Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nachrichten

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefühle, Manipulation, Nachrichten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
forumuser Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Nachrichten

19.04.2008 um 11:50
Also, mir fällt da seit geraumen was auf, vlt gehts nur mir so :), deshalb würd ich gern mal wissen was ihr dazu denkt.
Und zwar die Nachrichtensendungen, egal ob von öffentlich-rechtlichen oder privaten, von seriösen oder Boulevard Nachrichten.

Kommt das nur mir so vor oder ist (wenige Ausnahmen ausgenommen) das was wir dort zu hören bekommen AUSNAHMSLOS negativ ?
Klimakatastrophen da, Anschläge dort, Unfälle da, Krisenherde dort...

Also was mich betrifft beschaffen mir die Nachrichtensendungen ein mulmiges Gefühl...

Muss das so sein ? Liegt das in der Natur der Dinge, das die Nachrichten die Themen bringen die sie bringen ?

Selbst wenn es nun mal mehr Leid als Freud auf dieser Welt gibt, wäre es dann nicht umso attraktiver zu zeigen, was Liebe bewegen kann anstatt die Auswirkungen von Katastrophen zu beschreiben ?
Denn unmittelbar ändern können wir wenn wir das hören sowieso nichts, es geht um reine Information.
Und um die Einschaltquote gehts ja nun auch nicht, wenigstens bei den öffentlich-rechtlichen.

Das einzig positive und ich beobachte das immer wieder, ist das nachdem eine halbe Stunde Leid gezeigt wurde das ganze abgerundet wird mit einem lustigen Tierbericht aus irgendeinem Zoo. So komisch das klingen mag, es fällt auf.

Wäre es in diesen Zeiten nicht schöner, eine Reportage über eine Mutter zu machen, die was weis ich 3 oder 4 Kinder großzieht anstatt ne Reportage über den dicksten Mann der Welt ?

Ein Freund fragte mal scherzhaft warum denn die Nachrichten nicht geschnitten werden, das wären ja wohl die größten Horrorsendungen...


2x zitiertmelden

Nachrichten

19.04.2008 um 11:56
Ja es gibt viel Leid auf der Welt.Und ich glaube auch das es wichtig ist das man den Leuten zeigt was los ist auf dieser Welt aber es könnten auch ruhig mehr positve Sachen dabei sein.
Z.B. berichte aus andern Ländern in denen gerade etwas schönes passiert ist...aber das wird eben nicht oft gezeigt, nur Sachen die einen erschüttern und dann wieder zeigen wie gut es uns doch geht.


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 12:11
Ich denke

1. Es wird keinen interessieren ob in Frankreich oder was weiss ich die Sonne scheint und alle Glücklich sind. Es interessiert eher ob irgend eine Katastrophe passiert ist. Und wieso sollten sie auch nicht nur solche Dinge bringen?Es interessiert dich ja auch eher ob irgendwo ein Anschlag gemacht wurde als irgendwas anderes.

2. Ich denke auch nicht das wir etwas ändern können an den Katastrophen blos weil man sie uns zeigt aber man kann sich darauf vorbereiten weil man gesehen hat wie und was passieren kann.

3. Und das Beispiel mit dem dicken. Das mit der Mutter ist ja eigentlich Alltag. Da guck ich mir auch lieber den dicksten Mann der Welt an wo man nicht alle Tage zu sehen bekomme.


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 12:15
Zitat von forumuserforumuser schrieb:Wäre es in diesen Zeiten nicht schöner, eine Reportage über eine Mutter zu machen, die was weis ich 3 oder 4 Kinder großzieht anstatt ne Reportage über den dicksten Mann der Welt ?
manchmal habe ich das gefühl, das fernsehen zeigt solche negativ-depri-reportagen, damit man denkt: wow, siehste; soooo schlecht geht es uns/mir doch noch nicht.

oder einfach um die einschaltquoten zu heben; schau mal,dort ist der dickste mann zu sehen oder dort zeigen sie missgebildete menschen. solche sender mit solchen reportagen füttern eben die menschen, die früher immer am fenstern gestanden haben, wenn was passiert ist...oder die stundenlange darauf gewartet haben, dass etwas passiert.

heute braucht man nicht mehr ins zirkuszelt (oder einen kurzen, schüchternen blick auf der strasse tun), um sich seltsames/kurioses anzusehen, man bleibt im wohnzimmersessel und lässt sich berieseln mit solchen sachen.

manche leute finden es auch ungeheuerlich interessant, andere leute ihr elend zu beobachten.


nehmen wir z.b. dein beispiel mit dem fetten mann; jeder kann sich auch so vorstellen, dass er probleme hat, sich in ein auto zu zwängen und sich dann anzuschnallen.aber das fernsehen zeigt viel länger, wie er dort mit deiner fülle im auto kämpft und wohlmöglich schnaufend aufgibt.

die kamera verharrt unerbittlich auf diese kuriose szene; und der zuschauer gluckst zufrieden; "boah, hilde komm mal, der schafft's nicht".

jeder weiß, dass ein "überdemensionaler mensch" probleme im alltag hat; aber die leute wollen es sehen, wie er sich abmüht.

genauso, wie manche wissen wollen, wie wohl der sex zwischen einer kleinwüchsigen frau und einem "normal" gewachsenem mann ist.

aufgeilen an den problemen der anderen scheint die devise zu sein.

nun noch zu deinen anderen aussagen:
Zitat von forumuserforumuser schrieb:Kommt das nur mir so vor oder ist (wenige Ausnahmen ausgenommen) das was wir dort zu hören bekommen AUSNAHMSLOS negativ ?
Klimakatastrophen da, Anschläge dort, Unfälle da, Krisenherde dort...

Also was mich betrifft beschaffen mir die Nachrichtensendungen ein mulmiges Gefühl...

Muss das so sein ? Liegt das in der Natur der Dinge, das die Nachrichten die Themen bringen die sie bringen ?
nachrichten sollen informieren, kurz und bündig, am besten sollten sie natürlich objektiv sein.

und wenn irgendwo krisenherde aufflackern, dann dürfen wir nicht die augen davor verschliessen, wir wohnen auch auf diesen planeten, es sind auch dort menschen, die ungerecht behandelt werden.

was man dann für sich aus den nachrichten zieht, dass bleibt ja nun jedem selbst überlassen; aber informiert werden sollte man auf jeden fall.


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 14:32
Ich finde,es wird nicht immer NUR über negative Sachen berichtet.
Aber eins vorneweg: Wieso erwähnst du die Boulevard-Medien ? Die sind ja wohl das unwichtigste und ob dort was positives oder negatives passiert,kann man nicht wirklich unterscheiden. Dort geht es eh nur um Sex & Drugs

Aber nun zu den Nachrichten:
Ist es denn nicht besser,die traurige Wahrheit zu erfahren,damit man evtl. auf einem Ernstfall vorbereitet sein kann,als das man irgendetwas von einer Perfekten Welt vorgeheuchelt bekommt ?
Ich finde es besser.
Und man muss nicht immer alles glauben,was darin vorkommt...


1x zitiertmelden

Nachrichten

19.04.2008 um 14:41
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Ist es denn nicht besser,die traurige Wahrheit zu erfahren,damit man evtl. auf einem Ernstfall vorbereitet sein kann,als das man irgendetwas von einer Perfekten Welt vorgeheuchelt bekommt ?
"Eilmeldung:
Und auch heute sind in Deutschland wieder 44 Menschen an Ärztepfusch verstorben. Das Gesundheitsamt rät: Bleiben sie gesund."

Ja, in Deutschland sterben jeden Tag 44 Menschen an Ärztepfusch.
Jetzt stellt euch mal vor jeden Abend in den 8 Uhr Nachrichten käme die oben geschriebene Meldung? Wer wäre da wohl für jeden einzelnen von uns die größere Bedrohung, unser Arzt des Vertrauens 5km weit weg in der Stadt, oder der Terrorist am anderen Ende der Welt?


1x zitiertmelden

Nachrichten

19.04.2008 um 14:44
Zitat von BukowskiBukowski schrieb:Jetzt stellt euch mal vor jeden Abend in den 8 Uhr Nachrichten käme die oben geschriebene Meldung
Sowas "sollte" doch besser intern bleiben. Und so genau meinte ich es auch nicht !

Nichtsdestotrotz ist die Zahl doch erschreckend. Irgendwie sollte man versuchen,die Anzahl zumindest zu halbieren. :|


1x zitiertmelden

Nachrichten

19.04.2008 um 14:51
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Sowas "sollte" doch besser intern bleiben. Und so genau meinte ich es auch nicht !
Und das ist das Problem bei Nachrichten.
So wie du, das soll jetzt kein Angriff sein, denken die meißten Leute und bringen diese Nachrichten eben nicht, sondern nur die die sie vorher nach bestimmten Kriterien ausgesucht haben um uns zu beeinflussen, um unser handeln zu bestimmen oder zumindest unser denken in bestimmte von ihnen vorgefertigte Bahnen zu lenken; so behält man die Kontrolle.

Wenn die Nachrichten also sagen das heute wieder 10 Menschen bei einem Attentat ums Leben kamen, und morgen noch so eine Nachricht bringen, und das wochenlang so fortsetzen denken wir das die ganze Welt aus den Fugen gerät, nur wissen wir nicht das das schon immer so war uns bloß niemand bescheid gesagt hat. Wenn also gewollt wird das wir Angst vor Terrorismus haben, bringen sie Attentate, wenn wir weniger Auto fahren sollen, zeigen sie die Unfallstatistiken und bringen Reportagen von Menschen die hart am LKW und am Leben vorbei geschrammt sind.

Nachrichten dienen zur Information und Meinungsmache.



melden

Nachrichten

19.04.2008 um 14:59
@Bukowski:
Das klingt wirklich nach Manipulation.
Deshalb informiere ich mich lieber Online als es im Fernsehen zu gucken.


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 15:06
Na Bukowski, so ist es und schön, dass Du es auf den Punkt bringst. Die wirklichen(die speziell und direkt mit uns zu tun haben) Probleme werden gezielt mit "unwichtigeren",anderen Problemen wegretuschiert. Getreu dem Motto.seht her Leute, uns gehts doch noch gut. Und die dumme Masse läuft fein hinter her. Hurra.


melden
forumuser Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Nachrichten

19.04.2008 um 15:16
Mir gehts ja darum:

Das das Fernsehen fast schon erziehrischen Wert hat, und zwar für Menschen aller Altersgruppen, wird wohl kaum bestritten. Ob dieser Effekt nun unbewusst oder bewusst wahrgenommen wird.
Wenn ich das weis und so einen Medienkonzern unter meiner Leitung hab, hab ich dann nicht die moralische Verantwortung oder den moralischen Drang den Wert in eine bestimmte Richtung zu lenken oder wenigstens 50/50 ?

Jetzt fängt die Sache an den ganzen Medienbereich mit einzuschliessen...

Meiner Meinung nach wärs net schlecht ein Organ dazwischenzuschalten, das dem o.a. gerecht wird. Vlt gibt das der Kultur auch noch einmal einen kleinen Aufwärtstrend, immerhin es ist zwar für viele unterhaltend, aber doch komisch z.B. an Heilig Abend "Steiner-Das eiserne Kreuz" oder sonstige Filme zu sehn. Und was nach Mitternacht als Werbetrailer eingefügt wird, na bitte, ich bin auch ein Mann, aber das ermüdet doch sehr und ist schon seit langer langer Zeit alles andere als anturnend.


1x zitiertmelden

Nachrichten

19.04.2008 um 15:18
Positive Sachen werden ja auch nie so gefeiert wie um negative getrauert

Und es stimmt eben ,dass man lieber in die Nachrichten guckt und sieht wie schlimm doch die Welt woanders ist ,aber bei uns natürlich gähnende Normalität.


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 15:27
@forumuser
Zitat von forumuserforumuser schrieb:Meiner Meinung nach wärs net schlecht ein Organ dazwischenzuschalten, das dem o.a. gerecht wird.
Ich glaube da würden die meißten sofort ganz laut Zensur schreien. :)
Zitat von forumuserforumuser schrieb:Wenn ich das weis und so einen Medienkonzern unter meiner Leitung hab, hab ich dann nicht die moralische Verantwortung oder den moralischen Drang den Wert in eine bestimmte Richtung zu lenken oder wenigstens 50/50 ?
Solange es keine Strafe für unmoralisches Verhalten im Bereich der Informationsvermittlung gibt würde ich sagen, nein. Dir geht es als Leiter eines Medienkonzerns doch um den Profit, und nicht darum moralische Werte zu vermitteln, oder nach diesen zu handeln, dafür sind die Schulen und Kindergärten verantwortlich.

Nachrichten ist im Grunde nichts anderes als subtile Werbung für's herrschende "Regime". :D



melden

Nachrichten

19.04.2008 um 16:51
die Menschen sind einfach sensationslustig und die Medien haben das erkannt, es geht hier nicht um Informationen sondern um Einschaltquoten
einen so fetten Mann sieht man ja sonst nie, ne Mutter mit Kindern dafür alle Nase lang
und bei sovielen Sendern muss man sich täglich was einfallen lassen um die Katze hinterm Ofen vorzulocken


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 18:49
Zitat von forumuserforumuser schrieb:Kommt das nur mir so vor oder ist (wenige Ausnahmen ausgenommen) das was wir dort zu hören bekommen AUSNAHMSLOS negativ ?
Was schockiert bringt Geld ...

Fernsehen ist eh die größte Manipulationsmschenerie. Wir glauben doch auch nur noch, das was in der Glotze kommt und sehen alles andere in der Welt nicht mehr.

Es sind durchschnittlich 60 Kriege im Jahr auf der Erde ... und was ist der einzige Krieg von den wir höhren? Irakkrieg ...

Wir werden manipuliert von morgens bis abends, sobald wir die Glotze anschalten.
Das schlimme: Die Nachrichten sind ein teil der Wahrheit und darum ist es so schwer zwischen Wahrheit und Manipulation unterscheiden zu können.

da hilft nur eins:schmeiß deine Glotze raus ... und sei frei ...


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 19:44
Ich kann dazu nur sagen, dass das schon immer so war, seit es das Fernsehen gibt, dass in den Nachrichten eher von Katastrophen berichtet wird, als von positiven Dingen. Klar, wenn Deutschland Fußballweltmeister würde, dann würde darüber lang und breit berichtet. Das ist dann eine Nachricht wert. Aber ansonsten sind solche Dinge eben keine Nachricht im TV wert. In den Zeitungen ist das allerdings anders. Da muß man eben den Regionalteil mal lesen.


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 21:00
Wie wor alle wissen sind gute Nachrichten keine Nachrichten.
Ansonsten sind Angst und Panik natürlich Teil der Strategie sich die Menschen gefügig zu machen,mit Panik im Gebläse lassen sich Reformen besser und einfacher durchpauken. Siehe auch die Schockstrategie:

www.fischerverlage.de/sixcms/media.php/308/LP_978-3-10-039611-2.pdf


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 21:11
"Wiedermal Eisbärbaby geboren" Titelseite und Hauptschlagzeile der Nachrichten. Ehrlich gesagt nehmen solche pseudoerfreulichen Nachrichten meiner Ansicht nach derzeit ZU VIEL Platz in den Medien ein!

Irgendwie gerät ins Vergessen, dass täglich tausende Menschen verhungern und hunderte bei Bürgerkriegen in Afrika und Bandenschiessereien in Südamerika usw. usf. umkommen! Alles was in Deutschland ankommt ist "Böse islamistische Terroristen" "Über die müssen wir uns aber sowas von Sorgen machen!" und "Nasenbärjunges in Zoo Xy geboren".


melden

Nachrichten

19.04.2008 um 22:31
Kostenlose Zeitungen sind toll ;)

Da steht dann neben autowerbung und einer Möglichkeit sein Geld gut anzulegen ,dass der Hasenzüchterverein sich wieder getroffen hat ...


1x zitiertmelden

Nachrichten

20.04.2008 um 01:26
> Kommt das nur mir so vor oder ist (wenige Ausnahmen ausgenommen) das was wir
> dort zu hören bekommen AUSNAHMSLOS negativ ?

Nein, nicht nur Dir:

"wir müssen es allen sagen, wir müssen sie daran erinnern,
wir müssen sie daran erinnern, wie gut es ist.
lesen sie mal die Zeitung, alles was da drin steht,
lauter schlimme Dinge, nichts Positives.
die Menscheit hat vergessen, worum es im Leben geht,
was es bedeutet zu leben, man muss sie daran erinnern.
man muss die Menschen erinnern, was sie haben und was sie verlieren können.
was ich empfinde, ist die Freude am Leben,
was es für ein Geschenk ist,
die Freiheit des Lebens, das Wunder des Lebens."

Leonard Lowe in "Zeit des Erwachens", auch in "Alles Ist Neu" von Fanta 4


melden

Nachrichten

20.04.2008 um 17:55
Inner Zeitung steht nicht nur negatives


melden