Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Macht, Chef, Trieb, IWF, Dominik, Strauss-kahn
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

10.07.2011 um 00:50
Aber man hatte doch Sperma gefunden. Das wäre dann der Beweis. Nur dann war es aufeinmal doch nicht da.
Ich sag es ja, wenn Geld im Spiel ist, können die wenigsten gerecht urteilen. Und Geschworenengerichte sind eh für den Hintern.


melden
Anzeige

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

10.07.2011 um 00:52
Nein, hat er wohl nicht...

ABER!...

Sexuelle Handlungen gab es sicher.

Allein dafür das er seine "Pseudofrau" betrogen hat sollte man Ihn einsperren....

Wo bleibt auf diesen Planeten heutzutage noch die Liebe?.... :(


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

25.07.2011 um 13:08
ich glaube er ist schuldig.. irgendwie hab ich da keinen Zweifel daran.
Die Aussagen , sie wäre Prostituierte,.

das Gerücht kann man schnell unter Reichen verbreiten, wenn man sich Gegenseitig ein bisschen hilft.

Ich glaub dem absolut nicht.


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

25.07.2011 um 14:11
@leserin
Selbst wenn sie Prostituierte wäre, hätte sie vergewaltigt werden können.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

25.07.2011 um 15:25
ja.., aber wenn ich die Bilder von dem Mann anseh.., da steckt viel Wahrheit in seinen Augen ... und die sagen.., er hat eine Miese Art an sich..Ich kanns nicht erklärern..

LG Euch


melden
kinglon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

23.08.2011 um 22:32
Kein Prozess gegen Strauss-Kahn

Dominique Strauss-Kahn bleibt der Prozess wegen versuchter Vergewaltigung vor einem Strafgericht in Manhattan erspart - dies teilte der Anwalt der Frau mit, die den ehemaligen IWF-Chef beschuldigt hat.

http://www.stern.de/panorama/kein-prozess-gegen-strauss-kahn-1719423.html

:)


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 07:27
Und was sagt ihr dazu, dass die Ermittler sagten, die Raumpflegerin habe sich in großen und kleinen Dingen wiederholt selbst widersprochen? Man lasse mich kurz überlegen... ah, ja, jetzt weiß ich es. Natürlich hat sie immer die Wahrheit gesagt. Nur aufgrund Strauss-Kahns Status und seinem Geld wird es nun falsch dargestellt.

Merkt ihr was?

Ihr _wollt_ unbedingt einen Täter, obwohl es keine Beweise gibt. Hier wird nicht objektiv drangegangen. Das gleiche Verhalten legten auch die Feministen an den Tag. Sowohl bei Kachelmann als auch hier. Der Mann ist immer böse.

Dinge wie "Man sieht es ihm schon an" werden hier toleriert und man pusht sich gegenseitig mit solchen Äußerungen noch. Es ist nun mal so, dass, wenn es keine eindeutigen Beweise gibt, niemand verurteilt werden kann. Aber für manche Leute reicht ja schon die Behauptung allein aus, um jemanden lebenslänglich in's Gefängnis stecken zu können.

Die Möglichkeit, dass diese Frau lügt, wird überhaupt garnicht in Betracht gezogen.

Und wie schon wer im Thread hier sagte: Er wäre nicht der erste Mann, der unschuldig einer Vergewaltigung bezichtigt wurde, weil die Frau ein gekränktes Ego hatte. Das ist und bleibt eine der größten und widerlichsten Waffe einer Frau.

Es wäre angebracht, sich auch mal mit der anderen Seite der möglichen Wahrheit zu beschäftigen und niemanden von Beginn an ab Vergewaltiger abzustempeln, nur weil er in der Politik tätig war/ist und Geld hat. Und sowas wie "Seine Augen sagen es schon" ist ja mal wirklich tiefster Keller...

Edit:

Ich enthalte mich einer Schuldzuweisung. Ich will dazu aufrufen, sich mal mit der anderen Seite zu beschäftigen. Dieses Vorverurteilen kotzt mich an...


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 08:47
demented schrieb:Und was sagt ihr dazu, dass die Ermittler sagten, die Raumpflegerin habe sich in großen und kleinen Dingen wiederholt selbst widersprochen? Man lasse mich kurz überlegen... ah, ja, jetzt weiß ich es. Natürlich hat sie immer die Wahrheit gesagt. Nur aufgrund Strauss-Kahns Status und seinem Geld wird es nun falsch dargestellt.
Das spricht jetzt aber nicht unbedingt gegen die Vergewaltigung. Es bedeutet doch einfach nur, dass das vermeintliche Opfer keine gute Zeugin abgibt.
demented schrieb:Ihr _wollt_ unbedingt einen Täter, obwohl es keine Beweise gibt. Hier wird nicht objektiv drangegangen. Das gleiche Verhalten legten auch die Feministen an den Tag. Sowohl bei Kachelmann als auch hier. Der Mann ist immer böse.
Bei einer Vergewaltigung dieser Art gibt es nie Beweise. Es gibt immer nur Indizien und Aussagen, die sich natürlich gänzlich widersprechen. Immerhin hat man Sperma von Strauss Kahn sowie Speichel der Frau auf dem Teppich gefunden. Das bedeutet nicht, dass es zu einer Vergewaltigung kam, aber es stützt eher die Geschichte der Frau.
demented schrieb:Die Möglichkeit, dass diese Frau lügt, wird überhaupt garnicht in Betracht gezogen.
Es wäre durchaus im Bereich des Möglichen, dass die Geschichte völlig oder teilweise erfunden ist. Allerdings ist es auch möglich, dass sich das so zugetragen hat, wie die Frau behauptet. Und mangels Videoaufzeichnungen der Geschehnisse werden wir auch nie die Wahrheit erfahren.
demented schrieb:Und wie schon wer im Thread hier sagte: Er wäre nicht der erste Mann, der unschuldig einer Vergewaltigung bezichtigt wurde, weil die Frau ein gekränktes Ego hatte. Das ist und bleibt eine der größten und widerlichsten Waffe einer Frau.
Eine Vergewaltigung ist ein absolut widerliches Verbrechen. Einen Unschuldigen einer Vergewaltigung zu bezichtigen, ist deshalb auch absolut unentschuldbar. Und ja, es gibt Fälle in denen Männer aufgrund solcher (ungerechtfertigter) Beschuldigungen alles verloren haben und für Jahre im Knast sassen, bevor jemand feststellte, dass da einer zu Unrecht weggeschlossen wurde.

Hier mal noch ein relativ aktueller Fall aus Deutschland (auch in der letzen Ausgabe des Spiegels drin): http://www.fnp.de/fnp/nachrichten/politik/lehrer-unschuldig-fuenf-jahre-in-haft_rmn01.c.9036249.de.html
demented schrieb:Ich enthalte mich einer Schuldzuweisung. Ich will dazu aufrufen, sich mal mit der anderen Seite zu beschäftigen. Dieses Vorverurteilen kotzt mich an...
Wenn man die Vorgeschichte von DSK kennt, dann wundert mich eigentlich, dass der Typ überhaupt so einen Posten bekam. Eigentlich habe ich kaum Zweifel, dass er der Frau (gewaltsam) an die Wäsche gegangen ist, aber leider lässt sich das nicht zweifellos belegen und deshalb kann man ihn auch nicht belangen. Dass es bei Air France interne Anweisungen gibt, dass DSK nur von männlichem Personal bedient werden soll, spricht aber Bände über den Kerl, denn Flight Attendants sind sich eigentlich so einiges gewohnt ...

Emodul


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 12:20
Ganz unabhängig davon, was nun wirklich geschehen ist - man sollte sich als Frau eines merken: Wenn du in der Vergangenheit irgendwann mal gelogen hast und nicht die wunderhübsche, weiße, Prinzessin bist, so lasse dich niemals von einem reichen Mann vergewaltigen, da dir sonst ohnehin keiner glaubt.

Das ist der eigentliche Skandal, diese unfassbare Denunzierung dieser Klägerin. Es ging nur noch um die "Glaubwürdigkeit" der Frau - und um den armen DSK, der doch so eine hässliche Frau NIEMALS anrühren würde, bei all den Nutten die er kriegen kann!


Ist es nicht komisch, dass bei jedem anderen Verbrechen alle jammern würden: "War ja klar, dass so ein reicher, einflussreicher Mann nicht ins Gefängnis kommt"? So etwas lese ich doch sonst bei jedem verdammten Verfahren. Warum diesmal nicht?


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 12:30
@Schnurrgerüst
Schnurrgerüst schrieb:Ganz unabhängig davon, was nun wirklich geschehen ist - man sollte sich als Frau eines merken: Wenn du in der Vergangenheit irgendwann mal gelogen hast und nicht die wunderhübsche, weiße, Prinzessin bist, so lasse dich niemals von einem reichen Mann vergewaltigen, da dir sonst ohnehin keiner glaubt.
So ein Schwachsinn. Wenn sich die einzige Zeugin bei der Vernehmung selbst in Widersprüche verstrickt, hat man genug Grund, ihr nicht zu glauben, findest du nicht auch?


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 12:36
Viel schlimmer finde ich, dass man auf jeden Fall eine Verurteilung haben möchte, obwohl es keine Beweise gibt und obwohl die Story der angeblich Geschädigten nicht konsistent ist.


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 12:36
Schnurrgerüst schrieb:Ist es nicht komisch, dass bei jedem anderen Verbrechen alle jammern würden: "War ja klar, dass so ein reicher, einflussreicher Mann nicht ins Gefängnis kommt"? So etwas lese ich doch sonst bei jedem verdammten Verfahren. Warum diesmal nicht?
Weil sie wohl bei einer Vernehmung über ihre angebliche Vergewaltigung in Guinea gesprochen hat, und alle damit zum heulen brachte. Und danach hat sich das als Lüge herausgestellt. Somit wussten alle, wie gut diese Frau lügen kann. Ich finde, das ist ein starkes Stück



Wir haben doch nur die Fakten aus der Presse. Der Richter hatte alle Fakten. Er sollte es am besten wissen, denke ich.


melden
endgame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 12:46
die Sache hat sich ja dann einvernehmlich aufgeklärt, trotzdem ist Strauss-Kahn wohl ein
"schlimmer Finger", so ähnlich wie Berlusconi.... Menschen in so hohen Positionen sollten sich nicht
dergleichen abhängig machen (siehe Merkel), weil sie dadruch ein falsches Bild der Welt aufbauen und diese so nicht zum positiven verändern, die falschen Prioritäten setzen.


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 12:47
@demented
Ich sagte doch: Vollkommen egal, was nun wirklich passiert ist (konnte halt nicht aufgeklärt werden, daher auch Einstellung des Verfahrens und kein totaler Freispruch)- wenn wirklich mal eine unattraktive (in den Augen vieler) Frau von einem reichen Mann vergewaltigt wird, der eigentlich jedes noch so hübsche Model kriegen kann, sieht es für sie verdammt schlecht aus. Das finde ich beängstigend. Und du willst mir jetzt nicht wirklich weismachen, dass die Behandlung der Medien gegenüber der Frau von Anfang an unvoreingenommen und fair war?


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

24.08.2011 um 13:35
Schnurrgerüst schrieb:Und du willst mir jetzt nicht wirklich weismachen, dass die Behandlung der Medien gegenüber der Frau von Anfang an unvoreingenommen und fair war?
Nein. Aber willst du mir weismachen, dass von Anfang an unvoreingenommen gegenüber DSK berichtet wurde? Desweiteren vermute ich, dass seine Karriere, sollte er wirklich unschuldig sein, nun genauso zerstört ist wie sie es wäre, wenn er schuldig wäre.


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

22.09.2011 um 22:32
Falls es noch jemanden interessiert:
«Er soll mir ins Gesicht sagen, dass ich lüge»

Die Schriftstellerin Tristane Banon wünscht eine Gegenüberstellung mit Dominique Strauss-Kahn, dem sie versuchte Vergewaltigung vorwirft. Er spricht von «Hirngespinsten». Jetzt will sie, dass er ihr das unter vier Augen sagt
http://www.20min.ch/news/ausland/story/-Er-soll-mir-ins-Gesicht-sagen--dass-ich-luege--20647228


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

23.09.2011 um 11:24
Weshalb sollte eine Persönlichkeit die gut im Leben steht, und glücklich verheiratet ist, vergewaltigen?
Das würde gegen sämtliche Logik sprechen...
Was ich mir vorstellen könnte ist so eine halbe Sache, dass dieses Zimmermädchen einmal freiwillig mit ihm geschlafen hat, und er sie das zweite mal dazu zwingen wollte, sie aber keine Lust mehr dazu hatte...


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

23.09.2011 um 12:00
Die Wahrheit wird irgendwo dazwischen liegen, auch wenn es natürlich "ein bisschen" Vergewaltigung nicht gibt. Es ist ganz schwer, so etwas von außen zu beurteilen. Wenn sich zwei hassen, wird jeder alle Register ziehen schätze ich, zumal, wenn es in der Öffentlichkeit ausgetragen wird.
Bei sowas lassen alle Seiten Federn.


melden

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

23.09.2011 um 13:08
whiteIfrit schrieb:Weshalb sollte eine Persönlichkeit die gut im Leben steht, und glücklich verheiratet ist, vergewaltigen?
Das würde gegen sämtliche Logik sprechen...
Also die Triebe beim Mann haben selten bis gar nie etwas mit Logik zu tun und nicht wenige Männer sind "Sklaven" ihres starken Geschlechtstriebes.

Emodul


melden
Anzeige

Hat IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) versucht zu vergewaltigen?

23.09.2011 um 14:31
@emodul

Da kann man sich ja fragen, wer da wirklich regiert, ist das die Fremdeinwirkung eines Geistes?


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt