Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Hoffnung, Story, Zweifel, Scam, Fremder, Notlage

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 02:43
Eine halbwegs erfundene Geschichte als Grundlage.
Ihr habt übers Internet eine Person kennengelernt und ihr habt einige Zeit lang hin und her geschrieben aber euch noch nie getroffen.
Dann eines Tages erzählt euch die Person eine Story was passiert ist, und dass sie unbedingt 50Euro benötigt.
Angenommen für euch wäre es absolut kein Problem diese 50Euro aufzubringen.

Zweifelt ihr an der Geschichte und helft nicht?

oder

Schickt ihr es und hofft ihr, dass euer Geld dem genannten oder einem guten Zweck dienen wird?

die Chance ob die Geschichte die euch erzählt wurde wahr ist liegt bei 50/50...


melden
Anzeige
Zweifel
35 Stimmen (80%)
Hoffnung
9 Stimmen (20%)

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 11:04
schon 9 von 10 würden nicht helfen - obwohl eine der Grundannahmen ist dass man kein Problem hat die 50Euro zu bezahlen.

läuft da was falsch in unseren Köpfen? weil bei 50/50 müssten wir doch eigentlich eher dazu tendieren zu helfen, immerhin liegt die Chance bei 50% dass diese PErson sich wirklich in einer Notlage befindet..

sind wir zu egoistisch oder stört unser Prinzip uns nicht anlügen zu lassen?


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 11:30
RayWonders schrieb:sind wir zu egoistisch oder stört unser Prinzip uns nicht anlügen zu lassen?
Sowohl wie auch würde ich sagen. Der gedanke angelogen oder bedrogen zu werden ist wohl einer der hauptgründe zu zweifeln.


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 11:51
zweifel entstehen aus angst, angst vor der zukunft

angst hält uns davon ab frei zu sein

also ist die hoffnung meine entscheidung

50799508 2331884126846139 82411626703764

wobei ich aber sagen muss mein vertrauen was menschen angeht

ist begrenzt

ich vertraue da mehr auf die "vibes"


45201164 1979172678869528 22287694431298


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 12:02
Ein ziemlich konstruierter Fall. Was soll denn so wichtig sein, aber mit 50€ lösbar? Wie will man in der Realität eine 50/50 Chance antreffen?

In diesem vollkommen unrealistischem Szenario würde ich der Person mit 50€ aushelfen, aber daraus kann man keinerlei Schlüsse auf konkrete Situationen ziehen.


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 12:34
stanmarsh schrieb:Wie will man in der Realität eine 50/50 Chance antreffen?
Ich wusste nicht wie ich das anders beschreiben sollte.
Du hörst die Story die dir erzählt wird und du hast Zweifel ob sie wahr ist oder ob man dir versucht durch vergaukeln einer Notlage 50Euro abzupressen.. Du hast aber keinerlei Anhaltspunkte ob sie wahr ist oder nicht.
Das heißt 50/50 für mich oder dich..
stanmarsh schrieb:Was soll denn so wichtig sein, aber mit 50€ lösbar?
z.b. ein Arztbesuch in einem Land in dem nicht jeder krankenversichert ist, dort muss man bezahlen..
mit 50€ könnte man helfen den Besuch beim Arzt und Medikamente zu bezahlen..

ich hatte auch schon den Fall, dass ein Facebook-Kontakt aus Afrika, ein Schüler, meinte die Familie könne für das aktuelle Quartal nicht die gesamten Schulkosten aufbringen.
Ghana ist eines der ersten Länder Subsahara-Afrikas, in dem die Sekundarschule kostenlos ist. In vielen Entwicklungsländern bleibt das Wunschdenken. Wie ist das zu erklären?
Tatsächlich verfügt Ghana im gesamtafrikanischen Vergleich über eine sehr fortschrittliche Bildungspolitik. Zwar haben seit der Jahrtausendwende die meisten Staaten Subsahara-Afrikas die Schulgebühren auf Primarschulstufe abgeschafft. Auf der sekundären Bildungsstufe bleibt der kostenlose Schulzugang aber weiterhin die Ausnahme. Einzig in Ostafrika (Uganda, Rwanda und Tansania) kann die Sekundarschule ebenfalls gebührenfrei besucht werden; in einzelnen Ländern wie Südafrika und Gambia wurde die Zahlungspflicht zumindest in bestimmten Gegenden oder für bestimmte Bevölkerungsgruppen aufgehoben.
https://www.nzz.ch/international/ich-habe-mich-entschieden-in-die-zukunft-unserer-jugend-und-unseres-landes-zu-investier...

Gleichzeitig warnt aber der Dienstleister WesternUnion den ich für Geldtransfers nutze davor, leichtgläubig solchen Stories (vor allem Krankheitsfälle) Glauben zu schenken.

Doch was tut man wenn man davon hört und man eigentlich das Geld verfügbar hätte.
Was ist wenn man zweifelt und nicht hilft und es war aber doch wirklich eine Notlage?

glücklich können sich diejenigen schätzen die auf Facebook hörten und nur Kontakte annehmen die sie wirklich kennen, die haben das Problem wahrscheinlich nicht..


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 12:43
@RayWonders

Ah ok. International sieht das schon anders aus mit 50€. Nein, das würde ich definitiv nicht machen, da scheint mir die Chance auch nicht bei 50:50 zu liegen.
Mit einer Einmalzahlung sind solche Probleme aber auch nicht lösbar (wahrscheinlich sind sie mit Geldsendungen gar nicht lösbar, aber das ist ein anderes Thema)
Ich würde in so einem Fall versuchen, eine dauerhafte Unterstützung einzurichten über Organisationen, denen ich vertrauen kann.

Ich nutze das Internet aber nicht für tiefergehende persönliche Kommunikation mit mir unbekannten Menschen.


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 12:47
stanmarsh schrieb:da scheint mir die Chance auch nicht bei 50:50 zu liegen.
Weil Menschen in ärmeren Ländern ohne Krankenversicherung grundsätzlich nicht krank werden oder wieso?
stanmarsh schrieb:Ich nutze das Internet aber nicht für tiefergehende persönliche Kommunikation mit mir unbekannten Menschen.
ich hatte mal vor Jahren den Anspruch aus allen möglichen Ländern der Welt Kontakte auf Facebook zu haben..
naja, allzu viele Länder sind es nicht geworden und ich hab dann irgendwann aufgehört zu 'sammeln'..
Gespräche können aber interessant sein. Z.b. als das Thema Putin am hochkochen war hier in Dtl. war es wunderbar direkten Kontakt zu jmd.'aus dem Volk' zu haben und über bestimmte Dinge zu sprechen die man vielleicht über Medien so nicht mitbekommt..


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 12:51
stanmarsh schrieb:Ich würde in so einem Fall versuchen, eine dauerhafte Unterstützung einzurichten über Organisationen, denen ich vertrauen kann.
ja, versuch das mal - wenn du einen Kontakt auf Facebook hast eine Organisation dazu zu bringen die Arbeit zu machen und Kontakt herzustellen und abzusichern das alles mit Rechten Dingen zugeht.
Ich persönlich habe teilweise nicht mal Antworten bekommen auf meine Mails an ein paar Organisationen..


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 13:06
RayWonders schrieb:Weil Menschen in ärmeren Ländern ohne Krankenversicherung grundsätzlich nicht krank werden oder wieso?
Nein, weil Scams inkl. Geldtransfer über Western Union professionell organisiert werden. Die "Fusstruppe" bekommt da vermutlich kaum was ab, sondern nur die Hintermänner.

Ok, ein mal 50 Euro schicken ist wirklich nicht das Problem, je nach Vorgeschichte würde ich das vielleicht auch machen, selbst wenn die Chance deutlich schlechter wären als 50:50, ich spiele ja auch ab und zu Lotto, da sind die Chancen deutlich schlechter ;)


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 13:27
RayWonders schrieb:Weil Menschen in ärmeren Ländern ohne Krankenversicherung grundsätzlich nicht krank werden oder wieso?
Eher weil scam ein weitverbreitetes problem ist und solche geschichten zu oft vorkommen. Krankheit und todesfall/erbe sind da die häufigsten stories, die einem aufgetischt werden. Oftmals wird dann weiter nach geld gefragt und im grunde ist die chance groß eine kriminelle organisation zu unterstützen, die nicht unterstützungswürdig ist.

Aus diesem grunde würde ich es nicht zahlen. Nicht, weil mir die 50€ weh tun, sondern weil eigentlich davor gewarnt werden sollte und nicht das ganze noch unterstützen. Über die mitleidstour wird gern geld geholt... weil es funktioniert und man sich selbst sagt: die 50€ tun doch nicht weh.


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 13:42
gastric schrieb:Eher weil scam ein weitverbreitetes problem ist und solche geschichten zu oft vorkommen
ich sehe es eher als traurig an, dass sie die armen Menschen nicht anders zu helfen wissen, als extreme Notlagen zu erfinden damit jmd.mit Geld hilft. 'normale Armut' scheint ja nicht ausreichend zu sein damit jmd.Geld schickt..

und dass etwas oft vorkommt, heißt einfach es gibt sehr sehr viele Menschen die arm sind..

allerdings würde ich auch niemanden Fremden helfen der mich ohne jeglichen vorherigen Kontakt auf Facebook hinzufügen möchte und gleich mit einer Horror-Story an mich herantritt..


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 14:13
@RayWonders
Ok nehmen wir mal an du wohnst irgendwo ausserhalb europas. Dann nehmen wir mal an du bist arm... Du hast aber die möglichkeit via smartphone oder via pc zugriff auf das internet zu haben. Nun wird ein dir nahestehender mensch (oder du selbst) krank und du brauchst lediglich 50€, um ihm zu helfen...... würdest du im internet wildfremde menschen aus einem anderen land (egal, wie lange ihr schon kontakt habt) nach dem geld fragen?

Wie arm kann man sein, wenn es zugang zu internet und die dazu notwendigen elektrogeräte gibt, man aber nicht in der lage ist 50€ aufzutreiben? Wie wahrscheinlich ist es, dass derjenige absolut keine anderen menschen in seinem unmittelbaren umfeld hat, die er nach ein bisschen geld fragen kann und die ihm nicht zumindest mit nem kleinen betrag aushelfen können? Ich persönlich würde ehrlich gesagt bekannte in meinem umfeld fragen und wenn die nichts geben können pc/smartphone verhökern oder zur pfandleihe bringen.
RayWonders schrieb:allerdings würde ich auch niemanden Fremden helfen der mich ohne jeglichen vorherigen Kontakt auf Facebook hinzufügen möchte und gleich mit einer Horror-Story an mich herantritt..
Deswegen ist die übliche masche ja auch erst kontakt aufzubauen, eine vertrauenbasis zu bilden und DANN mit der horrorstory anzukommen. Eben weil so viele leute eher geld geben :D


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 14:19
Hab mal so was ähnliches erlebt. Bin wirklich etwa knapp 2 Jahre mit einer Person im öffentlichen Personalverkehr gefahren. Man hat sich unterhalten usw. Dann hatte er kein Geld für ein 4er Ticket. Hab ich ihm bezahlt. Er sagte, ich bekomme es morgen wieder.
Und er ward nie mehr gesehen. Deswegen sage ich Njet


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 16:34
RayWonders schrieb:läuft da was falsch in unseren Köpfen? weil bei 50/50 müssten wir doch eigentlich eher dazu tendieren zu helfen, immerhin liegt die Chance bei 50% dass diese PErson sich wirklich in einer Notlage befindet..
Aber würde eine Person in einer Notlage sich wirklich Hilfe im Internet suchen?
gastric schrieb:Aus diesem grunde würde ich es nicht zahlen. Nicht, weil mir die 50€ weh tun, sondern weil eigentlich davor gewarnt werden sollte und nicht das ganze noch unterstützen. Über die mitleidstour wird gern geld geholt... weil es funktioniert und man sich selbst sagt: die 50€ tun doch nicht weh.
So sehe ich das auch.


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

23.01.2019 um 19:16
Aus 50 werden dann 100.. 150..200.. ein paar 1000? Nee irgendwo sind Grenzen


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

24.01.2019 um 03:43
Nix wär´s mit Kohle.

Was kostet die billigste Flaterate um im Netz surfen zu können? Das mal eben hochgerechnet und man weiß wie lange der Bittsteller brauchen würde, um sich die 50 € einzusparen, müsste eben nur aufs Surfen verzichten.

Außerdem würde ich mich fragen, warum er die Geldgeber übers Internet sucht und nicht in seinem realen, persönlichen Umfeld.


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

24.01.2019 um 10:07
Funzl schrieb:Was kostet die billigste Flaterate um im Netz surfen zu können?
gastric schrieb:Wie arm kann man sein, wenn es zugang zu internet und die dazu notwendigen elektrogeräte gibt, man aber nicht in der lage ist 50€ aufzutreiben?
um das mal zu verdeutlichen: für ein Smartphone könnte möglicherweise jmd.in Afrika 1Jahr gespart haben um sich das gebraucht zu kaufen für sagen wir 80Euro.
ein Prepaid-Datenbundle von 500MB kostet in Uganda 2000UGX - das sind ca. 50Cent ( https://www.mtn.co.ug/en/products/internet/Pages/mobile-internet-bundles.aspx )

es ist also durchaus möglich das jemand in einem armen Land über Facebook Kontakt zu dir mit nem Smartphone hat und dennoch nicht die 50Euro übrig für die Arzt und Medikamentenkosten einfach so übrig..


melden

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

24.01.2019 um 10:23
Pallas schrieb:Aber würde eine Person in einer Notlage sich wirklich Hilfe im Internet suchen?
wo würdest du suchen, wenn du in einem armen Land in Afrika wohnst und um dich herum leben viele am Existenzminimum?

wenn ich in Dtl.kein Geld habe, da gehe ich auch zu meiner Familie zu Freunden zu jmd.der Geld hat und nicht zu jmd.der arm und arbeitslos ist. und jetzt frage mal nen Afrikaner wer reich ist. ist ja bekannt dass in Deutschland selbst die Arbeitslosen einiges an Geld zur Verfügung haben jeden Monat. Gibt sicher nicht wenige Migranten die arbeitslos sind und von ihrem HartzIV-Satz ihre Familie in Afrika oder anderswo unterstützen..
Funzl schrieb:Außerdem würde ich mich fragen, warum er die Geldgeber übers Internet sucht und nicht in seinem realen, persönlichen Umfeld.
das ist wirklich ein Punkt. in einem Land in Afrika allerdings kann das schon schwierig sein selbst im Umfeld Leute zu finden die etwas übrig haben.


melden
Anzeige

Zweifel oder Hoffnung - wie würdet ihr euch entscheiden?

24.01.2019 um 10:32
DerFremde schrieb:ein paar 1000? Nee irgendwo sind Grenzen
soll Leute geben die übernehmen die Patenschaft für ein afrikanisches Kind.
bis das fertig ist mit der Schule sind das mehr als 15Jahre und sicher einiges an Geld.. o,0


melden
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt