Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lieblingsfilm

106 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Film, Lieblings ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
autorun Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:09
welcher film ist euer lieblings film?die richtung ist egal.;)


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:21
Auch wenn das so ein typischer Forum-Thread ist.... so antworte ich Dir gerne.

...ich kann Dir jedoch keinen einzelnen Filmtitel nennen.

Ich sammel Filme seit über 20 Jahren. Zur Zeit dürfte ich so ca.2300 Filme haben.

Spontan bei Kinder-Abenteuerfilmen fällt mir "The Goonies" ein. Denn habe ich als Kind gesehen und schaue in fast jedes Jahr einmal. Finde ihn toll.

Schindlers Liste gehört rein inhaltlich zu den besten Filmen und leider auch zu den grausigsten.

Persönlich sehe ich am liebsten Thriller und Psycho-Horror Filme.

Es gibt hunderte sehr gute Filme aber tausende Popcorn-Kino-Filme. (schauen ohne nachzudenken)


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:23
Auch wenn's lame ist: Herr der Ringe.


1x zitiertmelden
autorun Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:25
@chen
warum lame ist doch gut ich gucke auch gerne herr der ringe.


melden
autorun Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:26
also mein lieblings film wahr bisher "requiem for a dream."wobei ich nicht sagen kann das ich ihn gerne gesehen habe.


1x zitiertmelden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:29
Zitat von chenchen schrieb:Auch wenn's lame ist: Herr der Ringe.
Der Film bzw. die Filme sind ganz ok. Das Buch spielt aber in einer ganz anderen Liga.

Wenn ich einen Film wählen müsste, dann wäre das Alien.

Emodul


melden
autorun Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 20:32
@emodul
ach ja "das alien" hmmm.


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 22:17
"Das Ding aus einer anderen Welt" (sowohl das Original von 1951 als auch das Remake von 1982) !!

Beide haben ihren speziellen Reiz!! ^^


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 22:39
Sherlock Holmes ist genial


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 23:16
Oh! Viele, viele... - meine Welt! :D
Habe auch ein Riesen-Archiv, das laufend ergänzt wird. Früher wurde selbst aufgenommen - heute werden DVD´s gekauft. Deswegen nur drei Beispiele die mir gerade so einfallen:

Was eher Unbekanntes - aber toll gemacht:
"Kopenhagen - Mitten in der Nacht" (MIDT OM NATTEN)
DK 1984
R: Erik Balling
Darsteller:
Brigitte Raaberg als Susan, Holger Boland als Gänseblümchen, Erik Clausen als Arnold, Kim Larsen als Benny, Buster Larsen als Charles,
Zwei arbeitslose Männer versuchen, in einem leerstehenden Kopenhagener Fabrikgebäude ihren Lebenstraum zu verwirklichen: Sie schaffen Wohnraum und bauen einen alternativen Reparaturdienst auf. Bald werden andere Außenseiter angezogen, und auch die Medien interessieren sich für das Projekt. Anderen sind die Besetzer ein Dorn im Auge, Politiker polemisieren gegen sie, eine Rockertruppe stürmt das Gebäude. Als die Nachricht von der Räumung durchsickert, esaklieren die Ereignisse. Mit Hinweisen auf die dänische Realität inszenierter Film, dem der "Freistaat Christiania" als Vorbild dient; turbulent und recht nachdenklich reflektiert er den durch gesellschaftliche Mechanismen zum Scheitern verurteilten Traum eines Lebensmodells.

oder
das erheblich bessere Gegenstück zur deutschen Hitler-Tagebuch-Komödie "Schtonk" aus Großbritanien

"Hitler zu verkaufen" (Selling Hitler) - 2 Folgen
GB 1991
R: Alastair Reid nach dem Roman von Robert Harris
Darsteller:
Jonathan Pryce ... Gerd Heidemann - Alexei Sayle ... Konrad 'Conny' Fischer (Kujau)
Alison Doody ... Gina Heidemann - Alison Steadman ... Edda Göring
Julie T. Wallace ... Edith Lieblang - Richard Wilson ... Henri Nannen
Olivier Pierre ... Peter Koch
Britische Mini-TV-Serie in fünf Teilen zu je 60 Minuten; die deutsche Fassung lief in zwei Folgen und war etwas kürzer. Weitaus authentischer als das deutsche Komödienspektakel "Schtonk"; mit original Personen- und Ortsangaben - gleichwohl aber auch in aufwendigen Szenen satirisch unterlegt. Besonders zu erwähnen die beiden Hauptdarsteller Pryce und Sayle - köstlich! Unbedingt empfehlenswert...

und
noch ein toller TV-Mehrteiler, nun aus deutscher Produktion

"Klemperer - Ein Leben in Deutschland" - 12. Folgen
Nach den Tagebüchern des jüdischen Universitätsprofessors Victor Klemperer "Ich will Zeugnis ablegen bis zum Letzten".
D 1999
R: Kai Wessel (ab Folge 7: Andreas Kleinert)
Handlung und Darsteller:
Der jüdische Romanistikprofessor Victor Klemperer (Matthias Habich) lehrt an der Technischen Hochschule in Dresden. Nach Hitlers Machtergreifung 1933 leidet er unter der Judenverfolgung, bleibt aber im Land, weil er Deutscher ist. Mit seiner nichtjüdischen Frau Eva (Dagmar Manzel) baut er sich mit Hilfe eines Darlehens des Freundes Heinrich Feller (Hans Peter Korff) ein Häuschen im Grünen und findet familiäres Glück, während die Zustände im Land immer schlimmer werden. Die Menschen wenden sich von ihm ab oder flüchten - wie das befreundete Ehepaar Harry (Helmut Stauss) und Agnes Dember (Teresa Harder) - aus dem Land. Die junge Sonja (Esther Esche) wird Dienstmädchen bei den Klemperers, sie hat einen Sohn Benno (Roman Remer).
Klemperer wird schließlich entlassen. Die Klemperers helfen Lore Libeskind (Kathrin Angerer), einer Studentin Victors und Tochter seines Zahnarzts, die sich in den Volksschullehrer Eberhard Klingler (Anian Zollner) verliebt hat und von ihm schwanger ist. Lore muss aus dem Land fliehen. Gefahr droht immer wieder von SS Mann Müller (Michael Kind). Einen Vertrauten finden die Klemperers in Dorfpfarrer Dost (Gerhard Olschewski). Kurz vor Ausbruch des Kriegs bricht Victor zusammen, die Ärztin Dr. Annemarie Euler (Nicole Heesters) versteckt ihn im Krankenhaus. Später kommt er ins Gefängnis, seine Frau verliert das Haus, gemeinsam gehen sie in das "Judenhaus", das Hermine Kraithaim (Katrin Saß) und ihrem Mann (Peter Prager) gehört.
Eva beginnt ein Verhältnis mit Eberhard Klingler, Victors einziger Freund im Haus wird Friedhelm Pichelott (Fabian Busch). Klemperer wird zur Zwangsarbeit im Stellwerk des Dresdener Güterbahnhofs verpflichtet, wo er mit Leidensgenossen wie Weinstein (Tilo Prückner) und Treuhänder (Karl Kranzkowski) die nächtlichen Transporte in den Osten beobachtet. Robert Stauffer (Gerd Preusche) und seine Frau Carlotta (Julia Jäger) sind die Ersten aus dem "Judenhaus", die auf einen solchen Transport verbracht werden. Das Haus wird 1944 für Ostflüchtlinge beschlagnahmt. Eva und schließlich auch Victor kommen in ein Lager, bis im Februar 1945 die Bomben auf Dresden fallen. Beide schaffen es, sich bis zum Kriegsende durchzuschlagen, Victor findet sogar seine Tagebücher unversehrt, die er seit 1933 geschrieben und bei Dr. Euler versteckt hatte.

sowie die "Heimat-Trilogie" von Edgar Reitz ( Wikipedia: Heimat (Reitz) ).
Das soll erstmal reichen... ;)


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 23:33
Gibs viele Filme die einen echt berühren.

Ich mag Horrorfilme, wegen der Spannung und des Übernatürlichen.

Aber vorallem mag ich Filme wie Gladiator, gut gemacht, sehr traurig.
Genau wie Braveheart, der Film reißt mich auch immer wieder mit.
Und Last Samurai finde ich sehr toll, auch wenn Tom Cruise nicht gerade mein Liebingsschauspieler ist, finde ich das er die Rolle sehr gut rüber gebracht hat und dann die Entschlossenheit der japanischen Krieger ( Samurais ) das hat mir sehr gefallen.

Kurz gesagt mag ich Filme, wo man mit fühlen kann und wo es um den Kampfgeist geht.
Denn i-wie müssen wir uns alle in der Welt durchschlagen, ob im Krieg, Alltag oder sonst wo, genauso müssen wir alle den Schmerz erfahren wenn jemand von uns geht, das gehört zum Leben.


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 23:41
Ich mag gerne Grusel-Klassiker wie z.B.:

/dateien/uh63358,1276378864,tarantula/dateien/uh63358,1276378864,Them.preview




Aber auch gerne Nonsens-/Comedy-Filme:

/dateien/uh63358,1276378864,product1008151 /dateien/uh63358,1276378864,Kentucky-Fried-Movie-Posters /dateien/uh63358,1276378864,die unglaubliche reise in einem verrueckten flugzeug /dateien/uh63358,1276378864,BananaJoe


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 23:42
/dateien/uh63358,1276378973,Fear-and-Loathing-in-Las-Vegas-Poster-C10016639


melden

Lieblingsfilm

12.06.2010 um 23:45
the omen (nicht das remake)


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 00:30
@styx
Alles Klassiker, die man gesehen haben muss!!

Genau meine Liga!! ^^


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 00:38
@Jofe

Ein wahrer Kenner :)


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 01:31
Mein Leben.^^ :D


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 01:35
hmm tja....EINEN Lieblingsfilm habe ich nicht, aber ich würde sagen Alle Star Trek Filme (mit ausnahme von STAR TREK (2009) der einzige Grund sich den anzusehen ist Leonard Nimoy) die alte Star Wars Trilogie, und der aktuellste bei mir: District 9


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 16:25
@Lyk2

Wat, Star Trek 2009 ist der beste von allen ^^


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 16:32
300 ! :D


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 16:50
Fear and Loathing...
Goodfellas
The Godfather
Pulp Fiction
From Dusk till' Dawn
Fight Club
Clockwork Orange
und viele mehr...


melden

Lieblingsfilm

13.06.2010 um 17:06
@chen
Für Leute denen die letzten 40 Jahre Geschichte von Star Trek am A**** vorbei gingen ja. Aber dieser Film hat mal ganz schnell 40 jahre Gewschichte ausgelöscht.


melden