Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung 2000 und X

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bush, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mondlandung 2000 und X

18.01.2004 um 21:09
lach.....danke :)

welcome in dallas town...


melden

Mondlandung 2000 und X

18.01.2004 um 23:43
@reborn

man kann keine sterne kaufen, man kann sie nach jemandem benennen lassen, und das wird dann in irgendso ein register eingetragen, und du kriegst ne urkunde dafür ;)


melden

Mondlandung 2000 und X

19.01.2004 um 01:58
@Kyria

Ich meinte so etwas mal gehört zu haben, ich mein, das mit der
Namensvergabe ist ja n alter Hut, das gibts auch kostenlos :) ...seit mehr als
2000 Jahren!
Aber kann auch sein dass ich meine Phantasie mal wieder gehen gelassen
habe, wenn ja, dann nehme ich das zurück was ich da über den Sternekauf
erzählt habe :p

...leben heisst lieben!


melden

Mondlandung 2000 und X

19.01.2004 um 02:01
ich vergass...

@cruiser

Trotzdem bleibe ich bei meinen Visionen...denn sie sind ja nichts anderes,
was du ja sehr deutlich dargestellt hast ;)

...leben heisst lieben!


melden

Mondlandung 2000 und X

16.03.2004 um 07:35
Das Institut für Völkerrecht in Münster hat alle Personen aufgerufen, die von ihnen gekauften Mondgrundstücke anzuzeigen und von den Maklern ihr Geld wieder einzufordern, da es sich hier um Betrüger handelt.

Renè Schneider, Direktor des Institutes, sagte: 'Der Weltraum einschließlich des Mondes unterliegt keiner nationalen Aneignung.'


Liebe Grüße Euch allen... Volker


Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Mondlandung 2000 und X

16.03.2004 um 21:06
wie ich gehört hab, wollen sich einige mondgrundstückbesitzer zusammenschließen und ne amerikanische mondbasis bockieren, falls sie auf ihrem grundstück errichtet werden soll.... wahrscheinlich machen die dann nen sitzstreik da oben....^^

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Mondlandung 2000 und X

17.03.2004 um 00:09
Also soweit ich weiß gab es einen Vertrag mit allen Großregierungen das nur firmen die nicht von der Regierung sind anspruch auf den Mond erheben können und dies bei jeder Großregierung als Privatbesitz als "fachbegriff vergessen" halt das er den weiterverkauft in "stücken", nur wenn er das macht hat er anspruch. Und die Regierungen haben daraufhin Grundstücke zu mieten bzw pachten.
Kam mal auf ARD...

Ergo könnte ich das nun machen (ICH-AGs zählen auch^^)
Aber da sollte man erstma abwarten...und was hat man schon von einem Stückmond? UNsere Urenkel werden davon vielleicht mal was haben...


melden

Mondlandung 2000 und X

17.03.2004 um 09:45
Keine eigenes Land auf dem Mond... Erdbewohner ohne Chance


MÜNSTER, 15. März. Egal, wie teuer der Preis war oder wie offiziell die Eigentumsurkunde aussieht: Die Erdbewohner können im Weltraum keine Grundstücke besitzen. Das zumindest teilt das Institut für Völkerrecht in Münster nach eingehender Prüfung der Sachlage mit.

"Wer in der Vergangenheit ein Grundstück auf dem Mond oder auf einem anderen Himmelskörper gekauft hat, ist möglicherweise einem Betrüger aufgesessen und sollte sein Geld zurück verlangen", erklärte Direktor René Schneider am Montag. "Der Weltraum einschließlich des Mondes unterliegt keiner nationalen Aneignung."

Da hatte etwa die "Lunar Embassy Deutschland" den Käufern ganz was anderes versprochen. Für knapp 30 Euro könne jedermann Land auf dem Mond erwerben, und zwar "ganze 4 047 Quadratmeter". Die Lunar Embassy sei die einzige Organisation weltweit, die für den Verkauf von extraterrestrischen Grundstücken berechtigt sei, heißt es auf deren Homepage. Mittlerweile besäßen schon über eine Million Menschen weltweit ein Grundstück auf dem Mond. Und die können sich nicht geirrt haben.

Dann aber verkündete US-Präsident George W. Bush seine Weltraumpläne, zu denen auch gehört, den Mond und den Mars zu besiedeln - gegen den Willen der glücklichen Besitzer solcher Weltraumgrundstücke. Leidenschaftlicher Protest erhob sich. In unzähligen Briefen an das Weiße Haus erklärten sie, dass sie keine Flaggen oder Weltraumfahrzeuge auf ihrem Land dulden würden.

Die Juristen des Völkerrechts-Instituts freilich berufen sich auf den Weltraumvertrag von 1967, der Teil des internationalen Völkerrechts ist. Da noch keine 'Privatperson' auf einem anderen Planeten gelandet sei (aha... nu kommt Butter bei die Fische... *g* Dann war Armstrong also doch nicht auf dem Mond, oder er ist ein Mensch ohne Privatleben ??? *löl*), habe auch niemand dort Landbesitzer werden können, erklärte Schneider. Die Anbieter von Weltraumgrundstücken wären somit selbst nicht Eigentümer, so dass sie diese auch nicht verkaufen könnten. "Auch im Weltraum gilt ganz unbestreitbar der Grundsatz, dass niemand mehr Rechte übertragen kann, als er selber besitzt."

In Deutschland gibt es mittlerweile sogar eine ganze Protestgruppe gegen Bushs ehrgeizige Raumfahrtpläne. 60 Leute aus dem Sauerland etwa, die eigene Mondgrundstücke von einem US-Anbieter gekauft hatten, wollen den US-Astronauten grundsätzlich verbieten, "ihr Land" auf dem Mond zu betreten. Und einige der wütenden Mondliebhaber schlugen gar den Bau von Schutzzäunen um die Grundstücke vor. (AFP/BLZ)

Wer sich schlau machen kann folgende Website besuchen:

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/vermischtes/325066.html



Liebe Grüße Euch allen... Volker


Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Mondlandung 2000 und X

19.03.2004 um 14:23
Sollen sie mal ihre Zäune auf dem Mond aufstellen, diese Bauerntrottel!
Aber wen wollten sie dann zu dem Bau ihrer Zäune beauftragen, wenn nicht
eine Raumfahrtbehörde?

Das Ding ist wirklich zum tot lachen!

Wenn man schon Grundstücke kauft dann sollte die zuständige Behörde auch
auf dem dazu gehörenden Planeten ansässig sein.

Danke dir für die Information Volker!

...leben heisst lieben!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Mondlandung
Verschwörungen, 6.522 Beiträge, am 21.03.2021 von Fedaykin
chutullu am 16.05.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 329 330 331 332
6.522
am 21.03.2021 »
Verschwörungen: Mabus
Verschwörungen, 533 Beiträge, am 12.06.2020 von perttivalkonen
börnie88 am 02.11.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 24 25 26 27
533
am 12.06.2020 »
Verschwörungen: Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit
Verschwörungen, 2.988 Beiträge, am 12.10.2015 von Rambaldi
symonworld am 15.02.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 148 149 150 151
2.988
am 12.10.2015 »
Verschwörungen: Operation Northwoods
Verschwörungen, 205 Beiträge, am 05.04.2013 von Johncom
knolle am 25.04.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
205
am 05.04.2013 »
Verschwörungen: Verschollene Apollo-Filme sollen erstmals gezeigt werden
Verschwörungen, 18 Beiträge, am 13.06.2012 von Landwitz
Jofe am 30.09.2010
18
am 13.06.2012 »