Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jack the Ripper

963 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mörder, Serientäter, Jack The Ripper ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Jack the Ripper

23.10.2013 um 18:51
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber da sind die Leute mit ihrem Namen und vielleicht noch mit ihrem Beruf gelistet.
Kein "vielleicht", sondern: "Ja", sie wurden mit Namen, Alter, Beruf, Familie gelistet. Natürlich gab es keine Datenbank über eventuelle Mörder, aber eben sehr wohl diese Einwohnerlisten, dem sogenannten "Census".

Nur mal ein paar Beispiele, jedes mit weiterführenden Links:

http://www.census1891.com/
http://archive.org/details/religiouscensuso00lond
http://www.uk1891census.com/article.php?id=1 (Archiv-Version vom 11.02.2011)

Woher, glaubst Du wohl, nehmen all die Nachforscher eigentlich die Namen sowie einige Fakten über ihre Verdächtige her?


1x zitiertmelden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 09:43
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Woher, glaubst Du wohl, nehmen all die Nachforscher eigentlich die Namen sowie einige Fakten über ihre Verdächtige her?
Ich bestreite ja nicht, dass es Aufzeichnungen gibt. Nur denke ich nicht, dass sie auch nur annähernd vollständig sein können.

Aber ich lese mir Deine Links durch und lasse mich auch eines Besseren überzeugen.


melden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 16:17
@off-peak
So ich habe nun Deine Links angesehen.

Link 1:
Eine Datenbank mit einigen Straßen und Personen Londons des Jahres 1891. Ersten sieht sie nicht auch nur annähernd vollständig aus (überschlagen einige Tausend Personen, von 5,5 Mio. Londonern zu der Zeit. Vom Umland ganz zu schweigen. Das wären vorsichtig geschätzt etwa ein Promille). Oder irre ich mich hier? Weiterführende Links (zu weiteren Quellen) vermisse ich ebenfalls.

Link 2:
Das ist lediglich eine Auflistung von Kirchen, Kapellen etc. mit Nennung der Mitgliederzahl, oder sehe ich das falsch? Weiterführende Links fand ich keine.

Link 3:
The 1891 census was taken on the 5th of April. The enumerators (census takers) recorded the following information for each person: full name, exact age, relationship to the head of household, sex, occupation, parish and county of birth, medical disabilities, and employment status.
Einiges an Informationen. Aber wie sind sie aufbereitet? Kann ich nach Berufsgruppen suchen? Kann ich Verweise kombinieren? Auch hier stellt sich die Frage nach der Vollständigkeit. Wie Umfassend war die Erhebung?

Aber am wichtigsten: Sie fand 1891 statt, 3 Jahre nach den Morden. Da war JTR vermutlich schon tot oder ausgewandert. Er wäre also mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit nicht auf diesen Listen zu finden.


melden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 19:35
Gesucht wird in allerlei Listen: Kirchenlisten sind nicht schlecht, denn viele Kirchen haben Arme oft unterstützt - entweder direkt finanziell oder mit Essen.
Ebenso befinden sich Aufzeichnungen über Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle in kirchlichen Listen.

Es ist einfach eine Suche nach der berühmten Stecknadel im berüühmten Heuhaufen, wobei wir weder wissen, wie die Stecknadel aussieht, noch, wo sich der Heuhaufen befand.

Im Übrigen wurden diese Census-Erhebungen nur alle 10 Jahre durchgeführt, einfach deshalb, weil es mit den damaligen Mitteln der handschrifltichen Aufzeichnungen eben 10 Jahre dauerte, bis die Informationen alle eingetragen waren. Daher gibt es keine Erhebung von 1888, sonder davor von 1871, 1881, 1891, usw.

Ordnungen nach Berufsgruppen habe ich noch nicht gesehen. Nach welchem Beruf suchst Du denn? Könnte natürlich sein, dass der Killer den Beruf, den Du suchst, nicht sehr lange aus geübt hatte oder sogar einen anderen angab. Gerade Einwanderer nannten ihren erlernten Beruf, auch wenn sie in einem anderen arbeiten mussten.
Oder natürlich umgekehrt.

Leider wurde solche Angaben nie überprüft, was daher echte, endgültige Beweise erschwert, falls nicht unmöglich macht.


1x zitiertmelden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 22:35
Schaut mal auf ZDF Info. Kommt gerade eine Doku :-)


melden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 23:31
Zu spät gesehen. Hast du geguckt?


melden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 23:48
@off-peak
Ja, ging um Deeming.

Hier das Video. Vielleicht kennen es ja manche noch nicht.

http://zdf_hdios_none-i.akamaihd.net/i/meta-files/zdf/smil/m3u8/200/13/02/130212_ripper_inf.smil/master.m3u8


melden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 23:52
Danke für den Link! Dachte es mir schon, dass es um Deeming geht, ist ja eine australische Produktion.


melden

Jack the Ripper

24.10.2013 um 23:58
Junge, Junge, bereits die ersten Minuten sind voller Fehler: der Prinz wurde 1888 Nie, auch nur ansatzweise, verdächtig; Deeming hingegen geriet schon früh ins Kreuzfeuer der Ermittler - dh, die Behauptung der Doku, er wäre nie ernsthaft verdächtig worden, ist halt einfach falsch.

Ich wage es kaum, weiter zu schauen. :)


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 00:01
@off-peak
Hihi es wird schon noch bisschen interessant. Sie nehmen DNA-Proben ^^


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 09:33
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es ist einfach eine Suche nach der berühmten Stecknadel im berüühmten Heuhaufen, wobei wir weder wissen, wie die Stecknadel aussieht, noch, wo sich der Heuhaufen befand.
Tatsächlich ist es noch viel schlimmer: Wir suchen einen getrockneten Grashalm, der sich (nachweislich) in einem Hauhaufen befindet. Aber wir suchen nicht in dem Haufen, sondern wir haben uns eine Handvoll Heu aus dem Haufen gegriffen und suchen ausschließlich in dieser Handvoll, den übrigen Haufen schauen wir nicht mal an, weil der inzwischen verbrannt ist.

Es tut mir fast schon leid, dass das alles so miesmacherisch rüber kommt, im Grunde ist das eine spannende Detektivgeschichte.
Nur wenn nicht zufällig JtR in dieser Handvoll Heu ist, ist das alles für die Katz.

Wir können - denke ich - festhalten:
1. Es gibt keine annähernd vollständigen Listen von Menschen, die sich im Jahre 1888 in London aufgehalten haben. Die Census-Erhebung von 1891 war drei Jahre zu spät, darin taucht der Name JtRs wahrscheinlich nicht mehr auf. Kirchenlisten nennen höchstens den Namen, oft nur den Namen des Haushaltsvorstandes, oder einfach nur die Anzahl der Personen.

2. Selbst wenn wir die Namen aller Personen, die sich 1888 in und um London aufgehalten haben, kennen würden: Was würde es helfen? Das sind 6-7 Mio. Menschen. Schätzungsweise 1 Mio. Männer (ist es sicher, dass JtR ein Mann gewesen sein muss?) im richtigen Alter. Können wir diesen Männern Berufe und Ausbildung lückenlos zuordnen?
Selbst wenn, dann haben wir 50.000 Metzger, Schlachter, Chirurgen, Jäger oder sonstige Berufsgruppen, die mit etwas Übung einen Menschen in er beschriebenen Weise "herrichten" könnten.
Nun müsste man das persönliche Umfeld dieser Personen beleuchten, um Motive für die Taten zu finden und um so den Täterkreis weiter einzugrenzen. Da haben wir doch nicht den Hauch einer Chance, an diese Informationen zu kommen?

Momentan passiert doch folgendes: Man stolpert zufällig über eine "erfolgversprechende" Kombination aus Namen, Beruf und ggf. sonstige Umstände. Diese Person prüft man und weist der potentiellen Täterschaft dieser Person eine bestimmte Wahrscheinlichkeit zu.
Das kann man einige hundert Mal machen, nur bringt das nichts.

Es ist so, als würde man einen großen Korb mit 1000 Äpfeln haben und man möchte feststellen, welcher am besten schmeckt. Nun nimmt man aus dem Korb 50 Äpfel zufällig heraus und schaut, welcher von denen besonders schmackhaft aussieht.
Denkst Du, auf diese Weise wird man den schmackhaftesten Apfel des Korbes finden?


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 15:04
Du hast all die Probleme gut zusammen gefasst. Und wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten "Autoren" und "Experten" obendrein Birnen, Zwetschken, Marillen, einfach alles, nur keine Äpfel, aus diesem Haufen ziehen, und dann noch frech weg behaupten, das wäre der beste Apfel, dann wird´s noch problematischer. :)

@Mietzie,

DNA??? Ja, von wem denn, bitte?


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 15:28
@off-peak
Na in der Doku haben sie doch DNA der Briefmarke genommen. DNA einer Frau wie sich herausstellte.


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 17:57
Wie ich schon sagte, habe noch nicht weiter geguckt.

OK, DNA einer Frau ... klarer Beweis dafür, dass Deeming der Ripper war ... :) :) :)


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 18:39
@off-peak
Dürfte man seine Frau exhumieren könnte man die DNA vergleichen.


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 19:16
Ach, so. Ne, das ist alles zu sehr an den Haaren herbei gezogen.

Damals schrieben eben etliche Frauen auch solche "Ripper" Briefe. Und da es tausende dieser Epistel gab, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Mrs Deeming diesen einen schrieb.

Übrigens, zwei solcher Damen sogar erwischt und bestraft.

PS: um welche Art von DNA handelte es sich heigentlich?


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 20:06
@off-peak
Sie lösten (glaube ich) die Briefmarke des Dear Boss Briefes und nahmen von dort Proben.

Man kam dann auf die Idee es könnte eine Postbeamtin gewesen sein, was aber gleich wieder ausgeschlossen wurde, denn: in Großstädten schleckt jeder seine Briefmarken selbst an.

Dann kam man auf die Idee jack the ripper sei eine Frau - wurde auch verworfen aus bekannten gründen.

Und am Ende kam man zu dem Schluss Deemings Frau könnte die Briefmarke abgeschleckt haben, man müsste nur an ihre DNA kommen und könnte dies klären.


melden

Jack the Ripper

25.10.2013 um 20:25
Danke für die Kurzinfo. Schätze, die Dame wird man nie ausbuddeln.

Und wenn, dann hätte sie ne Briefmarke abgeschleckt - entweder für ihren Mann oder sie hätte halt auch einen dieser Briefe geschrieben.

Vermutlich haben sie ohnedies nach so langer Zeit nur mehr mitochondriale DNA gefunden, aber leider beweist so eine DNA so gut wie gar nichts. Höchstens ne Zugehörigkeit zu einem bestimmten Volksstamm.

Fürchte, ich werde das Machwerk doch mal angucken müssen ...


melden

Jack the Ripper

18.11.2013 um 19:52
Ich hatte das Machwerk auch gesehen und fand die dargelegte Argumentation bemüht aber schwach. Vermutungen über Vermutungen die alle irgednwie hübsch klingen, aber sonst nix. Das mit der Briefmarke war allerdings cool. Hätte es geklappt...aber hat es nicht.


1x zitiertmelden

Jack the Ripper

18.11.2013 um 19:56
@Usul
Zitat von UsulUsul schrieb:as mit der Briefmarke war allerdings cool. Hätte es geklappt...aber hat es nicht.
Eines Tages vielleicht...


melden