weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

31.10.2013 um 18:03
VR-01
THEMA

Rassimus im Alltag

<table border="0" cellspacing="10" cellpadding="7"><tr><td>Zeit:</td><td>02.11.2013 / 20:00 Uhr - 24:00 Uhr</td></tr><tr><td></td><td>&</td></tr><tr><td></td><td>03.11.2013 / 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr</td></tr><tr><td>Dauer:</td><td>10 Stunden oder max. 7 Seiten</td></tr><tr><td>Teilnehmer:</td><td>1.21Gigawatt</td><tr><td></td><td>Asche</td><tr><td></td><td>Bonnie</td><tr><td></td><td>SirDerp</td></table>



melden
Anzeige

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 19:00
@1.21Gigawatt
@Asche
@Bonnie
@Shrimp

Ich hoffe ihr seid alle "ready-for-take-off" !!!


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 19:50
Als Präzision des Themas und kleiner spontaner Leitfaden, der Euch den Einsteig in das Match erleichtern kann, gibt es von uns aus folgende Hinweise:

------

Herrscht im gesellschaftlichen Zwischenleben allgemein ein gewisser Rassimus, der unterschwellig zu tage tritt?
Oder reagieren Hinweisgeber aus diversen Lagern einfach zu empfindlich?
Herrscht inzwischen ein Übermaß an political correctness oder gehören viele Bereiche, beispielsweise das Arbeitsleben, besser sensibilisiert?


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:00

FEUER FREI


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:03
Dann beginne ich einfach mal (obgleich - wenn ich es richtig gesehen habe @1.21Gigawatt noch gar nicht da ist):

In meinen Augen wird das Thema Rassismus viel zu oft und viel zu intensiv aufgerollt, um es tatsächlich noch ernst nehmen zu können. Einerseits regt man sich über all die Rassisten auf, andererseits ist Rassismus doch gerade deswegen so wichtig geworden, weil kein Tag vergeht, an dem man damit nicht ausholt...


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:15
CurtisNewton schrieb:Herrscht im gesellschaftlichen Zwischenleben allgemein ein gewisser Rassimus, der unterschwellig zu tage tritt?
Ja das gibt es, sei es auf dem Arbeitsmarkt (dazu würden mir die meisten Beispiele einfallen), an der Discotür oder auch ganz direkt und nicht unterschwellig durch Beleidigungen.
Im späteren Verlauf der Diskussion kann ich auch gerne Anekdoten anbringen und konkrete Beispiele, denen ich selbst beigewohnt habe. Mal sehen :troll:
CurtisNewton schrieb:Oder reagieren Hinweisgeber aus diversen Lagern einfach zu empfindlich?
Auch das habe ich selbst erleben können, ganz nach dem Motto "just because I'm black".
CurtisNewton schrieb:Herrscht inzwischen ein Übermaß an political correctness oder gehören viele Bereiche, beispielsweise das Arbeitsleben, besser sensibilisiert?
Auch hier ja, weil es mir etwas auf den Sack geht, dass wirklich hinter JEDEM Scheiß Rassismus vermutet wird - ist mir erst hier im Forum besonders aufgefallen. Wenn ich an den Thread "3 Chinesen mit dem Kontrabass" denke.... -.-

Political correctness ist sicher wichtig, aber man kanns eben auch übertreiben.
Asche schrieb:In meinen Augen wird das Thema Rassismus viel zu oft und viel zu intensiv aufgerollt, um es tatsächlich noch ernst nehmen zu können. Einerseits regt man sich über all die Rassisten auf, andererseits ist Rassismus doch gerade deswegen so wichtig geworden, weil kein Tag vergeht, an dem man damit nicht ausholt...
Du bist also dafür, das Thema Rassismus zu ignorieren um es zu beseitigen? Wie soll dann mit offensichtlichem Rassismus deiner Meinung nach umgegangen werden? Weggucken?


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:18
@Bonnie
Ich glaube, es gibt enorm viel Platz zwischen Ignoranz und übertriebenem und wiederholtem Aufrollen. Wenn ich mal die provokante Frage stellen darf: ab wann wird Rassismus zum Problem? Wenn jemand denkt, dass er nicht von einem Schwarzen an der Kasse bedient werden möchte? Wenn sich zwei darüber unterhalten, dass es zu viele "Neger" gibt? Wenn Wände beschmiert werden? Wenn Ausländer umgebracht werden?


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:20
@Asche
Rassismus wird meiner Meinung nach dann zum Problem, wenn es gegen die Menschenwürde des Einzelnen geht.
Wie siehst du das?


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:26
@Bonnie
Konkret gesagt sehe ich ein Problem lediglich in den beiden letztgenannten Beispielen.

Ich sehe ein, dass ein Mensch sich verletzt fühlt, wenn man ihn aufgrund seiner Hautfarbe herabwürdigt und, mag das auch banal klingen, es hat etwas mit gutem Benehmen (bzw. Respekt) zu tun, andere Menschen nicht solchermaßen in ihrer Würde zu beschmutzen.

Dennoch stößt für mich das Problem des Rassismus häufig auf das Recht der Meinungsäußerung. Sicher - freie Meinungsäußerung heißt nicht, dass ich jeden beliebigen Menschen fertig machen kann. Aber ist es rassistisch, wenn ich sage, wir haben zu viele Ausländer (-> Beispiel, keine eigene Meinung)?

Ich sehe Rassismus generell als kein großes Problem. Einzig, wenn Menschen zu Tode oder wahrhaftig zu Schaden (Schlägereien etc.) kommen. Alles andere obliegt dem einzelnen.
Wenn ein Vermieter seine Wohnung keinem Marokkaner geben möchte, so ist das meinetwegen Rassismus, aber es ist seine freie Entscheidung.
Wenn ein Käufer nicht an der Kasse mit dem chinesischen Verkäufer zahlen möchte, so kann er das gerne machen, mag es auch Rassismus sein.
Bekommt der hochqualifizierte Iraner den Job nicht, weil er eben Ausländer ist, dann kann der Arbeitgeber deswegen nicht angeklagt werden.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:31
"Rassismus" bedeutet, dass man gewissen Menschen aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit eine gewisse Wertigkeit zuordnet.

Bevor wir darüber reden, ob Rassismus im Alltag ein Problem ist, sollten wir uns damit auseinander setzen, ob die verschiedenen Menschenrassen nicht doch eventuell unterschiedlich weit entwickelt sind. Hierzu gibt es z.B. von Dr. Hans Günther eine differenzierte Aussarbeitung.

https://archive.org/details/Guenther-Hans-Kleine-Rassenkunde-des-deutschen-Volkes-2


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:33
@Asche
Eieiei...
Asche schrieb:Bekommt der hochqualifizierte Iraner den Job nicht, weil er eben Ausländer ist, dann kann der Arbeitgeber deswegen nicht angeklagt werden.
Soweit ich weiß, kann er schon deswegen angeklagt werden, denn niemand darf aufgrund seiner Herkunft etc. abgelehnt werden oder diskriminiert werden. Und das ist Diskriminierung. Steht im GGB -.-
Gutes Beispiel übrigens, denn exakt das wollte ich auch erwähnen.
Mein Bruder ist in seinem Job unter anderem auch zuständig für das Personal und er hat mal einen Iraner nicht eingestellt, weil er eben Iraner ist (ja Zufall I know ;-) ) und das gab ne schöne Diskussion mit mir. Seine Begründung war, dass die eben immer Ärger machen, denn es gab 2 andere in der Firma, die wohl nicht so cool drauf waren.
Mittlerweile ist er ganz anders drauf, aber das fand ich schon übel.

@Shrimp
?? Besoffen?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:35
@Bonnie

Weiße und Schwarze waren evolutionsgeschichtlich so lange voneinander getrennt, dass keinen Sinn macht, davon auszugehen, dass sie kognitiv gleich entwickelt sind.

Sagt auch Nobelpreisträger und Entdecker der Struktur der DNA James Watson:
Das Londoner Wissenschaftsmuseum teilte am Donnerstag mit, es habe eine für Freitag geplante Lesung mit Watson abgesagt. Grund ist ein Interview Watsons in der "Sunday Times", in dem er Afrikaner als minder intelligente Menschen bezeichnete. Er sehe die Zukunft Afrikas äußerst pessimistisch, denn "all unsere Sozialpolitik basiert auf der Annahme, dass ihre Intelligenz dieselbe ist wie unsere - obwohl alle Tests sagen, dass dies nicht wirklich so ist".
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/james-watson-nobelpreistraeger-nennt-schwarze-minder-intelligent-a-512243.html


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:37
@Shrimp
Ich weiß grad nicht ob du trollst oder n Ding am Sender hast.

Haut- und Haarfarbe ist einzig den Genen zu verdanken und hat nichts mit der Entwicklung des Gehirns zu tun.


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:37
@Shrimp
Ich glaube, wir müssen nicht darüber diskutieren, dass es Menschenrassen gibt, egal wie hässlich der Begriff klingt. Afrikaner sind nun mal schwarz, Europäer weiß, Chinesen klein und "gelblich" usw. usf.

Solange man auf dieser Ebene bleibt, sehe ich gar kein Problem. Meinetwegen kann ein "Arier" (ein Begriff der leider auch schon sehr von Vorurteilen behaftet ist) sagen, dass seine Rasse besser als jede andere ist - recht anders als zu sagen "meine Klasse A ist besser als deine Klasse B", wie Kinder es in der Grundschule tun, ist es ja nicht. Es bezeichnet nur das individuelle Befinden eines jeden Menschen - und das sei jedem gegeben.

Es wird schwierig und in meinen Augen verwerflich, wenn aus dem Satz "Arier sind besser" eine Art allgemeines Gesetz gemacht wird, nach dem Arier andere Rassen unterwerfen dürfen.

@Bonnie
Aber da fängt das Problem doch an, oder? Wenn der Arbeitgeber jemanden nicht einstellen möchte, weil er Piercings trägt, dann hat das mit Rassismus ja auch nichts zu tun. Und es ist nun mal so, dass das Misstrauen gegenüber anderen ethnischen Gruppen größer ist als jenes gegenüber Einheimischen.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:39
@Bonnie

Wenn die Gene für die Haare und Hautfarbe in jedem Genpool anders verteilt sind, warum sollten dann die Gene, die das Nervensystem ausbilden, gleichverteilt sein?

Oder wenn es verschiedene Allele mit unterschiedlichen Allelfrequenzen sind, warum sollten beide funktionell äquivalent sein?


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:39
Asche schrieb:Wenn der Arbeitgeber jemanden nicht einstellen möchte, weil er Piercings trägt, dann hat das mit Rassismus ja auch nichts zu tun.
Das Beispiel hinkt insofern, dass man Piercings 1. sich selbst aussucht und 2. entfernen kann.
Herkunft, Hautfarbe und Nationalität sucht man sich nicht aus.


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:40
@Bonnie
Gut, dann nehmen wir eben die altbekannten "Ginger". Wenn jemand keine Rothaarigen einstellen möchte, meinetwegen.

Wenn jemand keine Moslems einstellen möchte - geht in Ordnung. Oder ist es dann nicht auch rassistisch, wenn ehrenamtliche Arbeiter der Caritas Christen sein müssen?


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:42
Asche schrieb:Wenn jemand keine Moslems einstellen möchte - geht in Ordnung.
Geht auch nicht, weil man auch nicht aufgrund der Religionszugehörigkeit benachteiligt werden darf. :troll:
Shrimp schrieb:Wenn die Gene für die Haare und Hautfarbe in jedem Genpool anders verteilt sind, warum sollten dann die Gene, die das Nervensystem ausbilden gleichverteilt sein?
Alter....Haar- und Hautfarbe hat vom Ursprung her geographische Ursachen. Ich bin mir doch fast sicher, dass man die Anatomie eines Afrikaners oder Asiaten kennt und zu dem Schluss gekommen ist, dass du grad trollst.


melden

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:46
@Bonnie
. . . Ernsthaft, wenn mich jemand nicht einstellen würde, weil er eben guter Christ ist und ich leider in der Kirche nicht anzutreffen bin, dann würde ich mich auch nicht aufregen. Das ist sein gutes Recht. Im Gegensatz dazu ist es nicht das gute Recht des Staates, sich in solche Angelegenheiten einzumischen.

Und wenn das Kernproblem des Rassismus tatsächlich jenes ist, dass Ausländer nicht so schnell Jobs bekommen wie Einheimische, dann finde ich es wirklich arg bedenklich, wie darauf herumgeritten wird. Da gibt es wichtigere Dinge: Straßenkinder, Hartz IV, Missstände in diversen "Dritte Welt" Staaten etc.


melden
Anzeige

Allmystery Brawl 2013 - Vorrunde 1 - Rassismus im Alltag

02.11.2013 um 20:52
@Asche
Ja DIR ist es egal.
Nehmen wir mal an, du musst ins Ausland flüchten, weil in Deutschland Krieg herrscht (ja bisschen scheiß Beispiel, aber was solls) und musst nach Lampukistan. Nun sagt man dir aber überall und immer, dass du keine Arbeit kriegst, weil du n Deutscher bist. Und mit Deutschen hat man schlechte Erfahrungen gemacht. Ist dir das dann auch egal? Wie willst du dich oder deine Familie ernähren? Wie willst du überhaupt ne gewisse Lebensqualität erreichen?

Und es ist ja nicht so, dass es nur um die Verteilung der Arbeitsplätze geht. Rassismus gibts doch überall. Was ist mit den südländischen Jungs, die nicht in die Disse kommen, weils eben Südländer sind, die ja immer Ärger machen und prophylaktisch keine reingelassen werden.
Ich hab n Bekannten, halb Jemenit. Sieht halt echt "ausländisch" aus, aber ist n supernetter Typ, der nie Ärger macht und auch keine große Fresse hat. Lächelt sogar immer nett^^ Jedenfalls erzählte er, dass er hier aufm Kiez (Hamburg) NIRGENDS reinkommt und jedes Mal abkotzt. Was soll das denn?


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden