Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

40 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sommer, Gewitter, Unwetter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 11:53
Alle Jahre wieder suchen uns die Unwetter-Sommer heim. Wer von euch ist auch schon mal Opfer solcher schweren Unwettern (schwer nach unseren Maßstäben) geworden?

Also ich meine natürlich Hauptsächlich Opfer von Sachschäden. Menschenleben fordern diese Unwetter-Sommer zwar auch alle Jahre wieder, halten sich glücklicherweise aber im Vergleich zu Sachschäden noch in Grenzen.


Mit Sachschäden meine ich u.a.

Zerstörte Fahrzeuge Richtung Totalschaden durch umgestürzte Bäumen als Folge von Orkanböen oder Tornados

Beschädigungen am Dach sowie eventuell am restlichen Haus und Grundstück durch Orkanböen und/oder Tornados

Demolierte Fahrzeuge durch starken Hagelschlag

Vollgelaufene Keller und Garagen und Beschädigungen an den sich dort befindenden Sachen durch Überschwemmungen als Folge von Starkregen

Brandschäden durch Blitzschlag



Diese Gewittersuperzellen treffen nicht jede Region, aber insbesondere immer verschiedene Regionen Westdeutschlands (insbesondere NRW) und Südwest- und Süddeutschlands sowie Ostdeutschlands und auch Regionen des nordwestlichen Niedersachsens sind schon häufig jeden Sommer betroffen.

Wir hier in Hannover kommen im Vergleich immer glimpflich davon, aber auch wir haben schon darunter gelitten.
2013 hat ein starker Hagelschauer Lehrte bei Hannover heimgesucht und zahlreiche Autos teilweise schwer beschädigt. Auch meinem damaligen Arbeitskollegen hat es die Heckscheibe zerstört und zahlreiche Beulen verursacht.

Meine Eltern hatten Sommer 2019 Pech, da deren Keller leicht bis ca. Knöchelhöhe geflutet wurde. So viel Glück haben leider nicht alle Menschen. Insbesondere nicht die in oben aufgezählten Regionen.

Wie war das bei euch? Was habt ihr bisher erlebt?

Nicht nur abstimmen, gerne auch ausführlich dazu etwas schreiben, beschreiben.


Ps.
Wer hat schon mal live einen Tornado beobachten können? Bei uns in D und insbesondere im Sommer und sich aus einer Gewittersuperzelle gebildet natürlich


1x zitiertmelden
Ja, waren aber nur leichte Schäden
15 Stimmen (39%)
Ja, stark betroffen. Schwere Schäden
3 Stimmen (8%)
Nein, immer Glück im Unglück gehabt
3 Stimmen (8%)
Nein, da noch nie direkt betroffen
16 Stimmen (42%)
Ja, sogar Angehörige und/oder Bekannte verloren
1 Stimme (3%)

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 12:06
Verkaufst du Versicherungen und betreibst Marktforschung, oder was? :D


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 12:07
Stürme sind hier oben an der Nordsee, besonders in Frühjahr und Herbst, nichts ungewöhnliches. Unser Mercedes G wurde einstmals beim Sturm vom Scheunendach geplättet. Ich fand's nur schade um das Dach. Das ist aber schon gut zwanzig Jahre her.

Sonst fallen halt mal ein paar Ziegel vom Dach oder ein paar Bäume um. Daran gewöhnt man sich.

Eine gute Gebäudeversicherung ist hier oben durchaus sinnvoll.

Bei "Schietwetter" bleibt der vernünftige Nordfriese drinnen und trinkt seinen Teepunsch.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 12:20
Zitat von DoorsDoors schrieb:Stürme sind hier oben an der Nordsee, besonders in Frühjahr und Herbst, nichts ungewöhnliches
Mir geht es hier vorrangig um diverse Wetterextreme/Unwetter des Sommers. Hitze als Wetterextrem mal ausgenommen.
Zitat von coronerswifecoronerswife schrieb:Verkaufst du Versicherungen und betreibst Marktforschung, oder was? :D
Nein, interessiert mich halt nur und dürffte wohl auch dem letzten, wenn nicht gerade Untererden lebend oder gleichgültig eingestellt, aufgefallen sein, dass unsere normalen Sommergewitter insbesondere ab Beginn des neuen Jahrtausends schon lange keine normalen Sommergewitter mehr sind.


