weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall zu alte theorie...

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Urknall

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 20:29
@Ulti

Du solltest aber auch berücksichtigen das
man mit den Teleskopen mitlerweile Tief ins Weltall schauen kann.
Ich glaub so 14 Milliarden Lichtjahre und
genau so weit blickt man dann in die Zeit zurück !
man begeht also eine Zeitreise in die Vergangenheit !
Bis hin zum Anfang !
Und was würdest du denken wenn man in jeder
Himmelsrichtung auf einmal dasselbe sieht.
Und wenn es dadurch wirklich bewiesen wär das es den Urknall gibt !
Was das mit dem Mikrokosmos angeht teil ich mit dir die selbe Meinung !
Denke an das Beispiel mit dem Automotor !

.


melden
Anzeige

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 20:51
Was meinst du mit in jeder Richtung das gleiche sehen.

Das Universum seht von allen Seite gleich aus vo nder Strucktur.
Das ist auch ein Beweis das es den Urknall nicht gegeben hat.
Weil es müsste eine ungleichmäßige Dichte vorhande sein. Aber das kämme darauf an wie alt die Axplosion ist.

Mit tief blicken, ist doch für mich nichts gemeint. Tief blicken heißt lange nicht alles sehen.
Du machst dabei das gleiche fehler. Das leben der Menschheit reicht nicht aus um das Ende zu sehen das es nicht gibt.
Es gibt kein Ende.
Ich finde sogar das es voll blöd ist das alter des Universums bestimmten zu wollen.
Es gab eine enstehung es gab eine Explosionartige reaktion b.z.w es gibt eine exoplosionsartige Vorgang. Aber das ist dieser von mir genannte Hypermegastern, der endweder ensteht oder zerfällt.

Reden wir erstgar nicht von der Mathematischen Formlen. Die ja wirklich Hirngespinste sind.
Ich warte auf fragen. Ich denle das ich dabei alles beantworten kann.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 20:52
Scheiße, Einstein hatte unrecht!

___________________
Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 20:57
Florian@
Ich weiß das nicht so genau, war mir nicht sicher. Aber Einstein hatte das doch gesagt oder ?



Ihr müsstdas so sehen. Einstein hatte Recht. Aber es darf nicht auf das ganze Universum bezogen werden. Es ist nur ein Teil, das den von uns beobachteten Vorgang hat.

GANZ EIFACH: Wenn ein Stern anfängt sich aus zu dehnen weil es instabil wird. Heißt das doch nicht das die anderen Sterne auch mit sich ausdehnen. Nein irgwendwo ensteht ein neuer, wärend irgendwo einer explodiert.

Einstein und die Urkanlltheoretiker machne den fehler in dem sie ihre theorie über das ganze Universum legen.
Ist eigenbtlich blöd. Wobei sie doch wissen das sie keine Grenze gesichtet haben. Und das es nach dem Boom nicht endet sondern mit hilfeder Schwerkraft wieder neue enstehen.

Cool ich habe Einstein koriegiert. Ist nun mal so.
*g*

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
giga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:00
so gesehen ....... mmh ....... wäre ein
denkansatz :)


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:06
kann ein wissenschaftler oder einer von euch mir erklären, warum licht sich in wellen ausbreitet ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:13
@Ulti

Darauf hatte ich in einen Link schon mal hingewiesen im Thread "Hier gibt es Bildung"
Dort sind eine Menge Real-Player Videofiles
von den Folgen Centaurio ....irgendwat.
Aber der Prof dort kann wirklich sehr gut
erklären.

"mit jeder Richtung das gleiche sehen"
mach ich gleich noch.

Vorweg:
Du schaust immer in einer Kurve, niemals geradeaus !

.


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:16
nemo@
Ich weiß ich habe den Link,
cool dann komme ich nachher und sage euch ob es stimmt was er sagt, was ich nicht glaube, er hat bestimmt fehler. *g*


Ist doch gut wenn man nicht immer wie blind gerade schaut ohne links und rechts zu schauen *g*

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:17
Naja, aus Einsteins Theorien&Gleichungen haben Stephen Hawkins und Penrose "bewiesen", dass das Universum in einem Punkt gebündelt sein musste.

