Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

2.988 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
symonworld Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

15.02.2004 um 16:58
Hallo zusammen.

Es ist ganz klar bewiesen dass es keine bemannte Mondlandung gab, obwohl die NASA immer noch steiffest behauptet sie habe stattgefunden.

Doch es gibt zu viele Theorien die das widerlegen, hier ein paar aufgelistet:

- Die Amerikaner waren nie aufdem Mond, es war nur ein Wettstreit mit der UdSSR. Die Amerikaner lagen hinten und mussten etwas unternehmen.

- Die Amerikaner standen unter Zeitdruck, Präsident Kennedy versprach in den nächsten 10 jahren werden die Amerikaner auf dem Mond sein.

- Die Amerikaner waren auf dem Mond, doch sie waren nicht die ersten, denn es erwarteten sie Aliens und sie mussten diese Beweise vernichten und drehten einen gefälschten Film in der Area 51.

- Eine andere Theorie ist, dass noch niemand die Erde verlassen hat, den rund um die Erde herum ist ein sogenannter Van Allen Gürtel, durch diesen Gürtel hindurch kommt man nur, mit 2 Metern Stahlwänden und bisher hatte kein Raumschiff 2 Meter Stahlwände.

Also ich denke ihr solltet langsam überlegen was wahr oder unwahr ist und euch die richtige Meinung bilden die ihr euch hier bitte auf schreibt.

www.sphinx-suche.ch- was du noch nicht weisst findest du hier!


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

15.02.2004 um 17:02
Also meine Meinung is das die USA nicht als erstes auf dem Mond war, aber ich denke mit sicherheit waren Menschen schon im All ^^
Was Aliens angeht, waren sicherlich schon Aliens vor uns dort. Ich glaube an Aliens, da es eine sehr egoistische einstellung wär das wir die einzigen in dem megagroßen Universum sind.


melden
al ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

15.02.2004 um 17:25
Gerüchten zu Folge wollen andere astronauten die auf dem Mond waren, merkwürdige Gebäude gesehen haben, aber davon dürfen die nichts sagen.

Nichts ist vorbestimmt, alles ist Schicksal !!!!1


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

15.02.2004 um 18:17
habe auch mitbekommen , dass sie uns zivilisationen verheimlichen sowolhl aufm mond als auch auf dem mars etc..
ich glaube , dass die menschen aufm mond waren , aber aliens vor uns klar...
ich dneke auch dass es möglich ist dass dort zivilisationen existieren..
den usa traue ich alles zu.

Peace

"bediene dich deines verstandes" (Immanuel Kant)


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

15.02.2004 um 18:46
@all
hmm... die Tatsache zu bestreiten, dass wir die einzigen im Universum sind die zu deduktivemL denken fähig sind, ist sicher verwerflich! Aber andererseits stellt sich für mich die Frage, warum diese Aliens weiterfortgeschritten sein sollten, als wir??? das ergäbe doch keinen sinn! Sie könnten genauso gut auf der anderen Seite unserer Galaxie sitzen und sich in diesem Moment genau dieselbe frage stellen!!!

Zur Mondlandung allgemein, kann ich nur eueren Standpunkt teilweise vertreten! Es ist sicher so, dass die Probleme, die durch die kosmische Strahlung verursacht werden nicht zu leugnen sind, aber dass noch nie jemand auf dem Mond war, oder im All daran glaube ich nicht! Denn welchen Sinn, hätte es wenn jede Nation lügen würde!!!! Wenn alle sagen würden, dass es noch nicht möglich ist, ins all zu fliegen, wäre es auch OK, und wir würden es akzeptieren!! Dadurch wäre ein Konflikt der durch Zeitdruck bedingt ist, überhaupt vermeidbar, bzw. wie auch immer, wäre er nie zustande gekommen!!!

lg neo

Und er sah, dass es gut war


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

17.02.2004 um 16:05
ich glaube das die ami schon im weltraum waren aber keinesfalls auf dem mond.die landfähre die armstrong angeblich benutzt hat hat ja bekanntlichermasen auf der erde zu keinem zeitpunkt richtig funktioniert(man konnte sie nicht richtig steuern und armstrong wäre bei testversuchen mit dem schrotteil fast tödlichverunglückt)der beste beweis ist die marsmision das die mondlandung ein fake ist .mit der heutigen technik (30 jahre vorsprung zur mondlandung)ist die menschheit ja noch nicht mal in der lage unbemannte sonden sicher abzusetzen.der grund warum es bis jetzt keine weitere mondlandung mehr gegben hat ist ganz einfach wir haben noch nicht die technik dort menschen sicher landen und starten zu lassen.des weiteren konnten man damals hicht genau mitverfolgen was wirklich abging doch jetzt haben andere länder die mittel (teleskope und radar)peinlichst genau einen weiteren landeversuch zubeobachten.dies ist der knackpunkt an der ganzen sache was damals gut ging(fake)würde heute sofort auffliegen und das ist auch der grund warum aufeinmal die konstruktionspläne der saturn 5 und der landeeinheit vernichtet worden sind und die amis sich rausreden man könne die nicht mehr nachbauen weil die pläne weg sind. cu korben :)

welcome in dallas town...


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

17.02.2004 um 16:45
Achja... Wie wunderschön dieses Thema selbst nach knappen 30 Jahren immernoch ist... tut euch mal den Gefallen und gebt bei Google einfach nur "Mondlandung" ein, es werden etwa 34,000 Ergebnisse sein, von denen bestimmt 80% der Seiten der Ansicht vertritt, das sie gefälscht war...

@symonworld
-Die Sache mit dem Zeitdruck , warum sollte nicht auf einmal DIE Lösung einfallen, um auf dem Mond zu landen...
-Hm... Aliens auf dem Mond? und dann haben die da gleich ihre ganze Zivilisation mit hingebracht, kk *I believe* aber net an Aliens auf dem Mond, mit einer ganzen Zivilisation, warum sollte Busch dann auf den Mars fliegen wollen, wenn selbst schon der Mond von den Aliens besetzt wurde? Hab in einer Dokumentation gesehen das die Amis wenn sie zum Mars fliegen höchstwahrscheinlich auf dem Mond zwischenlanden, und von dortaus weiter zum Mars fliegen wollen (aber ich schätze mal das die erste bemannte Marsreise so ausgeht wie das Ende von 90% der Satelliten die seit 1970 da hochgeschossen wurden... Höchstwahrscheinlich werden sie nicht wiederkommen...) Und das sie die orginalaufnahmen vernichtet haben, ist unwahrscheinlich (falls es denn so sein sollte), sondern liegt dann wohl tiiiiiiiief im inneren der Area51 oder so...
-Die van Allen Gürtel befindet sich zum einen etwa 6000 Kilometer über dem Äquator, zum anderen etwa 20.000 km über dem Äquator (laut http://www.astronews.com/frag/antworten/frage563.html ), und diesen Gürtel hat bisher niemand anderes als die Leute durchflogen, die mit den Apollo Missionen zum Mond geflogen sind... Der rest spielt sich in einer sehr viel geringeren Höhe ab (Raumstationen, Erdumrundungen etc.)

@korbendallas
-selbst das beste Teleskop der Welt kann zur Zeit nur Dinge, so groß wie ein Fußballfeld auf dem Mond untersuchen, also, live am Fernrohr verfolgen würde ich schonmal ausschließen...

---

Ich denke, Mondlandung 20% - ja, 80% - fake, und dass wir bereits im Weltraum waren, ist eindeutig bewiesen, als dir MIR verschrottet wurde, konnte man sie kurz davor noch am Himmel sehen...
Und Aliens auf dem Mond - Ich bitte euch, wo denn? Auf der Rückseite? die ebenfalls bereits von einigen Sonden umflogen wurde? oder im inneren, und der gesamte mond ist nur das mutterschiff der Aliens, und die machen nur aus Spass Ebbe und Flut auf der Erde...
Aber was auf dem Mars ist, wer weiss das schon, soviele Sonden wie da schon hingeflogen sind und kurz nach dem Landen den Kontakt verloren haben...

---

Hat vielleicht mal jemand ne Quelle für die Theorie mit den Mondmännchen?

---

m.f.G.

low

Die inhaltlichen/grammatikalischen Fehler in diesem Text sind vollkommen Absichtlich vom Schreiber eingebaut worden und dienen der allgemeinen Belustigung...
Wer möchte, darf sie gern zu Papier bringen, ausdrucken, verpacken und weiterverschenken wenn es einem guten Zweck dient...



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

17.02.2004 um 16:47
ahso, das nächste mal vielleicht mal den "such" button verwenden, das Thema jibbet bereits mehr als 3 mal...

Die inhaltlichen/grammatikalischen Fehler in diesem Text sind vollkommen Absichtlich vom Schreiber eingebaut worden und dienen der allgemeinen Belustigung...
Wer möchte, darf sie gern zu Papier bringen, ausdrucken, verpacken und weiterverschenken wenn es einem guten Zweck dient...



melden
symonworld Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 13:16
Also, es ist ganz klar bewiesen dass schon Menschen im Weltall waren, doch ich glaube ganz klar nicht dass die USA die ersten auf dem Modn waren und ich wage es sogar zu behaupten dass die USA keine ihrer Apollomissionen aus der Erde hinaus brachten und es könnt ja schon sein dass es Aliens gibt das wäre vielleicht ein Grund, warum man uns soviel verheimlicht.

www.sphinx-suche.ch- was du noch nicht weisst findest du hier!


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 13:59
hm, du hälst also an dieser Theorie fest, mit den Aliens auf dem Mond, gibts dazu auchn Link, oder is das deine Theorie, würde mich gern anders überzeugen lassen, aber dazu brauchts schon etwas mehr als eine waage Theorie...

das ich ebenfalls nicht daran glaube, das wir bereits aufm mond waren, hatte ich glaub ich auch schon erwähnt, und ich denke es ist schon so ziemlich zu 90% erwiesen...

och und das mit dem verheimlichen... nehmen wir mal an, du hast grad...pfft...irgendwas erfunden, hast es dir aber nur von jemanden abgeschaut, der das ganze schon viel früher erfunden hatte, und du wirst mit dieser Erfindung jetzt berühmt... Meinst du das du sagen würdest das du das ganze quasi nur geklaut hast? wohl eher nicht...
Mehr oder weniger war das dasselbe bei der Mondlandung, die Amis hatten damit soviel Erfolg, warum dann preosgeben, das sie noch nicht da waren, dann würde Amerika nicht nur viel am international sowieso schon angekratzten Ruf verlieren, sondern auch noch eine ganze reihe patrioten...

Das die Amis noch nicht auf dem Mond waren, würde auch erklären, das sie soviel Geld in das Raumfahrtprogramm stecken...

Die inhaltlichen/grammatikalischen Fehler in diesem Text sind vollkommen Absichtlich vom Schreiber eingebaut worden und dienen der allgemeinen Belustigung...
Wer möchte, darf sie gern zu Papier bringen, ausdrucken, verpacken und weiterverschenken wenn es einem guten Zweck dient...



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 14:23
Die Amis waren nie auf dem Mond .
Was denkt ihr warum die Amis sich so schnell beeilen dort hin zu kommen,
weil sie einfach ihre demliche Flage reinwerfen wollen und dann bechaupten
als ob der Mond ihnen gehört.

Aber mir ist das egal ,wenn sie den Mond für sich beanschpruchen,
-die Sowjetunion also heutiges Russland waren ja ehe als erstes
im Weltraum also auserhalb der Erde- Dann würde ja alles was auserhalb der Erde ist zu Russland gehöhren .
Deshalb solen die Amis ihre vorlaute Klape schließen und mit der scheisse aufhöhren.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 15:35
Jurin Gagarin :War der erste ,fals ihr euch fragt .


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 16:47
jupp, das war er wohl, allerdings finde ich die behauptungen mit besitzansprüchen ziemlich albern...

denn selbst die Erde gehört niemanden, genausowenig wie der Mond den Amis oder der Weltraum den Russen...

Ich verachte das Verhalten auf diesem gesamten versch***enen Planeten sowieso, denn eigentlich denkt ja hier sowieso nur jeder an sich selbst, egal ob es um den Regenwald oder um die Ost-West Aufteilung (Arbeitslose, Gehaltsleistungen usw.) oder auch warum in Afrika tausende Menschen tagtäglich sterben... Anstatt Tag für Tag, Jahr für Jahr Milliarden und aber Milliarden in Kriege, Kriegsgerät und in das gesamte sch***s Raumfahrtprogramm, was die Amis da führen, zu stecken, um IRGENDWANN einmal ins All zu fliegen, finde ich sollten diese Deppen sich ersteinmal darum Kümmern, das hier auf dieser Welt einmal alles glatt läuft, und nicht jedes Jahr hunderte unbekannte Krankheiten ausbrechen, und wir immer mehr unsere Umwelt schädigen, aber das is ja eh alles shit hier, wenn die Erde im Ars** ist, dann gehen wir halt auf den Mars, is ja sowieso alles dasgleiche...

Die inhaltlichen/grammatikalischen Fehler in diesem Text sind vollkommen Absichtlich vom Schreiber eingebaut worden und dienen der allgemeinen Belustigung...
Wer möchte, darf sie gern zu Papier bringen, ausdrucken, verpacken und weiterverschenken wenn es einem guten Zweck dient...



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 17:49
Stephen Hawking sagte einst:
<< Ich fürchte, dass die menschliche Rasse keine weiteren 1000 Jahre überleben wird. Ich habe Angst davor, dass ein verhängnisvolles Unglück oder die globale Erwärmung das Leben auf der Erde auslöschen. Ich mache mir große Sorgen um den Treibhauseffekt. Ich befürchte, dass die Atmosphäre unseres Planeten immer heißer und heißer wird, dass sie wie auf Venus zu brodelnder Schwefelsäure wird.

Die Menschheit kann nur überleben, wenn sie sich in den Weltraum ausbreitet. Nur durch das Siedeln auf anderen Planeten können wir den Fortbestand unserer Spezies garantieren.>>

Es kostet zwar sehr viele Ressourcen, Menschen ins All zu schicken. Aber dies nun mal unsere einzige Hoffnung, die Besiedlung des Weltraums. Je früher desto besser! Man stelle auch sich vor wenn in einge 100 Jahren die Erde so Ueberbevölkert ist und ein Virus ausbricht, kann sich das Virus verdammt schnell ausbreiten, so dass wir praktisch keine chance haben es zu bekämpfen!!

deshalb darf das Raumfahrtprogramm auf keinen Fall vernachlässigt werden!



THE TRUTH...
...IS OUT THERE



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 18:05
NAch vielen Verschwörungen zu folge haben früher MENSCHEN auf dem MArs gewohnt, sind dann aber auf die Erde gesiedelt um weiter zu leben, das würde auch das MArsgesicht erklären. Wäre ja auch logisch, es wird ja immer gesagt, das die Wissenschaftler immer noch nicht rausgefunden haben wie die Agypter Pyramiden gebaut haben, und auf dem Mars gibt es Pyramiden.

Nichts ist bestimmt, alles ist Schicksal.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 18:26
@spooky
"Es kostet zwar sehr viele Ressourcen, Menschen ins All zu schicken. Aber dies nun mal unsere einzige Hoffnung, die Besiedlung des Weltraums. Je früher desto besser! Man stelle auch sich vor wenn in einge 100 Jahren die Erde so Ueberbevölkert ist und ein Virus ausbricht, kann sich das Virus verdammt schnell ausbreiten, so dass wir praktisch keine chance haben es zu bekämpfen!!

deshalb darf das Raumfahrtprogramm auf keinen Fall vernachlässigt werden!"

- Die Frage ist doch eigentlich, warum der Mensch sich soweit ausbreitet, das es eigentlich fast schon einer Krankheit gleicht, die etwa mit der Pest vergleichbar wäre, im Mittelalter starb die Hälfte der Bevölkerung an der Pest, heutzutage stirb die Umwelt am Menschen, eigentlich genau dasselbe... Und das schlimme ist nunmal, das Menschen nicht wissen wann schluss ist, wir werden uns solange weiterentwickeln bis die Erde irgendwann einmal viel zu klein sein wird... hm Lemminge springen bei Überbevölkerung von einer Klippe, andere Tiere verlagern ihren Lebensraum... naja, aber muss es beim virus-mensch genausoweit kommen? höchstwahrscheinlich werden wir nichteinmal durch die van-allen Gürtel kommen, wenn wir hier in dieser scheiss welt nicht irgendwann einmal aufgeklärt werden... aber das hab ich ja bereits weiter oben erwähnt... Ich schätze das die Menschheit selbst altgenug ist die 'Wahrheit' (über aliens und co - falls es sie denn geben sollte) zu erfahren, ohne in eine massenpanik auszubrechen... was sollen denn die menschen machen? - sollen 6 mrd menschen einen massensuizid veranstalten, oder wir versammeln uns alle an einer stelle und warten bis ein riesiger komet einschlägt und uns alle umbringt...
Naja, wie gesagt, solange die Regierungen dieser Welt nicht über den niedrigen Schatten ihrerselbst springen, schätze ich mal, werden wir hier verrotten...

Die inhaltlichen/grammatikalischen Fehler in diesem Text sind vollkommen Absichtlich vom Schreiber eingebaut worden und dienen der allgemeinen Belustigung...
Wer möchte, darf sie gern zu Papier bringen, ausdrucken, verpacken und weiterverschenken wenn es einem guten Zweck dient...



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

19.02.2004 um 22:35
ich hab da mal einen interessanten bericht dazu gesehn. Da wurde auch gesagt das das video und die mondlandung von den amis nur fake ist aufgrund von einigen komischen sachen beim video. angeblich soll das in der wüste nevada gedreht worden sein.

Beyond the door, there's peace I'm sure
And I know there'll be no more tears in heaven
I'll find my way, through night and day
Cause I know i just can't stay here in heaven



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

20.02.2004 um 09:44
Zu Mondglitzer . Ja das stimmt .
Ich habe den fake auf dem Russischen Kanal gesehen ,da haben sie die ganze
Wahrheit gezeigt .
Sogar Amerikanische Forscher haben zugegeben ,das es keine
Mondlandung gab ,weil es Technisch gesehen garnicht möglich war ,selbst für die CCCP .

Natürlich versuchten die anderen Amerikanischen Forscher es abzustreiten
und behaupteten immer wieder das sie doch auf dem Mond waren.
Aber erlich gesagt wusten die es selber nicht und glaubten wie Patrioten
an die Mondlandung .

Und ja es war in Nevada und zwar haben sie den fake in Area 51
gedreht .

Es wollte schon früher ein Amerikanischer Forscher der die Wahrheit
über die Mondlandung kannte vors Gericht kommen und eine Aussage machen.
Er hatte sogar ein 500 Seitiges Buch, wo die gesammte Wahrheit drinstand,
ebenfalls mitbringen .

Unterwegs zum Gericht ::::::
UND wie es kommen musste ''er hatte einen tödlichen Unfall''
Und das 500 Seitiges Buch verschwand .

Ausserdem wahren es nicht so viele Mitarbeiter wie die Amerikanische Regierung behauptet ,es war nur eine Handfoll an Forschern die die Wahrheit wussten und die verstarben ebenfalls auf Missterieuse weise .
Ein ''UNFALL EBEN'' wie die Amerikanische Regierung behauptet .

Die meisten Astronauten verstarben mit der zeit auch an Unfällen erst aber nur
nach einpaar Jahren .

Und jetzt zu low .
So habe ich das auch nicht gemeint .
Ich weis das die Erde ,der Mond ,andere Planeten ,Sterne ,Galaxieen oder das
gesammte Universum niemanden gehört .
Ich wollte nur sagen das ''WENN'' die Amis es wagen sollten ,dann können
die Russen das Spiel ''AUCH'' spielen .
HARASCHO ????
Wir sind keine Krankheit ,doch die meisten schon ,wie die Terroristen die wir
ausrotten müssen .
PS:Die Krankheiten bringen glaube ich die Meteroiten oder Asteroiten mit sich ,
wie z.B. SARS .



Jetzt zu spooky .

Nicht so NEGATIV denken wir werden ja auch mal KLÜGER .
Man mus uns der Menscheit einfach nur Zeit geben ,dann können wir alles schaffen ,jede Krankheit ,jeden Krieg und jedes Problem überwinden .
Ausserdem müssen wir nur die Meteroiten oder Asteroiden die uns gefährlich
werden ausschalten dann geht es und dann hast du Recht wir müssen wirklich
uns mit dem Raumfahrtprogram beeilen .




Und alls letztes zu ALBundy .
Wir waren nie auf dem Mars .
Warte doch wir werden ja schon dort hin kommen .
Gib uns mehr zeit .
Ausserdem die Pyramiden zeigen einfach nach den Sternen ,denn die Ägypter
wahren ja auch an den Sternen Interessiert.
Und wenn wir vom Mars kämmen ,sag mir doch wie , wo sind die Transporter
mit denen wir hierher kammen .Wir müssten doch dann schon längst bessere Technologie haben als jetzt . Oder ????
Also höhr nicht auf das was einige sagen .


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

20.02.2004 um 13:23
N.O.I.T.

"So habe ich das auch nicht gemeint .
Ich weis das die Erde ,der Mond ,andere Planeten ,Sterne ,Galaxieen oder das
gesammte Universum niemanden gehört .
Ich wollte nur sagen das ''WENN'' die Amis es wagen sollten ,dann können
die Russen das Spiel ''AUCH'' spielen .
HARASCHO ????
Wir sind keine Krankheit ,doch die meisten schon ,wie die Terroristen die wir
ausrotten müssen .
PS:Die Krankheiten bringen glaube ich die Meteroiten oder Asteroiten mit sich ,
wie z.B. SARS ."

okayokay... war ja auch nich persönlich auf irgendwen bezogen...
Und um die Sache mal mit den 'Terroristen anzugehen'... Ich sehe sie eigentlich weniger als Bedrohung, sondern eher als "Boten", nunja, das in 99,9% aller Fälle Unschuldige sterben, ist bedauernswert, aber es scheint ja auf diesem Planeten keine andere Möglichkeit zu geben, gehört zu werden, als so...
Denks dir dochmal so:
Ein 'Terrorist' (ich mag die Bezeichnung nicht...) jagt sich selbst in die Luft, mit in enig Sprecngstoff, die Sache bekommt dann etwa 2 minuten in den Nachrichten, wenn niemand anders dabei ums Leben kommt...
Aber wenn sie dann noch, ein paar Unschuldige mit in den Tod reisse, dann sind die Presse und die Medien hellwach und eben diese Länder, die sonst nur unterdrückt werden, oder die nichts zu sagen haben, werden aufeinmal angehört und sie bekommen etwa 5 minuten in den Nachrichten, vielleicht sogar nocheinmal 2 minuten am nächsten morgen...
Und zu nationalen Katastrophen wie zum WTC muss ich wohl nichts sagen...

(möchte noch dazu sagen, das ich es auf KEINEN Fall gutheiße, wenn sich 'Terroristen' in den Tod stürzen und unschuldige mit hineinreisse, schätze aber mal, das, wenn jeder gleich behandelt würde, und sich jeder Staat um jeden anderen Kümmern würde - nicht so wie jetzt, die Industriestaaten verhandeln, und der Rest muss sehen wie er klarkommt - würde es nur noch ein Rest-Terrorismus von etwa 1-2% geben...)

Verstehst du, ich denke mal, das diese Länder es satt haben, unterdrückt zu werden, oder nichts zu sagen haben, und versuchen sich dann damit Luft zu machen, um vielleicht ein wenig Menschenrechte zu bekommen...
Denn sind wir mal ehrlich, Das Wort 'Menschenrechte' existiert doch eigentlich nur in unseren Köpfen, genauso wie das Wort 'Demokratie', wer hat das Volk in Deutschland gefragt, ob wir den Euro wollen, oder ob wir die Steuererhöhungen/Rentenkürzungen/Praxisgebühren wollen... Das spielt sich doch alles nur in der oberen Ebene unseres 'Sozialstaates' ab, und wird alles über unsere Köpfe hinweg entschieden, zumal nichteinmal die Möglichkeit einer Volksabstimmung hier in Dtl vogesehen ist...

Ich hoffe, ich konnte dir etwas die Augen öffnen ;)

Die inhaltlichen/grammatikalischen Fehler in diesem Text sind vollkommen Absichtlich vom Schreiber eingebaut worden und dienen der allgemeinen Belustigung...
Wer möchte, darf sie gern zu Papier bringen, ausdrucken, verpacken und weiterverschenken wenn es einem guten Zweck dient...



melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

23.02.2004 um 09:58
SIND SO OFFEN WIE NOCH NIE . ;)

Warte erst mal ab bis sich Russland vom Zweiten Weltkrieg Erholt hat .
Wenn die Wirtschaft in Russland wieder den Halt findet .
So wird Russland den anderen Ländern die Hilfe brauchen schon helfen .
Es braucht nun mal ein bisschen Zeit .

Wie soll ich es sagen ?

Wenn es Russland gut geht dann geht es auch den anderen gut .

Denn du musst sehen ,in Asien haben alle Länder fast einen gleichen Ursprung .
Und so wird Russland seinen Freunden helfen ,wenn es kann .
GLAUB MIR !!!!


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

23.02.2004 um 16:19
hey N.O.I.T. ich mag deine einstellung :)
(nich nur weil ich selber russe bin)
russland erholt sich langsam wieder... und russland braucht auch keine hilfe oda rohstoffe von den anderen
das land ist soo groß das es alles hat was es will es muss nur noch richtig gefördert werden!
und wie du schon gesagt hast... wenn's russland gut geht... dauert's bei den andren auch nich lange bis es so weit ist...

Keep ya head up!


melden