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 12:34
@rhapsody3004
Ja, auf jeden Fall.
Die beiden Dinge die mir am meisten in Erinnerung geblieben sind war diese echt beeindruckende Gewitterwalze Ela an Pfingsten 2014 mitten im Ruhrgebiet.
Wir konnten sehen wie es dunkel wurde und eine Walze auf uns zurollte, allerdings passierte erst einmal für 20 Minuten gar nichts, bis sich von einem auf den anderen Moment die Bäume bogen, in alle Richtungen. Die ersten Äste knickten ab, Bäume fielen um.
Wir sind ins Haus, viel beobachten war nicht. Außer Lärm und Dunkelheit war nämlich rein gar nichts zu erkennen.
Am nächsten Morgen stand dann der Keller ungefähr 10cm unter Wasser, das Wasser hatte sich durch die Wand gedrückt.

Mein zweites Erlebnis war auf Rock am Ring. Dürfte 2016 gewesen sein. Erstes mal dort, vom Veranstalter schlecht organisiert und dann zog am 2 Tag ein Unwetter auf. Es gab 80 verletzte
Wir haben außer allem was wir dabei hatten mit Ausnahme unserer Klamotten im Rucksack damals alles eingebüßt und haben die Nacht im Auto verbracht. Die Sachen waren und sind mir egal, mir war wichtiger meine damalige Partnerin sicher da raus zu bringen.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 12:51
Zitat von NebelstimmeNebelstimme schrieb:Die Sachen waren und sind mir egal, mir war wichtiger meine damalige Partnerin sicher da raus zu bringen
Menschenleben sollte auch stets vor Sachen vorgehen.


Mir hat sich so viel den letzten 21 Jahren ins Gedächtnis gebrannt. Verfolge das wie gesagt schon so lange wie ich denken kann, weil mich Unwetter und auch nur normale Gewitter schon immer fasziniert hatten - schon als Kind.
(Die zahlreichen Schäden faszinieren mich natürlich nicht)


Aber wenn mir ein Ereignis ganz besonders in Erinnerung geblieben ist, dann war es "glaube ich" Wuppertal. Das genaue Jahr weiß ich gar nicht mehr, müsste aber in den letzten 5 Jahren gewesen sein.
Glaube aus der Erinnerung heraus stand die halbe Innenstadt unter Wasser und zwar so stark, dass einige Straßen und Straßenzüge nur noch mit Schlauchboot zu befahren waren.
Ist aber längst kein Einzelfall. Also überhaupt Starkregen als ein Wetterextrem und das insbesondere im Sommer.


Die DB kann übrigens auch fast jedes Jahr ein Lied davon singen bzw. ist durch die Sommerunwetter mal mehr mal weniger stark betroffen.


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 13:07
@Nebelstimme


Was auch heftig ist, dass teilweise ganze Ortschaften von Schlammlawinen überrollt wurden. Auch in D und nicht nur in anderen Ländern Europas. Wir können schon längst nicht mehr nur auf andere Länder zeigen, was Unwetter und deren teils extreme Folgen, Schäden, angeht.

Da war ein Vorfall in jüngster Vergangenheit aus D - das waren echt heftige Bilder. Ist nochmal ne andere Hausnummer als nur Überschwemmungen durch Starkregen.


Der Tornado in Viersen war auch nicht schlecht


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 14:28
@rhapsody3004
Also krasse Schäden hatte ich noch nicht.

Mein "Unwettererlebnis" war 2006 auf dem Hurricane Festival. Da ist wirklich alles abgesoffen, das Festival wurde deswegen auch vorzeitig beendet.
Bei uns im Zelt stand das Wasser so hoch, dass die Isomatten im Zelt geschwommen sind.
So nen Starkregen und Sturm hab ich selten erlebt und man war halt völlig ungeschützt.

Aber wie gesagt, keine gravierenden Schäden.

Youtube: Unwetter Hurricane 2006
Unwetter Hurricane 2006


https://www.stern.de/kultur/musik/scheessel-hurricane-geht-in-den-fluten-unter-3594864.html


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 15:06
@rhapsody3004

Ich habe eine Frage dahin gehend, ob ich folgenden Fall auch hier reinstellen darf:

Es geht um eine Brandkatastrophe, Vorfahren von mir waren davon betroffen. Es passierte an einem Frühlingstag anno 1947, aufgrund eines enormen Föhnsturms, fast das ganze Dorf ist niedergebrannt.

Es gibt eine Webseite die davon berichtet.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 15:26
Zitat von Marianne48Marianne48 schrieb:Ich habe eine Frage dahin gehend, ob ich folgenden Fall auch hier reinstellen darf
Kein Problem.

Aber wenigstens auf Deutschland und Europa sollten wir uns beschränken.

Erlebtes in Ländern, die diverse Wetterextreme gewöhnt sind, sollen hier nicht diskutiert werden, obwohl auch deren Häufigkeit und Intensität zugenommen hat.


Ps.
Beeindruckend (aber auch lebensgefährlich für Mensch und Tier) empfinde ich auch extreme Hagelschauer, die vom Durchmesser fast Golfballgröße erreichen.
Gibt zahlreiche Amateuraufnahnen im Netz aus D. Die zerschlagen teilweise alles. Zusammen mit Sturm- oder Orkanböen sind nicht nur häufig Dachfenster sondern auch Seitenfenster betroffen. Autos sowieso.
(Auch die Aufnahmen von Tornados aus D im Sommer sind teilweise schon beeindruckend)

Wie schon geschrieben ist ein starker Hagelschauer im Sommer 2013 über Lehrte bei Hannover hinweggezogen und hat zig Autos und Häuser beschädigt. Mein damaliger Arbeitskollege berichtete mir fleißig und zeigte mir auch Fotos.
Insgesamt kann man aber sagen, dass Hannover und Region im Vergleich zu anderen Teilen Niedersachsens und auch im Vergleich zu anderen Bundesländern meist immer glimpflich davon kommt.
Wir hier in Hannover können sogar froh sein wenn es überhaupt mal stärker regnet. Meist bekommen wir nur dunkle Wolken, ein Grummeln in der Ferne und Wetterleuchten (gestern Nacht bspw. wieder) und leichtes Lüftchen zu spüren. Wir werden wenn überhaupt oft nur gestreift.

Rein von der Faszination finde ich das immer schade, denke ich dann aber an die teilweise verheerenden Schäden, die andere Bundesländer alle Jahre wieder im Sommer erleiden müssen, bin ich natürlich froh darüber dass uns Unwetter in Hannover und Region oftmals nur streifen, wenn überhaupt. Unter Dürre und Hitze leiden natürlich auch wir.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 15:36
Wir hatten hier privat zum Glück nur leichte Schäden.
Als Kind hab ich mal einen kleinen Tornado gesehen (Windhose), der in einer Gärtnerei eine 100m lange Reihe von Frühbeetfenstern in die Luft gerissen hat. Das war schon beeindruckend, zumal man zuerst nur das Klirren der Scheiben gehört hat und nicht wußte, was da los ist.


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 16:03
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Kein Problem.
Okay, dankeschön.

Es handelt sich um einen Dorfbrand in der Schweiz, um das Dorf Stein im Toggenburg, Kanton St. Gallen.

Tote gab es gottseidank keine, aber es sind leider viele Tiere in den Ställen verbrannt. Es wurde auch bald danach ein schmales Büchlein gedruckt in dem die Berichte von Betroffenen aufgeschrieben wurden, es ist schon lange vergriffen. Ich fand es in einer grossen Bibliothek und durfte die Seiten kopieren.

Paar nahe und nähere Verwandte von mir waren betroffen, fast alle verloren dabei ihr ganzes Hab und Gut. Ich war zu der Zeit noch nicht auf der Welt, habe aber vor allem in meiner Kinder- und Jugendzeit mancherlei Erfahrungsberichte/Erzählungen darüber mitbekommen.


https://jwalker.ch/stein-dorfbrand/stein-dorfbrand.html


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 16:40
@Marianne48


Ist echt heftig und ich gestehe noch nie etwas davon gehört zu haben. Danke dir. Da sind echt leider mehre unglückliche Umstände zusammengekommen: Brand Gasthaus, starker Wind und die damaligen Holzschindel noch.


Was Brände, insbesondere natürlich Waldbrände, wofür ein Blitzschlag oder bereits eine Zigarette reicht und auch ganze Ortschaften und Städte bedrohen können, sehen Zukunftsprognosen ja auch nicht gerade rosig aus. Betrifft all jene Gebiete, die unter starker Dürre leiden und weiter leiden werden. Auch wir sind davon betroffen. Aber Kalifornien und Teile Australiens bspw. können davon schon ein großes Lied singen.
Und nur einzelne Starkregenereignisse über einen kurzen Zeitraum reichen leider in vielen Gebieten gegen eine starke Dürre nicht aus. Auch nicht bei uns. Auch bei uns in Niedersachsen sind die Wälder knochentrocken.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

19.06.2021 um 17:37
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:ich gestehe noch nie etwas davon gehört zu haben.
Das ist doch auch völlig verständlich. Ich vermute, dass selbst in der Schweiz kaum mehr jemand davon Kenntnis hat. Alte und ältere Leute im Toggenburg können sich schon noch erinnern.

Ich weiss auch kaum Bescheid über Unwetter- und sonstige Katastrophen in anderen Ländern, ausser den ganz grossen, jenen halt, die als Jahrhundert Ereignisse in die Geschichte eingingen.


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

20.06.2021 um 00:50
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Wir hier in Hannover kommen im Vergleich immer glimpflich davon, aber auch wir haben schon darunter gelitten.
2013 hat ein starker Hagelschauer Lehrte bei Hannover heimgesucht und zahlreiche Autos teilweise schwer beschädigt.
Ja, meist schon. Iwie zehen sämtliche Unwetter an uns vorbei. :D

Aber habe mal gegoogelt, bei uns stand schon mal die ganze Stadt unter Wasser. :cry:

hochwasser

hochwasser 1


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

20.06.2021 um 01:17
Das elterliche Haus war paar Mal von Überschwemmungen betroffen, das letzte Mal 1984/85 - sorry, das genaue Jahr habe ich vergessen, weiß nur, dass ich als Baby die Nacht komplett durch geschlafen habe, während meine Eltern und die Oma Sandsäcke geschleppt haben, Die Wohnung meiner Oma,die im "Keller/Erdgeschoss" (Haus in Hanglage, dadurch ist der Keller zum Teil Oberirdisch) wohnte, stand komplett unter Wasser.
Ich weiß nur durch Erzählungen, dass das wohl das schlimmste Hochwasser war, was sie bis dahin hatten. Die Hochwasserstände wurden auch immer in die Hausmauer geritzt um zu vergleichen.
Schuld war ein Bach, der bei extremen Regenfällen immer überlief, gebessert hat es sich als die Gemeinde beschloss, das Bachbeet wieder in den natürlichen Zustand zurückzubauen, seitdem gab es das nicht mehr.
Was ich damit sagen will ist, dass es früher auch schon Überschwemmungen gab.

Gleiches Haus, schwüler Sommertag Ende Juli, war ein Freitag 2002. Ich kam grad aus der Berufsschule heim geradelt, geplant war, dass ich direkt zu meinem damaligen Freund radle, aber irgendwas hielt mich intuitiv ab. Lag daheim aufm Bett und las, der Himmel war zwar leicht dunkel, aber ohne riesige Gewitterzelle o.ä. Ab und zu blitze es in der Ferne und entfernt Donnergrollen. Es blitzte und zeitgleich tat es einen Schlag, wo ich halb ausm Bett fiel, die Fensterscheiben klirrten dabei und gefühlt wackelte das ganze Haus. Paar Minuten später klingelte es an der Haustüre, der Nachbar gegenüber grillte gerade auf seiner Terrasse und hatte beobachtet, wie der Blitz ins Dach ging. Gebrannt hatte es nur am Dachstuhl an einer Pfette, konnte aber mit nem Eimer Wasser gelöscht werden. Notdürftig wurden die fehlenden Dachziegeln ersetzt - den Blitz hat übrigens die Blitzableiter und die alte Antenne null interessiert, er ist mittig in die Dachfläche rein. Kaputt waren sämtliche Elektrogeräte, Heizung, der Dachstuhl war nicht mehr tragfähig und ein Elektriker kontrollierte die gesamte Hauselektrik und musste irgendwas austauschen, da es vorkam, dass wenn du das Licht im Obergeschoss anschalten wolltest, das Licht im Keller anging. Versicherung bezahlte den Schaden ohne großes Tamtam. Wir hatten da richtig Glück, hätte auch schlimmer enden können. Gewitter kam nicht mal her, war nur ein verirrter Blitz. Das passierte öfters im Dorf, seitdem das Kirchturmdach (der die Blitze immer abbekam) neu gedeckt wurde.

Und damit will ich sagen, dass es auch ohne Unwettersupergaugewitterzelle Blitzeinschläge gab.

An meinem jetzigen Wohnort (2014?) hab ich mal so einen richtigen Downburst mit erlebt, das ging 10 Minuten, war faszinierend anzusehen, Schäden blieben Gott sei Dank aus.

In meiner alten Heimat traf 2015 ein Tornado ein Dorf. War Gott sei Dank auch nur Sachschaden.
Tornados gab es wohl auch schon früher in Deutschland, jedoch nicht so gehäuft.

https://www.eskp.de/naturgefahren/tornados-in-deutschland-935665/


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

20.06.2021 um 01:32
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Und damit will ich sagen, dass es auch ohne Unwettersupergaugewitterzelle Blitzeinschläge gab.
Achso, damit will ich nicht Gewitter und Unwetter und die daraus resultierenden Schäden verharmlosen, denn das ist wirklich schlimm. Gibt ja genügend Dokus dazu.
Und Klimawandel und extreme Unwetterlagen will ich damit auch nicht leugnen oder relativieren, sondern nur berichten, dass ein normales Gewitter auch schon Schäden hinterlassen kann.
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:Aber habe mal gegoogelt, bei uns stand schon mal die ganze Stadt unter Wasser. :cry:
Ah, interessante Bilder.
Von meiner jetzigen Heimatstadt hab ich auch schon so alte Fotos von Überschwemmungen gesehen.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

20.06.2021 um 09:20
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Achso, damit will ich nicht Gewitter und Unwetter und die daraus resultierenden Schäden verharmlosen, denn das ist wirklich schlimm. Gibt ja genügend Dokus dazu.
Und Klimawandel und extreme Unwetterlagen will ich damit auch nicht leugnen oder relativieren, sondern nur berichten, dass ein normales Gewitter auch schon Schäden hinterlassen kann.
Dein Eindruck hatte ich auch nicht, dass du irgendwas verharmlosen oder bewusst ablenken oder nicht hören bzw. lesen willst. Bei den ersten beiden Beiträgen hatte ich diesen Eindruck hingegen schon.

Natürlich können hier auch diverse Schäden von "normalen" Gewittern beschrieben werden.


Ich dachte heute Morgen ich höre und sehe nicht recht. Gab doch tatsächlich mal ein etwas kräftigeres Gewitter bei uns in Hannover. Wir wurden aber garantiert auch nur wieder gestreift (also eigentlich Gott sei Dank).
Da ging es die letzten Tage in anderen Regionen Deutschlands "mal wieder" deutlich heftiger zur Sache. Es gibt auch einige Bundesländer, obwohl dort natürlich auch nicht jede Region immer gleich stark etwas abbekommt oder überhaupt etwas abbekommt, die haben sich schon längst (auf die letzten 21 Jahre gesehen) den Titel Unwetter-Hochburgen Deutschlands verdient. Bspw. zähle ich u.a. NRW dazu, aber noch andere Bundesländer. Hatte ich schon oben was zu geschrieben.


melden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

20.06.2021 um 09:24
Allgemein kann man aber mal wieder sagen, dass diese Umfrage auch auf wenig Interesse zumindest bis dato stößt, dabei ist es ja eigentlich ein ernstes Thema was jeden betreffen kann und das völlig unerwartet.


1x zitiertmelden

Wurdet ihr auch schon mal Opfer eines (Sommer)Unwetters?

20.06.2021 um 09:44
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Allgemein kann man aber mal wieder sagen, dass diese Umfrage auch auf wenig Interesse zumindest bis dato stößt,
Ich könnte mir vorstellen, dass das Interesse grösser wäre, wenn die Umfrage nicht dadurch begrenzt wäre, dass man selber Opfer eines Unwetters wurde.

Wenn man ohne diese Einschränkung über Unwetter und Naturkatastrophen berichten könnte, dann hätte ich schon auch noch das eine und andere zur Diskussion beizutragen.

Beispielsweise über Bergstürze, die ja oft mit den jeweiligen Wetterverhältnissen und auch mit dem Klimawandel im Zusammenhang stehen.

Oder über verheerende Lawinenniedergänge.

Aber es ist halt eben so, dass von diesen Ereignissen weder ich noch jemand aus meiner Familie betroffen war.


melden