bemühen, für so eine linke Ratte?


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:28
Ich bin froh das Du es wenigsten hin bekommen hast! :-)


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:29
@Michael2505

Keine Ahnung, kommt drauf an wie naiv deine Partnerin war/ist.

Wenn sie treudoof naiv durch die Welt hüpft, wurde sie vielleicht nur durch das gequatsche von ihm quasi "überredet" , wenn sie Link war dann nicht.

Ich kenn sie nicht, musst du wissen.


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:33
Denke Link trifft es eher... egoistisch veranlagt war sie zu 100%... Muss mir aber auch gleichzeitig Dummheit unterstellen für die ganzen vergangen Jahre... Heutzutage würde es mir nie wieder passieren! Man lernt halt aus Fehlern, besonders aus den größten Fehlern...


melden

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:34
Egal wie toll heutzutage ne Frau daher kommen würde, ich würde immer rational bleiben und mich nicht verarschen lassen... Und dann wundern sich Frauen drüber das alle Männer misstrauisch sind usw... LOL..


melden
Anzeige

Der größte Fehler eures Lebens?

03.02.2012 um 19:40
Frauen können noch viel ätzender sein als Männer... von daher ist deren Geschwafel auch mit Ironie zu betrachten, da sie selber solche Denkweisen fördern... Denke die meisten hier würden das unterschreiben können... von den Männern jetzt hier natürlich... :-)

Wollte damit auch nur aufzeigen das immer nur gegen die Männer geschimpft wird, obwohl Frauen sogar noch krasser sind! Wie viele Männer sprechen denn über solche Dinge? Fälle in den Frauen steil gehen und den Mann end verarschen? Männer sprechen nicht gerne über solche Themen, zu recht... Aber diese komischen Frauen sind unter uns und keine Frau sollte einen Mann richten, denn sie selber sind noch schlimmer! PS: Nicht alle Frauen! Aber die Tendenz geht eher zu selbstbewussten egomanischen Frauen... :-( -> Meine persönliche Ansicht...


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden