Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auto startet nicht nach Radiowechsel

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto

Auto startet nicht nach Radiowechsel

07.07.2018 um 00:38
@pluss
Ich habe dir geschrieben, wieso er mit der alten Batterie keine Ruhe hätte. In der zweiten Hälfte des Beitrages habe ich sogar deutlich gemacht, woher ich das Wissen beziehe.

Wenn du dennoch nicht verstehst, wieso die 14 Jahre alte Batterie meiner Meinung nach zurück in den Rohstoffkreislauf gehört, dann wird das hier mit uns beiden nichts mehr. ;)


melden
Anzeige

Auto startet nicht nach Radiowechsel

07.07.2018 um 01:13
Pluss ist ein ganz schlauer wie mir scheint


wenn heut zu Tage ne Batterie findest die 14 Jahre alt ist, ist das eh schon ein Wunder

die meisten machen viel eher schlapp

und ein Voltmeter bringt mir eine gute Aussage, wenn man damit umgehen kann

und eine Batterie die 10 min Innenbeleuchtung mit Radio nicht aushält ist definitiv tod und reif zum ersetzen

wie viele Leute müssen dir das noch erklären bis es glaubst?


den Batterietest in ner Werkstatt kann er sich getrost sparen, weil die machen den nicht umsonst, außer du kaufst die neue Batterie gleich bei denen, da zahlst dann aber das doppelte wie im freien Handel für die Batterie



und zum TE, mach dir ruhig ne etwas größere rein, wenn die Halterung den Platz dafür hergibt, das kann nie schaden


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auto startet nicht nach Radiowechsel

07.07.2018 um 02:11
ufosichter schrieb:und zum TE, mach dir ruhig ne etwas größere rein, wenn die Halterung den Platz dafür hergibt, das kann nie schaden
Das hängt von der Nutzung des Fahrzeugs ab, wurde mir in zahlreichen Werkstätten gesagt.
Eine Autobatterie sollte auch mal vollständig aufgeladen werden. Wenn man nur Kurzsstrecken, wohlmöglich ausschließlich Stadtverkehr mit allen vorstellbaren Verbrauchern wie Radio, Heizungen, Gebläse, fährt und eine Batterie mit höherer Kapazität verbaut hat erreicht man eine vollständige Ladung nie. Dadurch verkürzt man die Lebensdauer einer größeren, sogar auch dementsprechend teureren, Batterie beachtlich. Somit wäre in diesem Fall eine kleinere (bzw die exakt für die Modellreihe vorgesehene) Batterie von Vorteil. Bei hauptsächlich Langstrecken sieht es natürlich wieder anders aus.
Bei Interesse gibt der Google jede Menge weitere Erklärungen, speziell über Foren mit Hauptthema Auto/KZF her. Jedem Thema sein Form..


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

07.07.2018 um 11:08
die Batteriegröße ist vollkommen egal

stell dir das ganze der Einfachheit mal mit Wasser vor



dein Auto verbraucht über Nacht ein Glas Wasser, für Uhr und diverse andere Dinge wie Alarmanlage Zentralverriegelung

dann kommst du morgens zum Auto, sperrst per ZV auf, die Innenbeleuchtung geht an

du schaltest die Zündung ein Radio und Gebläse gehen an und dann startest du den Motor

dieser ganze Ablauf verbraucht weitere zwei Gläser Wasser


nun läuft der Motor und durch die Lichtmaschine wird die Batterie geladen

das heisst die zuvor verbrauchten drei Gläser Wasser werden wieder aufgefüllt


und nun frage ich dich, wo ist der Unterschied ob die drei Gläser aus einem 10 liter Fass oder einen 100 l Fass entnommen und zurück geführt wurden

es ist egal, beide sind wieder voll, wenn die drei Liter wieder drin sind

nur mit dem Unterschied, mit dem 10 liter Fass kannst das ganze nur 3 mal machen ohne nachzutanken, mit dem 100 l Fass 33 mal

welches Fass wird also höher belastet?


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auto startet nicht nach Radiowechsel

07.07.2018 um 11:40
Eine Batterie ist halt auch nur ein Fass voll Wasser!
Deshalb gab ich den Hinweis Hilfe über ein spezielleres Forum zu suchen.


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

07.07.2018 um 15:45
@MettiMuleck
Jo, nich alles was hinkt ist ein Vergleich. ;)

Wenn ich ein Steroteile mit 4X60W und einem 120W Sub Woofer verbaut hätte. Mein Weg zur Arbeit 4,73km
Betragen würde und ich gerne laute Musik hören würde.
Tät ich in jedem Fall das 100l Fass nehmen. Außerdem würde ich alle 2 bis 4 Wochen extern 2 bis 3 Eimer nachfüllen. Hihi

Gruß
Mailo


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

08.07.2018 um 15:19
Wenn man ein Auto über mehrere Jahre behalten will zahlt es sich aus, eine Batterie mit mehr Ampere einzubauen.

Bei unserem Auto hatte die original Batterie nur 45 Ampere, wir haben sie gegen eine Gelbatterie mit 60 Ampere ausgetauscht – wir sind sehr zufrieden damit.


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

08.07.2018 um 16:35
Eine größere Batterie macht in den meisten Fällen einfach keinen Sinn, falsch jedoch ist es nicht.

Hat man das Problem das eine Batterie oftmals leer ist wegen Kurzstrecke dann wird auch eine größere Batterie nichts bringen, die wird genauso leer sein. Es sei denn man baut auch zeitgleich eine stärkere Lichtmaschine ein oder ändert das Fahrprofil.

Allerdings ist der Startvorgang - bei dem am meisten Leistung gezogen wird - in einer überdimensionierten Batterie schonender als in kleineren. Je größer das Verhältnis Stromabgabe vs. Kapazität desto schonender wird die Batterie entladen. Es ist zu erwarten das eine überdimensionierte Batterie länger hält.

Meine Meinung: die originale Größe reicht in den meisten Fällen völlig aus.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auto startet nicht nach Radiowechsel

18.07.2018 um 06:48
ufosichter schrieb am 07.07.2018:die Batteriegröße ist vollkommen egal
Nö.
Erstmal ist das ganze von der Leistungsfähigkeit der Lichtmaschine abhängig.
Je größer die Batterie, desto länger benötigt die Lichtmaschine mit der Ladung der Batterie.
Fährst du im Winterit Licht, heizbarer heckscheibe, Sitzheizung und so weiter, dann wird die Batterie auf kürzerer Strecke nicht komplett geladen und das nicht vollständige laden führt irgendwann dazu, dass die Batterie komplett entladen ist.
Abgesehen davon steigt mit Anzahl der Verbraucher (und das ist auch eine Batterie) der Verbrauch des Fahrzeugs.


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

06.08.2018 um 23:13
StUffz schrieb am 18.07.2018:Je größer die Batterie, desto länger benötigt die Lichtmaschine mit der Ladung der Batterie.
stimmt

aber je größer die Batterie um so weniger wird sie prozentual belastet

einmal starten verbraucht xxx A, egal ob aus ner 40 oder 100 AH Batterie

und deshalb ist es auch der Lima egal ob sie die xxxA in ne 40er oder 100er wieder reinladen muß

es bleibt immer der gleiche Verbrauch der wieder aufgefüllt werden muß

nur für ne 40AH Batterie sind 20A Belastung viel, für ne 100AH ist es wenig


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

08.08.2018 um 07:43
Informiere dich mal über COM. Einige Fahrzeuge haben auf den Radio Leitungen COM Signale, die genau zu solchen Fehlern führen. Solltest mal nach einen COM Adapter schauen. Möglichkeit 2 wäre das dein Radio Stecker umgepolt werden muss. Nicht immer stimmt die ISO Norm vom Stecker. Evtl. hast du ja sogar ein älteres Fahrzeug. Denke nicht das es an der Batterie liegt.


melden

Auto startet nicht nach Radiowechsel

08.08.2018 um 15:15
xordev schrieb:Informiere dich mal über COM.
Ich glaube, Du meinst CAN.


melden
Anzeige

Auto startet nicht nach Radiowechsel

08.08.2018 um 19:22
Jop war wohl zu früh am morgen, mein erdter Kunde fragte mich, ob ich gerade aufgestanden sei :'D danke dir


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt