Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

Diese Diskussion wurde von dns geschlossen.
Begründung: beendet
Seite 1 von 1

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

11.02.2012 um 19:31
emodul und Branntweiner haben sich ein spannendes Match geliefert, zum Thema politische Demokratiegefährdung.

Hier die Diskussion: Diskussion: CoA 2012 - 2. Achtelfinale - Was ist schlimmer, Linke o. Rechte?

Entscheidet bitte, wer eurer Meinung nach besser diskutiert hat.

Das Ergebnis wird am 13.02. um 19:30 Uhr festgehalten.


melden
Anzeige
emodul
29 Stimmen (50%)
Branntweiner
29 Stimmen (50%)

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

11.02.2012 um 21:11
Auch eine schöne Diskussion, wobei man nach dem guten Einstieg, wo praktischerweise gleich eine Charakterisierung der Begriffe links und rechts durchgeführt wurde damit sich alle mal einig sind worüber sie eigentlich reden, eher darüber geschrieben wurde welche Richtung nun wie populär ist, nicht wie gefährlich diese sind.

Gut war dass der irritierende doch-nicht-schluss von branntweiner (Regeln anyone?) verworfen wurde, das hätte die Diskussion nämlich genau an dieser Stelle beendet, und zwar ohne eine Aussage zum Thema welche Strömung nun gefährlicher sei. Das Thema selbst wurde meiner Meinung nach nämlich erst an nach diesem Punkt, kurz gegen Ende von emodul angeschnitten (Stichwort Bevorzugung und Leistungsanreiz)

Das war notwendigt, da man ohne themenrelevante Beispiele und Fakten auf die man bauen kann sich noch weiter im Kreis gedreht hätte.

Dann kam auch branntweiner mit ein paar Fakten zurück, die von emodul jedoch gut ausgekontert wurden was ihm schlussendlich meinen Punkt bringt. branntweiners minimalistisches Abschlussstatement hat das dann nur nochmal bestätigt.

Also mein Punkt für emodul.


melden

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

11.02.2012 um 22:57
(Regeln anyone?)

Bisher wurde das so gehandhabt: Einer Teilnehmer gibt bekannt, dass er fertig ist mit seiner Argumentation. Sein Gegner schreibt daraufhin seinen Beitrag und gibt ebenfalls sein 'Ende' bekannt. Darauhin frage ich beide Diskutanten, ob sie wirklich fertig sind. Wird dis bejaht, ist das Match vorbei. Bei dem Match traf dies aber nicht zu, daher war erst nach dem Zeitlimit das Ganze beendet. @dS


melden

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

12.02.2012 um 01:16
It's emodul :)


melden

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

12.02.2012 um 20:40
up


melden

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

12.02.2012 um 20:46
@myself
finds auch irritierend dass hier nix los ist während in der parallel laufenden umfrage 6 seiten oder so gefüllt sind :D


melden

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

12.02.2012 um 20:52
Keiner begründet und im anderen Thread haben fast doppelt so viele abgestimmt. Seltsam, wenn man sich den Diskussionsverlauf von dieser Runde anschaut, sollte man doch meinen, dass hier ordentlich was geht..

Hm..


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

12.02.2012 um 21:16
@dS
Nur durch rumpel.
Außerdem werden die wenigstens aktiv nach der Umfrage suchen bzw. abstimmen, wenn sie nicht immer jemand nach oben schiebt.


melden
Anzeige

CoA 2012 - 2. Achtelfinal-Match: Wer hat das Rennen gemacht?

13.02.2012 um 14:00
Dann geb ich hier einfach mal meinen Senf dazu, wenn niemand anders möchte^^.
Branntweiner hat aufgezeigt (auch gut mit Fakten und Zahlen unterlegt) dass Rechtsextremismus in Europa in vielen Ländern auf dem Vormarsch ist und die betreffenden Parteien durchaus Demkratiefeindliches Gedankengut beherrbergen.
Emodul dagegen hat nur diffuse Anschuldigungen gegen imaginäre mitte-links Regierungen vorgebracht, die Rechtsextremismus födern sollen. Diese Anschuldigungen waren für mich erstmal nicht ganz nachvollziehbar und er konnte sie leider nicht mit Beispielen von bestimmten mitte-links Regierungen unterlegen (nur zur Erinnerung im Europaparlament regiert eine große Koalition mit 271 Sitzen für die Konservativen und 190 Sitzen für die Sozialdemokraten).
Ich kann auch in den europäischen Ländern keinen Zusammenhang zwischen mitte-links Regierungen und Rechtsextremismus erkennen. Um seine Argumentation zu stützen hätte Emodul meiner Ansicht nach diesen Zusammenhang aufzeigen müssen.
Ein deutliches Minus für Branntweiner war allerdings der versuchte vorzeitige Abbruch der Diskussion, ich kann da auch verstehen, wenn dafür Punktabzug gegeben wird.
Trotzdem finde ich dass Branntweiner diese Diskussion deutlich gewonnen hat.


melden

Diese Diskussion wurde von dns geschlossen.
Begründung: beendet
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt