Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung 2000 und X

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bush, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
*isis* Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 20:51
Die Regierung Bush rührt wieder einmal die Werbetrommel.
Und wofür? - Mondlandungen!
Die Ami´s allerdings zeigen sich wenig begeistert, wozu wieder Miliarden investieren, wenn man schon auf dem Mond war?
Nun müssen auch noch neue Fähren konzipiert werden, da die Baupläne für die alten verschwunden sind und es auch sonst keine weiterhelfenden Aufzeichnungen gibt, geschweige denn auch nur ein übriggebliebenes Schräubchen.
Wie war das - "... ein großer Schritt für die Menschheit" und dann erhalten sich nichteinmal die Aufzeichungen, so daß sie gar nicht mehr wissen wie sie eigentlich zum Mond gekommen sind ?!
Das könnte natürlich auch andere Gründe haben ....

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden
*isis* Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:11
auch nett:

Grundstücksbe sitzer "gefährden" US-Weltraumpläne

Mit seinem Projekt, eine Raumstation auf dem Mond zu errichten, könnte Bush einigen Widerstand gegen sich aufbringen. "Die Besitzer von Mond-Grundstücken werden gewiss ihre Rechte beanspruchen", prophezeit ein selbst ernannter Makler für Mondland aus dem bayerischen Wartenberg. Zahlreiche Mond-Grundstückshändler berufen sich bei ihrem Geschäft auf eine Gesetzeslücke.


oh man .... :) :) :)



Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:15
so wie ich gehört hab, will bush das nasa-budget erstmal "nur" um eine milliarde aufstocken..... das ist ja nicht sooo viel......

allerdings kostet das programm eigentlich viel, viel mehr..... aber bis das alles soweit ist, dass es richtig viel geld verschlingt, ist bush dann nicht mehr im amt, selbst wenn er die nächste wahl gewinnt..... so muss er den kongress nur um eine milliarde bitten und davon überzeugen, dass es notwendig sei.....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
*isis* Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:20
Ich hab grade was von 500Milliaren gelesen!
Und komisch, ich hab grade nach einem Artikel wegen der "verschwundenen" Pläne gesucht, aber nichts gefunden - vorhin auf N24 gab´s ne Meldung dazu ;)

Gewinnen wird er die nächste Wahl wohl nicht, aber vielleicht doch wieder Präsident werden .... gab ja bei seiner ersten Wahl schon Zweifel an der Richtigkeit des Geschehens.

Allgemein scheint die Stimmung eher gegen sein milliardenverschlingendes Programm zu sein, auch viele Wissenschaftler sehen nicht die Notwendigkeit von bemannten Flügen oder einer Station auf dem Mond.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:21
@*ISIS*

So ein Mondgrundstück wollte ich mir letztens kaufen, sind nicht Teuer !

Kein Scherz !

http://www.mondmakler.de/

Schnell zuschlagen und die Amerikaner müssen dir das Grundstück für richtig Geld wieder abkaufen oder du vergiebst Schürfrechte ect. ;)

Niemals aufgeben !


melden
*isis* Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:28
@cruiser
Anscheinend gibt es da eine Gesetzeslücke - weißt Du mehr darüber?
Ich dachte bislang das wäre nur Gaudi, daß man sich ein Grundstück auf dem Mond kaufen könne.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:30
Hier was sachliches.

Vision oder Wahlkampftrick

Bush greift nach den Sternen !

Amerikanische Astronauten sollen spätestens im Jahr 2020 zum Mond zurückkehren.
Das kündigte US-Präsident George W. Bush am Mittwoch bei einer Rede in der NASA Zentrale in Washington an.
Vom Mond aus könne dann in späteren Jahren der Mars erkundet werden.

Bush betonte, mit seiner Initiative wolle er der Raumfahrtbehörde NASA wieder eine klare Aufgabe und ein Ziel geben.
Zugleich versicherte er den internationalen Partnern, die USA würden ihre Verpflichtung einhalten und an der Fertigstellung der Raumstation ISS bis zum Jahr 2010 festhalten.

Bis zum Jahr 2008 wollen die USA einen Nachfolger für die Jahrzehnte alten Shuttles entwickeln, mit denen Astronauten dann nicht nur die Raumstation, sondern vom Jahr 2015 an auch andere Welten erreichen könnten.
Die verbleibenden Raumfähren sollen Ende des Jahrzehnts nach 30 Jahren pensioniert werden.

Die Kosten für das ehrgeizige Projekt bezeichnete Bush als erschwinglich.
Das Weiße Haus schätzte die Kosten in den kommenden fünf Jahren auf zwölf Mrd. Dollar.
Elf Mrd. Dollar davon könnten durch eine Umstrukturierung des bisherigen Raumfahrtprogramms bereit gestellt werden.
Eine weitere Mrd. wolle Bush vom Kongress anfordern.

Nicht nur Präsidentschaftsbewerber der Demokraten, sondern auch Konservative bezeichneten das Programm als nicht finanzierbar.
Kritiker wie Befürworter sehen hinter der Initiative auch Bemühungen, angesichts der chinesischen Raumfahrtpläne eine militärische Überlegenheit der USA im Weltraum aufzubauen.
China hatte im Oktober einen ersten "Taikonauten" in die Umlaufbahn gebracht und plant nach eigenen Angaben ebenfalls Reisen zum Mond sowie den Bau einer eigenen Raumstation.

Politisch e Beobachter bezweifeln, dass der US-Kongress den Bush-Vorschlägen angesichts der immensen Kosten zustimmen wird.
Allerdings könne Bush mit einer Vision in den bevorstehenden Wahlkampf ziehen, die seinem Vater George Bush Anfang der 90er Jahre für eine Wiederwahl zum Präsidenten gefehlt habe, sagte der Analyst Stephen Hess von Brookings Institution.

Selbst wenn die Finanzierung gesichert werden sollte, stehen Bushs Plänen noch vor großen technischen Problemen.
Seit Dezember 1972 hat kein Mensch den Mond betreten.
Die USA verfügen nicht mehr über Raketen, die stark genug für den Transport einer Mondkapsel wären.
Und Sicherheitsrisiken, die während des Weltlaufs zum Mond im Kalten Krieg in Kauf genommen wurden, wären Experten zufolge heute inakzeptabel.
"Ich bin mir nicht sicher, ob man einen Flug des Mondmoduls heute genehmigt bekommen würde",
sagte Milt Heflin von der NASA zu der Technik von 1969.
"Der Einsatz wäre wahrscheinlich zu riskant."

Quelle: n-TV 14.01.2004.

Und genau das ist es, ich habe diese These letztens schon mal in einem anderen Thread gepostet !



Niemals aufgeben !


melden

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:31
@*ISIS*

Goggel mal unter Mondgrundstück, da ist ohne Ende !

Niemals aufgeben !


melden
*isis* Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mondlandung 2000 und X

15.01.2004 um 21:44
@cruiser
Schlau von Herrn Hope,
aber schade, daß diese Gesetzeslücke auch nachträglich noch geschlossen werden kann und dann sämtliche "Grundbesitzer" enteignet sind .... aber sowenig wie die Erde einem Menschen gehören kann, sowenig kann ein Mensch auch Anspruch auf den Mond erheben.
- Und da können die Ami´s noch so sehr mit ihren Fähnchen winken :)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Mondlandung 2000 und X

16.01.2004 um 10:54
Also ich weiss ja nicht was ihr darüber denkt, aber ich finde allein diese
Mondgrundstücksmaklerei schon für den totalen Schwachsinn.

Wenn schon irgend wer Land in Anspruch nehmen möchte dann soll er
gefälligst auch in der Lage sein seinen eigenen Fuss auf dieses zu setzen.

Und ausserdem können die Karten des Mondes noch nicht so genau sein,
geschweige dass so ein Makler Otto über solche verfügen würdde wenn es
welche gäbe!
Andererseits habe ich mal gehört dass man sogar Sterne kaufen kann! :)

Zu unser aller normalen Menschen Lebens Glück werden "Gesetze" nicht in
Stein gemeisselt!

...leben heisst lieben!


melden

Mondlandung 2000 und X

16.01.2004 um 22:33
Hallo Leute,

ich ergänze mal eben den Thread um meine Gedanken.

Ich habe in meinem Leben gelernt wie ich zu meiner eigenen Sicherheit 'Politik' übersetzen muss. Politik bedeutet für mich... es machen irgendwelche gut gepflegten Schlipsträger dem Volk Versprechungen, die Sie nicht einhalten. Sie nennen Ziele... die sie nicht erreichen wollen! Man kann sich fast zum Grundsatz machen, das es eine Lüge ist... wenn sie ihren Mund auftun. Liebe Sünde! Aber ich muss es tolerieren, wenn ich 'frei' sein will.

Hier geht es nun wieder einmal zum Xsten Mal um viel_viel Geld!

Nicht das man glauben könnte, das irgendwelche reichen Typen und Bonzen den Politikern das Geld in den 'Hintern' schieben. NEIN!!! Sie holen sich das Geld aus unserer Tasche und von unserem Konto! Wir sind diejenigen, die das alles finanzieren! Und nun stehen die Amerikaner, mit dem aktuellen Thema 'Mond und Mars', zum wiederholten mal an unserer Tür und bitten um Almosen von uns. Man könnte ja schon fast die wichtigen Themen vergessen... wieviele Kriege werden im Moment von Ihnen geführt... und wieviel Geld hat 'uns' das schon gekostet? Geld, das ich lieber in mein Heimatland investiert hätte... für mehr Jobs... für mehr Gesundheit... für mehr Soziales!

Wenn ich dann den amerikanischen Präsidenten dann im deutschen TV hören muss wie er sagt: Amerika möchte den Weltraum 'erobern' und sucht noch starke Partner für das Unternehmen... dann wird mir fast übel, angst und bange. Das "kriegerischste Volk" des Planeten Erde möchte das Sonnensystem EROBERN!!! Na denn mal tschüss, hoffentlich findet Ihr Euren Meister! Ich würde lieber forschen...

Ich kann nur sagen Hut ab, Mr. Präsidend, have a good journey, fuck yourself and go back to hell!!! Entschuldige Vater... aber das musste sein... :) Wenn er Hunger hat, kann er ja gerne kommen und bitten... ich geb ihm dann ne Scheibe Brot und Wasser!....... Aber GELD bekommt der keines von mir... nie wieder... solange ich mit meiner Stimme einen politischen Einfluss darauf habe! ;)

Ich bin dafür das die sich in den Staaten in zehn Jahren noch einmal den Film "Unternehmen Capricorn" reintun können und sich Ihre Mondlandefähre in den Hangars der Area anschauen. Wir deutschen sollten lieber die ISS als Forschungsstation weiter ausbauen und dann von dort aus den Mond und danach den Mars ERFORSCHEN... Wir Europäer zusammen mit der Russischen Föderation und den Chinesen! Wenn die AMERIKANER es finanziell schaffen, dann können sie sich ja beteiligen! Hoffentlich werden die weiteren Kriege denen nicht zu teuer...*löl*

Für uns wäre das auch die günstigere Variante, da die Russen die größte Langzeiterfahrung im All besitzen und das Know How in Zusammenarbeit mit den Chinesen wohl auf dem aktuellsten Stand sein dürfte. Die Amis haben ja nicht einmal mehr Pläne für eine Rakete die eine Mondkapsel ins All tragen könnte! Die Chinesen sind da wohl schon ein bissl weiter ;)

Mit den Mondgrundstücken ist das auch so eine Sache... *löl* Wie soll ich es nur ausdrücken. Es ist halt so:

Wer das Grundstück betritt, der darf mal schauen ob wirklich noch kein anderer da ist, dem es gehört. Gibt es keine 'anderen'... dann gehört es wohl dem, der es nun bewirtschaften kann. Und die Eigentümer der Urkunden, können sich diese mit Ketchup oder Majo an die Küchenwand hängen... oder als Deko ins Wohnzimmer!

Die Verkäufer der 'wertlosen' Grundstücke hier in Deutschland oder irgendwo in der Welt, sind eh amerikanischen Firmen gegenüber verpflichtet. Schon alleine der Waffengewalt wegen ;) Ich überlass die Urkunden bezüglich der 'Mondoberfläche' *g* gerne den Amerikanern! Das Geld ist irgendwo bestimmt gut aufgehoben.

Wenn es am Mond etwas zu entdecken gibt, dann doch wohl eher in seinem inneren... bzw. 'in' seiner Schalenkruste.

Ich bin nicht dagegen den Weltraum zu erforschen... aber den den besten Bergbau betreiben doch wohl eh seit Jahrhunderten wir Europäer und nicht die Amerikaner! Wir sind diejenigen, die die beste 'Hochtechnologie' dazu haben! *löl*

Lasst uns Europäer doch mal die USA fragen: "Wollt Ihr Euch finanziell beteiligen oder habt Ihr bald dazu kein Geld mehr übrig? Dann kauft Euch doch ein paar Euros... wir schlagen vor Ihr zahlt mit Gold und Silber, das Öl gehört Euch ja schließlich nicht!

Vielleicht könnt Ihr mit diesen Gedanken etwas anfangen oder bewegen?

Wenn Ihr überzeugt seid etwas gutes zu tun,
dann tragt es weiter... aber lasst Euch dabei nicht verführen...


In diesem Sinne,

Volker

Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 10:24
das mit den mondgrundstücken halte ich für schwachsinn
man kann nur etwas verkaufen was einem auch gehört.
leider ist es so,daß noch nie ein erdenmensch auf dem mond war und so auch keinerlei besitzansprüche anmelden könnte.
selbst wenn jemand dagewesen wäre ist es dennoch sehr fragwürdig ob man daraus besitzanprüche ableiten könnte.
es ist unglaublich wie die leute manchmal verarscht werden nur um ihnen geld aus der tasche ziehen zu können.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 12:36
Yip,

man könnte fast glauben, das die Amerikaner mit allen Mitteln an unser Kapital wollen... scheint so, als hätten sie unsere "Finanzspritzen" bitter nötig...

Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 12:41
@volker

Bei ca. 1 Billiarde Haushaltsdefizit, was bleibt Ihnen anderes übrig !

@tao

Ich glaube auch nicht das das funktioniert aber in unserer verrückten Welt ist alles möglich. Besonders in Amerika und vor Amerikanischen Gerichten !

Niemals aufgeben !


melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 12:54
@volker

Deine Gedanken gefallen mir!
Ich bin davon überzeugt dass Europa bzw. Asien die führenden "Mächte" sein
werden welche den Mond seiner Rohstoffe "berauben" werden.
Die U.S.A. hat sich längst in Grund und Boden gelogen, und diese Euforie
seitens Bush und Co kommt mir sowieso merkwürdig vor. Denn vor 2-3
Jahren begann mir der ganze US-Haufen am Arsch vorbei zu gehen, aber
mittlerweile scheinen die ja ganz schön die "globale Werbetrommel" zu
schleudern und ihre neuesten Parolen gefallen sogar mir! Daran kann man
aber bloss erkennen was die Medien für eine Macht haben.
Solange man in einem Land also nicht selber lebt weiss man auch nicht wie
es sich dort mit den sozial- bzw. politischen Verhältnissen vor Ort verhält.
(diesbezüglich freue ich mich schon wenn die Entwicklung der Gehirn/
Computer Schnittstelle ein voller Erfolg wird, denn dann werden Gedanken wie
ein Land mit unendlichem Horizont offen liegen, und Verträge werden nur noch
mit dem Gedanken unterschrieben!)


Schliesslich haben die Medien noch lange nicht das ehrliche Mass eines
Menschen erlangt! Deshalb scheinen wir nach wie vor, wo auch immer wir
leben, wie auf einer Insel zu leben, abgeschnitten von all den andereren
Kulturen und Völkern. Noch hat sich für den Menschen in globaler Sicht nicht
viel verändert, aber wir stecken mitten im Wandel. Denn selbst in Ländern wo
es angeblich kein Wasser &Brot geben soll wächst die Population der
Menschen schlagartig (in manchen sogar expotentiell :)) , aussterben werden
wir also niemals. Aber wie können wir zukünftig gemeinsame Ziele wie den
bemannten Raumflug bzw. die Mondbewirtschaftung erreichen? Die Lösung ist
für manchen einzelnen simpel, aber allein kam der Mensch auch nicht aus der
Höhle! Das heisst aber, wenn man auf die Medien kaum bauen bzw. vertrauen
kann, wie erreicht man denn dann alle anderen Menschen um zu erfahren ob
sie die selben Ziele verfolgen wie einer selbst?

Die Lösung liegt darin seine eigenen Ziele zu verfolgen, das Herz wach zu
halten, und sobald das Ziel nicht mehr dem des Herzen folgt, umkehren!

Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass wir (Europa) allmählich Bündnisse
eingehen sollten welche die aaumfahrt gemeinsam unterstützt. Und beginnen
sollten wir mit Ländern welche allein über die Landbrücke zu erreichen sind,
denn im Grunde haben wir hier alle schon genug Kriege geführt, wir brauchen
uns also nicht mehr die Köpfe ein zu schlagen, denn das Land welches
erobert werden will liegt hinter dem Himmel!!

...leben heisst lieben!


melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 13:26
@rebornspecies

Voll daneben !

Es geht um sehr viel Geld und Resourcen um nichts anderes !

Wie und mit wem sollen die Europäer Bündnisse eingehen ?

Die Amerikaner interessieren die Lügen doch gar nicht wenn Sie wirklich auf dem Mond eine Station aufbauen können !

Da werden Stars and Stripes hochgehalten !
Ist wie der Superbowl !

Die Chinesen, da haben die Amis Schiß vor !

Die Amerikaner fangen an zu Sparen !

Hubble vor dem Aus !

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat einen Reparaturflug zum "Hubble" Teleskop gestrichen und damit ein frühzeitiges Ende eines der bedeutendsten astronomischen Großinstrumente eingeleitet.
Nasa-Chef Sean O'Keefe sagte dem "Hubble" Personal im Marshall Zentrum für Raumflüge in Maryland, die Entscheidung sei wegen Bedenken über die Sicherheit der Raumfähren getroffen worden.
Die verbliebenen Shuttle würden für den Bau der Raumstation benötigt, teilte die Nasa mit.

Die Ankündigung kam am Jahrestag des Starts der Fähre "Columbia", die im Februar bei der Lan-dung auseinander brach.
Alle Besatzungsmitglieder starben.

"Hubble" wurde 1990 in den Weltraum gebracht und liefert seit dem zum Teil spektakuläre Bilder.
Nach Angaben auf der Nasa-Website sendet es jeden Tag zwischen zehn und 15 Gigabyte astronomischer Daten an Forscher auf der ganzen Welt.
Die Nasa rechnet mit seinem Ausfall zwischen Anfang 2006 und 2008.

Anschließend soll ein unbemanntes Raumschiff "Hubble" in die Erdatmosphäre schieben, wo das Teleskop dann verglühen würde.
Zwar gibt es bei der Nasa Pläne, 2012 ein neues Teleskop in die Erdumlaufbahn zu bringen.
Jedoch befürchten Astronomen, dass die benötigten Gelder bis dahin nicht mehr zur Verfügung stehen.
US-Präsident George W. Bush hatte am Mittwoch ein milliardenteures Programm zur Wiederaufnahme von bemannten Mondflügen und einem Marseinsatz vorgelegt und dazu Kürzungen bei anderen Projekten angekündigt.

Es geht schon los !









Niemals aufgeben !


melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 14:24
@ rebornSpecies

Danke!

Ich hoffe das wir den Mond nicht 'berauben' werden... ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, das die Menschen anfangen werden die erschlossenen Resourcen vernünftig einzusetzen... zum Wohle aller. Aber das ist leider noch immer Zukunftsmusik...

Ich bin kein Gegner der Globalisierung und Raumfahrt... aber die USA müssen nun wirklich nicht mein Herr und Meister sein. Zunächst einmal müssen wir zusehen, das die Ziele der EU erreicht werden... und das wir friedlich und sozial verträglich miteinander auskommen und allen Menschen der Union eine gesunde Umwelt garantieren.

Wir können nur Zuschauen, was die Politiker entscheiden... und bei Bedarf mit deeigneten Medien den anderen Menschen mitteilen, was wir sehen!

@ cruiser156

Die USA sehe ich zur Zeit total am Boden... Ihre Raubzüge im Namen der 'Neuen Weltordnung' lassen tief in Ihr Gesicht schauen. Die haben in der Tat ein so großes defizit, das sie sich eigentlich gar nicht mehr davon erholen können, quasi tödlich verwundet...

Das Johannes in seiner Offenbarung das Tier, dessen tödliche Wunde verheilen wird, gesehen hat... lässt mich erschaudern. Nun fehlt nur noch das zweite Tier, welches das erste Tier unterstützen wird...

Die Forderung des Papstes nach einer 'Neuen Weltordnung' und dem Ende des NeoKapitalismus habe ich mit Gänsehaut aufgenommen...

Ich hoffe es wird nicht noch mehr Kriege 'im Namen des Friedens' geben müssen... aber wo sollen die USA sonst die Recourcen herholen um Ihren gigantischen Schuldenberg abbauenn zu können... was tun die denn wirtschaftlich um zu sparen???

Ich sehe nichts... die Fahren Autos die 20 - 40 Liter Kraftstoff auf 100 km in die Atmosphäre 'blasen'. Denen Ihre Infrastruktur ist alles andere als vorbildlich... die können von uns nur lernen, mehr nicht!

Toll, die haben Shuttles mit denen sie 400 km von der Erde wegfliegen können und die regelmäßig in Rauch aufgehen. *respekt* Die haben nicht die geringste Ahnung wie sie Menschen 'sicher' zum Mond oder Mars bringen könnten... wollen aber Geld von der ganzen Welt dafür haben... das stinkt bis zum Himmel!!!

Liebe Grüße
Volker





Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Mondlandung 2000 und X

17.01.2004 um 22:06
Zu den Mondgrundstücken: Das ist, zumindest theoretisch, ganz ernst gemeint.

Irgendein Ami hat in nem Gesetzbuch nen Paragraphen gefunden, der besagte, wenn man ein besitzloses Stück Land in Anspruch nimmt, und innerhalb von 8 Jahren erhebt niemand Einspruch dagegen, so gehört es ihm.
Er hat als Anspruch auf das gesamte Sonnensystem, abgesehen von der Erde, erhoben, und da niemand dagegen Einspruch erhoben hat, gehörts jetzt ihm & er kanns verkaufen. Zumindest nach amerikanischem Recht.
Das bedeutet dann im wesentlichen: Sollte irgendwann einmal der Mond oder ein Teil davon den Amis gehören, so befindet er sich wirklich im Besitz dieses Mannes (ich glaub er heisst Hope), und er kann diesen Besitz auch verfassungsrechtlich einfordern. Anderen Nationen kann dieser Typ natürlich herzlich egal sein.


Zu den angeblich "verschwundenen" Unterlagen: Ihr müsst daran denken, dass es damals noch keine CDs oder ähnliches gab, Baupläne lagen alle in Papierform vor. Und bei solchen Projekten gabs extrem viele Baupläne & Aufzeichnungen. Zur veranschaulichung: Als Faustregel galt zu dieser Zeit, dass, wenn man ein neues Flugzeug entwickelte, und das Gewicht des Papierkrams überstieg das höchstzulässige Gesamtgewicht des Flugzeuges, dann wirds Zeit für die Bewilligung...
Es gab wohl mindestens eine ganze Lagerhalle für das Archiv der Apollomissionen. Wozu hätte man das ganze Zeug denn behalten sollen? Mal ganz im Ernst: Um 30 Jahre später nochmal mit der gleichen Technik raufzufliegen?!?!?

Abg esehen davon arbeitet die NASA heute teilweise mit ganz anderen Materialien. Das ganze wieder auf den 60er-Jahre-Kram umzustellen und wieder diese riesigen 115-Meter-Saturn V-Raketen zu bauen wäre einfach unnötig.


melden

Mondlandung 2000 und X

18.01.2004 um 19:25
@volker

Ob Sie wollen oder nicht Sie müssen !

Wenn die Chinesen das Kunststück als erster fertig bringen auf dem Mond eine Station zu unterhalten ist das vergleichbar mit der Nationalen Schmach als die Russen Juri Gagarin um die Erde geschossen haben.

Außerdem kann man von da sehr gut die Erde in Schach halten !

Deshalb brauchen die Amerikaner dringend das Erdöl !
Ohne das Erdöl können die nämlich keine neuen Dollar drucken !
Ohne neue Dollar funktioniert das System des schnell laufenden Geldes (Kaufkraft) nicht mehr und schon ist alles im Ar.... !

Bush kann seine Zusagen nur verwirklichen wenn er so schnell als nur möglich an das Irakische Erdöl rankommt !
Sichert seiner Rentenkasse mind. 100 Bilionen Dollar !

Der Papst ist eine Mumie ! Der Mann ist nicht zurechnungsfähig !


Niemals aufgeben !


melden

Mondlandung 2000 und X

18.01.2004 um 19:39
die amis wollen kein geld für mondflüge das ist ne tarnung der großteil fliest in die rüstung.der golfkrieg ruiniert die amerikaner.das ist nur eine mogelpackung um den steuerzahler sanft zu stimmen wenn er noch mehr zahlen darf

welcome in dallas town...


melden

Mondlandung 2000 und X

18.01.2004 um 19:51
@korbendallas

Cooles Avatar, auf Bruce stehen meine Kinder total !
Wir fressen keinen Fisch !lol

Ist doch ein und das gleiche, fast alle Rüstungsunternehmen arbeiten doch sowieso direkt oder indirekt mit der Nasa und dem Staat zusammen !

Niemals aufgeben !


melden