Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tod eines Verschwörungstheoretikers

33 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Tod, Mord, Verschwörung

Tod eines Verschwörungstheoretikers

18.10.2016 um 22:06
Der 39jährige selbsternannte UFO-Expert Max Spiers ist im Juni in Polen gestorben. Vorher schrieb er seiner Mutter noch eine Nachricht: "Dein Junge ist in Schwierigkeiten. Wenn mir etwas zustößt, forsche nach." Wenige Tage später wurde er leblos in Polen entdeckt. Auf der Sterbeurkunde steht, dass er eines natürlichen Todes gestorben sei, das ist natürlich mit 39 Jahren auch möglich, aber doch eher selten. Vor seinem Tode soll er eine schwarze Flüssigkeit erbrochen haben. Freunde und Bekannte sowie die Mutter denken, dass er vergifter wurde.

Es gibt nur wenige deutschsprachige Quellen:

http://www.focus.de/wissen/videos/max-spiers-er-warnte-noch-seine-mutter-verschwoerungstheoretiker-tot-aufgefunden_id_60...

http://www.bild.de/news/ausland/tod/mysterioeser-tod-von-verschwoerungstheoretiker-max-spiers-48320462.bild.html

Englischsprachige Seiten gibt es noch sehr viele. Da bin ich aber noch am Übersetzen.


melden
Anzeige

Tod eines Verschwörungstheoretikers

18.10.2016 um 22:08
DIE wollten nicht, dass er mit der Wahrheit™ rausrückt.


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

18.10.2016 um 22:09
Wir alle bilden uns unsere Realität durch diese Bücher. Wie wissen wir, dass sie der Wahrheit entsprechen?", sagte er in dem Interview, das auf der Plattform Youtube abrufbar ist.



melden
Misterioso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Verschwörungstheoretikers

18.10.2016 um 22:10
Vielleicht sein größter Coup?!


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

18.10.2016 um 23:03
Satansschuh schrieb:DIE wollten nicht, dass er mit der Wahrheit™ rausrückt.
Was ich nicht ganz verstehe jetzt gehen wir mal von deiner Verschwörung aus, warum wird einem nicht ganz klar vom Staat gesagt was man darf gut ist und was nicht?
Präsident beleidigen Strafe, Über Aliens schreiben Strafe usw. Kein Problem.
Es würde trotzdem Viele geben die zuwiederhandeln würden, da ist man dann selbst schuld.
Man lernt über solche Dinge nichts in der Schule mir hat zum Beispiel noch nie Jemand gesagt was ich lieber nicht tun soll, so gehts doch den Meisten.
Alles ist zu finden aber solche Dinge bzw. Listen nirgends.


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 00:56
Hallo zusammen, ich gehe davon aus das er iwas grosses herraus gefunden hat was er wirklich besser hätte nicht herraus finden sollen. Er wollte es bestimmt veröffentlichen, woran er aber mit dem Tod gehindert wurde. Villt ahnte er schon das er in Gefahr ist und schrieb seiner Mutter deshalb die Nachricht. Drum finde ich das mit dem das er Vergiftet wurde gar nicht so abwegig.


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 01:07
Ach so, Max Spiers war Engländer?
Hier ein Bericht aus dem Mirror, demnach war er noch kein bekannter Verschwörungstheoretiker, sondern erst dabei, sich einen Namen zu machen.
Gestorben ist er schon im Juli, auf der Couch einer Frau in Polen.
Es gab angeblich keine Obduktion in Polen, allerdings ließ ihn seine Mutter eine Woche nach seinem Tod nach Großbritannien überführen und auch keine Untersuchung der Todesursache durchführen: http://www.mirror.co.uk/news/weird-news/ufo-expert-found-dead-days-9058279


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 07:08
@Noella
Kann denn eine Mutter einfach so eine obduktion durchführen lassen?


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 07:13
Ich hoffe das war keines dieser homöopathischen Wundermittel wie black goo


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 07:29
Komisch, wenn man heute geheimes Wissen hat (selbst wenn es nur in Form eines wirr zusammengestellten youtube Films wäre und nicht eine fundierte, recherchierte Materialmappe), ist es doch kein so großes Problem, dass in Windeseile digital zu verbreiten,irgendwo safe zu hinterlegen, o.ä.

Einen "Zeugen" umzubringen, ist in dem Metier wohl eher eine überholte Methode, denke ich.


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 07:38
Nochmal zur obduktion, laut dem focus soll ja wohl doch eine in Großbritannien stattgefunden haben
Spiers Mutter sagt, sie habe auch mehr als zwei Monate nach einer angeblichen Obduktion in Großbritannien keine Ergebnisse, und auch keine Informationen darüber, ob überhaupt eine Untersuchung stattgefunden hat./ZITAT]


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 08:10
@Themis
Da hat der Focus aber schlecht übersetzt, von einer Obduktion in GB steht in britischen Zeitungen nichts.
Was Obduktionen betrifft, bin ich keine Expertin, aber man kann natürlich privat eine machen lassen, das muss man aber bezahlen.


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 08:17
@Noella
In den britischen Zeitungen habe ich da auch noch nichts gefunden. Allerdings hier ein Artikel, der für mich, mit meinem eher schlechten Englisch, ziemlich wirr daher kommt. Er scheint ja doch zu der seher krassen Sorte der Verschwörungstheoretiker gehört zu haben.
Denn soviel ich daraus lese, war er wohl einer sehr zweifelhaften politischen Verschwörung "auf der Spur".

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3844178/My-face-fire-s-like-throat-throttled-Words-British-conspiracy-theorist-f...


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 08:49
Wäre gut möglich, dass er sich selbst vergiftet hat mit irgendwelchen Wundermittelchen, die sonstwas bewirken sollen ...

Wäre schön, wenn die Öffentlichkeit das Ergebnis der Obduktion erfahren würde ...

Das hier hört sich definitiv nach einer Obduktion an, daran sollte es keinen Zweifel geben:
A post-mortem examination was carried out by a pathologist in east Kent, but Vanessa says that more than two months later she still does not know the result, or whether there will be an inquest.

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3844178/My-face-fire-s-like-throat-throttled-Words-British-conspiracy-theorist-f...


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 08:51
Komisch. Wenn einer sowas lebend verbreitet, ist er ein Spinner. Stirbt er dann, hört man plötzlich genau hin, was er da vorher alles gefaselt hat. Vielleicht war das ja genau sein Plan, weil er sich zu Lebzeiten nicht beachtet genug fühlte. Suizid mit Ankündigung eines möglichen Mordes.

Ich sehe keinen Grund, einen Verschwörungstheoretiker zu töten, der nur seine Thesen verbreitet, ohne dabei Zugriff auf Beweise oder brisantes Material zu haben. Selbst wenn er mit seinen Thesen mal ins Schwarze trifft, hat er ja nichts in der Hand, sie zu belegen.

Ein Verschwörungstheoretiker, dessen Mutter hinter seinem Tod eine Verschwörung vermutet, trotz Aussage des Arztes in Polen, dass es ein natürlicher Tod war. Das hat schon was Ironisches an sich. ;) Der König ist tot - lang lebe der König!


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 08:55
Wenn sein Gefasel von Gedankenkontrolle wahr sein sollte, dann wäre es sehr einfach, ihn zum Schweigen zu bringen, ohne ihn zu töten ;)

Er glaubte auch, dass man mit 'DNA-coding' jede Gestalt annehmen könnte. Mit dem Mittel wäre es auch sehr einfach, ihn etwas eleganter aus dem Weg zu räumen ...

Da passt das Vergiften durch irgendwelche Geheimdienste gar nicht ... Das bringt auch gar nichts, sondern schafft nur Märtyrer. Am Besten lässt man diese Leute reden, dann verwickeln die sich von selbst in Widersprüche ...


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 09:13
Comtesse schrieb:Komisch. Wenn einer sowas lebend verbreitet, ist er ein Spinner. Stirbt er dann, hört man plötzlich genau hin, was er da vorher alles gefaselt hat.
Oder auch nicht, die die ihn vorher für einen Spinner halten werden seltenst plötzlich daran glauben daß er zum Schweigen gebracht wurde.

@Issomad
Vorsicht, die illuminierten NWO-Reptojuden verwenden bei der Planung bekanntlich immer (das ist gerade zu Tradition) Occams Löffel...gepaart mit Murphys Skalpell


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 09:45
@rambaldi
Bei genauerer Betrachtung sicher nicht, aber zumindest ist ihm erstmal Aufmerksamkeit sicher in einem Maß, das er sich zu Lebzeiten sicher gewünscht hätte. Und sicher gibts auch unter den Nicht-Aluhut-Trägern den einen oder anderen, der nun zumindest seinen Tod mysteriös findet ich sich fragt, ob nicht doch mehr dahintersteckt. Wenn er wollte, dass man weltweit über ihn spricht, wäre das Ziel schon mal erreicht.

Das bringt mich auf eine Idee, ich werde unterm Kopfkissen einen Zettel mit einem mysteriösen Code hinterlassen, über den sich die Welt dann den Kopf zerbrechen kann, wenn ich auf dem Sterbebett das Zeitliche gesegnet habe. ;)


melden

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 13:33
Sehr komisch aber ich glaube das dass zwei Unterschiedliche Sachen sind und nichts mit einander zu tun hatte. Ich tippe das er evtl ein Darmverschluss hatte und daran gestorben ist. Einen bekannten von uns ist das auch passiert und auch er hatte vorher schwarze Flüssigkeit erbrochen und war kurz darauf tot.

Lassen wir ihn in Frieden ruhen und beenden das hier.
Er war in der Szene ganz klein und eher einer von vielen.

Die einfachste Lösung wäre gewesen, in einfach verschwinden zu lassen und so wie es gemacht wurde ist es einfach zu fahrlässig.
Das ist auch der Grund warum ich nicht daran glaube, das er umgebracht wurde.


melden
Anzeige

Tod eines Verschwörungstheoretikers

19.10.2016 um 16:01
Eisi15 schrieb:Hallo zusammen, ich gehe davon aus das er iwas grosses herraus gefunden hat was er wirklich besser hätte nicht herraus finden sollen. Er wollte es bestimmt veröffentlichen, woran er aber mit dem Tod gehindert wurde. Villt ahnte er schon das er in Gefahr ist und schrieb seiner Mutter deshalb die Nachricht. Drum finde ich das mit dem das er Vergiftet wurde gar nicht so abwegig.
Genau. Er ist mindestens einem Geheimdienst ein Dorn im Auge. Dieser Geheimdienst lässt zum einen zu, dass er solche Dinge mit seiner Mutter kommuniziert und dann bringt er ihn auf eine Weise um, die "irgendwie komisch" ist, gerade im Kontext mit dem Kommunizierten. Man sollte meinen, bei den Diensten arbeiten nur Dilettanten.

Klar ist es denkbar, aber wie der TE schon treffend gesagt hat:
Themis schrieb:auch möglich, aber doch eher selten


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden