Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen-threads

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:05
@mistaz

Für mich persönlich ist alles eine Droge was ich gezielt dazu einsetzen kann meinen Verstand / Bewusstseinszustand wie auch immer zu beeinflussen und eine definierbare Art der Abhängigkeit erzeugen kann.

Streng genommen gehören da dann allerdings auch superschnelle Fahrzeuge dazu...Stichwort Geschwindigkeitsrausch.

Ist also ziemlich komplex, das Thema...aus meiner Sicht betrachtet.

Es nur auf die klassischen Substanzen zu beschränken wäre mir persönlich zu einfach.


melden
Anzeige
Bonbon101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:07
So lange es Leute gibt, die damit Geld verdienen wollen, wird es das geben.
Schicke Werbung, nebenbei bemerkt.


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:08
@Funzl

Die Ausweitung des Suchtbegriffes ist ein ausgesprochen zweischneidiges Schwert. Suchtforscher sagen, jegliche Substanz- oder Tätigkeitsfixierung kann einen Suchtcharakter annehmen. Folglich spriessen Medienberichte und Therapieangebote wie das Unkraut nach dem Frühlingsregenschauer. Schliesslich geht es um einen riesigen Therapiemarkt, Forschungsprojekte, Klinikplätze, Beratungsstellen etc. - um viel, viel Geld also.

Nachsethend eine kleine Sucht-Auswahl zur gefälligen Bedienung.

Abenteuersucht (Wörterbuch DDR 1964)
Arbeitssucht (Menzel 1979)
Arzneimittelsucht (Pschyrembel 1975)
Begiersucht (Öttinger 1758)
Bekehrungssucht (Wieland 1918)
Bettelsucht (Waldis 1565)
Beutesucht (Dahlmann 1844)
Beziehungssucht
Blutsucht (Luther 1520)
Brandstiftungssucht (Gabriel 1936)
Bubensucht (H. Sachs 1612)
Diebsucht, Kleptomania (Höfler 1899)
Disputiersucht, concertations studium (Arnold 1699)
Drogensucht (Pschyrembel 1975)
Effektsucht (Wörterbuch DDR 1964)
Ehrsucht (Dannhauser 1657)
Eifersucht (H. Sachs 1533)
Eigensucht, Egoismus (Voss 1802)
Erwerbssucht (CL, 1839)
Eßsucht (J. Paul 1796)
Fernsehsucht (Fischer/Roberts, 1980)
Fettsucht (Höfler 1829)
Franzosensucht, neapolitanische Sucht (Höfler 1594)
Freßsucht, Bulimia (J. Paul 1796)
Gähnsucht (Denzler 1697)
Gallsucht (Aler 1727)
Gefallsucht (Bahrdt 1790)
Geilsucht (Kirsch 1713)
Geldsucht (S. Franck 1541)
Geltungssucht (Wörterbuch DDR 1964)
Genußsucht (Schlosser 16. Jh.)
Gewinnsucht (Dasypodius 1537)
Großmannssucht (Schiller 1781)
Grübelsucht (Schottel 1669)
Gunstsucht (Dannhauer 1657)
Habsucht (Kluge 1750)
Händelsucht (Wieland 1818)
Heimweh, Heimsucht, nostalgia (Haber 1592)
Herrschsucht (Gellert 1839)
Hungersucht (H. Sachs 1612)
Hurensucht (Stieler 1680)
Ichsucht, Egoismus (Campe 1808)
Kaufsucht (Stieler 1680)
Klag(e)sucht (Schottel 1647)
Klatschsucht (Keller 1853)
Kokainsucht (Pschyrembel 1975)
Konsumsucht (Fischer/Roberts 1980)
Kriegssucht (Schottel 1648)
Krittelsucht (Wörterbuch DDR 1964)
Lästersucht (Butschky 1677)
Laufsucht (Uhlenbruck)
Lesesucht (Thümmel 1768)
Liebesschwindsucht (Höfler 1899)
Lieb(es)sucht (Fischart 1572)
Lustsucht (Fischart 1577), (Lustseuche, Luther)
Magersucht, anorexia nervosa (Brockhaus 1954)
Mannsucht, nymphomania (Adelung 1780)
Medikamentensucht (Pschyrembel 1975)
Milzsucht (Frisch 1719)
Mondsucht, Somnambulismus (Diefenbach 1470),
lunaticus morbus (nach Höfler: 1414)
Mordsucht (Philander 1642)
Morphiumsucht (Höfler 1899)
Mundsucht, Bulismus (bei Höfler: 1515)
Naschsucht (Wörterbuch DDR, 1964)
Neuerungssucht (Wieland 1818)
Neuigkeitssucht (Dornseiff 1965)
Nikotinsucht, Nikotinismus (Gabriel 1936)
Paarungssucht (Höfler 1899)
Parteisucht (Wieland 1818)
Pervitinsucht (Brockhaus 1954)
Prahlsucht (Stilling 1780)
Profitsucht (Wörterbuch DDR 1964)
Prunksucht (Seume 1837)
Putzsucht (J. Paul 1806)
Rachsucht (Luther 1520)
Raffsucht (J. Paul 1783)
Ränkesucht (Wieland 1794)
Raubsucht (Lessing 1759)
Redesucht (Dornseiff 1965)
Regiersucht (Pasquini 1543)
Reisesucht (Kunert 1972)
Reklamesucht (Kafka 1922)
Rekordsucht (Wörterbuch DDR, 1964)
Renommiersucht (Wörterbuch DDR 1964)
Ruhmsucht (Dasypodius 1537)
Selbstsucht, Egoismus (Weigand/Hirt 1759)
Sensationssucht (Duden 1976)
Sex(ual)sucht (Gabriel 1936)
Skandalsucht (Grimm 1905)
Spielsucht, ludendi libido (Maaler,
Diefenbach 1512)
Spottsucht (Heine 1847)
Stehlsucht (Steinbach 1606; Höfler 1837)
Streitsucht (Comenius 1638)
Tadelsucht (Fischart 1586)
Tanzsucht (Hübner 1834)
Tobsucht (Hartmann von Aue 1205)
Todessehnsucht (Novalis, 1800)
Tratschsucht (Grimm 1935)
Traumsucht (Arnold 1700)
Trunksucht, Alkoholismus (Titulmann 1690)
Verfolgungssucht (Garve 1783)
Vergnügungssucht (E.T.A. Hoffmann 1821)
Verkleinerungssucht (Dornseiff 1965)
Verschwendungssucht (Campe 1795)
Vorteilsucht (Dannhauer 1657)
Wahnsucht (Dasypodius 1536)
Wanderungssucht (Sailer 1810)
Weinsucht (S. Franck 1531)
Zanksucht (Kirchhoff 1565)
Zweifelsucht (Artomedes 1605)


Quelle:
Rolf Harten, Sucht, Begierde,Leidenschaft.
Annäherung an ein Phänomen
Ehrenwirth, München, 1991 (vg.)


Neuere Formen wie Internet-, Handy-, SMS- You-tube-Video-Dreh- und sonstige vergleichbare Suchtformen sind in Anbetracht des Erscheinungsjahres des Buches natürlich noch nicht aufgeführt.


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:09
Drogen machen gleichgültig, aber egal...

:troll:


melden
Mohart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:10
@Doors
Eigentlich hast du ja mit deinem Beitrag völlig Recht und teilweise gibt's ja auch genügend Suchtmittel im Einzelhandel frei verkäuflich. Aber ein Staat kann nicht funktionieren wenn seine Bevölkerung dauerbenebelt ist. Deswegen gucken unsere Häuptlinge drauf dass man sich zwar abschießen/aufpuchen kann bis zu einem gewissen Maß das einem Gesellschaftsfähig lässt.

Ein Staat muß seine "Sklaven" zwar bei Laune halten, aber es ist nur soviel erlaubt wie vorgegeben um knechten zu können.

Die Gesundheit (Arbeitskraft) der Bevölkerung ist dass größte Kapital eines Staates. Früher durfte man in der Bimmelbahn rauchen und den kalten Rauch nach belieben im Raum verteilen, aber da wir in einem Sozialstaat leben und die Krankenkassen im Nachhinein für den Genuß latzen müssen ist das HB-Männchen zum Antichristen erklärt worden.

Das Rauch für die Lunge nicht gut ist dass wußten bestimmt schon die Steinzeitmännchen, aber da es noch keine Krankenkassen gab, gab es wohl auch Warnbilder auf den Fakeln.


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:13
Ich bin Raucher. Gehör ich jetzt auch zu den Drogisten? :D


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:19
Funzl schrieb:Für mich persönlich ist alles eine Droge was ich gezielt dazu einsetzen kann meinen Verstand / Bewusstseinszustand wie auch immer zu beeinflussen und eine definierbare Art der Abhängigkeit erzeugen kann.

Streng genommen gehören da dann allerdings auch superschnelle Fahrzeuge dazu...Stichwort Geschwindigkeitsrausch.
Sehe ich auch so. 

@Doors

Schöne aufzählung 👍


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:19
Doors schrieb:Die Ausweitung des Suchtbegriffes ist ein ausgesprochen zweischneidiges Schwert. Suchtforscher sagen, jegliche Substanz- oder Tätigkeitsfixierung kann einen Suchtcharakter annehmen. Folglich spriessen Medienberichte und Therapieangebote wie das Unkraut nach dem Frühlingsregenschauer. Schliesslich geht es um einen riesigen Therapiemarkt, Forschungsprojekte, Klinikplätze, Beratungsstellen etc. - um viel, viel Geld also.
Absolut richtig. So gesehen schließt sich damit auch wieder der Kreis der Eigenverantwortlichkeit.

Demnach ist also, um zu meiner Eingangsfrage zurück zu kommen -  das steigende Bedürfnis der Menschen nach Entspannung durch Rausmittel aller Art die Reaktion auf mangelnde Eigenverantwortung, oder besser gesagt die Reaktion auf mangelnde Kreativität?


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:23
@Funzl

"Rausmittel" als Mother's little helper bei der Wirklichkeitsflucht ist hübsch formuliert.

Besteht dieses steigende Bedürfnis nach Wirklichkeitsflucht tatsächlich in einem stärkeren Masse als beispielsweise zu Zeiten des Elendsalkoholismus, als Menschen sich ihre unerträglichen Arbeits- und Lebensbedingungen "schöntranken"?

Wir sollten nicht vergessen, dass es neben dem illegalisierten Drogenmarkt auch noch einen legalisierten gibt. Damit meine ich nicht Kneipier und Apotheker, sondern diejenigen, die mit Angeboten von Prävention bis Therapie ihr Geld verdienen.


melden
Mohart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:24
@Tourbillon
Man kann sagen dass alles was nicht dafür nötig ist seinen Körper am leben zu erhalten eine Droge ist.

Mein Vater sagte mal zu mir "hör doch mit dem rauchen auf du bist doch nicht als Raucher auf die Welt gekommen" .....und trank dabei eine Tasse Kaffee


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:29
Ich fürchte, wer Kaffee und Tee mit ihrem relativ geringen Abhängigkeitspotenzial den Drogen zuschlägt, verkennt die Risiken und Nebenwirkungen unterschiedlicher Substanzen. In dem ich den Kaffeepott zum Frühstück mit der Wodkaflasche gleich setze, trage ich zur Verharmlosung bestimmter Stoffe bei. Wenn ich dann noch das Fazit ziehe: Irgendwie sind wir alle süchtig, dann stelle ich nicht nur Präventions-, Beratungs- und Therapiekonzepte und -einrichtungen in Frage, sondern auch die Notwendigkeit, mein eigenes Konsumverhalten selbstkritisch zu hinterfragen.

Wie hoch ist die Zahl der psychisch und physisch Abhängigen?

Wie tödlich oder auch nur gesundheitsschädlich ist der Konsum?

Wie hoch ist die Zahl der Toten?

Wie gross sind die Schäden durch Beschaffungskriminalität?

Wie hoch ist das Mass der Gewaltverbrechen unter dem Einfluss dieser Substanzen?

Wie gross ist das Unfallrisiko im Strassenverkehr oder am Arbeitsplatz?

Wie sind die Folgen für Beziehungen und Familien?

Wie gross ist das Schadensrisiko für Ungeborene?

Wie hoch sind die Folgekosten für die Gesellschaft?

Wenn diese tatsächlich für Kaffee und Tee grösser sind als für Tabak, Alkohol und illegalisierte Substanzen - ja, dann sind Kaffee und Tee wirkliches Teufelszeug.

Man bedenke, dass bei gut 50% aller Gewalttaten Teein im Spiel ist, die Beschaffungskriminalität gerade bei Schokolade immens ist, und etwa die Hälfte aller Arbeitsunfälle auf Rohrzucker zurück zu führen ist. Etwa 75.000 Menschen sterben pro Jahr in der BRD an Sex und 150.000 an Internet. Nicht berücksichtigt sind die Toten in Folge zugekaffeeter Autofahrer.


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:34
Doors schrieb:Besteht dieses steigende Bedürfnis nach Wirklichkeitsflucht tatsächlich in einem stärkeren Masse als beispielsweise zu Zeiten des Elendsalkoholismus, als Menschen sich ihre unerträglichen Arbeits- und Lebensbedingungen "schöntranken"?
Ich weiß es nicht genau. Leider neige ich ab und zu, wohl begründet zum einen in meinem Glauben an das Gute im Menschen, und zum Zweiten wohl auch begründet auf Grund von mangelnder Lebenserfahrung dazu eigene Erfahrungen aus meinen vergangenen Leben mit dem Lebensstil der heutigen jungen Menschen zu vergleichen.

So kann ich mich ganz gut an Zeiten erinnern, in denen ich tiefste Niederschläge nicht mit Rauschmitteln, sondern mit Sport bis über die Kotzgrenze hinaus  angegangen bin.

Das mag z.B. ein Grund sein warum ich mich frage warum sich die Jugend heute bei jeden Problemchen irgendwelchen Chemiedreck einwirft,ohne es zunächst mal anderweitig aus eigener Kraft zu versuchen.

Aspekte wie Verfügbarkeit, Gruppenzwang usw. lasse ich bei diesen Vergleich mal ganz bewusst außer Betracht.


 


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:35
@Funzl

Oft neigen Menschen dazu, den Weg des geringsten Widerstandes zu wählen. Wirklichkeit schönsaufen ist einfacher als sie zu verändern.


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:36
Doors schrieb:sondern diejenigen, die mit Angeboten von Prävention bis Therapie ihr Geld verdienen.
Meinst du damit das auch diese manigfaltigen Angebote an "Hilfe" zum gesteigerten, oder besser gesagt erleichterten Einstieg beitragen?

Schließlich hat man ja im Hirn, das einem gut geholfen werden kann, wenn man selbst damit nicht mehr klar kommt?


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:36
Doors schrieb:Oft neigen Menschen dazu, den Weg des geringsten Widerstandes zu wählen. Wirklichkeit schönsaufen ist einfacher als sie zu verändern.
Das ist klar.


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:37
@Funzl

Es geht mir eher darum, dass sich mit der Abhängigkeit anderer auch von der "Hilfeindustrie" eine Menge Geld verdienen lässt. Vielleicht ein Grund für die Ausweitung des Suchtbegriffes?


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:39
Doors schrieb:Vielleicht ein Grund für die Ausweitung des Suchtbegriffes?
Nicht nur vielleicht...mit Sicherheit sogar.


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:39
Funzl schrieb:Das mag z.B. ein Grund sein warum ich mich frage warum sich die Jugend heute bei jeden Problemchen irgendwelchen Chemiedreck einwirft,ohne es zunächst mal anderweitig aus eigener Kraft zu versuchen.
Kann etliche Gründe haben....

-Erziehung bzw Prägung durchs Umfeld
-weil es einfacher erscheint
-schlichte unkenntnis über die eigenen Möglichkeiten
-Zeitmangel
-verantwortungslose Ärzte

etc...


melden

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:46
Doors schrieb:auch von der "Hilfeindustrie" eine Menge Geld verdienen lässt. Vielleicht ein Grund für die Ausweitung des Suchtbegriffes?
Wenn ich diesen Gedanken jetzt weiter "spinne" kann ich sogar zu dem Punkt kommen wo ich sage:

"lasst uns für jedes noch so kleines Hühnerfurz-Problemchen ein entsprechendes Therapie und Arzneikonzept erstellen und anbieten, um nicht zu sagen "künstlicher Erkrankungen" erschaffen....das nimmt dem Volk viel ab, in erster Linie die Eigenverantwortung und das kritische Denken, und dienst so auch zu einem gewissen Maß der besseren Kontrolle.

"Brot & Spiele"Prinzip...nur etwas durchdachter....oder "niveauvoller" - letztendlich aber genauso unmoralisch.


melden
Anzeige

Wie denkt ihr über die Pro-Drogen-Threads bei Allmy?

10.02.2017 um 14:47
mistaz schrieb:Kann etliche Gründe haben....

-Erziehung bzw Prägung durchs Umfeld
-weil es einfacher erscheint
-schlichte unkenntnis über die eigenen Möglichkeiten
-Zeitmangel
-verantwortungslose Ärzte

etc...
Korrekt. Bleibt die Frage offen warum gegen diese "Mißstände" nicht angegangen wird....nehmen wir @Doors Gedanken wieder auf....weil es letzt-endlich nur um das eine geht: Um die Kohle.
 


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt