Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verdienen Beamte viel oder wenig?

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehalt, Beamte
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 15:13
Findet ihr, dass Beamte in diesem Land viel verdienen?

Nehmen wir mal Beamte des sog. "gehobenen Diensts", der bei Besoldungsgruppe A9 anfängt und z.B. Polizeikommissare, Justizinspektoren, Verwaltungsinspektoren usw. einschließt.

Die Ausbildung dauert meist 3 Jahre, endet mit dem Beruf und dem akademischen Grad Diplom-Verwaltungswirt (FH). Es ist also auch ein Studium, ein echtes und reguläres Studium. Während der Ausbildung bzw. des Studiums bekommt dann auch ein Anwärtergehalt, was um die 1000 Euro beträgt.

Gehen wir mal von einem Single aus, der keine Kinder hat und nicht verheiratet ist. Der wird nach Ausbildung, zwischen 1950 und 2100 Euro Netto verdienen. Beamte haben ja weniger Abzüge. Die Besoldung steigt dann anfangs alle zwei Jahre, dann alle drei Jahre und schlussendlich alle vier Jahre.

Im gehobenen Dienst kann man bis Stufe A13 kommen, also dann ein Grundgehalt von jetzt 4387 Euro bekommen. Anzumerken ist, dass das ein Grundgehalt ist und hier noch keine Zuschläge für Verheiratete, Kinder usw. enthalten sind. Mit ihnen kann das Gehalt noch steigen. Diese Summe hier ist Brutto zu sehen, aber wie gesagt, Beamte haben weniger Abzüge als Normalangestellte.

Jetzt die Gretchenfrage: Ist das viel oder ist das wenig? Ich finde das ehrlich gesagt ein bisschen wenig. Man muss bedenken, dass die Menschen im gehobenen Dienst ja studiert haben. Für Studierte sind das eher unterdurchschnittliche Bezahlungen, vor allem wenn man etwas naturwissenschaftliches studiert hat.

Dazu kommt, dass man dauerhaft an dieses Land gebunden ist. Im Ausland ist man als Beamter, z.B. in der Verwaltung, ja nicht wirklich was. Außerdem ist man immer Spielball der Politik, die je nach Kassenlage den Verdienst und die Pensionen herauf- und herabsetzt. Klar hat man, zumindest nach derzeitiger Gesetzeslage, einen sicheren Job. Aber auch das kann sich ändern, ganz schnell, wie die Geschichte zeigt.

Beamte verdienen imho also nicht wirklich viel.


melden
Anzeige
Beamte verdienen viel
74 Stimmen (71%)
Beamte verdienen wenig
30 Stimmen (29%)

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 15:16
Hängt es auch nicht davon ab, wo man arbeitet und wo man lebt?
Unterschiedliche Faktoren wie Bundesland, Stadt oder Land, West oder Ost...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 15:18
kommt drauf an als was .. hatte mal ne Beamtin die hat große Augen gemacht was ich verdient hab obwohl nur nen Abgangszeugnis und keine Ausbildung .. sie bekam um einiges weniger ..


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 15:21
Eigentlich nicht, nein. Die Besoldungstabellen sind, z.B. für Beamte des Landes, relativ gleich, wenn ich mich nicht irre. Dass man mit 1900 Euro im tiefen Osten, bei z.B. sehr viel niedrigeren Mieten, besser auskommt als in München oder Frankfurt, steht auf einem anderen Blatt.

@RobbyRobbe


melden
KönigIsakim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 16:24
ich kann mich für keines der beiden entscheiden. Beamte verdienen weniger als in der privaten Wirtschaft bei entsprechender, vergleichbarer beruflicher Qualifikation, aber eben auch nicht so wenig, das das Wort " wenig " angebracht wäre.

:D


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 16:34
Würde sagen, dass das Gehalt normal-niedrig ist für deren Ausbildung. Die geringeren Abzüge sind vorteilhaft, die sichere Anstellung "kostet" eben etwas Gehalt und Flexibilität. Zudem falle Pensionen ja auch noch höher aus als eine normale Rente.

Ich würde schon sagen, dass man gerade Beamte in verantwortungsvollen Positionen schon etwas besser bezahlen könnte. Wobei wenn ich jetzt mal vergleiche, wofür ich doppelt so lang studiere und dass die bei der Polizei auch noch Geld für die Ausbildung bekommen...die haben genug. :D ;)


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 17:21
Ich glaube, es kommt auf die Stelle an. Ich weiß nicht ob es wirklich noch beamtenschnarchstellen gibt, aber wenn, dann w@recht es zu viel was die verdienen. Was ich so kenne ist es durchaus ein Knochenjob und das Mobbing sollte man auch nicht verachten


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 17:51
@GrandOldParty

Wer 1900 Euro netto heimschleppt, der hat eh nen Haus und damit isses dann wieder wurscht, wo man wohnt, weil der Rest kostet gleich.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 19:00
@GilbMLRS das stimmt nicht. Einmal kosten Häuser unterschiedlich ob du in München oder Kleinkleckersdorf wohnst. Zum anderen sind auch die Nebenkosten und Steuern dementsprechend unterschiedlich. Von zb der unterschiedlichen finanziellen Belastung ganz zu schweigen.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

25.01.2013 um 19:55
GrandOldParty schrieb:Die Besoldung steigt dann anfangs alle zwei Jahre, dann alle drei Jahre und schlussendlich alle vier Jahre.
selten so einen schwachsinn gelesen ... das war vll. (noch) zu zeiten der wende so, ist aber nicht mehr wirklich gegeben (bis auf ausnahmen, vermutlich)
der staat hat nämlich nicht mehr genug geld um 'fristgerecht' seine beamten zu befördern weil (wie du ja schon sagtest) es einfach immer teurer wird ... nebenbei baut der staat auch noch stellen ab und 'zwingt' beamte (mal eben so) in einen ganz anderen teil des landes zu ziehen ...
und was soll der quatsch mit dem 'zuschlägen für kinder' ... meines wissens nennt man dass außerhalb staatlicher institutionen kindergeld ...
ja, es gibt für sonderaufgaben mit hohem verantwortungsgrad zuschläge - aber diese werden oft besteuert, sodass auch davon nur ca. 2/3 übrig bleiben.

gewiss hat die obere führungsebene des staates einen an der waffel, anders kann ich es mir nicht erklären, dass (meines wissens nach) in allen staatlichen institutionen 'studierte von außen' mal eben so an einem langjährigen kollegen vorbeischießen, aber das ist ein anderes thema

ist aber schön, dass man mal wieder nur eine seite einer medallie vorgehalten bekommt


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 00:36
@Spöckenkieke

Ja stimmt, hier im Osten haste Mieten von 20 Pfennig im Jahr und Abfallgebühren kosten nen Groschen pro Jahrhundert, das Brot kost auch nur 2 Cent im Osten. Und entweder man lebt in München oder im Osten, auf Dörfern und verdreckten Käffern wie Gießen oder Duisburg gibts keine Beamten, deswegen kann man auch diesen typischen Vergleich München-Innenstadt vs. "tiefster Osten" anstellen.

Sprit is hier auch viel billiger als in München und so. Und wer ein Haus besitzt und dann noch dafür Miete bezahlt, der is selber dran schuld.

Könnter knicken, dass hier alles billiger ist, kommt mal her und zahlt anderthalb Tausend für Genossenschaftsanteile für ne winzige Zweiraumwohnung innem Plattenbau. Ihr habt Vorstellungen...als würden hier Milch und Honig fließen.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 00:40
@GilbMLRS ich weiß zwar nicht welch Laus dir über die Leber gelaufen ist, aber wen du glaubst, das Mieten und Hauspreise überall gleich sind, dann schau dir einfachein paar Kleinanzeigen an.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 00:55
@Spöckenkieke

Ich weiß, dass München teurer is als Stadtroda. Is aber wurscht, Dresden Mitte is auch teurer als Seppelhubersbrunn. Wenn man Metropolen mit Kuhkäffern vergleicht is klar, dass man zum - von der jeweiligen Seite - gewünschten Ergebnis kommt. Aber ich gehör auch nich zu der Schicht, die sich jede Woche ein neues Haus kauft, deswegen sind mir die derzeiten Grundstückspreis auch nicht per Flurstück grad geläufig. Bin halt nur ein Ossi. Ich geb dir aber Brief und Siegel dass mein Brot beim Lidl-Bäcker genauso viel kostet wie das Brot eines Duisburger Lidl-Bäckers. Und ich kann dir versichern, dass hier sogar Staatsanwälte noch bei Lidl einkaufen. Von daher sei dir mal sicher, dass sich bei den Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs nicht allzuviel unterscheidet. Und wer sich ein Haus für 300 000 kaufen kann, der kann sich auch ein Haus für 600 000 kaufen, ab einer bestimmten Grenze ist es Bockwurscht, wie hoch der beantragte Kredit ist, denn das Einkommen und damit die Garantie für die Bank ist 120% sicher.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 01:20
GilbMLRS schrieb:Ich weiß, dass München teurer is als Stadtroda. Is aber wurscht
Nicht für einen Beamten, der überall das gleiche Verdient.
GilbMLRS schrieb:Aber ich gehör auch nich zu der Schicht, die sich jede Woche ein neues Haus kauft, deswegen sind mir die derzeiten Grundstückspreis auch nicht per Flurstück grad geläufig
Das kann man teilweise sogar online nachschauen.
GilbMLRS schrieb:Ich geb dir aber Brief und Siegel dass mein Brot beim Lidl-Bäcker genauso viel kostet wie das Brot eines Duisburger Lidl-Bäckers.
Wen interessiert das???
GilbMLRS schrieb:Und ich kann dir versichern, dass hier sogar Staatsanwälte noch bei Lidl einkaufen.
Genau wie im Westen, warum sollten die nicht bei Lidl einkaufen? Darum ging es ja, die Beamten verdienen im Schnitt nicht genug.
GilbMLRS schrieb:Und wer sich ein Haus für 300 000 kaufen kann, der kann sich auch ein Haus für 600 000 kaufen
Das ist quatsch. Der Betrag der finanziert werden kann richtet sich nach der Art und der Höhe des Einkommens. Jemand der ein Haus für 300.000€ finanzieren kann, der kann nicht automatisch auch ein Haus für 600.000€ kaufen. Bei mir schaute die Bank schon bei 120.000€ komisch ein Haus für 300.000 wäre schlicht abgelehnt worden.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 01:31
@Spöckenkieke

Als Beamter hat man kein Problem bei der Partnerfindung, schon garnicht bei der Verbeamtung des Partners. Macht Doppeleinkommen in astronomischer Höhe plus die Sicherheit, dass man es 40 Jahre bekommen wird, weil man als Beamter nunmal unkündbar ist. Vorausgesetzt, man wird nicht zum Massenmörder.

Beamte verdienen sehr wohl genug um über die Runden zu kommen, ich kenne selbst etliche, die im einfachen Dienst arbeiten und sich ein eigenes Haus leisten können, da willst du mir doch nicht im Ernst erzählen, dass ein Beamter des mittleren oder gehobenen Dienstes so etwas nicht kann.

Und solang man sich solche Sachen leisten kann, solang verdient man auch "genug". Es muss sich kein Beamter Sorgen machen, wie er in einem halben Jahr über die Runden kommt. Ich hingegen schon trotz Vollzeitbeschäftigung. Wenn das Beamtentum mit seinen "Kindkranktagen" oder "Behörtentagen" und seinen absetzbaren Überstunden schon anfängt ein gequältes Heulen hervorzubringen, dann tut es das auf stratosphärisch hohem Niveau. So ein Beamter kann den Urlaub mehrerer Jahre stapeln, wenn er über einen Zeitraum krank ist, der einen Mitarbeiter der freien Wirtschaft schon längst in die Sozialhilfe getrieben hätte.

Und trotz Allem Pensionsanspruch, Beamte haben genug Zuckerbonbons, die sie genießen dürfen, von denen ein gleichsam verantwortungsvoller Angestellter in der freien Wirtschaft nur träumen kann. Soll mal keiner heulen.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 01:53
@GilbMLRS
Also ich kann bis jetzt alles verneinen was du gesagt hast. Vielleicht gibt es Beamte im einfachen Dienst, die sich ein Haus geleistet haben, aber die andere Frage ist, ob es auch abbezahlt ist...
Ich bin Beamter, und ich kann wohl kaum sagen, dass ich mir innerhalb der nächsten Jahre auch nur Gedanken machen könnte, mich festzusetzen. Bei dem Gehalt? Bestimmt nicht...

Beamte verdienen im Vergleich zur freien Wirtschaft weniger, das Gute daran ist die Sicherheit, das stimmt.

Diese Vorurteile und dieses angewandte Halbwissen geht mir langsam echt auf den Geist... Gerade bei diesem Thema. Recherchiert erstmal richtig, bevor ihr was raushaut...


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 01:59
@kriquaon

Ja ein Glück, dass ich mit Dutzenden Beamten zusammenarbeite und alle ohne Ausnahme innerhalb der Behörden sowohl verwandt als auch verschwägert sind und eigene Häuser besitzen, ja scheiß Halbwissen und so :D :D :D


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 02:05
Lässt sich schwer pauschalisieren. Lehrer und Polizisten verdienen meiner Meinung nach zu wenig.


melden

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 03:11
GilbMLRS schrieb:Als Beamter hat man kein Problem bei der Partnerfindung
LOL wenn das mal kein Vorurteil ist. Ich kenne einen Beamten im gehobenen Dienst, der hatte noch nie ne Beziehung und wird wohl mit 37 auch keine mehr kriegen. Ich wüsste auch nicht was der Beruf mit der Partnerfindung zu tun hat.
GilbMLRS schrieb:Beamte verdienen sehr wohl genug um über die Runden zu kommen
Das bestreitet ja auch keiner. Es geht darum ob sie zuwenig verdienen! Ich hab damals überlegt aber die Besoldung war da einfach zu gering. Gut, die Sicherheit hätte im Nachhinein vielleicht einiges aufgewogen, aber das weiß man ja mit 24 nicht.
GilbMLRS schrieb:So ein Beamter kann den Urlaub mehrerer Jahre stapeln, wenn er über einen Zeitraum krank ist, der einen Mitarbeiter der freien Wirtschaft schon längst in die Sozialhilfe getrieben hätte.
Das passiert auch einem Mitarbeiter in der freien Wirtschaft nicht da greift der Kündigungsschutz. Nach den 42 Tagen Lohnfortzahlung kommt das Krankengeld und danach Hilfe vom Amt. Den Job kann man in dieser Zeit nicht verlieren, da müssten andere Gründe vorliegen wie zb bleibende Arbeitsunfähigkeit oder Ähnliches. Daher zahlen die Arbeitgeber für dich ja die Umlagen.


melden
Anzeige

Verdienen Beamte viel oder wenig?

26.01.2013 um 11:13
@GilbMLRS
bist du denn einer?

Erzähl mir bitte nichts von reichen Beamten. Du machst dich lächerlich!


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt