Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nachrichten

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefühle, Manipulation, Nachrichten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
45sox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Nachrichten

20.04.2008 um 17:57
Zitat von refarionrefarion schrieb:dass der Hasenzüchterverein sich wieder getroffen hat
Und vermutlich auch die Zusammenfassung der wichtigsten Punkte des Treffens ;)


melden

Nachrichten

30.08.2008 um 22:03
ich finde nachrichten sind mist vor allem was politik betrifft. das was wir sehn ist nur show in wirklichkeit sitzen die alle und trinken zusammen tee wein chapanger weis ich was. die sprechen über andere sachen nicht was man bei den nachrichten seiht. g8 gipfel ist auch nur mist. die reden was die als nächstest machen oder telefonieren mit einem vom mason oder so falls es sowas gibt.


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 15:49
Wer nun Nachrichten auf Kulturkanälen wie RTL II oder VOX guckt, dem ist allerdings nicht zu helfen. Der liest wahrscheinlich auch Coupe und hält den Landser für historische Romane.
Da kann man nichts machen. Höchstens schreiend weglaufen.

Merke:
Nachrichten sind im Regelfalle das, was Menschen interessiert. Und dummerweise interessieren sich Menschen eher für die Ehe von Brad vorm Kopf Pitt und Angie Wulstlippe, als für die eigene.
Ein geplatzer Reissack in China (vor allem mit Todesopfern) hat mehr human interest als die geplatzter Currywurst in der Frittenhölle an der Strassenecke, an der keiner stirbt. Andererseits haben natürlich beim Baden ersoffene weisse Kinder mehr Punktgrösse und Mitleid als beim Flüchten ersoffene schwarze.


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 16:09
Manchmal nehme ich mir die wohltuende Freiheit, einmal ein paar Tage überhaupt KEINE Nachrichten zu schauen/lesen.

Das tut ungemein gut, vor allem, wenn man so drauf ist, dass sie evt. nur noch mehr " runterziehen" würden.
In dieser Zeit lese ich dann eher positve Bücher oder schau einen lustigen Film oder ähnliches.

Wenn ich dann mental gestärkt bin, hole ich mir die wichtigsten Infos nachträglich aus dem Internet.


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 16:39
Wenn es um meine Hütte im Umkreis von 30 Km einen Knall gibt, dann höre ich den. Der Rest ist mir weitestgehend gleich gültig...


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 16:43
Also wenn ich die Nachrichten verfolge, egal ob boulevard oder seriös, dann fällt mir auf,
dass dort überwiegend unwichtiger Nonsens publiziert wird, wobei boulevard verstärkt
auf so was wert gelegt wird. Aber viele wirklich interessante Dinge werden nicht
berichtet. Wer umfassend informiert sein will, muss sich die Informationen selbst
zusammen suchen. Zum Beispiel auf dieser Seite. Klar, hier steht auch viel Nonsens,
aber manches ist vielleicht auch wahr, aber in den Zeitungen etc. ließt man gar nichts
über solche Themen. Warum? Passt es nicht ins Weltbild? Werden zu viele Leute nervös
und fangen an durchzudrehen?


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 16:46
@schmitz

Diese Einstellung ist für das eigene Wohlbefinden sehr zu empfehlen.
Man sollte nicht alles zu nah an sich heranlassen.

Männer haben damit im Allgemeinen weniger Probleme.
Bei Frauen kommt die Emotionalität in der Regel in den Weg ..... ;)


Deshalb meine oben geschilderte Strategie :)


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 17:09
@nasir:

Na, ich bin ganz froh darüber, dass ich das, was ich in diesem Forum lese, nicht auch noch in FR, SZ, TAZ, FTD, ND, Konkret, Spiegel oder Stern lesen muss.


melden

Nachrichten

01.09.2008 um 20:42
Mir geht´s so, daß ich mich freue, wenn ich denn endlich mal
´ne schöne, nette Nachricht lese.
Das Leben ist hart genug, da muß man sich nicht noch ständig
runterziehen oder ein schlechtes Gewissen einreden lassen
wegen Sachen, die man nicht will aber an denen man schuld
sein soll.
Irgendwie hbe ich schon auch den Eindruck, daß durch die
negative Berichterstattung oder auch Boulevard-Verblödung
wir alle klein+dumm+in Angst gehalten werden sollen.
Wissen ist Macht und alle Dummhalten scheint da schon Taktik
zu sein - von wem auch immer.


melden

Nachrichten

02.09.2008 um 01:40
Ihr seid alle auf dem richtigen weg.

jedoch bergseen die meisten das Information ob im I-Net oder in Zeitungen gelenkte Informationen sind um die "Wahrheit" zu verbreiten. Was ist aber die "wahrheit".
wenn z.b. in der FZ,SZ,TAZ,FTD,ND,Konkret,Spiegel oder stern dieselbe nachricht verbreitet wird sie allgemein unter millionen von lesern als die wahrheit angesehen wird.

deswegen wird heute noch der Irak Krieg als rechtmässig angesehen. Sobald der Galube von millionen von menschen eins wird wird ein dahergeschriebenes oder prophetisiertes Faktum als wahrheit angesehen, wie die bibel oder der koran etc.

zu viele menschen sind sklaven der medien die sich gerne ablenken lassen und sich einlullen lassen anstatt selber ihr gehirn einzuschalten.

Ich sage nur "FNORD" und glaubt nichts was euch jegliche politiker oder medien sagen, ansonsten ratet weiter bei wer wird millionär mit oder schaut kochduell.

mag sein das ich etwas verblendet bin durch meine eigene meinung über medien und politik.

Aber eine frage habe ich an alle nachrichten leser in der letzten zeit:

Wer glaubt von euch das Georgien der Hauptaggressor war in dem letzten militärischen konflikt ?

ich hoffe die wenigsten.

nider mit der NWO. ( und das hat wenig mit wrestling zu tun ;) )


melden

Nachrichten

02.09.2008 um 07:54
Zum Irak-Krieg hatten die von mir genannten Medien durchaus sehr unterschiedlichen Meinungen. Ebenso wie beispielsweise zu Tibet oder Georgien.
Vergleiche beispielsweise die Berichterstattung und Einschätzung zu Tibet zwischen Konkret und Stern.
Wem aber alles natürlich Werkzeug finsterer neuer Weltordner ist, der hat es einfach. Es gibt seine Meinung - und die falsche. Das ist ja das schöne an VT - die Welt wird so einfach strukturiert wie ihre Anhänger.


melden

Nachrichten

02.09.2008 um 09:52
An Doors:

Also ich würde in der Zeitung lieber Themen lesen die auf dieser Seite diskutiert werden, als Nachrichten über Prinz William, der mit seiner Hausdame Sex hatte oder irgendwie sowas in der Richtung. Das ist total überflüssig und interessiert mich überhaupt nicht. Soll doch jeder Spass haben wie er will. Das ist nur fürs Getratsche gut, für mehr nicht...


melden

Nachrichten

02.09.2008 um 14:54
Ersatzweise kann man natürlich in diesem Forum von Frauen lesen, die behaupten, mit Aliens Sex zu haben. Ob der besser ist als mit Prinz Charles, kann ich mangels Erfahrung allerdings nicht beurteilen.

Allerdings steht in den Printmedien, die ich zu konsumieren pflege, über Prinz Grossohr herzlich wenig drin.


melden

Nachrichten

03.09.2008 um 22:12
Der Großteil aller Medien hat aber tatsächlich die gleichen Quellen.
Daher ist doch alles recht gleichgeschaltet.
Das Einzige, das da hilft, ist wirklich breitfächerig nach Informationen
regelrecht zu suchen, am Besten noch mehrsprachig.
Und - ganz ehrlich bitte ! - wer von uns allen nimmt sich immer die
Zeit ?! Wer HAT überhaupt soviel Zeit, das zu machen ?!
Also, ich mache das, wenn möglich, aber ganz sicher nicht immer.
Und der große Durchschnitt macht´s sich halt zwangsläufig leichter und
vertraut auf ein, zwei Medien.
Aber da der Großteil der Medien, wie gesagt, eben die gleichen Quellen
hat aber der Benutzer jetzt denkt, er sei voll vielschichtig informiert, ist
meiner Meinung nach die Mehrheit aller beeinflusst.
Von denen, die die Quellen füttern, die den Großteil der Medien bedienen.

Die Mehrhheit will das ja eigentlich nicht, sondern sie will Wissen=Macht, aber
da braucht´s halt einfach auch Zeit und jede Menge Durchgeschwurschtel
dazu.
Erzähl mir daher bitte keiner, wir hätten doch die Wahl...
ist eigentlich bodenlos dreist, einem Erwachsenen mit 60-70 Std. Arbeits-
woche noch so´n Blödsinn zu sagen - am besten noch mit Schuldgefühlen,
dann passt´s perfekt in´s Bild.


melden

Nachrichten

03.09.2008 um 22:54
Die Menschen interessieren sich meist nur für das Negative.
Wie dem auch sei, letzten Endes ist sowieso alles Propaganda, man sehe sich nur mal CNN an und parallel dazu irgendeinen russischen Sender.


melden

Nachrichten

04.09.2008 um 23:00
Negative Nachrichten wollen nur ein paar kranke Hirne, ist meine
Meinung.
Die meisten von uns sehnen sich doch nach was Nettem.
Den ganzen Tag Stress und Hektik, da hab´ich abends echt keinen
Nerv auf noch mehr davon.
Und masochistisch veranlagt bin ich auch nicht.
Also - mehr Liebe und Frieden, uns allen ,-!
Hätten wir die richtigen Infos, wäre das auch kein Problem aber
mit uns klein, dumm+voller Angst durch schlechte Nachtichten halten
kann man halt supergut Kontrolle ausüben.
Eigentlich sollten wir alle mal eine Zeitlang keine Nachrichten lesen/gucken,
wäre mal interessant, zu sehen, ob sich was ändert...
wenn keiner mehr Zeitungen kauft, weil´s eh immer der gleiche panikmachende
Müll ist, der drinsteht, würde sich dann das Niveau ändern ?!
Sollen wir vielleicht mal ´nen Termin ausmachen und einen Testlauf starten ;-)


melden

Nachrichten

04.09.2008 um 23:28
Auch Nachrichtenstationen laufen für Babylon um die Wette. Sprich: Sie befinden sich in einem Wettbewerb mit anderen Stationen. Auflagen und Einschaltquoten bilden das Fundament. Auch da haben Marktforscher Einfluss. Was interessiert die Menschen. Welche News sind Aufreisser. Wo schauen die Menschen hin. Sicher da ist schon Platz für "Propaganda". Aber es ist der Erfolg der zählt.

Das Niveau bestimmen wir Verbraucher. Ich versteh ja auch nicht wie ein Schnuffelhase in die Hitparade kommt... aber anscheinend hat da das Marketing super funktioniert. Der Hase wurde nur zum Goldscheissen erschaffen und so schlecht er auch umgesetzt wurde.. man bediente sich da legendlich einfachen Grundregeln, wie zbsp. den grossen glänzigen Augen und der piepsigen Stimme.. das ganze wurde dann mit einem MG in die Masse geschossen.. naja und dabei wurden halt einige Treffer gelandet. It Works... leider.

Naja und bei den News verhält es sich ähnlich. Man hat da nen Pool voller Fische und da angelt man sich halt die raus die sich am besten verkaufen lassen.
Jedes Ding ist das wert, was der Kunde bereit ist zu zahlen.
Wir bestimmen die Nachrichten. Wenn sie der Masse ned gefallen würde, dann würden sie von alleine nicht mehr hinschauen...dazu bedarf es keines organisierten Streiks... aber sie tuns.
Und deshalb haben wir die News , die wir haben.


melden
Ilvi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Nachrichten

04.09.2008 um 23:41
Würde man in den Nachrichten positives hören, würde sich diese keiner ansehen.
Leider ist der Großteil der Menschen sensationslustig und es ist nun mal keine Sensation wenn irgend wo auf der Welt die Sonne scheint. Hingegen wenn man zu schauen kann wie in einem Kriegsgebiet die Bomben einschlagen, sitzen fast alle vor der Kiste.
Ich für meinen Teil schaue nicht mehr Fern. Früher hab ich von einem Nachrichten Sender auf den anderen gezept. Aber dies hat mir nur das Herz schwer gemacht. Heute können sie sich ihre Nachrichten sonst wo hin schieben.
Seit ich nicht mehr Fern schaue bin ich auch um einiges besser drauf.
Das einig negative das ich mit bekomme sind die leeren Augen welche ich täglich auf den Straßen sehe. Dies erschwert mein Herz schon genug, da brauche ich nicht noch mitbekommen was auf der andren Seite der Welt geschieht.

Obwohl ganz kann man sich davon eh nicht abwenden, da ja die Leute nicht nur Nachrichten schauen sondern dann auch noch alles breit treten.


melden

Nachrichten

06.09.2008 um 13:22
Also irgendwie verstehe ich euch nicht - Ilvi, du sagst, dir war das Herz schwer
von den Sch..nachrichten, aber das alle anderen die sehen wollen.
Eben das glaube ich nicht!
Ich glaube, denen geht das genauso wie dir !
Und das das so gewollt ist!
Kontrolle durch Wissensunterdrückung und -manipulation.
Ist doch ganz einfach - man hält sich die Leute als ängstliche, herzblutende
Sklaven.
Kann man doch viel besser kontrollieren.


2x zitiertmelden

Nachrichten

06.09.2008 um 14:17
Angeschossene Tiere sind aber auch gefährlich. Depressive Menschen sind Menshcen die sich zuviele Gedanken machen... da sind doch nen paar Schlagerfutzis einfacher zu halten. Wer bei Volksmusik nicht depro wird, dem ist eh nimmer zu helfen xD


melden