Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Laptop Konfiguration

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Laptop, Konfiguration
Seite 1 von 1

Laptop Konfiguration

04.09.2016 um 10:55
Einen wunderschönen guten Sonntagmorgen zusammen :-)

Ich habe ab Morgen zwei (wohlverdiente) Wochen Ferien und habe vor, einige gute Game-Sessions zu erleben.
Leider ist mir dieses Wochenende mein nun schon zweijähriger Alien während dem Zocken abgestürzt.

Auf Grund des Alters der Maschine, habe ich mich dazu entschieden mir ein neues Notebook zuzulegen und das Alte zu entsorgen.

Nun, in zwei Jahren geschieht ziemlich viel in Sachen CPU, GPU, usw. und ich muss ehrlich gestehen ich bin nicht mehr ganz ajour in diesen Dingen.

Auf Mifcom habe ich mir mal was zusammengestellt, bin mir jedoch nicht sicher, ob ich etwas vergessen habe, bzw. nicht beachtet habe.

Aus diesem Grund wollte ich euch nach eurer Meinung zu meiner Zusammenstellung ist.
Das Budget liegt so ca. bei 2000 Euro (+- 200 Euro).

Die Kiste enthält folgendes:

- GTX 1070 / I7 6820HK
-32GB G.Skill Ripjaws DDR4-2666 SO-DIMM (2x 16GB)
-SSD (M.2/U.2/PCle): 250 GB Crucial MX200
-Festplatte 1TB
-WLAN: 867MBit/s Qualcom-Atheros Killer WIreless-AC1535

Das wären so die wichtigsten Angaben.

Was ist eure Meinung dazu, hat man hiermit Chancen auf zwei, drei Jahre Spielspass auf gutem Niveau?
Habt Ihr Anmerkungen, Änderungs-/Verbesserungsvorschläge?

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Feedbacks und die hilfreichen Tipps.

Liebe Grüsse
Stiglitz


melden
Anzeige
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laptop Konfiguration

04.09.2016 um 12:13
Bei dem Preis ist die ssd viel zu klein, zumindest wenn man ein paar Spiele gleichzeitig spielen will. 32 gb RAM sind hingegen zu viel, wenn man nicht gerade videos schneidenoder VMs parallel betreiben will.
Ansonsten kann man natürlich grundsätzlich über Sinn und Unsinn von überteuerten gameing Notebooks mit offenbar sehr geringer Lebensdauer sprechen, aber das ist natürlich sehr individuell zu sehen


melden

Laptop Konfiguration

04.09.2016 um 13:04
Hallo Stanmarsh

Vielen Dank für deine Antwort.

Naja, meine Frage bezieht sich weniger auf den wirtschaftlichen Aspekt, als auf die Performance beim Spielen selbst.

Betreffend der SSD: Ich spiele normalerweise nur ein Spiel auf Einmal, daher sollten die 250 GB eigentlich reichen.
Ansonsten kann ich jederzeit den SSD-Speicher upgraden.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laptop Konfiguration

04.09.2016 um 16:29
@Stiglitz ich sehe das wie @stanmarsh, ein Gaming Notebook läuft thermisch ungünstiger was auf die Lebensdauer geht, die Mobile-Grafikkarten sind leistungschwächer bzw. kosten mehr Geld bei gleicher Leistung. HighEnd Gamen auf Notebooks war schon immer die teuerste Angelegenheit.

Sinn macht das eigentlich dann, wenn du keinen festen 'Arbeitsplatz' und immer dmerswo sein wist d.h. keinen Bildschirm am Ziel-Gamingort hinstellen kannst und deswegen immer alles mischleppen musst. Kannst du auf diese Mobilität verzichten, würde ich mir einen PC zusammenstellen. Es muss ja da nicht unbeding ein BigTower sein, ein MicroATX Mainboard ist nicht langsamer, Minitower-Gehäuse, eines in das eine Fullsize Grafikkarte passt, solche gibt es ausreichend, sogar solche mit einem Griff zum Tragen.

Ansonsten wenn es ein Notebook sein muss, würde ich auch wie erwähnt wurde eher auf 16GB Ram gehen, 32GB ist fürs Zocken nicht nötig, für das gesparte Geld beim RAM dann eine grösse/schnellere SSD kaufen z.B. 500GB SSD's kosten nicht die Welt. Die Crucial ist nicht schlecht, aber schneller wäre eine mit TLC Chips. Wer diese gut im Griff hat ist Samsung; 'Overprovisioning' für die Datensicherheit (kostet rund 10% Platz auf der SSD) und den 'RapidMode' für einen Speedboost bei der 'Samsung Magician' Software aktivieren.


melden

Laptop Konfiguration

06.09.2016 um 19:36
Guten Abend Mayday

Bitte entschuldige die späte Antwort und vielen Dank für die Deine.

Kurz noch zur Info. Da ich immer wieder (monatlich) auswärts schlafe, dazu kommen Ferien & einen Monat militärischen WK pro Jahr, habe ich mich ca. 2014 für eine mobile Lösung entschieden und bin davon zu 100% überzeugt.

Betreffend der SSD habe ich deinen Ratschlag berücksichtigt und mir nun folgendes zusammengestellt:

Display / System 17.3" GTX 1070 | 4K/UHD G-Sync 3840 x 2160 (P775DM3-G)
CPU (Prozessor) Intel Core i7-6700K | 4x 4.00GHz, 8MB L3-Cache
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB GDDR5
Arbeitsspeicher 32GB G.Skill Ripjaws DDR4-2666 SO-DIMM (2x 16GB)
SSD 1TB Samsung 850 Pro
SSD (M.2 / U.2/PCIe) 512GB Samsung 950 PRO | bis zu 2500Mb/s lesen
Festplatte 1TB 2,5" Seagate SSHD | 8GB SSD Cache
Wireless LAN 867MBit/s Qualcom-Atheros Killer Wireless-AC 1535 | M.2
Netzteil 330W Netzteil inklusive
Garantie & Service 2 Jahre Garantie inkl. Pick-Up & Return, 0 Pixelfehler Garantie

Die 32 GB hab ich mal gelassen (bei uns sagt man: Nützt es nichts, so schadet es auch nicht :-) )

Ich möchte trotzdem nochmals wegen dem Zusammenspiel von GPU und CPU nach eurer Meinung Fragen. Habe mich nun doch provisorisch für eine I7-6800K entschieden...


Nochmals vielen Dank für eure Antworten und einen schönen Abend.

Liebe Grüsse
Stiglitz


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laptop Konfiguration

06.09.2016 um 22:55
@Stiglitz
Empfehle kein 4k Display bei einer Bildschirmdiagonale von nur 17", den Unterschied zu 1920x1080 wirst du kaum sehen. Sofern überhaupt einstellbar, wird im Spiel eine 4k Einstellung die Grafikkarte viel mehr fordern wie 1920x1080 d.h. die FPS dropt.

Jeder Pixel ist ein kleiner Transistor d.h. ein 4k TFT hat viel mehr davon und infolge mehr Abwärme d.h. verbraucht somit mehr Strom und damit Akku wie ein FullHD Display. 4K kann Sinn machen, bei einem 27" oder grösser Monitor, oder einem TV. Aber umso kleiner das Diplay desto geringer der Gewinn. Ausnahme sind Smartphones, da es hier darum geht auf einem sehr kleinen Display möglichst viel unterzubringen zu können das aber auch wenn es sehr klein ist noch leserlich bleibt d.h. auch kleinste Schriften und Symbole noch gut lesbar darzustellen.

Wenn du den Desktop bei 17" in 4k hast, wird alles was auf dem Desktop ist, sehr klein dargestellt d.h. Windows Icons/Menuleiste Schriftgrösse muss angepasst werden, was manchmal nicht so toll aussieht wenn du das vergrösserst.

Gewisse Menuleisten/Steuerelemente/Schriften mancher Programme lassen sich zudem nicht mit der Windows Einstellung vergrössern, also wird dich dann solches stören, wenn es kitzeklein bleibt. Ich halte ne 4k Auflösung bei einem Notebook für übertrieben und würde mir das Geld sparen.

Was die SSD angeht, die (M.2 / U.2/PCIe) 512GB Samsung 950 PRO, ist super, ob du dann auch noch zusätzlich eine weitere SSD+HD brauchst, das musst du entscheiden, mir persönlich würde eine einzige SSD reichen.


melden

Laptop Konfiguration

10.09.2016 um 20:00
Nur mal eine kleine Randbemerkung... bevor du den zwei Jahre alten Alien wegschmeißt, ich nehme ihn gerne. Wär ja schade drum!
Lg


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frage Elektrotechnik70 Beiträge