Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jack the Ripper

963 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mörder, Serientäter, Jack The Ripper ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Jack the Ripper

17.02.2009 um 18:36
^^ na also die meisten hören da auf...aber bitte belehre mich eines Besseren....
wennn es nicht abbricht...toll* @dS

hat ja mit dem Speicherplatz nichts zu tun...geht ja nur um die Datenübertragungsgöße....
aber ich lerne gerne dazu !


melden

Jack the Ripper

17.02.2009 um 18:43
ich glaube die datei hat ca 100 mb ichglaube auh nicht das man sie hier reinstellen kann
schade is nämlich echt spannend und die fakten die da bezüglich arthur conan doyle vorelegt werden auch nicht schlecht


melden

Jack the Ripper

17.02.2009 um 20:01
@elpatron68
also über ICQ ist das machbar....
naja skype sicher auch, mag ich aber nicht so
wäre ja sehr schön....sicher mal ganz nett das zu erfahren * würde mich interessiern..


melden

Jack the Ripper

17.02.2009 um 20:09
dann musst du mir aber erklären wie das geht ich raff des nämlich net :-)


melden

Jack the Ripper

17.02.2009 um 20:19
@elpatron68
un momento....ich werde dich mal eben kontaktieren....*gg*


melden

Jack the Ripper

17.02.2009 um 21:36
Wie wärs wenn Ihr uns hier mal ein kurze Zusammenfassung der Fakten zu Connan Doyle´s angeblicher Täterschaft gebt!

Damit wir alle auf dem gleichen Stand sind?


melden

Jack the Ripper

18.02.2009 um 00:39
hatte conan doyle gelegenheit die rippermorde auszuführen?ja hatte er
zum zeitpunkt der morde arbeitete er in der nähe von portsmouth zumindest die woche über.
portsmouth liegt knapp 100km von london entfernt.

die ripper morde wurden immer rund um das wochenende ausgeführt oder an feiertagen.
an anderen tagen hätte sich doyle gar nicht in london aufhalten können.
doyle hatte die macht diese verbrechen auszuführen den er war ausgebildeter chirurg
der ripper soll sehr gute anatomische kenntnisse besessen haben.

doyle hatte die praxis in portsmouth 1882 übernommen 6 jahre vor den rippermorden
bevor er sich mit der praxis selbständig machte arbeitete er unter anderem als schiffsarzt
auf einem walfänger der in der antarktis unterwegs war.doyle wusste wie man tötet

wie könnte doyle von den ripper morden profitieren?
doyle war unbestritten derjenige der den grössten nutzen aus den ripper morden zog
im jahr 1887 veröffentlichte er sein erstes holmes buch(eine studie in scharlach rot)
das buch verkaufte sich nicht wirklich gut (ladenhüter)
bis diese mordserie in london begann
unter dem eindruck der realen verbrechen verkaufte sich das buch auf einmal wie geschnittenes brot(über 40000 bücher waren es ende 1888)

was muss ein mensch erliiten haben um zu solch fürchterlichen taten fähig zu sein?
doyles elternhaus war zerüttet der vater schwerer alkoholiker und war mehre male in der klapse(starb auch dort)
die mutter marry foley doyle begann eine affäre mit einem logiergast in ihrem haus(sie hatte in aufgenommen um ihre familie durchzubringen)
dieser gast hiess Lord waller oder so ähnlich und war kaum älter als arthur conan doyle
eben dieser lord studierte in edingburgh pathologie.
er gewährte der mutter von doyle ein lebenslanges wohnrecht auf seinem gut.
damals sagte man über solche frauen das sie in wilder ehe oder in sünde lebten
conan doyle musste sich wahrscheinlich vorstellen wie ein pathologe unzucht mit seiner mutter treibt.das kann sicherlich die merkwürdigsten phantasien verursachen.
seine mutter war die hure die der ripper immer wieder massakrierte
doyle der als strenger katholik erzogen wurde sah die ehe seiner eltern zerbrechen und die mutter als hure in schande leben
er brachte in den morden von london stelvertretent seine eigene mutter um gegen die er sich nich aufzu lehnen wagte
er hatte 2 motive für die morde

1.auflagen steigerung für seinen debüt roman
2.stellvertreter rache an seiner mutter

nicht zu vergessen das auslösende moment für die morde doyle war zu dem zeitpunkt wirtschaftlich ruiniert seine praxis in portsmouth lief nie wirklich gut
und dieser situation sehen wir einen mann der gewalt schon durch die zeit auf dem walfänger gewöhnt war und der durch sein studium an den umgang mit toten menschen gewohnt war
laut dem studum hat er auch gelernt wie menschen mit krimineller energie und jene die sie bekämpfen(ermittler) zu denken gewohnt sind(anspielung auf joseph bell den lehrer von doyle an der uni von edingburgh wo er medizin studierte)
dieser joseph bell war die vorlage für sherlock holmes.einer wie doyle der beim unimstrittenen
echten vater der modernen kriminalwissenschaften joseph bell gelernt hatte konnte als jack the ripper jeden schritt seiner gegner vorausberechnen und entsprechend reagieren
als was hat die öffentlichkeit den ripper noch kennengelernt ausser als schlitzer?
die art und weise der taten lassen auf einen freimaurer tippen
bei einem opfer fand man das pentagramm ausgelegt und die fundorte der leichen bildeten ebenfalls ein pentagramm und das ist unter anderem ein zeichen der freimaurer
ein pentagramm mit einem G für geselle auch doyle war großmeister der loge phönix nr.257
in seiner wahlheimat portsmouth

weiteres folgt

bitte zerreist meinen beitrag nicht gleich

ko


melden

Jack the Ripper

18.02.2009 um 08:27
@sirtobe
na viel weiter weiß ich auch noch nicht...aber siehe auch meinen Fund von gestern...

Jack the Ripper (Seite 18)


so und nun kann man suchen...ich denke zwar nicht an ihn...aber schauen wir mal was da an Fakten zusammenkäme* LG
@elpatron68
man liest sich...denke so wie abgemacht wird das ganz gut klappen ;D


melden

Jack the Ripper

18.02.2009 um 08:52
Nochmal einige , wenn auch teils schon bekannte Erklärungsversuche

http://www.zeit.de/1988/35/Endlich-dingfest (Archiv-Version vom 26.10.2010)

Sherlock Holmes dürfte eine der bekanntesten Figuren der Literaturgeschichte sein. Wer dem großen Meisterdetektiv nachspüren möchte, kann das hier tun. Ein Einblick in die Entstehungs- und Schaffensgeschichte, in der interessante Hintergrundinfos und Zusammenhänge erklärt werden. Oder hätten Sie gewusst, dass der Medizinprofessor des Autors, dessen wissenschaftliche Herangehensweise als Vorbild für den Charakter von Sherlock Holmes diente, außerdem möglicherweise Jack the Ripper identifizieren konnte?

Quelle Ehrensenf, weiter
http://www.neatorama.com/2008/01/21/the-origin-of-sherlock-holmes/

Rezension zur Offenbahrung 23

http://www.experiment-stille.de/include.php?path=forum/showrezension.php&reziid=238


wobei ich da ja bei diesen Hörspielen....meine Zweifel habe , ganz gut gemacht, aber der Wahrheitsgehalt ist nicht groß*unterhalten habe ich mich mittels MP 3 immer gut...aber mehr ??

http://www.ciao.de/Offenbarung_23_Jack_the_Ripper_Gaspard_Jan_Horspiel__7832866

aber schauen wir mal*


melden

Jack the Ripper

18.02.2009 um 14:11
@Samnang
wir machen das so und dann kannst dirs jamal anhören :-)


melden

Jack the Ripper

18.02.2009 um 14:44
@elpatron68
Jep. ganz genau...Super.hab dich schon eingetragen...denke mal wir sehen/lesen uns noch* MERCI :)


melden

Jack the Ripper

21.02.2009 um 03:41
Gut! Heute zerrt sich ein Plattnproduzent den Penis und verkauft die Bilder exklusiv an die BILD um seine Werke zu promoten,aber Morden um seine gammligen Bücher zu verhökern ist doch ein bischen weit her geholt.

Im übrigen höre ich hier zum ersten mal das Sir A.C.Doyle mit zu den Verdächtigen gezählt wird.


melden

Jack the Ripper

21.02.2009 um 14:45
@stonewall
kann ich mir auch nicht denken... vom Charakter her wäre es auch ungewöhnlich,

hatte zwar mal irgendwo was gelesen, dass Abberline auch Doyle , neben Mary Pearcy verdächtigte, finde ich aber nicht...wohl aus diesen Gründen.
Aber sie hatten ja auch mal den Autor Caroll von alice im Wundeland im Auge, unter vielen anderen berühmten Leutchen...
Wobei man sagen muß, da man ja bei Mary als Jill the Ripper, na wenn man sie sieht...die geht auch als Mann durch...uhhhhhhh

2q8bz36.jpg 22 20border 220 22 20alt 22I

@elpatron68
Wie auch immer....werde mir das Hörspiel heute reinziehen...auf jedenfall gute Unterhaltung (FREU)


melden

Jack the Ripper

21.02.2009 um 14:46
^^ erinnert mich an Psycho .....ähhhhhh


melden

Jack the Ripper

22.02.2009 um 15:02
thema mary paercy:

Argumente: PRO

* Pearcey besaß anscheinend die physisch notwendige Konstitution, um die Whitechapel-Morde begangen zu haben.
* Das Entkommen Jack the Rippers könnte darauf zurück zu führen sein, dass vornehmlich nach einem männlichen Täter gefahndet wurde. Erst nach dem Mord an Mary Jane Kelly zog Abberline in Erwägung, es könne sich um einen weiblichen Täter handeln.
* Mary Pearcey war anscheinend durch die Heirat ihres Mannes und seiner Geliebten im Jahr 1888 zutiefst verletzt. Dies könnte mit ein Grund sein, weshalb sie weitere Morde begangen haben könnte.
* Die Morde an Phoebe und ihrer Tochter, verglichen mit den Taten Jack the Rippers, weisen zwei Parallelen auf: Den Kehlschnitt und das Ablegen der Leichen auf öffentlichen Strassen.

Argumente: CONTRA

* Es gibt keinen wirklichen Hinweis auf einen weiblichen Täter. Alle Zeugenaussagen sprechen von männlichen Personen.
* Das Motiv erscheint aufgrund des Zeitraumes zwischen den Whitechapel-Morden (1888) und dem Verbrechen an Phoebe Styles und ihrer Tochter (1890) problematisch. Wieso hörte Pearcey auf zu morden? Weshalb machte sie zwei Jahre Pause, bevor sie sich endgültig rächte?
* Bei einem auf andere Personen projezierten Rachemotiv wäre zu erwarten, dass die Ripperopfer Parallelen im Aussehen untereinander und zu Phoebe Styles aufweisen. Die Ripperopfer sahen jedoch augenscheinlich sehr verschieden aus – zudem war Phoebe Styles keine Prostituierte.


1x zitiertmelden

Jack the Ripper

22.02.2009 um 15:07
Alles Humbug


melden

Jack the Ripper

22.02.2009 um 15:55
wtf?


melden

Jack the Ripper

22.02.2009 um 16:41
@mcmööp
weißt du....ich dachte da auch schon irgendwie an Transsexuallität....oder ähnliches?

Ist da völlig sicher, dass es ne Frau war die gute Mary??

@noon
na denn schieß mal los...
nicht einfach HUMBUG reinwerfen....

da bin ich ja gespannt, oder wir...


melden

Jack the Ripper

22.02.2009 um 16:52
@Samnang


Da kann ich leider nichts zu sagen. Hab mich mit der Materie noch nicht so ausführlich beschäftigt.


melden

Jack the Ripper

22.02.2009 um 17:00
dann laber auch nicht so einen scheiß @noon

@Samnang
warum unbedingt transsexuell? auch ne frau kann grausam sein^^
naja ganz unmöglich ist es natürlich nicht das eine frau "der" mörder war (hat ja selbst scotland yard damals schon überlegt) aber ich schließe das erstmal aus, wenn auch nicht vollständig


melden