___________________
Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:19
Flrian@
Ach ja was meinen die aber mit Universum. Ich kann es dir sagen, WAS DIE SEHEN.

Aber das ist nicht alles.

Und sag mal, warum war denn alles gebündelt ?
Oder weißt du das nur ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:20
Stephen Hawkins bezweifelt doch seöber die Urkanlltheorie und stellen Thesen das es nicht sein könnte. Aber einig ist er sich dabei nicht.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
giga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:29
@ulti
kannst du den link nochmal setzen?


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:33
So, nehmen wir mal an, der Urknall läge
15 Milliarden Jahre zurück und nehmen wir mal an du hätest ein Teleskop das 15 milliarden Lichtjahre in den Raum schauen kann.
Dann schaust du zum Beispiel nach Süden und siehst dort den Urknall weil du 15 Milliarden Jahre in der Zeit zurückschaust und wenn du
nach Norden 15 Milliarden Lichtjahre zurückschaust siehst du auch den Urknall.
Dein Blickfeld wird zu einer zusammengezogenen
Seifenblase. Und man schaut eigentlich immer gekrümmt.
Betrachtest du den Mond dann ist aber seine reale Position schon eine Sekunde weiter.
Und man schaut im Grunde auch nicht wieder geradlinieg !
Der reale positionelle Sonnenuntergang am Horizont hat schon 8 Minuten vorher stattgefunden, was wir sehen ist nur noch das ausgesendete Licht !
Ich hoffe ich konnte es ein wenig erklären.
Ist auch nicht ganz so einfach !
:)

.


melden
eyyo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:40
hhhhhmmm ....
lass mich mal ueberlegen ...
Ich habe auch schon solche Ideen gehabt.
Das ist auch garnicht schwer, die Theorien der Theoretiker als falsch darzustellen und sie durch andere eigene Theorien auszutauschen, indem man die eigenen Theorien versucht zu erklaeren.

Aber in diesem Fall wuerde ich sagen, dass sich die akademischen Theoretiker intensiver damit beschaeftigt haben und daher naeher an dem Tatsaechlichen liegen.

Wobei ich da eigentlich vorsichtiger reden sollte. Ich weisz ja nichtmal, wie die Gelehrten zu ihrer Vermutung gekommen sind.
Sind die an die Sache genauso apriorisch herangegangen wie Ultimatum? Oder sind die Empiriker, was sie in dem Bereich ja garnicht zu hundert Prozent sein koennen.

Jedenfalls bezweifle ich sehr, dass vor dem Urknall garnichts gewesen war.

Boa, ich kann grad nicht weiterschreiben, weil sich in meinem Kopf die Anzahl der Gedankengaenge exponentiell vergroeszert.
Ich koennte jetzt noch 10 andere Universum-Modelle hier auffuehren. Das bringt alles aber erstmal nichts.
Viel wichtiger ist es, zu klaeren, wie man an sowas nun rangeht. Wie machen die Urknalltheoretiker? Wie sind die darauf gekommen?
Wie macht Ultimatum das? Warum bist du dir sicher, dass dein Ansatz richtig ist?

Eigentlich ist die Urknalltheorie doch auch nur aus der Luft gegriffen, so wie Taos komische Geschichten.
Die Hintergrundstrahlung und die Ausdehnung koennen doch auch Zeichen fuer zigtausend andere Phaenomene sein ...

Man, man, man ... was schreib ich hier schonwieder?


Aber nehmt euch auch Zeit hierfuer! Einfach kopieren und in die Adressleiste!

http://secretcodes.org/life-de/


melden
enolagay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:42
Irgendwie sehe ich nicht, dass du irgendetwas widerlegt, oder etwas neues bewiesen hast.
Du gehst von einem Gedankenkonstrukt aus, dass das Universum ein „Hypermegastern“ ist, wie du es nennest. Das kann man gerne so machen, ist aber nicht neu dieser Gedanke. Die kritische Frage ist doch, was ausserhalb liegt, und das kannst weder du noch wer anders sagen. Wenn ich dich richtig verstehe, gehst du davon aus, dass das Universum ein Teil eines noch größere ist. OK, das kann man gerne denken. Nur wo ist der Beweis? Du siehst einfach nur die Ausdehnung und vergleichst diese mit einer Sternenexplosion. Thats all, sorry. Du erklärst in keiner weise, warum die Ausdehnungsgeschwindigkeit immer schneller wird, du sagst einfach nur, dass es bei einer Explosion so ist (was im übrigen falsch ist, da sich eine Explosion nicht zwangsläufig in ihrer Geschwindigkeit erhöht).

Im übrigen: den Anfang des Weltall erklärt deine Theorie auch nicht. Mit der Unendlichkeit habe ich grundsätzlich auch kein Problem, aber ich beziehe mich auf die räumliche Unendlichkeit. Was ist mit der zeitlichen? Du sagst, dass das Universum schon immer da war. Deine Ausführung stützen diese Behauptung aber in keinem einzigen Punkt! Nach deinen Erklärung könnte es noch immer einen Urknall gegeben haben!

Noch ein Wort zu: „Und alle von euch wissen doch das es NICHTS nicht geben kann.“
Ich glaube nicht, dass es Nichts nicht geben kann. Ich glaube einfach nur, dass Nichts nicht vorstellbar ist und somit der menschliche Geist an dieser Vorstellung scheitert. Das hat nichts mit „klein bischen Verstand“, wie du es nennst, zu tun. Nichts ist in letzter Konsequenz eine Art Paradoxon, da wenn es tatsächlich ein Nichts gibt, man es sich auch nicht vorstellen kann/es nicht beweisen kann/ es nicht messen kann/ etc. –> das heißt aber nicht, dass es Nichts nicht gibt!!!!


Deine Erklärung zur Hintergrundstrahlung ist wohl mehr als mager. Kannst du darauf mal etwas näher eingehen?


melden
eyyo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:49
Jo!
Das Nichts ist genauso paradox wie das Existierende!

Aus diesem Grund wird ...
Mist! Schonwieder vergessen!
Die endgueltige Weltformel wird erst in Unendlich Jahren geklaert werden!

Unendlich ist das gleiche wie Null
In dem einen Moment existieren wir, in dem naechsten wieder nicht und so weiter.
Es gibt aber unendlich Momente zwischen den Momenten.
Man ist das Paradox! Das muss aber so sein.
Klingt bloed ist aber so ...


Aber nehmt euch auch Zeit hierfuer! Einfach kopieren und in die Adressleiste!

http://secretcodes.org/life-de/


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:52
Das Universum ist aber nicht 15 Mrd Jahre weit.
Da liegt das problem, wenn man davon ausgeht das der Urkanll nicht stattgefunden hat. Dann kann man es nicht gut genug beweisen.

Stellt dir vor das von ihr 20 Mrd Lichtjahre ein Lichtstrahl zu uns kommt. Um zu erfahren das das Universum auch 20 Mrd Jahre alt ist müsse wir dann 20 Mrd Jahre warten, bis wir sagen können das wir 20 Mrd Jahre i ndie Vergangenheit schauen können.

Was sich audehnt ist nur ein kleiner Teil eines großen.

Ich versteh dich das kann z.b daher jezt sein das sich das Universum wieder zusammenziht. Also nicht das Universum sondern unser Superstern.

Ich weiß nicht ob du den Vorgang kennst wie Sterne Expldieren.
Siedehnen sich aus und ziehen sich wieder zusammen. Das immer widder und immer schneller.
Daher kann es jezt sein das unser superstern sich wieder einzieht.


Oder dies kann auch durch Temperaturunterschiede im Universum erklärt werden.
Muss daher nicht unbedingt eine Kernrreaktion sein.

Wenn du eine 30 cm dicke Metal Platte hast 50 Meter breit und 50 Meter lang. Wenn du jezt an einer Seite der Platte, sagen wir mal ganz rechts es mit einem Feuerwerfer behandelst. Wird die stelle langsam rot. Dabei dehnt sich das Metal nur an der stelle aus. Bei den Atome nsuht dann das so aus, das sie sich voneinander entfernen.

So und jezt kommt noch ein Mann mit einm Eimer voller flüssiger Stickstoff (weißt ja wie kalt) dieser Man geht ganz nach links an die Metall Platte. Und schütet das flüssige Stickstoff langsam auf die Metalplatte.
Das Metal ziht sich dabei zusammen. Die Atome nähern sich. Und sie ordnen sich ein. Wie das einordnen geht ist eine andere Geschichte.

Nun und stell dir vor wir sind sort wo der Man die Platter mit einem Feuerwerfer behandelt. Und stell dir vor, das wir keine Teleskope noch haben um aus dieser Wärmegebiert der Platte weiter zu schauen.
Dann würde man denken das unser Universum was die Metalplatte ist sich ausdehnt. Wir haben einfach keine Teleskope die weit genug schauen um eine Gebiet zu endecken das sich anders verhält als unsere.

Weißt du was ich meine, endweder ist es wie die Sonne eine Kernreaktion, oder Temperatur unterschiede im Universum.

Auch wenn irgendwann neue Teleskope gebaut werden, die noch weiter schauen glaube ich nicht dases ausreicht um ein anderes System zu endecke.
Du musst deine Umwelt beachten.
Deine Tischdichte ist nicht so wie deine Körperdichte. Und wegen Temperatur unterschiede dehnt und zieht sich das Tich und dein Körper verschieden.



Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
eyyo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 21:59
Scheisze! Zuviele Gluckshormone! Ich hebe ab!
Meine Gedanken sind krasse Drogen! Ich schaffe es nicht, sie aufzuschreiben ...

Unendlich ist unmoeglich.
Unendlichkeit existiert aber.
Wir existieren nicht. Waere es doch so, waere unser Verstand nicht in der Lage es zu begreifen.

So:
Vielleicht gibt es auszerhalb unseres sichtbaren Konstrukts garkein Licht mehr! mhhh, daran schonmal gedacht?

Vielleicht hat Lich garkeine Geschwindigkeit.
Das heiszt, Licht ist constant mit der Zeit.
Es hat nur scheinbar eine Geschwindigkeit, weil der Raum sich ausbreitet.
Er breitet sich naemlich von jedem Punkt aus in alle Richtungen aus!
In Wirklichkeit ist der Raum die Zeit, hae?
Denn die Zeit spiegelt nur den Raum wieder! Verstanden?!


Aber nehmt euch auch Zeit hierfuer! Einfach kopieren und in die Adressleiste!

http://secretcodes.org/life-de/


melden

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 22:00
Ok ok ich sehe schon.
Ich muss aber noch sagen. Das das alles nurschnell erklärungen sind, damit das klar ist.
Ich kann durchaus mitviel Zeit eine gute Theorie darstellen.

Nochmal, einen Urknall kann es auf eine art und weise geben. Aber das kann und darf nicht auf das ganze Universum bezogen werden. Was aber alle machen.

Es wird gefragt wie das Universum enstanden ist. Es gab ihn immer, nur unser bekannter das für uns sichbare hat einen alter. Wie z.b auch ein Stern einen alter hat, der wieder aus Gasen zu eine mstern geworden ist.
Daher haben wir diese Zeitstufen der Entwicklung der Mater in unserem Blickweite.
Aber es ist nicht überall so, in machnem gebieten des Universum`s zihet sich es weider zusammen. Wie eben ganz normale Materie, wenn man es heritzt dehnt sic haus (nicht alle) u.s.w

Es ist so weil wir sehr klein sind. Ist es schwer dies zu verstehen.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
Anzeige
eyyo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall zu alte theorie...

16.04.2003 um 22:01
Ich sage dir, Ulti, wieviel Zeit du brauchst:

UNENDLICH!


Aber nehmt euch auch Zeit hierfuer! Einfach kopieren und in die Adressleiste!

http://secretcodes.org/life-de/


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden