weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

40 Beiträge, Schlüsselwörter: PC, Computer, Fernseher, Bildschirm, Kabel, I, DVI, Zweiter
FordP71
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

09.06.2014 um 19:24
Hallo,

bald möchte ich mir einen kleinen Flachbildfernseher zulegen. Der kommt ins Zimmer oben an die Wand. Der Computer hat noch einen DVI-I-Anschluss frei.
Den Fernseher würde ich gerne an den Computer anschließen und ab und zu mal als zweiten Monitor nutzen.

Kann man denn das PC-Signal auf einen seperaten Kanal legen, damit ich per Fernbedienung einfach umschalten kann?

Kann ich den Fernseher am Computer mit einer speziellen Tastenkombination oder sowas gemütlich deaktivieren oder muss ich jedes Mal in den Einstellungen den zweiten Monitor abwählen oder sogar jedes Mal das DVI-I-Kabel abstecken? Ich hätte nämlich keine Lust darauf, dass mir dauernd die Maus aus dem Bild verschwindet, wenn ich an den Rand komme, weil der Fernseher noch als zweiter Bildschirm aktiviert ist.

Wenn das Bildschirmkabel schön und ordentlich an der Wand verlegt ist, es mindestens 6,7 Meter lang. Könnte vielleicht sogar bis zu 7 Meter lang sein. Diese Länge dürfte aber kein Problem sein. Ich denke, dass da wegen Signalverlust ein hochwertiges Kabel passender wäre.

Und eine letzte Frage:
Muss ich etwas beim Fernseherkauf beachten? Moderne Flachbildfernseher dürften doch alle so einen Anschluss haben, nicht?


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

09.06.2014 um 22:17
FordP71 schrieb:Kann man denn das PC-Signal auf einen seperaten Kanal legen, damit ich per Fernbedienung einfach umschalten kann?
Ja mit der entsprechenden Grafikkarte d.h. du brauchst zwei Ausgänge (DVI oder HDMI) Umschaltung auf zweiten Ausgang ist vielleicht auch per Tastenkombi am PC möglich, wenn nicht, in den Einstellungen (Rechtsklick auf freie stelle Desktop und "Auflösung" wählen bei Win7)
FordP71 schrieb:Wenn das Bildschirmkabel schön und ordentlich an der Wand verlegt ist, es mindestens 6,7 Meter lang.
Glaube 5m sind spezifiziert, aber mit einem guten Kabel ist digital auch 10m machbar, also 7m sollten gehen. Bessere Kabel erkennst du meist auch daran, dass das Kabel dicker ist (bessere Abschirmung und dickere Leiter=weniger elektrischer Widerstand)
FordP71 schrieb:Muss ich etwas beim Fernseherkauf beachten? Moderne Flachbildfernseher dürften doch alle so einen Anschluss haben, nicht?
Ein HDMI Eingang (besser zwei oder mehr), aber das sollten sie alle haben.

Generell muss ich sagen, habe ich das noch nie gemacht, vielleicht kann hier wer über praktische Erfahrungen schreiben.

Du brauchst noch einen Adapter DVI->HDMI, vielleicht hast du noch einen rum liegen ansonsten gibt es die im jedem PC Shop. Wenn du das Signal am PC auf den zweiten DVI umschaltest, native Auflösung des TV (1920x1080) einstellen und eine Frequenz die der TV versteht (z.B. 50/60 Hz)


melden
FordP71
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 16:29
mayday schrieb:Ja mit der entsprechenden Grafikkarte d.h. du brauchst zwei Ausgänge (DVI oder HDMI) Umschaltung auf zweiten Ausgang ist vielleicht auch per Tastenkombi am PC möglich, wenn nicht, in den Einstellungen (Rechtsklick auf freie stelle Desktop und "Auflösung" wählen bei Win7)
An der Grafikkarte sind zwei DVI-I-Anschlüsse. An einem hängt der PC-Monitor und am anderen soll der Fernseher hängen.
Eine Tastenkombination habe ich nun gefunden. [Windowstaste]+P. Da kann man wählen und für mich wäre "Erweitert" die passende Auswahl.

Allerdings die Frage: Kann ich an beiden Monitoren verschiedene Auflösungen einstellen? Denn ich möchte nicht, dass die beiden Monitore das Bild blöd ausgeben.
mayday schrieb:Glaube 5m sind spezifiziert, aber mit einem guten Kabel ist digital auch 10m machbar, also 7m sollten gehen. Bessere Kabel erkennst du meist auch daran, dass das Kabel dicker ist (bessere Abschirmung und dickere Leiter=weniger elektrischer Widerstand)
Wie teuer sind solche Kabel durchschnittlich? Kabel für 7,5m finde ich irgendwie kaum, obwohl diese Länge oft Standart ist. 10m finde ich mal für 15 € und mal für 50 €. Natürlich sind hochwertige Kabel teurer, aber 50 € müssen sicher nicht sein, glaube ich.
Worauf kommt es denn bei den Eigenschaften des Kabels an?
mayday schrieb:Ein HDMI Eingang (besser zwei oder mehr), aber das sollten sie alle haben.
Das heißt, alle Fernseher haben einen HDMI-Eingang und keinen DVI-I? Dann muss ein Adapter natürlich her. Ist es besser als Adapter direkt am PC oder direkt am Fernseher? Denn das entscheidet, ob es ein HDMI-Kabel oder ein DVI-I-Kabel in 7,5m Länge wird.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 16:52
@FordP71
FordP71 schrieb:10m finde ich mal für 15 € und mal für 50 €. Natürlich sind hochwertige Kabel teurer, aber 50 € müssen sicher nicht sein, glaube ich.
Nee, 50,- € müssen wirklich nicht sein. Das sind hochwertige Kabel mit goldenen Anschlüssen. Ich habe ein 10m Kabel mit VERgoldeten Anschlüssen für rund 25,- € gekauft.

Also Flachbildschirme haben ganz unterschiedliche Anschlüsse.
Der 84cm in meinem Schlafzimmer hat z.B. 2x HDMI, 1x RGB (Monitor-Anschluß)
Der 105cm im Wohnzimmer hat 2x HDMI, 1x RGB (Cinch), 1x DVI-I (Cinch)

Den im Schlafzi. nutze ich nur als TV, den im WoZi habe ich über HDMI am PC und außerdem einen Monitor am PC. Da der Schreibtisch direkt neben dem TV steht, stelle ich die GraKa auf Dual. So kann ich bequem vom Sofa aus mit Funkmaus/Keybord arbeiten und ggf. Fenster vom TV auf den Monitor schieben (oder umgekehrt)


melden
FordP71
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 17:02
Okay, dann kaufe ich einen Fernseher und schaue dann, welchen Anschluss er hat.
HDMI ist doch besser als DVI-I, nicht? Ich habe nämlich gerade neben einem DVI-I-Anschluss noch einen HDMI-Anschluss gefunden. Der liegt auch auf der Grafikkarte.
Micha007 schrieb:Da der Schreibtisch direkt neben dem TV steht, stelle ich die GraKa auf Dual. So kann ich bequem vom Sofa aus mit Funkmaus/Keybord arbeiten und ggf. Fenster vom TV auf den Monitor schieben (oder umgekehrt)
Das ist ja das, was ich auch machen möchte. So kann der Fernseher als Zweitmonitor genutzt werden und zum Beispiel jemand mit irgendeinem Film beschäftigt werden.
Wie sieht es denn bei dir mit der Auflösung aus? Kannst du die Monitore so einstellen, dass sie eigene Auflösungen haben oder müssen beide Monitore gemeinsam die selbe Auflösung haben?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 17:16
@FordP71
FordP71 schrieb:Wie sieht es denn bei dir mit der Auflösung aus? Kannst du die Monitore so einstellen, dass sie eigene Auflösungen haben oder müssen beide Monitore gemeinsam die selbe Auflösung haben?
Also meine GraKa (GeForce 9800 GT) erkennt den HDMI, wenn man ihn in dien PC steckt und die Auflösungen werden automatisch eingestellt (also TV 1920x1080, Monitor 12080x1024). Sinniger ist es aber, wenn man ebenfalls einen 16:9 Monitor verwendet, statt (wie ich) einen 4:3). Verschiebst Du z.B ein in Paint gezeichneten Kreis, das Fenster auf den Monitor, wird der Kreis zum Osterei.

Weiß nicht wie das bei Deiner GraKa ist, aber meine hat die Modi:
    Dual - damit werden beide zu einem Monitor Clone - beite zeigen das Gleiche oder jewils nur TV oder nur Monitor
Die Modi werden auch nur angezeigt, wenn TV und Monitor angeschlossen sind, sonst nicht.


melden

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 17:49
@FordP71 Also wenn du 2 DVI ausgänge hast nimm doch sinnvoller Weise einen Monitor, der auch einen DVI Stecker mitbringt, ( Zusätzlich zum HDMI )
Da ersparst du dir den Adapter und hast auch gleich das richtige signal.

Meiner hat HDMI, DVI, 2 x Scart und VGA sowie noch den weniger bekannten RGB.

gekostet hat der vor 2 Jahre 179 und funzt super.


melden
FordP71
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 18:44
Micha007 schrieb:Weiß nicht wie das bei Deiner GraKa ist, aber meine hat die Modi:
Auf einem Aufkleber meiner GraKa steht Folgendes:
Point Of View
(VGA-570-A3-1280)
GTX570 1280M Dual-DVI+HDMI+DP

Kannst du das entziffern?

Einen anderen Monitor lege ich mir nicht zu, da ich nicht irgendwelche Kreise aus Paint rüberziehen werde. :D Da wird nur mal ein Fenster mit einem Video oder Film rübergezogen, mehr nicht.
Da fällt mir aber gerade ein... Kann ich den Ton dann über den Fernseher schalten?


@Schrotty
Ja, ich suche mir einen Fernseher mit DVI oder HDMI.
Hast du dir für 179 € einen Fernseher gekauft? Meiner dreht sich um die 100 €. Hab einen im Auge.


melden

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 18:54
Jep hauptsächlich als Fernseher, LG M227WDP - PC, DVI und HDMI fallsdu mal HDMI Geräte hast.


melden

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 18:54
@FordP71
Jep hauptsächlich als Fernseher, LG M227WDP - PC, DVI und HDMI fallsdu mal HDMI Geräte hast.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 18:55
@FordP71
FordP71 schrieb:Kann ich den Ton dann über den Fernseher schalten?
In der Taskleiste, rechtsklick auf den Lautsprecher und Wiedergabegeräte wählen. Dort klickst Du Dein TV (HDMI) an und macht ihn zum Standart. Damit wird der Sound über das HDMI-Kabel geschickt und Du kannst ganz normal mit der FB den Ton am TV einstellen.
FordP71 schrieb:Kannst du das entziffern?
Ja, Deinen Monitor läßt Du so wie er ist angeschlossen und Dein (zukünftigen) TV verbindest Du über HDMI (im ausgeschalteten Zustand versteht sich).


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 19:03
Ich frage mich schon immer, ob vergoldete HDMI-Kabel was bringen.
Da das Signal eigentlich nur aus Nullen und Einsen besteht, sehe ich
den Einfluß marginal.
Vor einiger Zeit habe ich mal ein HDMI-Kabel für einen Euro erworben (funzt).
(Da war 3D-Betrieb nicht vermerkt, keine Ahnung, ob 3D-fähig bei 3D wirklich sein muss)
Praktisch ist eher, wenn sich die Enden kippen lassen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 19:16
@saba_key
saba_key schrieb:(Da war 3D-Betrieb nicht vermerkt, keine Ahnung ob 3D-fähig bei 3D wirklich sein muss)
Natürlich nicht, weil
saba_key schrieb:das Signal eigentlich nur aus Nullen und Einsen besteht
Sprich: Die GraKa schickt lediglich die Farben der Pixel über das Kabel (vereinfacht gesagt). Denn der 3D-Effekt wird ja in der GraKa berechnet und dabei ist es ihr herzlich egal, ob sie die Signale über ein VGA, HDMI oder DVI Kabel schickt. Du kannst praktisch auch ein Stück Klingeldraht nehmen, mit HDMI-Stecker bestücken und anschließen. AVATAR wird auch dann via BR-Player im PC in 3D an den TV übertragen.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 19:21
@Micha007

Die mit 3D sind immer etwas teurer. Jetzt sagst du, es gibt keinen Unterschied.
Ja möchtest du die ganze Branche blamieren?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 19:31
@saba_key
Blödsinn mit dem 3D. Dem Kabel ist es doch Schnuppe, ob 2D oder 3D Signale, Wechstelspannung, Gleichspannung übertragen werden, die doch in beiden Fällen eh nur aus Nullen und Einsen bestehen. Der Preis macht zum großen Teil die Verarbeitung und verwendete Materialien aus. Logischerweise ist ein Stecker mit goldenen Stiften teurer, als wenn es nur vergoldete Stahstifte sind. Ebenso schlägt sich auch der Querschnitt der Adern im Preis nieder (0,6 mm² sind billiger als 0,75mm²). Der Querschnitt legt aber auch die max. Länge des Kabels fest, um die Signale störungsfrei übertragen zu können.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 19:40
@Micha007

ok
Ich denke, vergoldete Kabel machen eher im Audiobereich bei Freaks einen Sinn.
Man muss auch aufpassen, wenn man sagt, da gehen Nullen und Einsen durch,
dann denkt vielleicht der eine oder andere an Russische Brot...


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 19:42
@saba_key
saba_key schrieb:Man muss auch aufpassen, wenn man sagt, da gehen Nullen und Einsen durch,
dann denkt vielleicht der eine oder andere an Russische Brot...
Jo, der war gut (und lecker) :D


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 21:29
FordP71 schrieb:HDMI ist doch besser als DVI-I
In bedien Fällen werden Bits übertragen. Nebst anderer Steckerform gibt es aber schon Unterschiede. HDMI hat Pins für Audioübertragung, wenn man ein "Player" HDMI-Kabel nimmt. Bringt dir aber nichts, weil Grafikkarten nur ein Video Signal ausgeben. (Es gibt auch HDMI Kabel die Pins haben für Analoges Signal)
Micha007 schrieb:Blödsinn mit dem 3D. Dem Kabel ist es doch Schnuppe, ob 2D oder 3D Signale,
Bei 3D-BluRay und vielleicht noch mit DTS-HD-Master Audio, ist die Datenrate zu hoch für ein "2D" HDMI Kabel. Es geht dabei nur um die max Datenrate und damit Auflösung/fps, die ein Kabel verträgt..3D HDMI-Kabel sind derzeit alle nach HDMI 1.4a Standard, reicht für 4k mit 24fps, oder eben 1080p und 3D, es wird künftig HDMI 2.0 geben für 4K Player mit 60fps oder andere hohe Datenstreams.
saba_key schrieb:Ich denke, vergoldete Kabel machen eher im Audiobereich bei Freaks einen Sinn.
Nur der Stecker ist vergoldet, innen drin ist Kupfer. Gold leitet Strom eigentlich etwas schlechter als Kupfer..aber der Sinn dahinter ist folgender; Gold ist viel weicher als Kupfer oder Stahl und schmiegt sich deswegen besser an die Buchse d.h. die Kontaktfläche ist besser. Das macht generell Sinn, aber wie viel es ausmacht ist trotzdem immer individuell und hängt auch vom Kabelstecker/Buchse ab (Fertigungstoleranzen)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

10.06.2014 um 23:11
@mayday
Bei 3D-BluRay und vielleicht noch mit DTS-HD-Master, ist die Datenrate zu hoch für ein "2D" HDMI Kabel. Es geht dabei nur um die max Datenrate und damit auflösung und fps, die ein Kabel verträgt..3D HDMI-Kabel sind derzeit alle nach HDMI 1.4a Standard, reicht für 4k mit 24fps, oder eben 1080p und 3D, es wird künftig HDMI 2.0 geben für 4K Player mit 50fps oder andere hohe Datenstreams.
Das ist immer noch Blödsinn. Ob ich durch ein Kabel 50Hz Wechselspannung schicke oder 4kHz oder 200MHz, ist dem Kupferdraht egal.
Es ist schlicht, Verarsche am Kunden, durch den Verkauf von 2D/3D-Kabeln. Mit einem 2D-Kabel kann man genauso seine 3D Filme/Videos/Spiele vom PC zum TV übertragen als mit einem 3D-Kabel, mit dem Unterschied, das das 3D-Kabel teurer ist. Selbst die Dämpfung (dB)ist bei beiden identisch.
Zugeben wird dies der Verkäufer natürlich nicht, denn er will ja das teurere Kabel verkaufen.

Is halt Marktstrategie, mit Gleicher Ware, aber unterschiedlichen Bezeichnungen, unterschiedliche Preise zu verlangen.
Findet sich aber auch in der Lebensmittelindustrie wieder (Spaghetti, die man bei Lidl kauft und die Aufschrift: "Hergestellt für Lidl" tragen, werden bei Birkel hergestellt und verpackt, wie auch die Original Spaghetti von Birkel, nur das diese eine andere Verpackung bekommen, um mal ein Beispiel zu nennen).


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fernseher als zweiten Monitor und Kabelsuche

11.06.2014 um 00:35
Kann ja sein, dass auch mit dem ein oder anderen nicht HDMI 1.4a Kabel dieselbe Bitrate (wie sie bei 3D benötigt wird) sorglos übertragen werden kann, aber das Garantiert dir keiner dass es geht, wenn das Kabel die 1.4a Spezifizierung nicht hat.
Micha007 schrieb:Ob ich durch ein Kabel 50Hz Wechselspannung schicke oder 4kHz oder 200MHz, ist dem Kupferdraht egal.
Was du schreibst kommt mir aber so vor wie "man mit zwei Kupferdrähten aus Opas Werkzeugkiste das 4k Bild in 3D mit 100Hz übertragen" Ja kannst du theoretisch, wenn Du die Technik dafür lieferst, das verfälschte Signal, welches hinten ankommt (weil Opas Draht eine ungenügende Verbindung ist für das Vorhaben), lesbar zu machen in ausreichend schneller Gechwindigkeit.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden